Was ist da los?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
R

Regina09

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16 Juli 2011
Beiträge
17
Ich wende mich mal an euch, weil ich mit meinem Latein langsam am Ende bin.

Meine Katerchen hat mittlerweile seit mehreren Monaten "Durchfall". Ob es wirklich welcher ist, kann ich nicht sagen.

Am 'Anfang der Wurst' ist noch alles fest, dann wird es plötzlich breiig oder manchmal auch geradezu flüssig. Dann läuft oder rennt er unruhig durch das Haus und ein paar Minuten später, hockt er wieder im Klo, wieder dünnflüssiger Kot. Das ganze Spiel wiederholt sich einige Male, bis er letztlich nur noch dahockt, aber keinen Kot mehr absetzt.
Dann ist aber wieder für einen Tag (ca. 12-24 Stunden) Ruhe. Manchmal hat er dann wieder normalen Kot, oft fängt dann aber genau das gleiche Spiel von vorn an.

Beim Tierarzt war ich mit ihm. Großes Kotprofil wurde gemacht - nichts gefunden. Er hat trotzdem noch mal eine Wurmkur bekommen. Hat aber (wie erwartet) nichts gebracht.
Anweisung war: Wenn es nicht besser wird; Darmsanierung.
Wurde gemacht - Problem noch immer vorhanden.

Mein nächster Tipp wäre dann Futterunverträglichkeit gewesen. Alles durchprobiert, mehrere Marken (Mittelklasse, Hochwertiges und auch 'frisches' Fleisch - also keine Dose) und Tierarten - wieder nichts.

Abgesehen davon geht es ihm aber blendend. Er springt mopsfidel rum, spielt, schläft, kuschelt, frisst und trinkt normal. Blutbild wurde auch schon gemacht und es ist alles bestens.

Das einzige, was mir noch einfiele, wäre Stress. Habe es probeweise mal mit Feliway versucht, aber das hatte auch keine Auswirkungen.

Der Tierarzt ist ebenfalls ratlos. Da es auch scheinbar keine Auswirkungen auf seinen Gesamtzustand hat, sieht er auch keinen weiteren Behandlungsbedarf.

Aber das ist ja nicht normal? Irgendwoher muss das doch kommen. :confused: vor allem war es ja auch nicht immer so. Das kam ziemlich plötzlich, allerdings ohne dass ich irgendwas geändert habe. Es ist alles wie immer.

Hat vielleicht irgendjemand eine Idee? :/
 
Werbung:
missimohr

missimohr

Forenprofi
Mitglied seit
7 November 2010
Beiträge
22.035
Ort
Nähe Augsburg
Dasselbe Problem habe ich mit Amy, nur nicht so krass, dass sie mehrmals täglich ginge.

Ich gebe ihr, falls es mal wieder zu flüssig wird, eine Kohletablette in ihr heiß geliebtes Liquid Snack und dann geht es wieder einige Zeit gut.

Und manchmal denke ich, dass es bei uns das Cachet Select von Aldi auslöst, bei Missi die Kotzerei und bei Amy das Kotproblem. Mal sehen, wie es weiter geht.

Also Du bist nicht alleine mit dem Problem.
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3 September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Hast du mal ein Futtertagebuch geführt? udn wie lange habt ihr mit einer Sorte die Ausschlußdiät gemacht?
 
R

Regina09

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16 Juli 2011
Beiträge
17
Hast du mal ein Futtertagebuch geführt? udn wie lange habt ihr mit einer Sorte die Ausschlußdiät gemacht?

ca. 4-6 Wochen
zu kurz? :/

Und Futtertagebuch nicht unbedingt schriftlich. Ich habe schon sehr auf eventuelle Zusammenhänge zwischen Kot/Futter geachtet, habe aber noch nichts feststellen können.

Und hätte mich bei einer eventuellen Unverträglichkeit oder Allergie der Tierarzt nicht auch drauf hingewiesen?
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3 September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
ca. 4-6 Wochen
zu kurz? :/

Und Futtertagebuch nicht unbedingt schriftlich. Ich habe schon sehr auf eventuelle Zusammenhänge zwischen Kot/Futter geachtet, habe aber noch nichts feststellen können.

Und hätte mich bei einer eventuellen Unverträglichkeit oder Allergie der Tierarzt nicht auch drauf hingewiesen?

Normalerweise sagt man das man jede Fleischsorte 4-6 Wochen gibt, bevor man eine neue einführt.

Futtertagebuch schriftlich macht Sinn, weil man sonst durchaus mal die Scheibe Schinken oder das Leckerlie xy vergisst.

Was hat der TA denn für Untersuchungen gemacht? nicht jede Allergie/ UV läßt sich im Blutbild bestimmen.
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
17.206
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Auf Giardien wurde getestet oder?

Ich würde dann auch zu Schonkost raten, selber gekochtes Huhn und sonst nichts bis der Kot fest wird. Und dann eine Marke, eine Sorte dazu und schauen wie es vertragen wird.
 

Ähnliche Themen

Antworten
9
Aufrufe
10K
talkingmonkey
Antworten
11
Aufrufe
2K
Mlgore
Antworten
4
Aufrufe
3K
cindycath
Antworten
12
Aufrufe
1K
Maiglöckchen
Antworten
559
Aufrufe
23K
biveli john
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben