Was ist drin im Futternapf ? Deklarationen und ihre Bedeutungen

D

Dorinya

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12 August 2008
Beiträge
188
  • #21
Naja, muss ja frustrierend sein ;-)

@Conny: Also DER Zeitung schenke ich ehrlich gesagt mehr Glauben als dem fanatischen Denken mancher Menschen...:eek:
 
C

Conny87

Forenprofi
Mitglied seit
19 Mai 2008
Beiträge
5.240
Ort
Dresden
  • #22
Naja, muss ja frustrierend sein ;-)

@Conny: Also DER Zeitung schenke ich ehrlich gesagt mehr Glauben als dem fanatischen Denken mancher Menschen...:eek:
Das Zucker gesund ist für ein Lebewesen, dass von Natur aus kein Zucker ist aber eher fanatisches Denken...

Du kannst deine Katze gerne mit Zucker vollpumpen, wenn du das möchtest, solltest dich allerdings nicht wundern, wenn deine Katze Karies oder (eine für Katzen völlig unnatürliche Krankheit) Diabetis bekommt.
Ist ja nicht meine Katze ;).
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #23
Werbung:
D

Dorinya

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12 August 2008
Beiträge
188
  • #24
Du kannst deine Katze gerne mit Zucker vollpumpen, wenn du das möchtest, solltest dich allerdings nicht wundern, wenn deine Katze Karies oder (eine für Katzen völlig unnatürliche Krankheit) Diabetis bekommt.
Ist ja nicht meine Katze ;).
Unsere beiden alten Katzen hatten NIE Karies, und die haben wir auch mit Zucker vollgepumpt... :p Und sonstige Krankheiten haben sie auch nie gehabt.. Aber wie gesagt, ich glaube der Stiftung mehr... Die müssen es ja wissen... Die haben bisher noch nie falsch gelegen.
 
A

anna-sophie

Gast
  • #25
Unsere beiden alten Katzen hatten NIE Karies, und die haben wir auch mit Zucker vollgepumpt... :p Und sonstige Krankheiten haben sie auch nie gehabt.. Aber wie gesagt, ich glaube der Stiftung mehr... Die müssen es ja wissen... Die haben bisher noch nie falsch gelegen.

Was fragst Du dann? :confused:

Hallo,

in der Stiftung Warentest steht drin, dass Zucker gar nicht schlimm für die Katzen ist, und dass durchs Barfen die Katzen Salmonellen ausscheiden können und das für Kinder/Immunschwache schädlich ist! Zusatzstoffe sind nötig und solange die Katze reichlich zu trinken hat, ist Trockenfutter unbedenklich... Was stimmt denn nun?
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
  • #26
Aber wie gesagt, ich glaube der Stiftung mehr... Die müssen es ja wissen... Die haben bisher noch nie falsch gelegen.
Ich ziehe jetzt mal Greenpeace heran, die in den letzten beiden Jahren immer wieder betont haben dass auch die Stiftung nur mit Wasser kocht und von Irgendjemand, sag ich jetzt mal ohne Namen zu nennen, bezahlt wird
Es gibt immer wieder Tests, die absolut daneben liegen.....warum wohl?????

Einer meiner Soziologieprofessoren sagte immer wieder - glaube nur der Statistik, die Du selber gefälscht hast.....

.....aber diese Aussagen allein halte ich für nicht glaubwürdig....
vergleiche dazu auch mal interessanterweise Ökotest.......

kuck mal hier:
http://prcenter.de/Naehrstoffe-alle...ht-sich-detailliertere-Futtertests.27365.html
lg Heidi
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Dorinya

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12 August 2008
Beiträge
188
  • #27
Ökotest ist was anderes. Die vergleichen nur ob die Verpackung Umweltbelastend ist und son Kram... Aber nicht die Qualität...

edit: Die Stiftung Warentest wurde als unabhängiges Unternehmen von der Bundesregierung "angeheuert".
 
C

Conny87

Forenprofi
Mitglied seit
19 Mai 2008
Beiträge
5.240
Ort
Dresden
  • #28
Unsere beiden alten Katzen hatten NIE Karies, und die haben wir auch mit Zucker vollgepumpt... :p Und sonstige Krankheiten haben sie auch nie gehabt.. Aber wie gesagt, ich glaube der Stiftung mehr... Die müssen es ja wissen... Die haben bisher noch nie falsch gelegen.
Schön. Der Opa eines Freundes hat sein Leben lang am Tag 2 Schachteln geraucht, 7 Flaschen Bier getrunken und ist 83 geworden. ist das dann jetzt gesund?

Nu genau. Zeitungen liegen nie falsch... mein Gott, wie kann man sich so manipulieren lassen. Traurig, dass die Meinungsfreiheit auch nur ein Wort ist, wenn man bedenkt wieviele einfach zu faul sind, selbst zu denken und sich sagen lassen, was sie denken sollen... traurig...
Taff erzählt, dass Hosen in den Socken in ist, na da muss das ja sein, Stiftung Warentest erzählt, dass RC total toll ist und Zucker super gut für ne Katze, na da muss das ja sein.
Wenn die dir erzählen, dass Schokolade als alleiniges Nahrungsmittel für Menschen geeignet ist, glaubste auch, ne???

Traurig, so traurig :(:(:(:(
 
C

Conny87

Forenprofi
Mitglied seit
19 Mai 2008
Beiträge
5.240
Ort
Dresden
  • #29
Ökotest ist was anderes. Die vergleichen nur ob die Verpackung Umweltbelastend ist und son Kram... Aber nicht die Qualität...
Looool, dass hat ja Stiftung Warentest auch, ne ^^???
Komischerweise hab ich in dem Bericht nichts von Fleischanteil, Getreideanteil, Fleischqualität etc. gelesen...

Ne ist klar, Stiftung warentest hat die Qualität getestet :grin::grin::grin::grin::grin:.
 
crashkid

crashkid

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 Juli 2008
Beiträge
353
Ort
Dresden
  • #30
Ich ziehe jetzt mal Greenpeace heran, die in den letzten beiden Jahren immer wieder betont haben dass auch die Stiftung nur mit Wasser kocht und von Irgendjemand, sag ich jetzt mal ohne Namen zu nennen, bezahlt wird
Es gibt immer wieder Tests, die absolut daneben liegen.....warum wohl?????
Nur so zum Vergleich....bin ja in der Versicherungsbranche tätig:
Auf die Finanztest legen wir auch keinen Wert, weil auch keine neutralen Ergebnisse drinstehen, sondern die hervorgehoben werden, die mal wieder besonders viel bezahlt haben.
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
29.468
  • #31
Ökotest ist was anderes. Die vergleichen nur ob die Verpackung Umweltbelastend ist und son Kram... Aber nicht die Qualität...

edit: Die Stiftung Warentest wurde als unabhängiges Unternehmen von der Bundesregierung "angeheuert".

Ich staune - du scheinst ja den vollen Durchblick zu haben.Wieviele Öko-Test hast du schon in der Hand gehabt?:rolleyes:
 
Werbung:
D

Dorinya

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12 August 2008
Beiträge
188
  • #32
Wenn die dir erzählen, dass Schokolade als alleiniges Nahrungsmittel für Menschen geeignet ist, glaubste auch, ne???
Ja! Zumindest meine Mutter. Sie verträgt nichts fettiges, saures, salziges, sie DARF NUR Süßkram Essen! Wie war das zum Denken zu faul sein? Es gibt immer Ausnahmen die die Regel bestätigen. edit: Und sie wird davon auch nicht dick! Sie hat seit dem nicht ein kilo zugenommen...
 
Zuletzt bearbeitet:
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
  • #33
edit: Die Stiftung Warentest wurde als unabhängiges Unternehmen von der Bundesregierung "angeheuert".
schon klar - ich befasse mich auch schon ein paar Jahre mit Tests etc....
allerdings wenn Du mir jetzt noch sagst, dass die Bundesregierung heilig gesprochen wird, dann glaube ich Dir Alles......:grin:
Entschuldige, aber seit wann sind von der Regierung angeheuerte Stiftungen neutral???
Die Regierung besteht aus Menschen, die sich als Politiker nach oben gehieft haben, frag mal wie.....:smile:
Jede Kommission, jede Stiftung wird für das bezahlt, was an Ergebnis rauskommt, so wird ein Schuh draus!
Wer für ein und denselben Test mehr bezahlt, bekommt auch das dementsprechende Ergebnis.
lg Heidi
 
January54

January54

Forenprofi
Mitglied seit
13 April 2010
Beiträge
7.465
Alter
64
  • #34
:smile:
schon klar - ich befasse mich auch schon ein paar Jahre mit Tests etc....
allerdings wenn Du mir jetzt noch sagst, dass die Bundesregierung heilig gesprochen wird, dann glaube ich Dir Alles......:grin:
Entschuldige, aber seit wann sind von der Regierung angeheuerte Stiftungen neutral???
Die Regierung besteht aus Menschen, die sich als Politiker nach oben gehieft haben, frag mal wie.....:smile:
Jede Kommission, jede Stiftung wird für das bezahlt, was an Ergebnis rauskommt, so wird ein Schuh draus!
Wer für ein und denselben Test mehr bezahlt, bekommt auch das dementsprechende Ergebnis.
lg Heidi
Verschwörungstheorien sind grad up to date...!!!
 
BarneysMama

BarneysMama

Benutzer
Mitglied seit
21 Januar 2012
Beiträge
38
Ort
Ammerland
  • #35
Ich hätt da mal ein Ernährungsphysiologische Frage, und zwar ist es ja sehr schwierig, wenn man mal ein Leckerchen geben möchte, eins zu finden was rundum gut ist, also keinen Zucker etc enthält. Meine Frage ist, es gibt einige Knabbereien, wo z.B. Käse drin ist, oder Molkenerzeugnisse und Ei. Ei hab ich ja nun schon gelesen sollte man mit aufpassen weil es schnell zu zu vielen Vitaminen kommen kann. Aber wie ist das mit Milch und Käse? Ist das jetzt gesund oder eher nicht oder in Maßen zu vertreten?

Würd mich über Eure Antwort freuen!
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
29.468
  • #36
Ich hätt da mal ein Ernährungsphysiologische Frage, und zwar ist es ja sehr schwierig, wenn man mal ein Leckerchen geben möchte, eins zu finden was rundum gut ist, also keinen Zucker etc enthält. Meine Frage ist, es gibt einige Knabbereien, wo z.B. Käse drin ist, oder Molkenerzeugnisse und Ei. Ei hab ich ja nun schon gelesen sollte man mit aufpassen weil es schnell zu zu vielen Vitaminen kommen kann. Aber wie ist das mit Milch und Käse? Ist das jetzt gesund oder eher nicht oder in Maßen zu vertreten?

Würd mich über Eure Antwort freuen!
Leckerchen gibt es ja nur ab und an mal. Von daher sehe ich überhaupt kein Problem darin auch mal was zu geben was nicht "gesund" ist.

Wichtig ist: deine Katze mag es, deine Katze verträgt es: kein Erbrechen und kein Durchfall.
 
jeannett85

jeannett85

Forenprofi
Mitglied seit
22 April 2012
Beiträge
1.688
  • #37
Ich habe mal eine Frage wegen dem Rohprotein.
Es heißt ja, 7-8% Rohprotein spricht für schlechtes Futter, da wäre mehr Abfall drin als Fleisch.
Besser sind ab 10% aufwärts.

Jetzt finde ich aber, dass sich 10% oder 12% sich nicht viiiiel mehr anhören, als 8% ?! Da sind ja quasi nur ca.2-5% mehr drin. Und die ca.2-5% sollen soooviel besser sein?

Klärt mich mal wer auf :D
 
Labahn

Labahn

Forenprofi
Mitglied seit
17 Juli 2012
Beiträge
6.957
  • #38
Ich habe mal eine Frage wegen dem Rohprotein.
Es heißt ja, 7-8% Rohprotein spricht für schlechtes Futter, da wäre mehr Abfall drin als Fleisch.
Besser sind ab 10% aufwärts.

Jetzt finde ich aber, dass sich 10% oder 12% sich nicht viiiiel mehr anhören, als 8% ?! Da sind ja quasi nur ca.2-5% mehr drin. Und die ca.2-5% sollen soooviel besser sein?

Klärt mich mal wer auf :D
So gerechnet, ist es leider eine Milchmädchenrechnung, daher kannst du die Rechnung so nicht aufmachen.

Wenn man das Ganze rein quantitativ betrachtet, sind in einer Dose mit 10%-12% Rohprotein auch 25%-50% mehr Proteine enthalten, als im Vergleich mit einer Dose die nur 8% Rohprotein hat.

Will man das Ganze nun auch ''qualitativ'' beleuchten, muss man die verschiedenen Trockenmassen vergleichen. 75-83% in einer Dose sind sowieso Feuchtigkeit. Die ist für Katzen zwar wichtig, ein besonders hoher Anteil stellt für dich aber keinen wirklichen Mehrwert dar. Für einen direkten Vergleich, unterschiedlicher Feuchtigkeitsgehalte, müsstest du daher die Werte auf die Trockenmasse umrechnen.

Dazu als Rechenbeispiel mal diese beiden Analysewerte:

Marke 1: Rohprotein 8,5% Rohfett 4% Feuchtigkeit 82%
Marke 2: Rohprotein 10,6% Rohfett 6,4% Feuchtigkeit 80%


In Trockenmasse wäre der Anteil an Rohprotein dann 47,22% in Marke 1 und 53% in Marke 2. Damit ist der Wert im direkten Vergleich 12,2% größer.
Das Rohfett in Trockenmasse wäre bei Marke 1 dann 22,2% zu 32% bei Marke 2. Hier wäre der Wert im direkten Vergleich sogar 44,1% größer. Wobei Fett auch noch doppelt so viel Energie liefert wie Protein. Das deutet somit daraufhin, dass einfach hochwertigere Inhaltsstoffe verwendet wurden. Wenn man jetzt die kumulierten Anteile von Proteinen und Fetten in der Trockenmasse vergleicht sieht man das es bei Marke 1 nur 69,42% sind hingegen bei Marke 2 macht es einen Gesamtwert von 85% aus. Da muss man sich dann fragen: Was ist bei Marke 1 der Rest?

Wenn man diese höheren Prozentwerte in der Trockenmasse und die geringere Feuchtigkeit in der Dose zugrunde legt, macht das schon einiges aus. Vorallem wenn man dazu noch weiss, dass in Marke 1 Teile der Rohproteine und Rohfette von pflanzlichen Erzeugnissen stammen, die für Katzen viel schlechtere Bioverfügbarkeit darstellen. Und zudem ein gewisser Anteil der Trockenmasse auf Kohlenhydrate entfällt, die nur billiges Füllmaterial sind.

Ich hoffe ich hab es halbwegs verständlich erklären können. Vernünftig erklären ist nämlich nicht gerade meine Stärke.
 
Zuletzt bearbeitet:
jeannett85

jeannett85

Forenprofi
Mitglied seit
22 April 2012
Beiträge
1.688
  • #39
Super, vielen Dank! So erklärt wird es mir schon klarer, wäre niemals auf die Idee gekommen, dass mal nur auf die Trockenmasse zu beziehen.
Jetzt bin ich schlauer, und sehe doch den gravierenden Unterschied :D
Nochmals Danke :D
 
C

CatGang

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21 Juni 2015
Beiträge
10
  • #40
Uhuhuihuihui

Ich habe nun nicht alle Seiten von 2007 bis 2012/13 gelesen...

Nehmt es mir nicht krumm, aber ich lese hier sehr sehr viele Meinungen.
Das ist keinesfalls schlecht, Meinungen regen Diskussionen an und fördern den Austausch.
Aber viel wichtiger: Echte Fakten!
Meinungen bilden keine Fakten.

OK, ich klinge jetzt schon wie ein Arsch :)

Ich ergänze jetzt mal ein bisschen was:

Trockenfutter: TroFu trocknet aus!
Kein Hund und keine Katze trinkt (entgegen der weitläufigen Meinung der meisten - aber seit wann hat die Masse immer recht ;) ) genügend zum Ausgleich.
Hunde alleine müssten ca. 8-9 Tassen Wasser am Tag EXTRA trinken, um TroFu ausgleichen zu können, was sie aber nicht tun!
Bei Katzen ist das ja noch viel schwieriger, da sie eh schlechte Trinker sind und im Normalfall ihre Feuchtigkeit zum Teil aus der Nahrung ziehen.

Was macht das Tier also? Nein, nicht mehr trinken, sondern die zur Verdauung benötigte Feuchtigkeit wird aus dem Körper (im ersten Stepp aus dem Magensaft) gezogen.
Folgen: Urin wird alkalisch, der PH Wert wird verändert.
Folgen: Struvit, Nierenbelastungen durch den alkalischen Wert des Urins.
Zumal die Niere (wie eigentlich alle wissen) viel Wasser braucht!

Weiter hat TroFu IMMER tierische Mehle in irgendeiner Form drin, Rübenschnitzel, Soja, Mais usw. usw. usw.

Ich meine: Seit wann füttert man seinem Pferd Schnitzel? Nie!
Warum füttern wir also unsere Katzen (und Hunde) mit pflanzlichen Teilen???

Der Körper ist dazu ja gar nicht ausgelegt, was zur Folge hat, dass die pflanzlichen Bestandteile nicht gespalten und aufgenommen werden können, da die dafür notwendigen Enzyme fehlen.

Im Großen und Ganzen fördert und verursacht man also auch noch Diabetes und Bauchspeicheldrüsen Probleme, da durch die Kohlenhydrate Zucker im Körper entsteht.
Und durch den veränderten PH Wert der Magensäure + die Krümel im Maul von TroFu (schon mal versucht, ohne Zunge die Zähne nach einem trockenen Keks zu säubern?) wird auch der PH Wert im Speichel aus der Bahn geworfen.
Folge: Zahnstein ;) Und den hat fast jede Katze und Hund.

Was noch? Ach ja! Durch die chemischen und synthetischen Zusätze im handelsüblichen Futter (synthetische Vitamine, isoliert und vom Körper gar nicht wirklich umsetzbar! Wäre es anders, könnten wir essen, was wir wollen und uns Vitaminpillen reinwerfen - aber das wird nix), Konservierungsstoffe und vieles mehr (alles unter 4% an irgendwelchen chemischen/synthetischen Ergänzungen muss ein Hersteller ja gar nicht angeben, ebenso, wie wenn er schon Rohstoffe zukauft und auf Bestellung dort schon Konservierungsmittel, Lockstoffe usw. drin sind - deklarationsfrei lt. Gesetz!) hauen den Darm um!

Wer von den Anwesenden weiß, dass mehr als 70% der Immunabwehr aus dem Darm kommt, ebenso, wie Hormone?

Fast keiner! ;)

Der Darm ist empfindlich und massiv unterschätzt!
Er reagiert ziemlich flott auf Chemie & Co. und es dauert lange (!), ihn z.B. nach Wurmkuren wieder auf dem Laufenden zu haben (ca. 4-6 Monate).

Das nur mal zur Veranschaulichung.

Der Grund, warum im Übrigen so viele Tiere bei Futter ohne Chemie usw., oder auch bei NaFu (wenn sie vorher komplett oder überwiegend TroFu bekommen haben) Durchfall bekommen, ist ebenso sehr einfach zu erklären:

Da z.B. TroFu austrocknet, ist für Durchfall gar nicht mehr genug Feuchtigkeit vorhanden!
Eigentlich logisch...
Bei NaFu ist es so, dass eben der Darm am Durchfall gehemmt wird, da in vielen Futtersorten bereits Zusätze gegen Durchfall drin sind.
Der Körper versucht zudem, Dinge, die ihm nicht gut tun, wieder loszuwerden (ist wie bei uns, wenn wir was gegessen haben, was uns gar nicht gut tut und wir uns unwohl fühlen. Dann sind wir froh, wenn es raus ist ;) ). Bei Tieren ist es nichts anderes!
Durchfall hat eine Reinigungsfunktion für den Körper.

Ich könnte jetzt noch so viel mehr schreiben... Es ist mein persönliches Leidenschaftsthema und ich helfe jedem gerne, der darüber mehr wissen will.

Jetzt kommt garantiert irgendwo die Frage auf: Woher soll man denn wissen, welcher Hersteller wirklich nichts in´s Futter mischt usw.?

Ganz einfach (aber mit Arbeit verbunden): Schreibt Hersteller an und bittet schriftlich (!) und vom Geschäftsführer (da nur so rechtsverbindlich) um die Aussage, dass der Hersteller sich von jeglichen chemischen und synthetischen Zusätzen (auch synthetischen Vitaminen), auch denen, die deklarationsfrei sind, distanziert.

Ich habe bestimmt schon gut 50 Firmen angeschrieben :)
Oft kommen gar keine Antworten, oder ein riesen Schrieb um den heißen Brei, aber keine konkrete Antwort.

Es gibt solche Firmen, eine davon vertrete ich mittlerweile (dazu stehe ich, versteckt wird hier nichts ;) ).

Aber das hat ja nichts damit zu tun, dass ich nicht neutral mit Fakten aushelfen kann und will :) Denn am Ende geht es nicht um Befindlichkeiten, sondern um´s Tier :)

Liebe Grüße
 
Werbung:
Werbung: Wandkalender Miau 2021
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben