Warum pinkelt Katze ständig? Abhilfe?

  • Themenstarter diewilden3
  • Beginndatum
D

diewilden3

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. Mai 2012
Beiträge
18
Ort
Hagenow
Die Katze: Maja
- Geschlecht: weiblich
- kastriert: ja
- war die Kastration in den letzten 6-8 Wochen: nein
- Alter: 3 Jahre
- im Haushalt seit: bei mir seit sie 7 Wochen ist; in dieser Wohnung seit Mitte Januar
- Gewicht: 2,5kg
- Größe: zarter durchschnitt

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch: 17.05.12
- letzte Urinprobenuntersuchung: 07.05.12
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt: keine
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze: nein

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 3
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: 7 Wochen / 2 3/4 Jahre
- Vorgeschichte: Privathaushalt
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt: sehr eigenwillige Katze, will eher ihre Ruhe; kommt alle zwei Tage ne knappe Stunde zum kuscheln
- Freigänger: nein
- gab es Veränderungen im Haushalt: Teppichwechsel (Unsauberkeit war aber schon vorher)
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere: mal recht, mal schlecht... Je nachdem wie Maja lustig ist ("Alphakatze"...)

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: 4
- welche Art Klo: Haube + Offen
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: 3xtgl gereinigt, Silikatstreu komplett alle 2 Wochen ; Klumpstreu komplett alle 6 Tage ; normale Streu komplett alle 4 Tage
- welche Streu wird verwendet: Silikat, Klump und normal (jede Katze hat eine andere Vorliebe)
- gab es einen Streuwechsel: nein (Marke ist ebenfalls gleichbleibend)
- hat das Streu einen Eigengeruch: nein
- wo steht das Klo bzw. die Klos: unter der Treppe, oben auf unserer Etage (Masionettwohnung), neben dem Kratzbaum (an der Wand) und im Bad
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau: da offene Masionettwohnung (keine Ahnung ob richtig geschrieben): Küche 2 Meter entfernt

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht: seit ca. 2 Monaten
- wie oft wird die Katze unsauber: immer öfter, hauptsächlich wenn wir schlafen oder Weg sind, aber auch wenn wir daheim sind immer öfter
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: meist Urin (und ab und an auch Kot)
- Urinpfützen oder Spritzer: Pfützen
- wo wird die Katze unsauber: rund um die Eingangstür, vor der Badtüre, vor der Bar und vor dem Herd; Stoffsachen die am Boden liegen (Handtuch, Lappen usw; sie schmeißt es auch selbst runter...)
- wird primär auf horizontale Flächen uriniert oder eher vertikal: horizontale Flächen
- was wurde bisher dagegen unternommen: TA-Besuch ohne Auffälligkeit, neuer Teppich (dachten es liegt evtl an dem Teppich des Vormieters, haben aber nach dem rausreißen hier vor dem neuverlegen auch geschrubbt wie doof..), Pfeffer gestreut, Essigwasser, diverse Katzenfernhaltesprays, Rangordnung extra beachtet, Frischhaltefolie auf beliebte Stellen gelegt (was meine Kleine dann angefressen hatte), Alufolie in der halben Wohnung verlegt (die liegt noch ist nur sehr doof mit Türen), scharf anreden und ins KaKlo bringen, Zeitungen ausgelegt, viel beachtet (worauf sie dann doch wieder abgezischt ist...), KaKlo umgestellt, KaKlo öfter gereinigt, Entduftet mit extra Mittel für Uringeruch

Habe seit einiger Zeit ein Problem mit meiner großen Maja... Zu erst hatten wirs nicht bemerkt und dachten, es ist eines der KaKlos das nach Urin riecht...
Dann ist uns irgendwann aufgefallen, dass meine kleine Lady Pompadour rund um die Eingangstür und die Badezimmertür das pinkeln angefangen hat... Ab und an in den Ecken auch Kot gelassen hat...
Anfangs kam es nur vor, wenn wir nicht daheim waren, dann auch wenn wir geschlafen haben und nun setzt sie sich dreist hin, wenn wir wach sind...
Habe dann angefangen, mich in verschiedenen Foren zu informieren und alles ausprobiert, was ich gelesen hatte (siehe Fragebogen).
Das Einzige, was einigermaßen zu helfen schien war die Alufolie, was sich nun aber auch erledigt hat, weil sie heute die Alufolie weggerupft hat und an eine der Stellen uriniert hat. Gerade auch erst wieder vor die Bar (da kann ich es ja wenigstens wegputzen weil PVC)
Habe schon überlegt ob es am Tagesablauf liegen könnte (ich arbeite 20 Std die Woche; eine Woche 3 Tage davon 2 lang und eine Woche 4 kurze Tage im Wechsel; mein Partner hat immer mal 4-5 Tage Nacht- und Tagschicht wechsel und zwischendurch 1-2 freie Tage), aber leider kann ich daran nichts ändern :(

Ich weiß langsam echt nicht mehr, was ich tun soll... Laut TÄ keine Auffälligkeiten an Maja und ihrem Urin. Willi, Fips, mein Partner und ich fühlen uns hier schon gar nicht mehr wirklich wohl.

Meine Maus ist sehr eigen. Spielen mag sie nicht, wenn nur mit ihrer Spielmaus (darf auch keiner anfassen, das Teil), Willi und Fips mag sie auch nur, wenn sie grade gut drauf ist und zum kuscheln kommt sie alle 2 Tage mal aber da wird dann kampfgeschmust. Aber genau wegen diesen Eigenschaften lieb ich sie ja...

Da es aber immer schlimmer und ungemütlicher wird, überlegt mein Partner meine Maja wegzugeben und in ganz schlimmen Momenten kam ich auch schon auf diesen bösen Gedanken :( Und das tut mir im Herzen weh, weil ich die Maus nun 3 Jahre hab, sie meine erste eigene Katze ist/war und ich sie eben einfach liebe :pink-heart:

Ich hoffe ihr könnt mir helfen, ich will mein "Baby" nicht hergeben müssen :(

Ich weiß nun nicht, ob ich alles zusammengetragen hab, was ihr wissen wollt... Deswegen einfach nachfragen, wenn noch Fragen aufkommen...
 
Werbung:
kiska

kiska

Forenprofi
Mitglied seit
22. November 2009
Beiträge
2.652
Ort
NRW
Erinnert mich ein bisschen an meine Biene (4 Jahre) Deine Maja. Sie war zuerst bei Dir und hat Dich erst ganz für sich alleine gehabt, ja? Bei Biene war es auch so.
Dann kamen die anderen dazu, na ja, man mag sich, man mag sich nicht,je nach Laune von Maja. Auch wie bei meiner Biene.
Maja fühlt sich in der Rolle der Chefin, was ihr aber anscheinend gar nicht immer so gefällt, sie erscheint mir hier und da überfordert zu sein.
Sie möchte eigentlich mit Dir kuscheln und ganz Baby sein, aber dann geht der aufgestaute Frust mit ihr durch, sie fängt an mit "kampfschmusen".
Wenn Ihr aber nicht da seid oder schlaft, dann muss sie alleine mit sich und den anderen fertig werden und das stresst sie, denke ich. Es erscheint mir als wolle sie mit den Pipiflecken auf sich aufmerksam machen, Zeichen für Euch hinterlassen wie genervt sie von allem ist. Und da Ihr anscheinend (in ihren Augen) ihr "Leid" nicht bermerkt, wird sie nun deutlicher und wird sogar vor Euren Augen unsauber.

Biene pinkelt zwar nicht rum, aber sie ist auch oft ganz angekotzt von den anderen, dann wird jeder angefaucht der ihr zu nahe kommt (auch wenn sich Pauli z.B. in ganz friedlicher Absicht nähert), keiner darf mit ihrem Spielzeug spielen und wenn doch, dann verzieht sie sich beleidigt und ignoriert sogar mich. Um auf sich aufmerksam zu machen, schleppt Biene Gebrauchsgegenstände von uns aus dem Keller hoch oder versteckt Dinge, räumt Schränke aus, wickelt Küchenkrepp ab etc.
Und Deine Maja macht eben Pipi.

Ich mache es dann so, dass ich Biene immer etwas bevorzugt behandle. Sie bekommt ein Baldriankissen, die anderen erst später wenn Biene weg ist.
Ich rufe sie zu mir ins Bett (die anderen kommen später ohnehin nach, dürfen aber nicht zu nahe an sie ran), ich trage sie auf dem Arm herum, spiele nur mit ihr alleine mit einem Federwedel im Treppenhaus (die anderen haben dabei nichts zu suchen). Wenn sie zu mir auf die Couch kommt, dann sorge ich dafür, dass nur sie da sein darf. Diese Momente genießt Biene, sie weiss, dass sie meine Prinzessin ist. Sie muss mich nur immer wieder mal daran erinnern;)
Vielleicht ist es ja bei Euch ähnlich. Behandle Deine Maja so, wie Du es früher getan hast als sie noch alleine bei Dir war. Und gib ihr das Gefühl, dass sie nicht die Alphakatze sein muss, sondern auch das kleine Baby sein darf.

Wenn sie Pipiflecken macht, dann putze sie ganz beiläufig und ohne Kommentar weg, zeig ihr nicht, dass sie DAMIT Deine Aufmerksamkeit erreicht.
Lobe sie überschwenglich wenn sie etwas gut macht. Halt Dich beim kuscheln zurück, nur sanft reden, beim streicheln beobachten wann der Schwanz anfängt zu zucken, dann sofort stoppen.
Du wirst bald merken wie Du ihr wieder näher kommen kannst und ich bin sicher, dass Maja Deine Zuwendung zu schätzen weiss.
Evtl. kannst Du Bachblüten zur Unterstützung nehmen.
 
D

diewilden3

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. Mai 2012
Beiträge
18
Ort
Hagenow
Danke kiska für die Antwort. :)
Ja, Maja war meine erste Katze. Im Juli 2010 kam Willi dann dazu und April 2011 kam meine kleine Fiparella noch. Deswegen wundere ich mich, dass dies dann jetzt erst auftritt...

Ich habe auch schon daran gedacht, dass sie evtl gar keinen Teppich mag, aber dann würde sie ja den PVC in Ruhe lassen...

Maja ist sehr eigenbrötlerisch, dass war sie aber auch schon vor Willi und Fips. Sprich sie ist damals schon nur alle paar Tage mal zum kuscheln gekommen, ab und an auch kampfkuscheln, wie es eben heute noch ist...
Und das mit der Rangordnung befolgen und viel beachten hatte ich ja auch schon probiert (und hänge da immernoch) nur sie verzieht sich dann auf ihre Sofaecke und will ihre Ruhe... Ins Bett kommt Maja auch bei rufen nur, wenn es mir total dreckig geht (Grippe und ähnliches), sonst kann ich Stunden locken aber sie möchte nicht...
Sie wird als erstes begrüßt, hat diverse Privilegien (in meine Kuscheljacke kommen, busseln und vieles mehr), kriegt ihr Futter zuerst hingestellt usw. Es wird von den anderen beiden vollkommen akzeptiert. Achja, sobald Maja zu mir aufs Sofa kommt (oder ins Bett) gehen die anderen beiden freiwillig ein Stück weg oder gänzlich, warum auch immer... Ruhig und leise rede ich immer mit ihr (alles andere mag sie nicht und flüchtet sofort)
Das mit dem Spielen klappt bei uns leider nicht, da Maja keinen wirklichen Spieltrieb hat... Der hat mit ca 14 Monaten fast gänzlich aufgehört. Wie ich schon schrieb, spielt sie nur alleine und dann auch nur mit ihrer einen Maus (schon total zerfleddert, aber neue werden ignoriert). Ich kann machen was ich möchte, sie ignoriert mich, wenn es ums Spielen geht :rolleyes:

Das mit den Flecken mache ich ohne jegliche Beachtung. Meinem Partner fällt das schwer, aber ich habe ihm auch schon erklärt, dass sie diese Aufmerksamkeit dann evtl für eine gute Aufmerksamkeit hält und es gar nicht mehr aufhört :(

Da ich mir ja schon des längeren den Schädel zermarter, was, wie, wo, weshalb, warum und sowieso, kam mir auch schon der Gedanke, ob sie evtl raus möchte... Allerdings ist neben uns ein Garten mit Hund (der hier auch frei rumläuft), direkt neben dem Garten sind dann noch die Stadtwerke und auf der anderen Seite eine Hauptstraße... Mir gehen da viel zu viele Horrorszenarien durch den Kopf

Wurde schon wieder so lange, ich kann mich einfach nicht kurzfassen, sorry
 
nandoleo

nandoleo

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2011
Beiträge
6.359
Ort
Tübingen
Gehst Du mit Maja an der Leine raus? Vielleicht könnte Ihr gesicherten Freilauf bieten?
Ob Maja eine hardcore Freigängerin werden würde, glaube ich nicht einmal.
 
Zuletzt bearbeitet:
kiska

kiska

Forenprofi
Mitglied seit
22. November 2009
Beiträge
2.652
Ort
NRW
Freigang könnte ihr tatsächlich sehr gut tun, daran habe ich auch schon gedacht, meine Biene ist danach immer ganz entspannt und zufrieden.
An Tagen wo ich sie nicht raus lasse oder wenn ich beschliesse, dass es für heute genug ist und sie anderer Meinung ist, dann ist sie fürchterlich gereizt und lässt ihre Laune an uns aus.
Allerdings scheint es in Deiner Umgebung nicht gerade ungefährlich zu sein.
Den Hund sehe ich nicht als grösste Gefahr, Du müsstest Maja raus lassen wenn der Hund gerade im Garten ist, dann würde sie bestimmt automatisch diesen Bereich meiden. Die nahe Strasse könnte aber durchaus genutzt wreden.
Wir haben auch vor dem Haus eine Strasse, meine Katzen gehen eigentlich durch die angrenzenden Gärten hinter den Häusern, trotzdem... ich hab auch sie auch schon mal auf der anderen Seite gesehen:(
Ein katzensicherer Garten wäre natürlich ideal und das würde Deiner Maja bestimmt gefallen.
 
D

diewilden3

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. Mai 2012
Beiträge
18
Ort
Hagenow
Ja ich gehe sowohl mit Maja als auch mit Fips an der Leine raus (immer abwechselnd, sonst gibt es stress zwischen den beiden und Maja sowieso zuerst). Natürlich haben sie auch ihre eigenen Leinen (Geruch, Größe...). Passiert im Moment leider nur sehr unregelmäßig, weil sich beide keinen mm mehr bewegen, wenn der Hund außen ist :(
Willi ist viel zu ängstlich und kuckt lieber vom Fenster aus zu wenn wir spazieren gehen :D

Wir wohnen zur Miete mit offener Terasse vor der Tür und riesengroßer Wiese. Würde ich gerne sichern, aber wir haben ja auch einen Nachbarn, denn das bestimmt nicht passen würde...
Allerdings kam ich schon auf die Idee ein kleines Gehege zu basteln nur habe ich keine Ahnung wie groß das für 2 Katzen sein sollte (wie gesagt, Willi geht nicht aus der Tür...)
 
kiska

kiska

Forenprofi
Mitglied seit
22. November 2009
Beiträge
2.652
Ort
NRW
Ich weiss nicht ob es Deiner Maja in einem Gehege zusammen mit den anderen Katzen, zumindest mit Fips, nicht wieder zu eng werden würde und sie dann wieder oder weiter leiden würde.
Für Biene wäre es sicher unvorstellbar mit den anderen Katzen in einem Gehege eingesperrt zu sein, einfach unter ihrer Würde.
Auf einer gesicherten Terrasse würdet Ihr Euch ja auch aufhalten und sie könnte bei Nichtgefallen ja wieder in die Wohnung zurück.
In einem Gehege wäre sie zudem von Dir weggesperrt und das könnte sie falsch deuten....
Aber ist nicht sicher, dass meine Meinung richtig ist, Du kennst Deine Katzen am besten.
 
nandoleo

nandoleo

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2011
Beiträge
6.359
Ort
Tübingen
Ein Aussengehege mit Klettermöglichkeiten wäre sicher nicht verkehrt. Es müsste natürlich so sein, dass die Katzen selbstständig wieder ins Haus kommen können. Vielleicht mit einer Art eingenetztem Catwalk? Vielleicht könnt Ihr ja mal eine Skizze oder ein Paar Bilder von Eurem Garten einstellen. Bestimmt hat jemand eine Idee für Euch.
Ich denke, dass Maja einerseits ihre Ausflüge vermisst, andererseits aber ein sicheres Terrain braucht.
 
D

diewilden3

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. Mai 2012
Beiträge
18
Ort
Hagenow
Danke nochmals für die Antworten :)

kiska das mit dem, dass Maja sich weggesperrt fühlen würde oder mit Fips nicht im Gehege zusammen glücklich werden würde ging mir auch durch den Kopf, deswegen habe ich den Gedanken erstmals wieder verworfen gehabt. Vorhin waren wir wieder 1 Stunde in der Sonne spazieren nun ist Maja erst mal wieder auf "ihrem" Sofa und schläft :pink-heart:

Heute war auch noch keine einzige Urinattacke, was mich bisher positiv stimmt. Vielleicht schlagen die Bevorzugungen nach 4 Wochen endlich an :)

Das mit der Terasse sichern ist ein leichtes Problem, da der Nachbar diese ja mitnutzt (Gemeinschaftsterasse). Ist schwer zu beschreiben die Lage hier. Werde aber nandoleos Tipp mal warnehmen und heute Bilder machen und diese dann einstellen, damit ihr euch davon mal ein Bild machen könnt.
 
kiska

kiska

Forenprofi
Mitglied seit
22. November 2009
Beiträge
2.652
Ort
NRW
  • #10
Wenn Maja gerne an der Leine geht, dann ist das doch eine gute Alternative und immerhin hat sie Dich dann für sich alleine, braucht auf keine andere Katze "aufpassen", kommt ein bisschen raus und ihre Sinne werden gefordert, was durchaus anstrengend ist und sie somit auslastet.
Ein Bekannter von mir geht mit seinen Katzen immer bis zu einem Kiosk eine Strasse weiter entfernt, beide lieben diese Spaziergänge, sind am Kosk bekannt und geniessen die Streicheleinheiten.
Für meine Katzen wär`s unvorstellbar, aber manche mögen es eben.

Biene liebt es wenn ich mit ihr ganz alleine in den Garten gehe, dann läuft sie bei jedem meiner Schritte über meine Füsse, soll wohl heissen: Du und ich, wir gehen zusammen (und sonst keiner). Und wenn ich mich dann auf einen Gartenstuhl setze, kommt sie auf meinen Schoß und geniesst es total mich für sich alleine zu haben.

Ich drück die Daumen, dass es weiterhin gut läuft bei Euch und die Pipiseen bald der Vergangenheit angehören.
 
D

diewilden3

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. Mai 2012
Beiträge
18
Ort
Hagenow
  • #11
So da bin ich wieder. Bilder von der Terasse werde ich morgen mal einstellen, kam noch nicht dazu...

Wir hatten nun fast 2 Tage komplett pinkelfrei... Dafür aber gestern Abend dann gleich wieder der Hammer... Erst in unser Regal auf einem freien Boden (zum Glück...), dann die Arbeitsschuhe meines Partners... Danach meine Schuhe und neben der Schrankwand... Und zum Abschluss heute morgen in die Anzugsschuhe meines Partners...
Ich kann langsam echt nicht mehr :(

Werde morgen erstmal bei einer zweiten TÄ anrufen und dort um einen Termin für eine zweite Meinung bitten... Anders weiß ich mir nicht mehr zu helfen :(
 
Werbung:
D

diewilden3

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. Mai 2012
Beiträge
18
Ort
Hagenow
  • #12
So am Donnerstag gehts nochmal zu einer anderen TÄ... Ich glaube dann hasst mich Maja erst mal :( Aber die wurde mir mehrfach empfohlen... Mal sehen was rauskommt.

Übrigens heute pinkelfrei bisher!

Die Bilder dauern noch etwas, klein Fips hatte einen kleinen Kabel-knabber-Anfall und hat mir die Maus und das Übertragungskabel gekillt :rolleyes:
 
kiska

kiska

Forenprofi
Mitglied seit
22. November 2009
Beiträge
2.652
Ort
NRW
  • #13
Ich bin alles andere als ein Psychologe, aber dass Maja dreimal hintereinander in Eure Schuhe gepinkelt hat, sieht für mich ganz deutlich nach Besitzanspruch an Euch aus. "Ihr seid meine Dosis, ich bin Eure Maja, basta!" Da die Schuhe markiert sind, sollen dass auch die anderen Katzen akzeptieren.
Gerade bei Schuhen (und Handschuhen) ist meine Biene auch sehr besitzergreifend.
Ich denke, dass sich Maja immer noch zu sehr neben den anderen Katzen in eine Rolle gedrängt fühlt, die ihr absolut nicht behagt.
Hast Du es schon mal mit Bachblüten und Zylkene versucht?
 
D

diewilden3

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. Mai 2012
Beiträge
18
Ort
Hagenow
  • #14
So ich melde mich von der TA-Front.
Maja kriegt nun erst mal 5 Tage einen Entzündungshemmer und ich muss nochmal Urin sammeln. Die TÄ wollte ihr nun nicht zusätzlichen Stress verschaffen, indem sie ihr den Bauch schert um die Nieren im US sehen zu können.
Wenn das ohne Befund bleibt, rät mir die TÄ auch zu Zykene oder Bachblüten.
Ich soll erstmal noch ein 5. KaKlo aufstellen und Willi und Fips stundenweise ins Bad tun und mich ausschließlich mit Maja befassen... Sozusagen zum spielen drängeln, kuscheln, Gutzis geben...
An der Blase selbst waren keine Auffälligkeiten im US zu sehen, aber das schließt ein Nierenproblem nicht aus.
Auf jeden Fall ist die TÄ auch total liebevoll mit meiner Lady Pompadour umgegangen. Mal sehen ob die Tipps und das Medi anschlagen... Wenn nicht wird dann weiter gesehen.

Ich habe also einen Plan und hoffe Maja zieht mit. Heute schaut sie mich auf jeden Fall nicht mal mehr mit ihrem Fellpopo an :rolleyes:
 
D

diewilden3

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. Mai 2012
Beiträge
18
Ort
Hagenow
  • #15
Neues von der Front

Ich könnte gerade sowas von heulen...
Maja hatte den Entzündungshemmer super vertragen, Willi und Fips gingen freiwillig ins Bad (sie lieben es in der Duschwanne zu schlafen...), täglich 3 Std mindestens alleinige Maja-Zeit (bis auf Montag, da ich lang arbeiten musste), KaKlo aufgestellt das auch gut akzeptiert wurde, viel spazieren gewesen. Selbst mein Partner hatte sich an die neuen Regeln gehalten, wenn er heimkam.

Wir waren nun seit dem 29.5 komplett pinkelfrei, waren schon voller Freude, hatten die Alufolie Sonntag dann auch weggetan.
Heute komm ich heim von der Arbeit und es hat schon wieder unangenehm gerochen (Partner hat 2 Std vorher nochmals KaKlos gesäubert). 3 neue Flecken im Teppich... Ich bin froh, dass er es nicht mitbekommen hat, sonst wäre meine Maus wahrscheinlich schon auf dem besten Weg in ein neues Heim...

Ich steh kurz vorm verzweifeln...
 

Ähnliche Themen

Luna/Josie
Antworten
6
Aufrufe
835
Luna/Josie
Luna/Josie
carooooo
Antworten
19
Aufrufe
2K
AnBiMi
A
Jette81
Antworten
4
Aufrufe
576
Jette81
B
Antworten
6
Aufrufe
2K
Uli
V
Antworten
5
Aufrufe
2K
Majanne
Majanne

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben