Was hat die Kleine? Halsentzündung

  • Themenstarter Desgracia
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Desgracia

Desgracia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Februar 2013
Beiträge
127
Hey ihr Lieben,

weiter geht es mit dem Weg zur Genesung mit meiner Funny. Sie hat nun schon seit ca. 4 Wochen eine Halsentzündung und wir haben immernoch nicht die Ursache dafür. Das mit den Hals fing alles damit an, dass ich ihr eine Tablette eingegeben habe (Entwurmung) und sie sofort anfing schwer zu schlucken. Ich bin dann zum TA, da ich dachte die Tablette sei im Hals stecken geblieben. Röntgenbild zeigte nichts derartiges.

Seitdem bekommt sie Antibiotika und wir sind einmal die Woche beim TA zum check. Abstrich hat komischerweise nichts ergeben bzw. vllt hat die TA es nicht richtig gemacht. Nun war mein Freund mit der Katze am Freitag in der Klinik bei unserer eigentlichen TA ( ich musste arbeiten ) und er hat vergessen nach noch einem Abstrich zu fragen. Wir haben einen Termin wieder in 2 Wochen zur Nachkontrolle. Wenn es bis dahin nicht weg ist wird nochmal geröngt und etc.

Sie hat also nochmal Antibiotika bekommen am Freitag. Insgesamt ist ihr Zustand auch besser geworden, doch der Hals ist immernoch nicht geheilt. Sie miaut wieder, aber immernoch nicht perfekt wie sonst und schluckt eben immer noch etwas schwer und laut, so, dass man es hören kann.

Nun frage ich mich ob ich nicht dem Rat der TA folgen soll und nicht 2 Wochen warte und mit ihr noch morgen oder Dienstag hinfahre und röntgen lasse. Langsam habe ich Angst, dass es ein Tumor sein könnte! Woran erkenne ich denn einen Tumor? Welche Tests sollte ich veranlassen?

Ganz am Anfang hatten wir auch schon einen Bluttest, da war alles perfekt bis auf das Eiweiß, das war bisschen verschoben.

Sie verhält sich auch komplett normal. Spielt, frisst, trinkt, schmust, etc.

Liebe Grüße
Desgracia
 
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Wie hieß der Entwurmer, wie die Antibiotika? Welche Menge wurde inzwischen verabreicht? Gabs sonst noch irgendwelche Medikamente?


Zugvogel
 
Desgracia

Desgracia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Februar 2013
Beiträge
127
Entwurmungstablette war: Milbemax

Antibiotika 10 Tage 2 Tabletten, dann nochmal 5 Tage: Clavaseptin

Dann fing sie an zu brechen, dann bekam sie ne Antibiotika Spritze, da weiß ich den Namen nicht genau, kann aber natürlich nachfragen. Und eben am Freitag wieder so eine Spritze.

Ich lese mal den Artikel, danke!
 
rlm

rlm

Forenprofi
Mitglied seit
19. Februar 2011
Beiträge
16.078
In dem Fall würde ich persönlich einen Schmerz/-Entzündungshemmer mitgeben.

2 Wochen bis zur Kontrolle erscheinen mir auch lang, würde also eher untersuchen lassen.
 
Desgracia

Desgracia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Februar 2013
Beiträge
127
Also wir waren Freitag da, soll ich dann vielleicht bist Freitag nochmal warten?
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Durchfall und Erbrechen besonders bei Katzen wird als Nebenwirkung von Clavaseptin aufgeführt.

Clavaseptin

War das 'dann bekam sie ne Antibiotika Spritze' das gleiche Produkt?


Wie gehts heute, ist ja nun schon einige Zeit vergangen.



Zugvogel
 
Desgracia

Desgracia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Februar 2013
Beiträge
127
Hey,

es ist einiges besser geworden - fast weg. Sie schluckt schon fast normal und hat ihre Stimme fast komplett zurück. Ich habe den Tiararzt Termin nun eine Woche früher - am Freitag. Das Antibiotika welches sie gespritzt bekam war ein anderes. Das hat sie sehr gut vertragen.

LG
 
Desgracia

Desgracia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Februar 2013
Beiträge
127
Hey ihr Lieben,

also morgen geht es nochmal zum Tierarzt. Meine Katze ist zwar immernoch sehr aktiv und sitzt die ganze Zeit bei mir aufm Schoß, aber sie geht plötzlich manchmal unters Bett, was sie eigentlich nie tut. Finde das irgendwie komisch.

Ich wollte morgen den Hals mal röntgen lassen und einen Abstrich machen lassen. Was meint ihr sollte noch gemacht werden?
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #10
Lies dir einfach den Link gründlich durch, den Knuddel dir im Beitrag 2 geschickt hat. Röntgen wäre also rausgeworfenes Geld. Abstrich wäre gut, wobei da aber einiges zu beachten ist --> siehe Link.

Gute Besserung an Funny.
 
Desgracia

Desgracia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Februar 2013
Beiträge
127
  • #11
Ich habe mir den Link durchgelesen. Ich hoffe doch die Tierärztin weiß was sie tut. Ich werde ihr nochmal genau erläutern was ich mit Abstrich meine. Ich wollte sie röntgen, weil ich auch Angst habe, dass es ein Tumor sein könnte . . . Meint ihr es ist ok, wenn ich den Abstrich machen lasse und wenn da dann nichts rauskommt sie dann erst röntgen lasse?
 
Werbung:
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #12
Ich hoffe doch die Tierärztin weiß was sie tut.

Ich wünsche dir, dass du tatsächlich an eine TÄ geraten bist, die deine Hoffnungen erfüllt - was leider in Bezug auf Katzenschnupfen sehr selten zutrifft. Nach dem AB-Schnellschuss ins Blaue habe ich allerdings Zweifel.

Drucke dir aus oder schreib dir auf, was dir wichtig erscheint. Ich drücke dir die Daumen.
 
Desgracia

Desgracia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Februar 2013
Beiträge
127
  • #13
Hey ihr Lieben,

ich melde mich mal wieder. Meiner Kleinen geht es einiges besser, die Halsentzündung haben wir eigentlich schon überwunden. Ich habe auch ein Abstrich bekommen und ein Antibiogramm. Es waren bestimmte Bakterien und die werden derzeit mit dem richtigen Antibiotikum bekämpft. Sie hat auch wieder zugenommen und ist seitdem unser ehemaliger Kater umgezogen ist allgemein wie ausgewechselt. Jetzt habe ich gemerkt wie sie eingegangen war als er da war.

Ihm geht es wahnsinnig toll. Er rauft und tobt nun mit dem Kater bei seiner neuen Besitzerin und geht auch schon liebend gerne nach draußen durch die Katzenklappe. Die musste erstmal geschlossen bleiben weil er sie sofort entdeckt und verstanden hat. Ich bin 2 Nächte in seinem neuen zu Hause geblieben und er war sofort entspannt und hat alles erkundet ohne dem Tam-tam den wir bei uns hatten. Als ich dann am 3. Tag weg war hat er in der Nacht schon im Bett mit seiner neuen Dosi geschlafen.

Jetzt muss Funny endlich komplett gesund werden :pink-heart:.
 

Ähnliche Themen

C
Antworten
29
Aufrufe
901
Chris32
C
KleineAslan
Antworten
14
Aufrufe
5K
Lingor
sammyinken
Antworten
19
Aufrufe
84K
Raggy4
K
Antworten
38
Aufrufe
2K
biveli john
biveli john
heimkuhle
Antworten
3
Aufrufe
2K
moamty1985
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben