Warum wollen meine Katzen einfach nicht raus ?

K

Krummbein

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13 August 2011
Beiträge
2
Hallo liebes katzen-fourm :smile:

Ich habe zurzeit einen Kater und eine Katze.Beide sind Geschwister und jeweils 1 Jahr alt.Sie sind schon kastriert und geimpft.

Seit Anfang des Frühlings durften sie auf den Balkon und sollten von dort aus eigentlich ins Freie.Wir zwingen sie nicht und wollten eigentlich,dass sie von sich aus rausgehen aber es klappt einfach nicht.Sie stecken ihren Kopf nur ab und zu durch das Loch und schauen hinaus, aber ins Freie springen sie von dort aus nicht.

Eine kleine Vorgeschichte : Wir leben im 1.Stock einer Mietwohnung. Unsere Vormieterin hatte 3 Katzen,alle waren Freigänger.Auf dem Balkon hatte sie ganz unten in einer Ecke ein Loch geschnitten,von dem aus die Katzen auf eine Mauer sprangen und so ins Freie gelangten.

So,und dieses Loch hat sie uns hinterlassen und auf unseren Wunsch hat sie es nicht zugemacht,weil wir uns 2 Katzen holen wollten,die später auch mal durch dieses Loch springen sollten.

Und bitte macht euch keine Horrorvorstellungen,die Mauer ist genau neben dem Loch und liegt vlt nur 1/4 Meter unter unserem Balkon.Und unsere Katzen springen durch die ganze Wohnung und es gibt keine Stelle,wo sie noch nicht drauf waren.Also der Spung vom Loch zur Mauer dürfte für sie ein Kinderspiel sein.Es sind meines Erachtens andere Gründe warum sie nicht ins Freie gehen.Nur diese Gründe kenne ich nicht,deshalb wollte ich hier fragen wie ich meine Katzen davon überzeugen kann,vom Loch im Balkon zur Mauer zu springen.

Und hier die Gründe warum ich meine Katze so unbedingt nur aus dem Loch, statt zur Tür rauslassen möchte :

- Es ist viel praktischer,da wir eine Katzenklappe neben der Balkontür anbringen könnten,falls sie mal rausgehen sollten.

- Dort ist viel Natur und zahlreiche andere Katzen habe ich hier schon beobachtet.Auf der anderen Seite unseres Hauses,wo nämlich die Tür rausgeht,ist ein mäßiger Straßenverkehr und ich habe Angst,dass meine Katze dort überfahren werden könnte.

- Ich kann meine Katze vom Balkon aus besser beobachten und im Blick haben.

Ich hoffe ihr könnt mir ein paar Ratschläge geben :verschmitzt:
 
Werbung:
Grizzly_Cat

Grizzly_Cat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 November 2010
Beiträge
431
Ort
Zürich
Meiner Ansicht nach solltest du es so akzeptieren wie es ist, Katzen tun was sie wollen und was sie nicht wollen tun sie nicht. Vielleicht krabbelt ja mal was interessantes unten durch und dann war alles Makulatur.
 
R

Rani

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
634
Warts einfach ab. Irgendwann überwiegt die Neugier und wenn sie die Freiheit mal "geschmeckt haben" werden sie euch noch genug Sorgen bereiten. Bei meiner Momo wars auch so. Meine kommen auch über den Balkon im 1. Stock und über eine Katzenleiter, die zu einem Baum führt, raus. Momo ging ungefähr 4 Monate lang nur auf den Baum, aber nicht runter. Naja, irgendwann traute sie sich dann doch mal runter und jetzt kriegt man sie abends nicht mehr rein.;)
 
K

Krummbein

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13 August 2011
Beiträge
2
Eine Katzenleiter vom Balkon zur Mauer wäre natürlich optimal,aber unser Vermieter hat etwas dagegen :(
 
Loli

Loli

Benutzer
Mitglied seit
27 Mai 2010
Beiträge
90
Ich denke abwarten und Tee trinken.
Wenn sie raus wollen werden sie schon gehen.

Aber mal was anderes, ich wäre froh wenn meine Katze nicht mehr raus wollte, das würde mir viel Angst und Sorge ersparen:smile:
 
Gwenifere

Gwenifere

Forenprofi
Mitglied seit
7 Januar 2009
Beiträge
1.044
Hallo,

also mit meinen beiden ist es genauso.
Sie haben eine Klappe zur Terrasse und koennen dort runter wenn sie ca 50 cm springen. Diverse Besucherkatzen haben es vor und waehrend ihrer Zeit bei uns so gehandhabt.
Meine beiden - nun 3 und fast 3 jahre alt und seit Kittenzeit bei uns - tun es nicht. Die beiden verlassen die Terrasse nicht. Sie kennen den Weg, aber sie wollen nicht.
Leo war in all den jahren 2 x fuer einen tag weg und das war's. Bara ist einmal ueber den Baum runter und ratzfatz war sie wieder oben...

Aber, ich finde es gut, brauche ich mir wenigstens keine Sorgen machen, dass sie unter die Raeder kommen.
 
G

Grinsekatze123

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 November 2010
Beiträge
597
Ort
An der Ostseeküste...*dümdümdümdüm*
Sei froh das nicht rauswollen !

Es ist das aller,allerschlimmste für einen Freigängerbesitzer wenn eine Katze mal nicht nach Hause kommt !!
Erst letzte Woche habe ich 2 geschlagene Stunden draußen im Regen&Sturm nach meiner Katze gesucht !! Zu Glück ist sie wieder aufgetaucht, aber das sind sehr,sehr schlimme Stunden, glaub mir !
 
*TJ*

*TJ*

Forenprofi
Mitglied seit
23 November 2009
Beiträge
11.501
Ort
Nord-Trøndelag, Norwegen
manche katze braucht länger um sich an die neue Freiheit und die Reviervergrøsserung zu gewøhnen, lass den Dingen einfach ihren lauf.
Ich kønnte mir vorstellen das der Sprung ins ungewisse erst mal nicht so leicht ist und darin halt das Problem liegt. Ich würde den Vermieter fragen ob du für eine übergangszeit von vieleicht 2 monaten eine provisorische Katzenleiter anbringen kannst, da reicht ja ein einfaches Brett. Einfach um den Start in die Freiheit zu erleichtern. Wenn das dann etabliert ist mit dem rein und raus geht und gut klappt, kann man das ja wieder weg nehmen und dann wird das bestimmt auch ohne Leiter klappen
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
15
Aufrufe
489
Melascorpio
Antworten
44
Aufrufe
13K
Lirumlarum
Antworten
15
Aufrufe
1K
Aletheia
Antworten
37
Aufrufe
747
Antworten
43
Aufrufe
1K
Findus2703
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben