Was ist nur mit Milly los?!? :(

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Millymaus20

Millymaus20

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Juni 2020
Beiträge
1.246
Alter
35
Ort
Berlin
Hallo erstmal...

Ich weiß langsam echt nicht weiter. Also erstmal von Anfang an, wobei ich nicht weiß, was nun wirklich miteinander zusammenhängt oder zufällig einzeln aufgetreten ist.
Milly hat angefangen sich zu Anfang ihrer Trächtigkeit die Ohren zu kratzen, den Kopf zu schütteln. Ich bin mit ihr zum Tierarzt, reingeguckt, keine Milben, Ohren sehen gut aus, fertig. Es sollte wohl am Futter liegen, das wir umgestellt haben...allerdings war das Jucken schon vorher da, daher fand ich die Erklärung unsinnig.
Ich habe ihr die Ohren dann eine Zeit lang mit Kokosöl gesäubert und erstmal abgewartet.
Kurz nach der Geburt war ich mit ihr deshalb nochmal in der Klinik und es wurde ein Abstrich gemacht, ins Labor geschickt. Da sie meinten bei sich unterm Mikroskop einen Pilz gesehen zu haben, haben wir eine Spritze mit Kochsalzlösung und Cortison mitbekommen, das sollte ich 2x tägl in die Ohren tun bis die Ergebnisse da sind. Nach dem ersten Versuch hatte Milly direkt danach ein zugeschwollenes Auge. Ich dachte, sie hat beim schütteln was reinbekommen, ich habe es ihr ausgewaschen und es war ziemlich schnell besser. Beim zweiten und letzten Versuch ist direkt danach ihre Schläfe komplett angeschwollen, da waren auch kleine blutige Punkte auf der Haut....ich habe echt Panik bekommen!!! Habe ihr die Ohren ausgewaschen und in der Klinik angerufen. Die meinten, dass es sehr ungewöhnlich ist aber dass es sich nach einer allergischen Reaktion anhört, ich nichts mehr in die Ohren tun soll (hätte ich eh nicht getan!!)
Auch das wurde dann schnell wieder besser.
Allerdings hatte sie seitdem auch Durchfall, er begann am selben Tag, nach der dicken Schläfe!
Die Laborergebnisse vom Ohrenabstrich ergaben NICHTS.
Der Durchfall und auch das Jucken hörten allerdings nicht auf...es war mal besser und mal schlechter, bis der Durchfall wirklich heftig wurde und ich mit ihr nochmal zu einem anderen Tierarzt bin.
Dort wurden festgestellt, dass die Darmschlingen geschwollen sind, es gab Metamizol/Buscopan und Enteropro. Der Durchfall war so gut wie sofort weg....kam nach Absetzen der Medikamente aber genauso schnell wieder :(
Also nochmal....und diesmal + Antibiotikum, weil sie beim Tierarzt immer Fieber hat. Allerdings habe ich berichtet, dass die Temperatur zu Hause im Normalbereich liegt.
Das selbe Spiel von vorne. Durchfall weg, nach dem Absetzen wieder da. Daraufhin sollten wir zum Ultraschall kommen, wo leicht Wasser im Bauch festgestellt wurde und Entzündungen der Darmwand und der Lymphknoten. Plötzlich hieß es, dass sie den Verdacht auf Fip haben, Blut wurde abgenommen, ein großes Profil erstellt und bis zu den Ergebnissen wieder Antibiotikum, Metamizol und Enteropro. Bei schlechten Ergebnissen hätte der Arzt punktieren wollen...allerdings sprachen die Ergebnisse absolut gegen Fip, Gott sei Dank!!!! Und FelV, Fiv war auch negativ. Leider habe ich die Ergebnisse nicht aber er meinte, dass alles für eine leichte Entzündung spricht, es könnten auch Allergien dahinterstecken aber das glaubt er nicht. Weiter Antibiotikum usw.
Damit sind wir nun wieder fertig und wie soll es sein, der Stuhl wurde wieder weich.
Das zuletzt angefertigte Kotprofil war auch komplett negativ, keinerlei Würmer, Giardien etc.
Die Ärzte wissen nicht weiter :(
Ich habe ihr zuletzt ein paar Tage etwas Prenterol ins Futter gemischt, was auch gut angeschlagen hat....allerdings war plötzlich die Schläfe wieder geschwollen, wieder mit leicht blutigen Punkten 😳
Ich bin dann nochmal zur Futter Unverträglichkeit zurück und habe mich etwas belesen.....und war echt schockiert, dass ALLES passen würde!!! Und habe Fisch in Verdacht, weil sie den in letzter Zeit recht viel frisst....und auch vor der Umstellung ihre Paste neu bekommen hat, wo Lachsöl drin ist.
Also habe ich vor 3 Tagen angefangen ihr nurnoch Huhn zu geben und die Schläfe ist abgeschwollen, der Kot fest, ohne Medikamenten....allerdings kratzt und schüttelt sie immer noch und beisst sich seit heute viel an der Pfote....die zu meinem Entsetzen nun auch geschwollen ist 😳😟
Ich finde übrigens auch, dass die Babys sich oft die Ohren kratzen....allerdings weiß ich nicht, was in dem Fall normal ist.

Ich komme mir echt schon vor, wie eine mit Münchhausensyndrom, Tierhypochonder, was weiß ich....🙄😣

Aber ich weiß echt nicht weiter und die Ärzte scheinbar auch nicht 🙁

Vielleicht fällt euch was ein????? 😩😩😩
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
O

Oregano

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Juli 2019
Beiträge
188
Hmm.. Wenn sich alle die Ohren kratzen, muss es ja was Ansteckendes sein.. wie geht's eigentlich den Kleinen ^-^
Warst du mal mit allen in einer Tierklinik und hast von allen einen Abstrich nehmen lassen? Vielleicht finden die bei den Babys was im Abstrich.
Nimmst du vielleicht ein neues Waschmittel oder ein anderes für die Katzendecken/ -kissen seit dem die Kleinen da sind? Ich selbst kann manches Waschmittel auch nicht ab und es juckt mich ungemein und manchmal schwillt es auch an..
 
Millymaus20

Millymaus20

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Juni 2020
Beiträge
1.246
Alter
35
Ort
Berlin
Aber mehrfaches durchleuchten und Abstrich haben nichts ergeben. Die Ärzte sagen, die Ohren sehen gut aus. Von den Kitten wurden sie noch nicht angeschaut aber das was ich sehe, sieht auch gut aus...also ich sehe komplett saubere Ohren.
Neues Waschmittel oder so haben wir auch nicht. Aber würde das denn auch Durchfall machen?!?

Mit den Baby's...das nächste Thema. Nach vielen Besuchen bei der Augenspezialistin, Augen zunähen etc waren Suki's Augen super. Sie hat auch volle Sehfähigkeit 🙂
Donnerstag fing das eine Auge aber an rot zu werden, ich glaubte an eine Bindehautentzündung und hab erstmal Euphrasia gegeben. Am nächsten Tag war es aber nicht besser, eher schlimmer, leicht eitrig. Und dann habe ich etwas auf dem linken Auge gesehen, ich dachte erst Schleim aber es war fest. Sie hatte ja "damals" schon ganz schlimme Nekrosen.....also Freitag wieder zur Augenpraxis, bei den Temperaturen 1 1/2 Std Autofahrt hin und wieder zurück 😣
Und dort wurde festgestellt, dass sich die Hornhaut löst 😟
Sie haben ihr jetzt die oberste Schicht der Hornhaut abgetragen und danach ging es Suki garnicht gut 🥺
Nun bekommt sie 3x tägl 3 Medikamente ins Auge und Schmerzmittel mit Spritze. Es geht ihr aber den Umständen entsprechend wieder gut, sie tobt, frisst....
In 12 Tagen müssen wir dann nochmal hin.
Den anderen beiden geht's Gott sei Dank bestens.
Auch Suki hat sich trotzdem toll gemacht, sie hat gut zugenommen und ist sehr mobil, trotz allen Strapazen ist sie auch die zutraulichste von den dreien 🙂
 
Zuletzt bearbeitet:
O

Oregano

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Juli 2019
Beiträge
188
Aber es fangen ja nicht alle an, sich die Ohren zu kratzen ohne Grund.. Wenn es nichts Ansteckendes ist oder Parasiten, dann hören sie vielleicht etwas, was wir nicht hören können, was ganz eklig ist?? Und das macht ihnen vielleicht auch Stress und aus Stress resultiert der Durchfall? Ich meine, ohne einen gleichen Grund fangen kaum drei Katzen gleichzeitig an, sich die Ohren zu kratzen und wenn der Arzt nichts findest und alles gemacht wurde.

Oh, das tut mir Leid mit Suki :(( So klein und schon so viel Schmerz :( Schön, dass sie einen so olle Behandlungen nicht böse nehmen, oder? Meine beiden waren als Kitten auch sehr krank und wir waren auch ständig am Behandeln.
 
Millymaus20

Millymaus20

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Juni 2020
Beiträge
1.246
Alter
35
Ort
Berlin
Ja, ich hatte ja schon befürchtet, dass sie Menschen und auch mich hassen wird, nach der ganzen "Quälerei" 😟

Das tut mir leid mit deinen beiden 🙁...nun geht's ihnen aber gut?!?

Ich bin mir bei den Kitten auch nicht sicher....also ich weiß ja nicht, was da normal ist. Sie kratzen nicht ununterbrochen oder ständig. Aber mehrmals am Tag 😕
 
Millymaus20

Millymaus20

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Juni 2020
Beiträge
1.246
Alter
35
Ort
Berlin
Ich bin ja die letzte Zeit dann auch von Stress allgemein ausgegangen....aber das lässt doch keine Gliedmaßen anschwellen?!!?? 😳
 
Königscobra

Königscobra

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2011
Beiträge
25.094
....aber das lässt doch keine Gliedmaßen anschwellen?!!?? 😳
Viell. doch was allergisches ?
Viell. vertragen alle irgendetwas bei dir nicht ?
Futter, Hausstaub, Waschmittel, Weichspüler etc. etc.. würden mir da einfallen.
Einfach mal den Doc auf 'nen Allergietest ansprechen.
 
Zuletzt bearbeitet:
N

Nicht registriert

Gast
Oh je...
Blöde dass man die Ursache nicht findet.
Ich habe leider auch keine Erfahrung.
Ich weiß nur, dass Flohspeichel auch allergische Reaktionen wie Schwellungen auslösen kann. Wie das bei Ohrmilben ist? Da weiß ich nur, dass diese auch ins Fell abwandern können und auch in die Zwischenräume der Pfoten.
Vlt. auch mal das Fell mit Flohkamm auf Flöhe untersuchen und in den Hautfalten und zwischen den Krallen mal nach Milben Ausschau halten.
Den Kamm auf einem weißen feuchten Tuch abstreifen oder ausklopfen. Evtl. vorhandene bräunliche oder schwarze Krümel verreiben, sie verfärben sich bei Befall dann rot oder rostbraun.

Wie wurde der Abstrich im Ohr gemacht? Vom Ohrenschmalz? Bei Kopfschütteln und Kratzen am Ohr denke ich auch an Ohrmilben oder Ohrentzündung. Bei meinem Sammy wars nur zuviel Ohrenschmalz. Aber das hätte der TA ja sehen müssen.

Hast du die Möglichkeit in einer anderen Klinik oder bei einem guten TA eine Zweitmeinung einzuholen?

Ansonsten, wenn du auf Futterunverträglichkeit testen möchtest, würde ich das mit einer Fleischsorte probieren, die sie noch nicht kennt.
Bp. Mjamjam Känguru oder auf hydrolisiertes Futter ausweichen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
31.674
Viell. doch was allergisches ?
Viell. vertragen alle irgendetwas bei dir nicht ?
Futter, Hausstaub, Waschmittel, Weichspüler etc. etc.. würden mir da einfallen.
Einfach mal den Doc auf 'nen Allergietest ansprechen.

An Allergie hab ich jetzt auch gedacht.
Trockenfutter?
Naßfutter mit Huhn? (Beides mit Milbenkot belastet)
Irgend etwas in der Wohnung oder an Euch; Putz- und Kosmetikchemikalien, Imprägniermittel an textilen Einrichtungen, da ist alles möglich.
 
Freewolf

Freewolf

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2017
Beiträge
2.890
Ort
Unterfranken
  • #10
Wurde mal ein Hautgeschapsel genommen? Vielleicht hat sie irgendwas im Fell/auf der Haut sitzen, das die Beschwerden verursacht.

Trockenfutter wäre jetzt auch nicht unwahrscheinlich, sollte man eh nicht füttern.
Da bleibt nur ne Auschlussdiät, wobei es dann komisch wäre, wenn sich die Kitten wirklich auch soviel kratzen.
 
Millymaus20

Millymaus20

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Juni 2020
Beiträge
1.246
Alter
35
Ort
Berlin
  • #11
Guten Morgen,

Also nachdem dicken Fuss/Pfote gestern, hatte sie heute Früh hinterm Ohr Blut. Sie hat dort ne kahle Stelle und es sieht aus wie gekratzt. Sie sieht auch generell etwas geschwollen aus im Gesicht. Nun habe ich auch eher Huhn in Verdacht....denn ich habe nochmal geschaut und in den Fischsorten die sie in letzter Zeit überwiegend gefressen hat, ist auch Huhn drin 🙄 Da sie momentan ausschließlich Huhn bekommt, weil ich ja dachte Fisch könnte der Auslöser sein und es sich nun so verschlimmert, habe ich gerade Feringa pure Meat Kaninchen bestellt und hoffe, das bringt Besserung :(
Es wäre allerdings eine abrupte Futterumstellung. Ich hoffe, ihr Darm spielt da mit.
Trockenfutter bekommt sie überhaupt nicht und sonst ist hier eigentlich auch nichts anders.
Ich frage mich aber wirklich, warum da bei unseren etlichen Tierarztbesuchen noch nichts zur Sprache kam, bezüglich einer Allergie.
Morgen haben wir Termin zur Entwurmung. Meint ihr, dass ist okay, also mit dem momentanen "Drama"? 😕

Danke euch und liebe Grüße
 
Werbung:
Millymaus20

Millymaus20

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Juni 2020
Beiträge
1.246
Alter
35
Ort
Berlin
  • #12
Meint ihr auch es ist schlimm, wenn die Kitten Milly's "Diät" nun mithalten?!?
Zwei fressen sporadisch bei ihr mit aber getrennt füttern geht nicht. Milly frisst den ganzen Tag über immer mal ein bisschen und die Kitten genauso....also muss ich immer was zu stehen haben und wo die Kitten rankommen, kommt Milly logischer Weise auch ran.
 
Millymaus20

Millymaus20

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Juni 2020
Beiträge
1.246
Alter
35
Ort
Berlin
  • #13
Oh je...
Blöde dass man die Ursache nicht findet.
Ich habe leider auch keine Erfahrung.
Ich weiß nur, dass Flohspeichel auch allergische Reaktionen wie Schwellungen auslösen kann. Wie das bei Ohrmilben ist? Da weiß ich nur, dass diese auch ins Fell abwandern können und auch in die Zwischenräume der Pfoten.
Vlt. auch mal das Fell mit Flohkamm auf Flöhe untersuchen und in den Hautfalten und zwischen den Krallen mal nach Milben Ausschau halten.
Den Kamm auf einem weißen feuchten Tuch abstreifen oder ausklopfen. Evtl. vorhandene bräunliche oder schwarze Krümel verreiben, sie verfärben sich bei Befall dann rot oder rostbraun.

Wie wurde der Abstrich im Ohr gemacht? Vom Ohrenschmalz? Bei Kopfschütteln und Kratzen am Ohr denke ich auch an Ohrmilben oder Ohrentzündung. Bei meinem Sammy wars nur zuviel Ohrenschmalz. Aber das hätte der TA ja sehen müssen.

Hast du die Möglichkeit in einer anderen Klinik oder bei einem guten TA eine Zweitmeinung einzuholen?

Ansonsten, wenn du auf Futterunverträglichkeit testen möchtest, würde ich das mit einer Fleischsorte probieren, die sie noch nicht kennt.
Bp. Mjamjam Känguru oder auf hydrolisiertes Futter ausweichen.

Ja, der Abstrich wurde vom Ohrenschmalz genommen. Flöhe denke ich nicht, das hätte ich doch schon mitbekommen?!? Milly ist auch sehr hell. Und auf die Ohren haben nun schon 3 Ärzte geguckt, inkl Tierklinik :(

Da sie die letzte Zeit fast nur Mjamjam gefressen hat, würde ich das gern erstmal komplett weglassen. Vielleicht verträgt sie ja auch die Herstellungsart nicht?!?
Bei dem Feringa mache ich hoffentlich nichts falsch....bin da mit der Katzenminze etwas skeptisch 😕
 
O

Oregano

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Juli 2019
Beiträge
188
  • #14
Ich würde sie morgen nicht entwurmen lassen, wenn sie aktuell so angeschwollen ist und nun auch noch die schnelle Futterumstellung kommt - dann hast du wohl defintiv Durchfall.
Kaninchen könnte auch schon zu bekannt sein als Futtersorte. Känguru, Pferd, Strauß wäre wohl besser gewesen, glaub ich :)
Kann natürlich sein, dass die Kleinen die Allergie ihrer Mama geerbt haben?
 
O

Oregano

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Juli 2019
Beiträge
188
  • #15
Kann natürlich auch sein, dass Milly nicht gegen das Fleisch an sich, sondern gegeb die Zusatzstoffe im Futter wie Cassia Gum allergisch ist
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #16
Für Ausschlussdiäten gibt es verschiedene Möglichkeiten und ist eine undankbare Aufgabe, weil einige Katzen da nicht gerne mitspielen.
Und wie Oregano schon geschrieben hat, können es auch Zusatzstoffe sein.

Eine Möglichkeit ist, eine Rohfleischsorte testen, die die Katze nicht kennt und wenn sie die verträgt, nach und nach die einzelnen Supplemente einführen. Es gibt auch Reinfleischdosen von unterschiedlichen Herstellern.
EDIT: was ich aber bei einer stillenden Mutter unsupplementiert nicht machen würde.

Oder man versucht es mit hydrolisiertem Futter, wobei da auch wieder unhydrolisierte Bestandteile dabei sind. Hydrolisiert heißt, dass die Proteinmoleküle so aufgespaltet werden, dass der Körper es nicht mehr als Allergen erkennt. Oder so in etwa. Gibt es beim Tierarzt oder auch im Handel.

Vet Concept bietet Futter für Allergiker an. Da muss man sich vom Tierarzt freischalten lassen. Allerdings war es da bei meinem Kater so, dass es hier wechselnde Akzeptanz gab. Mal würde es gefuttert, mal nicht.

Oder du versuchst es mit normalen Monofleischsorten aus dem Handel, wo eben die Gefahr besteht, dass auch auf andere Zusatzstoffe reagiert werden kann.


Was den Floh- oder Milbenbefall betrifft, habe ich mal gelesen, das dieser zu Beginn nicht unbedingt erkennbar sein muss. Selbst meine TÄ geht bei der normalen Kontrolle auch mal mit dem Flohkamm durch.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
9.780
Ort
Oberbayern
  • #17
Als bei einem meiner Kater in der Tierklinik EGK diagnostiziert wurde, haben wir eine Ausschlussdiät mit rohem Ziegenfleisch durchgeführt (natürlich supplementiert). Am Ende hat sich herausgestellt, dass er wohl eine Glutenunverträglichkeit hat und darauf immer mit Schüben reagiert.

Falls du dich an BARF nicht ran traust würde ich auch Monoproteinfutter aus der Dose empfehlen, die möglichst wenig andere Inhaltsstoffe habe.

Zum Beispiel die Känguru Sorte von MjamMjam:

Analytische Bestandteile:
Rohprotein 11,5%, Fettgehalt 4,5 %, Rohasche 2%, Rohfaser 0,4%, Feuchtigkeit 79,0%, Calcium 0,25%, Phosphor 0,2%, Kalium 0,15%, Natrium 0,12%.
Zusammensetzung:
99% Fleisch und Innereien (99% Kängurufleisch, -herz, -leber, -lunge, -niere), 0,5% Mineralstoffe, 0,5% Eierschalen.
Feuchtegehalt 79%.
Zusatzstoffe pro kg:
Ernährungsphysiologische Zusatzstoffe: Vitamin D3: 200 IE, Vitamin E: 20,0 mg, Taurin: 1500 mg, Jod als Calciumjodat, wasserfrei: 0,2 mg, Mangan als Mangan-(II)-Sulfat: 2,0 mg, Zink als Zinksulfat, Monohydrat: 20,0 mg.
 
Millymaus20

Millymaus20

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Juni 2020
Beiträge
1.246
Alter
35
Ort
Berlin
  • #18
Habe gerade gesehen, auch am anderen Ohr ist nun eine blutige Stelle :(

Vom Mjamjam würde ich wie gesagt gern erstmal ganz abkommen. Weil sie das fast ausschließlich gefressen hat und es vielleicht auch mit der Art der Zusammensetzung zusammenhängen könnte?!?
Dort hat sie auch die meisten Sorten durch, auch Pferd und Känguru.

Kaninchen kann ich mich allerdings nicht erinnern.
Habe das Feringa nun wie gesagt auch bestellt....meint ihr, das ist nicht so gut?!? 😕

Bezüglich der Zusammensetzung steht dort das....

Kaninchen mit Pastinake & Katzenminze:
97,3 % Kaninchen (38 % Kaninchenfleisch, 22 % Kaninchenkehlkopf, 20 % Kaninchenleber, 10 % Kaninchenherzen, 10 % Kaninchenlunge), 2 % Pastinake, 0,5 % Katzenminze, 0,1 % Spirulina, 0,1 % Mineralstoffe.
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
6.791
Ort
An der Ostsee
  • #19
Feringa momoprotein ist okay! Du könntest auch macs monoprotein geben, catz finefood, ropocat sensitive oder sandras schmankerl.
Und keine Sorge, die kleinen können das problemlos mitmachen:)
 
Millymaus20

Millymaus20

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Juni 2020
Beiträge
1.246
Alter
35
Ort
Berlin
  • #20
Screenshot_20200810-112115_Chrome.jpg
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Millymaus20
Antworten
4
Aufrufe
667
Quilla
Quilla
Millymaus20
Antworten
5
Aufrufe
1K
Millymaus20
Millymaus20
G
Antworten
25
Aufrufe
719
Lehmann
Lehmann
pünktchen
Antworten
114
Aufrufe
9K
Peneloppe
P
H
Antworten
10
Aufrufe
11K
Dodie

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben