Was füttert ihr?

  • Themenstarter Eazy
  • Beginndatum
Eazy

Eazy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. August 2011
Beiträge
158
Ort
NRW
Hallo zusammen :)

Ich habe fünf Perserkatzen, denen ich Nass- und Trockenfutter gebe.

Beim Trockenfutter sind sie nicht so wählerisch. Beim Nassfutter allerdings schon :oha: Am liebsten fressen sie Whiskas und Felix. Was haltet ihr davon?

Welches Nassfutter kommt bei euren Lieblingen besonders gut an, bzw. welches ist dabei eurer Meinung nach auch qualitativ gut?

Danke jetzt schon für eure Antworten :grin:
VG
 
Werbung:
M

miss_kitty

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Juli 2011
Beiträge
210
Whiskas taugt garnichts, Felix ist nicht wirklich besser. Du solltest bei der futterwahl darauf achten, dass du Futter nimmst, welches kein soja enthält, Zucker darf auch nicht enthalten sein. Im besten falle sollte auch die Wahl auf ein Futter fallen, welches Getreidefrei ist. Ich selber barfe zu 80% nassfutter bekommen Sie Lux, schmusy, carny und porta 21. Bei trofu bekommen Sie so ein bisschen zwischendurch einen mix aus freitags best meal und leonardo.
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
Hallo,

Whiskas und Felix sind leider ziemlicher Dreck.
Futter aus dem Supermarkt hat allgemein den Geburtsfehler, dass es von den großen Lebensmittelkonzernen hergestellt wird, die darin gewinnbringend ihren Produktionsabfall entsorgen. Die Inhaltsstoffe haben dementsprechend mit artgerechter Katzenernährung oft nur sehr wenig zu tun, sondern sind danach ausgewählt, was grad übrig und billig ist.
Getreide in größeren Mengen, "pflanzliche Nebenerzeugnisse" und "pflanzliche Eiweißextrakte" sind Beispiele dafür - was haben denn bitte Weizen- und Maisabfälle, Erbsenschalen, Zuckerrübenschnitzel und Soja im Futter für einen reinen Fleisch- bzw. Beutetierfresser zu suchen?
Außerdem enthalten viele Sorten Zucker/Karamell oder EG-Zusatzstoffe (die mit den E-Nummern).
Und was den tierischen Anteil angeht, da kann man hochwertiges Fleisch vermutlich mit der Lupe suchen.

Es gibt ein paar akzeptable Nassfuttermarken im Supermarkt, das sind aber nicht die aus der Werbung. Wirklich gutes Katzenfutter bekommst du nur entweder im Zoofachhandel oder am allerbesten online.

Was man stattdessen füttern kann? Lies z.B. mal hier, da brauchst du auch nur das Ende vom Thread anzuschauen: http://www.katzen-forum.net/nassfutter/99398-ich-fuettere-xxx-thread.html

Und Trockenfutter ist als Hauptnahrungsmittel für Katzen nicht geeignet, es ist erstens viel zu kohlenhydrat-/pflanzenlastig für einen Fleischfresser (bis auf ein paar wenige High-End-Premiumsorten - und nein, auch da spielt Supermarktfutter allgemein und Whiskas & Co. im besonderen nicht in dieser Liga), und zweitens viel zu trocken (alle Sorten, auch die "hochwertigsten").

Weiterführende Links bei Interesse ;)
 
Eazy

Eazy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. August 2011
Beiträge
158
Ort
NRW
Also wenn ihr mich jetzt sehen könntet...ich sitze hier und schaue in etwa so :eek: auf eure Nachrichten :D

Ich bin echt dankbar für eure tollen Anworten und Tipps!!!

Ich werde das Futter auf jeden Fall umstellen...denn das hört sich ja alles nicht so toll an :dead:

Danke, Danke :verschmitzt:
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
Wollt ich auch grad posten :D
In den Links stehen teilweise aber auch widersprüchliche Infos, ich denke, da könnte man mal etwas ausmisten ...
 
EagleEye

EagleEye

Forenprofi
Mitglied seit
31. März 2011
Beiträge
4.426
Ort
In einem Hessestädsche
Hallo,

wenn du umstellen möchtest, mach es bitte langsam! Hier gibt es auch unzählige Threads zur Umstellung auf besseres Futter.

Die meisten machen anfangs den Fehler der Katze einfach das neue Futter vor die Nase zu stellen. Diese verschmäht es aber und Dosi ist frustriert.

Lies dich also erst mal ein und such dir ein paar Sorten aus, von denen du denkst, dass sie gut sind und fang erstmal an das Trofu entweder einfach wegzulassen, oder es langsam auszuschleichen.
Danach kannst du dann die Umstellung auf hochwertiges Futter beginnen.
 
Eazy

Eazy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. August 2011
Beiträge
158
Ort
NRW
Also ich lese hier raus, dass Trockenfutter generell wo nicht so toll ist:confused:
Aber wie ist das denn mit den Zähnen...ich dachte immer Katzen brauchen dass für ihre Zähne, wegen Zahnstein z.B. ?!

P.S. Ich bin ja ganz neu hier im Forum und bin völlig begeistert, wie viele Anworten und tollen Tipps ich hier kriegen kann!!! Hammer!! :wow:
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
  • #10
Stimmt, Trockenfutter ist generell so ziemlich das Gegenteil dessen, was eine Katze in der Natur fressen würde - und auch das Gegenteil dessen, was ihr auf Dauer gut bekommt. Wie schon geschrieben - zuwenig Wasser, zuwenig hochwertiges tierisches Protein, viel zuviele Kohlenhydrate, zuviele schlecht verdauliche Füllstoffe, und zuviele High-Tech-Zusatzstoffe mit obskuren Wirkungen.

Zum angeblichen Zahnpflegeeffekt von Trockenfutter: Das ist ein Märchen von der Futtermittelindustrie. Wenn du das nicht glaubst, versuch mal, dir mit einem Butterkeks die Zähne zu putzen. ;)
Erstens kauen Katzen Trockenfutter nicht, sondern beißen höchstens ein- oder zweimal drauf oder schlucken die Bröckchen gleich ganz. Außer man gibt Trockenfutter mit wirklich großen Bröckchen - aber die müssen aus fertigungstechnischen Gründen besonders viel Pflanzenstärke enthalten (Stärke klebt die mehligen Futterzutaten zusammen, die Bröckchen würden sonst auseinanderfallen), und wenn diese Stärke länger im Maul verbleibt und eingespeichelt wird, dann bildet sich ein klebriger Schmierbrei, der sich auf die Zähne legt und erst recht für Zahnbelag und Zahnstein sorgt.

Zur Zahnpflege gib deinen Katzen am besten ein-zweimal die Woche rohes Fleisch, auf dem sie richtig rumgnatschen müssen. Anfangs zur Gewöhnung mürbe Stücke wie Hähnchen- oder Putenbrust oder auch mal Rinderhack - später gern sehnige, durchwachsene Stücke wie Rindersuppenfleisch. Es muss auch nicht mager sein, Katzen dürfen fettreich ernährt werden.
Schwein und Wildschwein solltest du lieber nicht roh füttern, das kann in seltenen Fällen das tödliche Aujeszky-Virus (Pseudotollwut) übertragen. Gegart ist es kein Problem.
 

Ähnliche Themen

murmeltierle
Antworten
15
Aufrufe
2K
Jaded
Jaded
Steff482
Antworten
28
Aufrufe
3K
Steff482
Steff482
Fellmull
Antworten
12
Aufrufe
2K
Fellmull
Fellmull
T
Antworten
13
Aufrufe
1K
bine
M
Antworten
16
Aufrufe
6K
Garagoos
Garagoos

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben