Was benötigt man alles für ein kleines Kätzchen?

Maja-Maus

Maja-Maus

Benutzer
Mitglied seit
14. Juli 2012
Beiträge
90
Hallo alle zusammen,

eine Kollegin von mir möchte sich in 2 Wochen ein kleines Kätzchen holen und sie hat nicht viel Ahnung von Katzen.

Das Kätzchen wird zwischen 8-12 Wochen alt sein und eine reine Wohnungskatze sein. Die ersten 2 Wochen hat sie Urlaub, um sich ausschließlich um das Kätzchen kümmern zu können.

Nun meine Frage:
Was benötigt man für ein kleines Kätzchen in diesem Alter und was muss man beachten? ich habe ja nur eine ausgewachsene Katze und der bedarf einer ausgewachsenen Katze unterscheidet sich ja von einem Kitten.

Sie möchte gerne alles richtig machen und hatte mich um Rat gefragt, doch ich bin mir unsicher und möchte sie nicht falsch beraten.

Danke schon einmal im voraus für eure Antworten :smile:
 
Werbung:
Chrianor

Chrianor

Forenprofi
Mitglied seit
5. April 2010
Beiträge
4.732
Ort
Duisburg
Zuerstmal braucht es ein zweites Kätzchen! Und beide sollten erst nach der 12. Woche von der Mutter getrennt werden! Katzen sind KEINE Einzeltiere!

Dies mal als guten Anfang :) Wenn sie alles richtig machen will, dann MUSS sie das einplanen!
 
Aurora87

Aurora87

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. November 2011
Beiträge
400
Ort
Marl
wie oben schon erwähnt...um alles richtig zu machen brauch sie 2 Katzen und nicht eine und nicht zu früh von der Mama wegholen.
 
Summerli

Summerli

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Oktober 2011
Beiträge
191
Das Allerwichtigste ist ganz einfach:
ein zweites Kätzchen, am besten ein Geschwisterpäärchen ab 12 Wochen Alter.
 
Katz07

Katz07

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Juli 2012
Beiträge
562
Ort
Alfeld
ich reihe mich mal in das vorher gesagte ein

Bei einem Kitten in Wohnungshaltung (Freigänger natürlich auch) ist ein Spielkamerad extrem wichtig!
Sie muss sich auch im Klaren sein, dass so kleine Miezen viiiiiiel Zeit in anspruch nehmen und die Erziehung auch seeeehr viel Nerven kostet. Hier im Forum gabs schon etliche Neu-Katzenmamas ohne jegliche Erfahrung, die ihre kleinen wieder abgeben mussten weil sie es halt nicht aushalten konnten wie wild die Rabauken sein können.

Da geht schonmal was zu bruch, da wird auchmal auserhalb des Kratzbaumes gekratzt oder auch mal Hände und Füße attackiert und die ersten Nächte können auch unruhig ausfallen.

Also: gut überlegen bevor man sich mind. 2 Kätzchen anschafft.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
eine Kollegin von mir möchte sich in 2 Wochen ein kleines Kätzchen holen und sie hat nicht viel Ahnung von Katzen.
Das Kätzchen wird zwischen 8-12 Wochen alt sein und eine reine Wohnungskatze sein. Die ersten 2 Wochen hat sie Urlaub, um sich ausschließlich um das Kätzchen kümmern zu können.
Vor allem ein 2. Kätzchen.
Und das Kleinteil ab 12 Wochen aufwärts.
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Tja, kann mich den anderen nur anschließen: Das wichtigste für ein Kitten ist ein zweites Kitten. Und sie sollten mindestens 12 Wochen alt sein, bevor sie geholt werden.

Gib Deiner Kollegin mal den Tipp, sich hier im Forum anzumelden und sich hier zu informieren. Besonders in Bezug auf "Kitten in Einzelhaft", Ernährung und so manches mehr. Sie würde sich und den (hoffentlich) 2 Kitten damit einen Gefallen tun. :)
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Nachtrag:
Wichtig: Warum 2 Kitten unbedingt nötig sind
http://www.katzen-forum.net/die-anfaenger/41071-warum-2-kitten-unbedingt-noetig-sind.html

Einzelkatzen in reiner Wohnungshaltung
http://www.loetzerich.de/KIN/catcare/Einzelhaltung/einzelhaltung.html

Einzelkatze, Katzen ohne Auslauf
http://de.wikipedia.org/wiki/Hauskatze#Katzen_ohne_Auslauf

Und das kannst du ihr ausdrucken:
Wenn die Einzelkatze reden könnte (katzenmagazin.ch) - pdf
Wenn die Einzelkatze reden könnte

Es ist auch nicht ausreichend, ein Kätzchen allein zu halten, das irgendwann mal Freigang bekommen soll.

Zum Thema Anschaffung findest du hier mehr:
http://www.katzen-forum.net/forum-faq/85725-allgemeine-linksammlung-2.html#post1812629
 
Katie O'Hara

Katie O'Hara

Forenprofi
Mitglied seit
26. Februar 2008
Beiträge
9.276
1. zur gleichen zeit ein zweites kätzchen im gleichen alter, gerne ein geschwisterle, möglichst gleichen geschlechts

2. mehrere kleine katzenklos, in der wohnung verteilt: OHNE klumpstreu!! nur nichtklumpendes streu verwenden!! (wenn kätzchen diese essen, können sie sterben/ersticken - und sie werden wahrscheinlich versuchen, diese zu probieren, weil sie neugierig sind u wie kinder alles in den mund nehmen)

3. jegliche deko, wie bodenvasen oder kleinkram auf sideboards u regalen wegstellen, wenn diese überleben soll. schwerere dinge können kätzchen beim toben auch schwer/schwerst verletzen - bis hin zum tod.
ebenso alle pflanzen weg, die meisten sind nämlich giftig für katzen.

4. vorhänge entweder hängen lassen u nächstes jahr neue kaufen, oder abhängen bzw. ganz hochbinden (super kätzchen-kletter-und-schaukel-möglichkeit, bringt extrem viel spaß..... für die kätzchen)

5. niemals niemals niemals spülwasser in der küche, klodeckel offen oder gefüllte badewanne auch nur eine einzige sekunde außer augen lassen - sonst kätzchen drin (versehentlich meistens) und nicht nur naß, sondern häufig verbrüht oder tot (ertrunken)

6. glatte offene treppen mit teppichmatten bekleben, sonst kätzchenabsturz

7. kerzen, offenes feuer (sowie in einigen monaten echte kerzen am weihnachtsbaum) sind ein absolutes no-go
herdplatten die noch heiß sind, immer sofort mit pfanne oder topf abdecken, bis abgekühlt: sonst kätzchen drauf, pfötchen verbrannt (bei größerer hitze kleben die pfötchen fest!!!) verbrennungen sind immer ein sofortiger fall für eine tierklinik

8. türen immer immer immer davor sichern, zuzufallen (sonst schwänzchen, pfötchen oder kätzchen hin); niemals kippfenster benutzen, beim lüften mit weit offenem fenster: entweder kätzchen vorher raus oder vor dem ersten lüften fliegengitter aus alu anbringen; katzennetz vor dem fenster oder der balkontüre taugt bei kätzchen nicht, weil sie sich tödlich drin verletzen können (kopf paßt durch; oder sie klettern dran hoch, verfangen sich, oder stürzen ab usw.)

9. niemals scharfe gegenstände wie scheren, messer offen liegenlassen; auch magnetische messerleisten in der küche abräumen u messer in schränken verstauen

10. langstielige gläser nur stehen lassen, wenn sie sowieso entsorgt werden sollten

11. menschliches essen sowie reste immer gleich wegräumen (oder auffessen)

12. waschmaschine u trockner vor dem anschalten lieber 1000mal kontrollieren, als einmal dieses vergessen: kätzchen verstecken sich gern, vor allem in gebrauchter wäsche. eine wäsche oder eine elektronische trocknung quittieren sie durch einen extrem qualvollen tod

13. alle nötigen katzenutensilien wie klos, kratzbäumchen, kratzecken, decken/kissen/höhlen sollten vorher besorgt werden.

14. schnüre, spielzeuge mit schnüren, gummischnüren usw., kabel: immer sofort wegräumen, sobald kätzchen auch nur eine minute unbeaufsichtigt sind. sonst droht strangulation, stromschlag usw.

to be continued..... das waren so meine ersten gedanken zu diesem thema...
 
Zuletzt bearbeitet:
Katz07

Katz07

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Juli 2012
Beiträge
562
Ort
Alfeld
  • #10
na das nenn ich doch mal ne erklärung :)

da is soweit alles drin was man wissen sollte, super:zufrieden:
 
criticalmass

criticalmass

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Januar 2012
Beiträge
780
Ort
Hamburg
  • #11
zack, 100 Antworten ;) alle mit dem gleichen Tenor: zunächst einmal braucht das kleine Kätzchen ein zweites kleines Kätzchen! War auch mein erster Gedanke. :zufrieden:
 
Werbung:
D

DinaundCo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. April 2012
Beiträge
117
Ort
im hohen Norden in Kiel
  • #12
Tja und die TE denkt jetzt auch, ihr hab doch alle ein an der Marmel und zack, ist sie wieder weg! Denn sie hat ja auch nur eine Katze und die ist doch soooooo glücklich bei ihr! Deshalb kotzt sie ja auch öfter mal und mit ihr zum Tierarzt gehen muss man ja auch nicht, macht doch sonst einen so gesunden Eindruck… :mad:

Entschuldigung, bin gerade etwas sarkastisch, weil ich diese Neulinge, die einfach nicht mal ihren gesunden Menschenverstand einschalten können, nicht mehr ertragen kann!

Abgesehen mal davon, dass man hier einfach mal nur im Forum lesen müsste und nicht immer wieder die gleichen dämlichen Fragen in einem neuen Tread eröffnen bräuchte. Man bekommt hier doch nun wirklich sämtliche wichtige Informationen. Abgesehen mal davon soll dann doch einfach ihre Kollegin sich hier anmelden, wenn sie es alles so genau wissen will, denn sonst hat man eher den Eindruck, dass es ihr persönlich doch gar nicht so wichtig ist. Vor allem, wenn sie schon in zwei Wochen ein Kitten bekommt und immer noch keinerlei Ahnung zu haben scheint. Wie … ist das bitte?

Armes Kitten!
 
Katz07

Katz07

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Juli 2012
Beiträge
562
Ort
Alfeld
  • #13
Das find ich jetz aber n bissl unfair... wir wissen doch garnet unter welchen Umständen das Kitten eine neue Besitzerin sucht und ob die Miez der TE nicht Freigänger ist oder so (zumal es ja nich umsie geht).

Und nich jeder möchte sich für nur eine Frage hier anmelden...
 
J

Jenni79

Gast
  • #14
Tja und die TE denkt jetzt auch, ihr hab doch alle ein an der Marmel und zack, ist sie wieder weg! Denn sie hat ja auch nur eine Katze und die ist doch soooooo glücklich bei ihr! Deshalb kotzt sie ja auch öfter mal und mit ihr zum Tierarzt gehen muss man ja auch nicht, macht doch sonst einen so gesunden Eindruck… :mad:

Entschuldigung, bin gerade etwas sarkastisch, weil ich diese Neulinge, die einfach nicht mal ihren gesunden Menschenverstand einschalten können, nicht mehr ertragen kann!

Abgesehen mal davon, dass man hier einfach mal nur im Forum lesen müsste und nicht immer wieder die gleichen dämlichen Fragen in einem neuen Tread eröffnen bräuchte. Man bekommt hier doch nun wirklich sämtliche wichtige Informationen. Abgesehen mal davon soll dann doch einfach ihre Kollegin sich hier anmelden, wenn sie es alles so genau wissen will, denn sonst hat man eher den Eindruck, dass es ihr persönlich doch gar nicht so wichtig ist. Vor allem, wenn sie schon in zwei Wochen ein Kitten bekommt und immer noch keinerlei Ahnung zu haben scheint. Wie … ist das bitte?

Armes Kitten!

Ich kann deinen Unmut verstehen
Mir fallen die Threads wo es um Einzeltiere geht auch manchmal schwer
ABER in diesem Fall ist doch noch garnicht gesagt das es so kommen muss
Die TE informiert sich ( vllt hat die freundin kein Internet selten aber nicht unmöglich)
Und vllt wird sie der Freundin sagen du die im Forum sagen dies und das und das klingt richtig bitte mache das so...
Warten wir ab bevor wir verurteilen und verjagen ;)
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #15
Und nich jeder möchte sich für nur eine Frage hier anmelden...

Man muss sich nicht unbedingt gleich anmelden. Lesen und informieren kann man sich auch so. Und das würde ich anstelle der TE der Kollegin dringend empfehlen.

Obwohl ich nicht weiß, welches Problem eine Anmeldung mit sich bringen sollte :confused:
 
D

DinaundCo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. April 2012
Beiträge
117
Ort
im hohen Norden in Kiel
  • #16
Mich macht schon der Umstand so sauer, dass man weiß, dass man in zwei Wochen ein kleine Lebewesen bekommt und noch nicht mal ansatzweise einen Schimmer hat, was auf einen zukommt und es anscheinend auch nicht sonderlich interessiert. Man übernimmt doch Verantwortung!

Meine drei Hunde zum Beispiel habe ich nur von solchen Leuten bekommen! Die wollen Tiere, weil sie mal Lassi geguckt haben, rennen uninformiert und kopflos zu irgendeinem seriösen oder unseriösen "Züchter", oder zu einer Tierschutzorganisation (wo die Tiere meist sowieso schon eine weg bekommen haben), kommen mit einem süßen Tier wieder, was kurzfristig zum Monster mutiert und geben es dann wieder ab, weil sie ja nur einen Hund oder eine Katze wollten, die "funktioniert".

Ihr schreibt Euch hier die Finger wund, es gibt hier viele super Treads, in denen alles steht, was man wissen sollte und die für jeden frei zugänglich sind, auch ohne sich anzumelden, redet auf solche Leute ein und man hat den Eindruck, es kommt nichts an.

Es ist egal, wo man hin sieht, die Leute wollen sich nicht mehr selbst kümmern und sich schlau machen und sie wollen keinen Aufwand betreiben, sie möchten es alles in mundgerechten Stücken serviert bekommen und es soll keinen Arbeit und schon gar kein Ärger machen.

Ich hab Jahre gebraucht in denen ich mich immer wieder mit Katzenrassen, Katzenhaltung beschäftigt habe. Und erst als mein Mann und ich meinten, nun kann es los gehen, weil alles Drum und Dran stimmt, haben wir uns
für unsere Katzen entschieden. Und soetwas erwarte ich von einem gesunden, klar denkenden, erwachsenen Menschen und nicht hopplahopp!
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #17
Abgesehen mal davon soll dann doch einfach ihre Kollegin sich hier anmelden, wenn sie es alles so genau wissen will, denn sonst hat man eher den Eindruck, dass es ihr persönlich doch gar nicht so wichtig ist. Vor allem, wenn sie schon in zwei Wochen ein Kitten bekommt und immer noch keinerlei Ahnung zu haben scheint. Wie … ist das bitte?
Dafür würden auch Webseiten genügen. Foren sind da meist eh zu unübersichtlich.
Vielleicht wollte die TE ja auch nur nochmal sehen, ob die "unbeingt ein 2. Kätzchen"-Welle immer rollt oder eben nur bei ihr. ;)

Und vllt wird sie der Freundin sagen du die im Forum sagen dies und das und das klingt richtig bitte mache das so...
Lies mal die Beiträge der TE.

Hoffen darf man immer.
Aber es stimmt schon - bei jedem popeligen Toaster wird vorher mehr gesucht und sich informiert, als bei einem Lebewesen.
 

Ähnliche Themen

B
Antworten
9
Aufrufe
1K
Brombeerlila
Brombeerlila
S
Antworten
167
Aufrufe
12K
Raupenmama
Raupenmama
Nikraut
2
Antworten
28
Aufrufe
4K
Nikraut
Nikraut
A
2
Antworten
39
Aufrufe
3K
Irm
C
Antworten
14
Aufrufe
6K
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben