Was haltet ihr davon????

  • Themenstarter caro
  • Beginndatum
  • Stichworte
    freundin hautkrankheit kastra

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
caro

caro

Forenprofi
Mitglied seit
10 November 2006
Beiträge
3.912
Alter
36
Ort
Köln
Meine beste Freundin wollte am Montag Ihre Katze Kira Kasrieren lassen. Sie ist etwas über ein Jahr meine ich.
Sie ist dauerrollig. Und hat eine Hautkrankheit. Hinter den Ohr eine Kahle Stelle.
Die TÄ hat ihr von einer Kastra abgeraten:eek:Sie meint weil Kira so dünn wäre, wäre das ein Risikio. Aber ich hab die Mutter Katze selber gesehen, auch sie ist so dünn. Kira ist eine Abessinier.
Ausserdem würde nach der Kastra das Fell dichter wachsen, und das wäre wegen der Hautkrankheit nicht gut. ?????:confused:

Ich hab gefragt ob sie sich weiter mit der Rolligkeit quälen soll. Meine Freundin findet das auch komisch.
Sie hat nur was Homöopahisches bekommen, was das angeblich einstellt. Ich kann es nicht glaube.
Hormeel und Plantinum. Was meint Ihr? Sie will aufjedenfall morgen eine zweite Meinung einholen. Ich finde das ehrlich gesagt schwachsinn.
 
caro

caro

Forenprofi
Mitglied seit
10 November 2006
Beiträge
3.912
Alter
36
Ort
Köln
*schubs* keiner eine Meinung dazu?:(:(:(
 
Burdackel

Burdackel

Forenprofi
Mitglied seit
8 April 2008
Beiträge
2.564
Ort
Hemer
Kenn mich damit leider garnicht aus, aber ich schubbse auch mal!
Sorry :)
 
Sanny

Sanny

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
5.376
Ort
nicht bei dir :-)
Caro,
das klingt ein wenig merkwürdig.Wenn die Süße schon dauerrollig ist,dann ist die Gefahr von Zysten,Entzündungen,Tumoren...wirklich hoch.Und ob der ganze Stress so fördern für ihre Gesundheit ist.Ich glaube eher nicht.
Eine 2. Meinung halte ich für äußerst wichtig und ich denke,der Kastra wird nichts im Wege stehen.
 
Katie O'Hara

Katie O'Hara

Forenprofi
Mitglied seit
26 Februar 2008
Beiträge
9.276
Auf jeden Fall noch zu einem zweiten TA.

Ich kann mir kaum vorstellen, daß der 1. die Katze nicht kastrieren wollte --- aber eben zu diesem Zeitpunkt nicht. Dafür wird er seine Gründe haben - nachfragen hilft da immer ganz gut.....



Das Gewicht der Katze (auch bei Abessiniern) sollte 2,5 kg nicht unterschreiten.


Kennst Du denn die Katze?
Wie sieht ihr Fell aus? Stumpf oder glänzend?
Sieht man die Rippen? Die Hüftknochen?

Wie ist der Gesamteindruck?
 
caro

caro

Forenprofi
Mitglied seit
10 November 2006
Beiträge
3.912
Alter
36
Ort
Köln
Ich war die Katze mit meiner Freundin abholen. Ihr Freund hatte sie im Internet entdeckt, und wollte sie unbedingt haben.
Ich fand die Mutter und die Jungtiere alle etwas dünn. Aber die Besitzerin meinte das wäre bei dieser Rasse normal.
Da ich mich mit Abbys nicht auskenne, hab ich keinen Vergleich.
Sie wird morgen mal bei dem TA anrufen wo Ihre ganze Familie auch hingeht.
Aber es gibt doch auch die Frühkastra. Da wiegen die doch auch unter 2Kg???
 
catweazlecat

catweazlecat

Forenprofi
Mitglied seit
26 Oktober 2006
Beiträge
1.440
Ort
Hünstetten-Görsroth
Aber es gibt doch auch die Frühkastra. Da wiegen die doch auch unter 2Kg???

Da hast du völlig Recht. Unsere Kitten wiegen etwa zwischen 1,7 und 2 kg bei der Kastration.

2. Meinung ist prima. Die Katze kann durch die Rolligkeiten überhaupt nicht mehr zunehmen. Höchste Zeit das ihr Elend ein Ende hat!
 
E

Evliya

Gast
Ich würde mir einen TA suchen, der viel Erfahrung bei Kastrationen mitbringt, z.B. einen der auch Frühkastras macht, oder gleich eine TK.
Vielleicht war ihr der Fall einfach zu kompliziert (niedriges Gewicht = schwierigere Dosierung des Narkosemittels, dazu Vorerkrankung und die erhöhte Durchblutung des Operationsgebietes aufgrund der Dauerrolligkeit).
 
Noci

Noci

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
4.098
Alter
38
Ort
Lebach im Saarland
Doch, ich habe eine Meinung dazu: An ihrer Stelle würde ich schleunigst den TA wechseln und mir andere Meinungen einholen...
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
  • #10
Ich rate in dem Fall auch zu einer TK - (die Haltung des TA finde ich ebenfalls sehr merkwürdig.....und klar kann sie bei Dauerrolligkeit nicht zunehmen:rolleyes::rolleyes: - hab ich Alles mit Cleo durch - danach hatte sie dann ein Narkosetrauma, da die ja stärker sein musste wegen der erschwerten Kastra.....seufz)

In der TK kann dann vielleicht auch dem Fellproblem hinter dem Ohr auf die Spur gegangen werden....

lg Heidi
 
F

fränz

Gast
  • #11
gerade Dauerrolligkeit verursacht Untergewicht und Co :rolleyes: genau wie es auch so manch anderen Gesundheitsproblemen die Türe öffnen kann, da hilft nur ein anderer TA und ein Abstrich/Biopsie der ach so kahlen Stelle hinterm Ohr, kastriert werden muss sie trotzdem.......
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben