Was hilft gegen Herbstgrasmilben

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Auxilia

Auxilia

Benutzer
Mitglied seit
13. Juni 2011
Beiträge
73
Ort
Buchloe
Hallo zusammen,
jetzt beginnt (leider) wieder die Zeit mit Herbstgrasmilben. Mein Kater Manuki springt schon wieder wie von der Tarantel gestochen herum und putzt sich, weils juckt.

Habt ihr Tipps? Hat jemand Erfahrungen mit Frontline bei Herbstgrasmilben?
ich hatte es noch nie angewendet - aber das Drama wie letztes Jahr möchte ich nicht mehr mitmachen.

Meine TÄ hat mir so ein Hautöl auf Kokosbasis mitgegeben... aber das hilft nicht wirklich... klar - wenn ich das Öl auf die Larven gebe, dann sterben sie ab - aber gebissen haben sie da schon und das macht meinen Kater rasend... :-(

Meine Katze Bruno fängt jetzt auch schon an - sie hat sich total viel Fell am Schwanz ausgezupft - was aber eher an eine Zecke gelegen hat.

habt ihr diese Probleme auch? Gibt es etwas (ausser Frontline) dass man vorbeugend geben kann?

vielen Dank für Eure Hilfe

:pink-heart:
 
Werbung:
Auxilia

Auxilia

Benutzer
Mitglied seit
13. Juni 2011
Beiträge
73
Ort
Buchloe
Hat keiner Ratschläge?
 
julidee

julidee

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. November 2008
Beiträge
27
Ort
Kreis München
Hallo Auxilia,

Einer meiner Kater reagiert auch sehr allergisch auf die Herbstgrasmilben -und seit dieser Woche geht's hier auch wieder los.

Habe die letzten zwei Sommer alles mögliche probiert, aber letzlich hat ihm dann nur das Frontline-Spray geholfen. Macht mich auch nicht so glücklich, aber dieses Jahr werde ich nicht mehr so viele Versuche mit ihm anstellen, die dann doch nix bringen, dazu tut er mir viel zu leid.

Einen Versuch mit dem Spot-on wird's aber geben, da das Geschmiere mit dem Spray auf Gummihandschuhe, dann auf Kater jedesmal eine furchtbare Hampelei zu dritt wird.

Viel Erfolg Euch, vielleicht findet ihr noch ein neues Mittel die Biester los zu werden

Viele Grüße
 
Auxilia

Auxilia

Benutzer
Mitglied seit
13. Juni 2011
Beiträge
73
Ort
Buchloe
Hmm - ich hab jetzt auch mal Frontline spot on gekauft - ich hab das gefühl, das ist das einzige, was (hoffentlich) gegen diese blöden Biester hilft

Meine Bruno hat sooo einen schönen buschigen Schwanz gehabt - jetzt sieht es aus wie ein abgenagter Stecken (naja ganz so schlimm ist es nicht, aber sie hat echt total viel Fell ausgezupft)

Ausserdem hab ich noch Bachblüten Crap apple gekauft. muss ich die innerlich anwenden?

Hab gerade den Rasen extrakurz gemäht... vielleicht hilft das ja auch - aber sie sind ja auch in den Nachbarsgärten unterwegs :-(

dann hoffen wir mal, dass die blöde Herbstgrasmilbenzeit bald vorbei geht...
 
julidee

julidee

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. November 2008
Beiträge
27
Ort
Kreis München
Wie gesagt, bei uns hat bis jetzt nur das Frontline SPRAY etwas gebracht. Zum Spot-on kann ich noch nichts sagen.

Ach ja, vielleicht bekommst du noch ein paar Antworten mehr, wenn du deine Frage nochmal in dem Bereich "Parasiten" stellst. Da wird eher nach Herbstgrasmilben geguckt.

Viele Grüße
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Hmm - ich hab jetzt auch mal Frontline spot on gekauft - ich hab das gefühl, das ist das einzige, was (hoffentlich) gegen diese blöden Biester hilft

Meine Bruno hat sooo einen schönen buschigen Schwanz gehabt - jetzt sieht es aus wie ein abgenagter Stecken (naja ganz so schlimm ist es nicht, aber sie hat echt total viel Fell ausgezupft)

Ausserdem hab ich noch Bachblüten Crap apple gekauft. muss ich die innerlich anwenden?

Hab gerade den Rasen extrakurz gemäht... vielleicht hilft das ja auch - aber sie sind ja auch in den Nachbarsgärten unterwegs :-(

dann hoffen wir mal, dass die blöde Herbstgrasmilbenzeit bald vorbei geht...

Diese Milben sitzen jeden Morgen auf den Grasspitzen, aber nur am Morgen. Somit kann man - sofern die Fläche nicht zu riesig ist - gleich früh mit einem goßen Tuch die ganzen Grasspitzen abwedeln, das Tuch dann gut weglegen, evtl. vorher sogar mit Cocosölzeug einsprühen.
Ich hatte die am meisten frequentierten Grasplätze regelmäßig mit hochverdünntem Neem besprüht, wohl wissend, daß auch andre Insekten damit vernichtet werden. Also alles so sparsam wie nur irgendmöglich.

Ich werde meine Homöopathin fragen, ob man mit Cardiospermum die Folgen der Bisse lindern kann oder evtl. mit Ledum.

Ich wende Bachblüten generell nur äußerlich an, Crab apple verdünnt in den Nacken. Verdünnung: 1 Tropfen auf 10 ml frisches Wasser.


Zugvogel
 
wunderbar2112

wunderbar2112

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Juli 2011
Beiträge
234
Hey, ich habe mit meiner Katze auch das Problem mit den doofen Herbstgradmilben. Ich habe ihr auch das Frontline Spot on besorgt und es hat leider gar nichts geholfen. Die arme Maus tut mir auch so leid, da sie sich immer am kratzen ist zum Glück kratzt sie sich aber nicht auf. Ich habe ihr noch Exner Petguard gekauft, das ist auch auf einer Ölbasis, aber bringen tut es leider auch nicht wirklich viel. Aber zum Glück haben wir ja schon September, dann gehen sie ja hoffentlich bald mal wieder weg :smile:
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben