Warum unterschiedlich aussehende Katzenflöhe?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
P

pittjes

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. September 2014
Beiträge
3
Hallo,

wir schlagen uns auch noch immer mit dem Flohproblem herum. Bei jedem täglichem Kämmen finde ich immer irgendwas totes und mind. ein lebendes Krabbeltier. Am WE haben wir nochmal Stronghold aufgetragen, die TÄ meinte, wir könnten das 2 Wochen nach der Erstgabe nochmal tröpfeln. ... dazu fällt mir ein: das Fell ist an dieser Stelle so stumpf und bissi so, als hätten die Tropfen ausgeflockt. Ist das normal?

Jedenfalls hier meine Frage: am Anfang habe ich viele tote Flöhe ausgekämmt, die waren rotbraun, glänzend und fast so groß wie ein Leinsamenkorn. Von denen habe ich nur letzte Woche noch ein paar tote Tiere gefunden. Jetzt finde ich auch rotbraune, aber wesentlich kleinere. Und dazu hatte ich jetzt zweimal zwei schwarze "Punkte", von denen ich erst dachte, es sei Flohkot. Aber von wegen, hüpf und weg waren sie. Warum sehen die so unterschiedlich aus?

Und dann mal noch ne Verständnisfrage: Wenn das stronghold den Floh erst tötet, wenn er reinbeißt, dann heißt das doch, dass die Freigängerkatze höchstwahrscheinlich ziemlich oft nen Floh hat, der draußen irgendwo auf sie drauf gesprungen ist und erst ja mal zubeißen müsste.... ihhh... gruselige Vorstellung. Ich dachte immer, die Katzen riechen nach dem Spot on irgendwie schlimm, dass der Floh garnicht auf sie drauf will....

Und noch was (ihr seht, mich beschäftigt das sehr....): ich bin ja vielleicht total bekloppt, aber ich hab echt schon Floh-Paranoia. Ich guck jeden Krümmel genau an, ob der was mit Flöhen zutun haben könnte. Mich juckt es überall und ständig. Ich verschließe Zimmer für die Katze, weil ich denke: da ist es jetzt nach dem Fogger vielleicht sauber, also darf die da niemalsnich mehr rein. Ich fühle mich auf dem Sofa nicht mehr wohl......
Geht das irgendwann wieder weg, dieses fiese Gefühl und die immer kreisenden Gedanken? Früher hab ich mir über sowas gar keine GEdanken gemacht.....


Viele Grüße
die pitti-lise
 
Werbung:
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
Katzen in den Zimmern auszusperren ist komplett kontraproduktiv. Denn die Flöhe sind auch nach dem Putzen noch da und brauchen den Wirt als Köder, damit sie vergiftet werden. Lass sie überall rein, sonst wirst Du der Wirt.
Es ist absolut sinnvoll, dass das Medikament nicht riecht und die Flöhe von der Katze verscheucht. Sonst wirst Du befallen und die Viecher sterben nicht.
Viel Glück, ich habe das Problem gerade auch mal wieder und könnte ausflippen.:mad:
 
JK600

JK600

Forenprofi
Mitglied seit
19. September 2011
Beiträge
3.001
Du musst ruhiger werden und die Biester akzeptieren, dann geht es dir besser.

Flöhe gehen nie von heute auf morgen weg, mussten wir diesen Sommer auch lernen.
Solange es nicht mehr werden, ist alles okay.

Das mit der Größe und den Farben ist mir auch aufgefallen.
Die hellen und kleinen waren sicher die jungen, so habe ich mir das erklärt.;)
 

Ähnliche Themen

silvermoonshine
Antworten
98
Aufrufe
63K
charlychica
C

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben