Was ist der passende Spielgefährte?

F

feature123

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27 Oktober 2020
Beiträge
10
Huhu ihr Lieben
Ich habe eine Frage. Im Oktober haben wir zwei alten Katzengeschwistern ein neues Zuhause geboten.
Leider gibt es hier das scheinbar häufigere Problem, dass Katze und Kater im hohen Alter einfach nicht mehr miteinander zurecht kommen.

Die Maja scheint ganz zufrieden mit der Situation. Wenn sie schmusen oder spielen will, zeigt sie uns das und ist danach auch wieder glücklich an ihren Lieblingsplätzen.
Der Rocky hingegen spielt zwar langsam mehr mit uns, und kuschelt auch nach einiger Bedenkzeit mit uns - aber wir dürfen nicht reden und müssen uns zu 100% auf ihn konzentrieren, sonst geht er.
Aber er jammert morgens ab und zu, fällt die Maja an (die natürlich jammert, oder wenn sie es rechtzeitig mitbekommt, faucht und knurrt) und flitzt wie der geölte Blitz durch die Bude.
Ihm fehlt definitiv ein Spielfreund.

Ich konnte meinen Freund nun auch endlich überzeugen, dass wir einen zweiten Kater adoptieren.
Nun zu meiner Frage:
Ich lese immer, die Tiere müssten gleich alt sein: was ist denn hier der sinnige Rahmen bei einem fast 14-jährigen Kater?
Und viel wichtiger für mich (da schneller umsetbar): wäre nicht auch ein komplettes Jungtier (3-6Monate) eine Option?

Dieses könnte vielleicht besser lernen, wie es in die Gruppe rein passt. Ein zweiter alter Kater könnte ja nun durchaus auch noch die Katze nerven. 🙈

Wir reden hier von reiner Wohnungshaltung auf 90qm und der Überlegung für Spaziergänge (anders nicht umsetzbar).
 
Werbung:
andkena

andkena

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 Februar 2010
Beiträge
728
Hallo, ein Kitten bitte nicht dazu setzen. Kitten - Kater können ältere Tiere und besonders Katzen nerven.
Außerdem kann es zu Rangordnungsproblemen kommen, wenn das Jungtier nicht rechtzeitig kastriert wird.
Ich würde einen Kater ab ca zehn Jahre empfehlen mit ähnlichem Charakter. Da können euch Tierschutzvereine mit Pflegestellen beraten, wo die Tiere mit im Haushalt und Alltag leben und so eingeschätzt werden können.
 
P

Perron

Forenprofi
Mitglied seit
25 Oktober 2014
Beiträge
1.334
Ort
im Speckgürtel von HH
Kitten nerven alte Kater und Katzen, das macht keinen Unterschied.
 
andkena

andkena

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 Februar 2010
Beiträge
728
Aber Katerkitten nerven weibliche Katzen möglicherweise noch mehr, falls sie das typische Raufverhalten eines Katers haben. Das war mit meiner Aussage gemeint.
Ist aber tatsächlich grundsätzlich bei alten Tieren nicht anzuraten.
 
F

feature123

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27 Oktober 2020
Beiträge
10
Danke euch.
Wir werden uns einfach mal umschauen. 🙂
 

Ähnliche Themen

2 3
Antworten
48
Aufrufe
10K
Flauschi1
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben