Warum reagiert Katze so auf kurzes aufschreien?

Zasou123

Zasou123

Benutzer
Mitglied seit
26 März 2013
Beiträge
87
Ort
Duisburg
Hallo ihr Lieben!

Ich bin neu hier und hoffe, dass das Thema nun am richtigen Platz ist.

Ich habe eine Frage zum Verhalten meiner kleinen Zasou. ( Sie wird im Mai 1. Jahr alt und ist ein Maine Coon Mischling)

Und zwar geht es um folgende Situation: Ich saß mit meiner Mutter auf dem Sofa und sie fing an mich zu kitzeln. Wie ich halt so bin, da ich das überhaupt nicht mag, fing an zu schreien und zu lachen. Unsere Zasou kam sofort aus dem anderem Zimmer gerannt, indem sie eigentlich seelenruhig schlief und fing an, in meinem Arm zu "beißen". Es war kein richtiges beißen, also nicht feste oder aggressiv. Als ich aufhörte, hört sie auch auf. Fing aber wieder an, als ich auch wieder anfing. Sie war dabei sehr aufmerksam, Ohren hoch aufgestellt.

Dieses Verhalten beobachteten wir nun mehrfach, allerdings immer nur bei mir.
(Ich bin auch ihre Bezugsperson)
Als mein Bruder sich beispielsweise den Kopf stieß und nicht wusste, ob er weinen oder lachen sollte, interessierte es sie überhaupt nicht.

Meine Frage ist nun, wieso macht meine Katze das? Bzw habt ihr das auch schonmal so erlebt?

Ich habe die Vermutung, dass sie sich dadurch natürlich bedroht fühlt. ( Ist auch etwas laut) Nur normalerweise ist sie sehr ängstlich und versteckt sich wenn es laut wird. Deswegen versuche ich es auch so weit es geht zu unterlassen. Sie hat z.B Angst vor dem Staubsauger, Fön.. sogar wenn jemand laut hustet rennt sie manchmal weg.. und in dem Fall würde sie ja dann direkt auf die "Gefahr" zugehen und das ist total untypisch. Und wenn die Angst hat ist die Stellung der Ohren auch anders.
Kann es vielleicht auch ein "Beschützerinstinkt" sein?

Vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen, ich würde mich sehr über eine Antwort freuen. Da ich meine kleine natürlich so gut es geht verstehen will.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
jocelyn

jocelyn

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 Juli 2012
Beiträge
467
Ort
Frankfurt am Main
Ich würde sagen sie möchte " mitspielen" .:D
 
tramper

tramper

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29 Dezember 2011
Beiträge
304
Oder sie kann einfach die Situation nicht einschätzen "was passiert" und lässt ihren Stresspegel an deinem Arm aus.
Sie weiss vielelleicht einfach nicht wohin mit ihrer Verwirrtheit und versucht "Ordnung" wieder herzustellen.
Ich kann mir vorstellen, dass sie nicht weiss, wie dein schreien oder lachen zu interpretieren ist.

Was meinen die anderen?
 
tramper

tramper

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29 Dezember 2011
Beiträge
304
Auch bei einer unserer Katzen bekannt als "Kontroll-sucht-Katze" :D
Die geht dann auch so auf uns, oder noch eher auf ihre Mit-katze so los.
 
Zasou123

Zasou123

Benutzer
Mitglied seit
26 März 2013
Beiträge
87
Ort
Duisburg
Was mir letzens noch aufgefallen war:
Sie fing dann auch an ganz hoch zu maunzen, so wie ich es eigentlich nur kenne, wenn sie angst hat.. (z.B beim transport zum tierarzt oder so) das komische ist, wie gesagt normalerweise rennt sie dann weg und versteckt sich.. nur nun kam sie an und maunze und gurrte dabei (gurren kenne ich nur wenn sie zufrieden ist..)leckte mir 2x an der Nase, legte sich dann neben mich und schnurrte wie ein Presslufthammer..

Was sie dann einfach nur zufrieden, dass alles wieder ok war?
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
Lebt sie alleine bei euch?
Dann halte ich die " endlich mal was los"-Theorie auch für am wahrscheinlichsten.
 
Zasou123

Zasou123

Benutzer
Mitglied seit
26 März 2013
Beiträge
87
Ort
Duisburg
Im Moment lebt sie alleine bei uns.. Sie spielt aber oft mal mit den Hasen.. das geht aber nur, wenn jemand dabei ist, klar das ist nicht das selbe, als mit einer anderen Katze, aber wir beschäftigen uns sehr viel mit ihr, da sie auch nicht raus geht, da wir direkt an der Hauptstraße wohnen.

Wir wollen aber nun eine zweite Katze dazu holen. Wir hatten vor kurzem eine durch eine Vermittlung holen wollen, da diese aber gewohnt nach draußen zu gehen, war es etwas schwierig. Sie lebt nun auf einem Baunernhof. Wir sind auch nicht sicher, ob wir uns lieber für ein Baby, oder vielleicht doch lieber eine aus dem Tierheim oder durch Vermittlung entscheiden sollen.
 
Mickey

Mickey

Forenprofi
Mitglied seit
4 Februar 2010
Beiträge
1.626
Alter
34
Ort
Duisburg
Für mich hört sich das auch an als wolle sie mitspielen.

Zur zweitkatze: nehmt kein Baby sondern ein etwa gleichaltriges und gleichgeschlechtliches Tier. Der Charakter sollte auch möglichst gleich sein. Die beiden werden bestimmt viel Spaß zusammen haben ;)
 
DragonIce

DragonIce

Forenprofi
Mitglied seit
11 August 2012
Beiträge
1.159
Alter
47
Katzen mit Hasen spielen zu lassen finde ich persönlich ein sehr gewagtes Spiel.
Dir ist schon klar das die Hasen dadurch unter Stress stehen und sie durch die Krallen der Katze stark verletzt werden können?

Zum Thema 2. Katze würde ich dir raten dich im Tierschutz umzuschauen oder ebend auf Pflegestellen da diese tagtäglich Zeit mit den Tieren verbringen und sie besser einschätzen können.

Die 2. Katze sollte vom Alter gleich mit deiner sein,gleiches Geschlecht und gleichen Charakter.

Es bringt dir nichts wenn du einen absoluten Raufbold zu einer Prinzessinenkatze dazu tust oder aber eine absolute Divakatze zu einem Aschenbrödel.:verschmitzt:
 
K

Kat2013

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31 März 2013
Beiträge
3
  • #10
Ich kenne so eine ähnliche Situation. Immer wenn ich meinen Wecker stelle und nochmal die Lautstärke kontrolliere, dann macht meinenKatze das auch.
Sie beißt mir dann ins Bein, auch nur ganz leicht.

Ich habe schon überlegt ob sie das Geräusch des Weckers stört. Wenn er morgens klingelt macht sie das aber nicht.
 
Zasou123

Zasou123

Benutzer
Mitglied seit
26 März 2013
Beiträge
87
Ort
Duisburg
  • #11
Danke für eure Antworten.

Erstmal zu den Hasen, ich weiß, dass es gefährlich werden könnte, deswegen ist auch immer jemand dabei. Natürlich kann auch dann etwas passieren, das weiß ich. Wir haben Zasou aber von klein auf an die Hasen rangeführt. Mit der einen Häsin ist sie ein Herz und eine Seele. Die beiden schmusen auch zusammen und es machte eigentlich nie den Eindruck, dass die Hasen Angst haben.(Genau weiß ich das natürlich nicht, ich kann nur davon ausgehen)

Wegen der 2.Katze werde ich mich dann mal beim Tierschutz erkundigen, vielen Danke für eure Hilfe!
 
Werbung:
Werbung:

Ähnliche Themen

2
Antworten
26
Aufrufe
1K
bohemian muse
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben