was hat Sie? geschwollener Lymphknoten, Fieber

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Thai

Thai

Benutzer
Mitglied seit
25 Oktober 2009
Beiträge
59
Hallo,

meine Süsse hatte vor ca 1Monat eine Kehlkopfentzündung.
Die TÄ gab ihr Antibiotika und ab da ging es ihr eigentlich gut.Also die Stimme kamm zurück, sie frass wieder.
Ab dem Zeitpunkt jedoch, wurde ihr Fell sehr struppig und Sie fing an extrem zu haaren. Ich habe mir da jetzt nichts dabei gedacht...so dann wollte Sie auf einmal gar nicht mehr raus. Sie wurde ruhig verzog sich öfters in ihr Körbchen.
Seit letzter Woche ist sie auf einmal total dünn geworden, frisst kaum und schläft nur noch. Am Samstag oh schreck, habe ich bei ihr auf der rechten Seite, am Hals fette Beule/Schwellung entdeckt und einen Doppelkinn, Fieber 41°. Habe den NotTA angerufen,alle Sympthome beschrieben und der meinte das kann auch bis montag warten. Heute nacht fing sie an komisch zu röcheln. Heute Morgens sofort zum TA. Die konnte auch nichts sagen, hat großes Blutbild machen lassen, Test auf Fip/FiV und Leukose geröngt und schmerzmedikamente gegeben. Das Herzchen ist anscheinend zu klein bei ihr, für ihre größe aber sonst nichts auffäliges. Im Mäulchen ist auch alles in Ordnung, keine Abszesse oder irg.in der art.
Morgen Nachmittags habe ich nochmal einen termin bei der TÄ.
Die TÄ meinte es steht grad wirklich sehr kritisch um sie :-(

Kennt jemand solche symptome?
Mir fällt grade ein dass sie vor ca 6-8Wochen einen zeckenbiss hatte und zwar genau am Kinn. Könnte das vielleicht ein Auslöser sein?
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben