Was hat Sputnik?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
V

virtualtom

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. Juli 2010
Beiträge
6
Hallo.

Sputnik ist ein 11 Jahre alter kastrierter Wohnungs-Kater.

Er wog vor ca. einem Jahr noch 6,5 kg, jetzt inzwischen nur noch wenig mehr als 3 kg. Er hat sehr starken Hunger. Er erbricht in etwa alle drei Tage und ich habe den Eindruck, dass er öfter erbricht, wenn er länger (8 Stunden) nichts zu fressen bekam. Er trinkt viel, aber nicht übermäßig. Der Stuhl ist eher grau, ziemlich weich bis breiig. Man kann Geräusche aus seinem Bauch wahrnehmen. Ich habe ichn schon dabei beobachten können, wie er mit dem After über den Boden gerutscht ist. Der Vollständigkeit halber erwähne ich, dass vor ca. einem dreiviertel Jahr ein kleiner 12-Wochen-Kater dazu kam, der aber geimpft wurde und kerngesund ist (zu sein scheint).

Tierarzt findet nichts, hat auf meine Bitte hin erstmal etwas gegen Würmer gespritzt. Blutbild wurde gemacht, die Ergebnisse habe ich angehängt. Stuhlproben werden morgen zur Untersuchung gegeben.

Ich habe einige nahezu identische Fälle im Internet finden können, leider wurde in den Threads nicht mehr erwähnt, worum es sich denn gehandelt hat.

Hat hier jemand eine Idee? Danke auch für Tipps, was ich für ihn tun kann.
 

Anhänge

  • IMG.jpg
    IMG.jpg
    85,8 KB · Aufrufe: 23
  • IMG_001.jpg
    IMG_001.jpg
    65,9 KB · Aufrufe: 19
  • IMG_002.jpg
    IMG_002.jpg
    80,7 KB · Aufrufe: 21
Werbung:
Hemingway

Hemingway

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Februar 2010
Beiträge
504
Ort
am schönen Niederrhein
Sehe ich das richtig, das die Schilddrüse nicht mit getestet wurde?

Wenn dieses nicht getestet wurde, dann unbedingt nachholen. Gerade die von Dir anfgeführten Symptome (vermehrter Hunger, starke Gewichtsabnahme und häufiges kötzeln) sind typisch für eine SDÜ.

Ansonsten den Kater bitte für eine anständige Diagnostik bei einem fähigen Tierarzt, besser noch Tierklink vorstellen.

Gute Besserung dem Katerchen, auf das schnell die Ursache gefunden wird
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Die Frage stelle ich mir auch gerade. Warum hat der Tierarzt bei den Symptomen den T4 (Schilddrüse) nicht testen lassen? Das würde ich umgehend nachholen. Die Symptome sind geradezu klassisch und Dein Katerchen ist auch in dem Alter, in dem Schilddrüsenüberfunktionen gehäuft vorkommen. Auch die Geräusche im Bauch passen sehr gut dazu. Mein Dicker gluckerte so laut, dass man das noch im Nebenzimmer hörte, er hatte eine hochgradige SDÜ.

Das Blutbild ist vom vierten Dezember und wenn Dein Kater tatsächlich jetzt schon monatelang mit diesen Symptomen herumläuft und so viel abgenommen hat, dann ist hier wirklich Gefahr in Verzug, da Überfunktionen auch alle anderen Organe, wie zum Beispiel das Herz massiv schädigen können. Bitte suche Dir umgehend einen Tierarzt, der da etwas fähiger ist und Ahnung hat. Denn auch bei der medikamentösen Einstellung einer SDÜ machen viele Tierärzte leider gravierende Fehler.
 
Zuletzt bearbeitet:
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Mir scheint der TA nicht wirklich kompetent auf diesem Gebiet. Zumal es schon heftig ist, wenn das Tier scheinbar über Monate so sehr abmagert. Ich würde sehr dazu raten, einen anderen Ta aufzusuchen. Es ist normal, dass keiner alles können kann.
Aber wenn es so weitergeht, dann ist der Kater bald tot. Sorry, wenn ich das so hart sagen muss, ich will dich damit nicht verletzen, aber die Dringlichkeit klar machen.
Den anderen stimme ich zu.

Dass du ein Kitten zu so einem alten Kater gesetzt hast, ist keine gute Idee. Aber, das ist ein anderes Thema.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Noch eine Ergänzung von mir: Sicherheitshalber würde ich auch fpli und Tli testen lassen, am besten bei Idexx. Denn auch eine Insuffizienz der Bauchspeicheldrüse kann manchmal für ähnliche Symptome sorgen.
 
V

virtualtom

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. Juli 2010
Beiträge
6
Kommando zurück, da fehlte noch ein Zettel. Hier steht etwas von "TT4 24 nmol/L", was laut Legende im normalen Bereich liegt, wobei 30-60 als Grauzone für alte oder symptomatische Katzen angeben ist.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Wo wurde der T4 getestet, im eigenen Labor des Tierarztes oder hat er das Blut weggeschickt?

Denn Idexx hat normalerweise andere Referenzwerte dafür.

Wenn die SD unauffällig ist, würde ich in Richtung Pankreas schauen. fpli, Tli, Nahrungsauswertung im Kot und ein Abdomen-Ultraschall durch einen fähigen Internisten wären sinnvoll.
 
V

virtualtom

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. Juli 2010
Beiträge
6
Sputnik hatte Krebs.
 

Anhänge

  • IMGP3881.jpg
    IMGP3881.jpg
    89 KB · Aufrufe: 15
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Das tut mir sehr leid:(. Schlaf schön, kleiner Sputnik.
 
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3. Februar 2012
Beiträge
7.162
  • #10
Ach herrje....:(. Das tut mir sehr leid. Fühl dich mal gedrückt.
 

Ähnliche Themen

A
Antworten
111
Aufrufe
5K
A
elca
Antworten
11
Aufrufe
300
elca
S
Antworten
43
Aufrufe
9K
MäuschenK.
MäuschenK.
C
Antworten
54
Aufrufe
10K
MäuschenK.
MäuschenK.

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben