Waren jetzt beim TA bin aber dennoch ratlos ?!

L

lilli12345

Benutzer
Mitglied seit
28. Mai 2009
Beiträge
61
Hallo an euch alle,
ich hab ja letzte Woche schonmal berichtet, wir haben 2 Katzen (Geschwister, Kater und Kätzin) haben sich immer gut verstanden bis auf zeitweise kl. Streitereien. Seit einiger Zeit pinkelt mir die Kätzin überall hin und kotet auch, sie geht nicht mehr auf ihr Klo :-( Ich bin am verzweifeln und weis nicht mehr was ich machen soll, bin auch schwanger und das ist ja nicht gerade ungefährlich dass täglich x mal wegzumachen. JEtzt haben wir das Katzenklo hochgestellt, da wir gemerkt haben, dass sie nicht mehr ins EG kommt, bleibt nur oben und ist oben auch ganz normal, lässt sich streicheln, liegt mit dem Kater auf dem Bett, usw. Aber das Problem ist, dass ich das Katzenklo oben nicht lassen kann, da wir da nur Schlaf und Kinderzimmer haben und in keinem zimmer soll das klo stehen !! Wie bekomme ich die Kätziin wieder ins EG??? Selbst das Futter musste ich hochtun, das sie def. nicht runterkommt ?! Der TA meinte, dass hat was mit dem Kater zu tun, bei ihr wäre alles okay, keine Blasenentzündug usw. Aber würden die dann zusammen kuscheln, fressen sich putzen, spielen usw??? Das glaub ich ja nicht.
Was kann ich noch machen, damit es hier wieder normal zugeht, wir gehen demnächst auch 2 Wochen in Urlaub und es graut mir schon davor, wie es riecht und aussieht wenn wir heimkommen?? !!! :confused: Lg
 
Werbung:
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
Waren die Katzen mit beim TA?
Sind sie kastriert?
Was wurde untersucht?
 
L

lilli12345

Benutzer
Mitglied seit
28. Mai 2009
Beiträge
61
ja

wir haben beide mitgenommen zur kontrolle. Beim kater war ja nichts was ich befürchtet habe, aber bei der kätzin wurde kot, urin untersucht, eben die katze ansich und er konnte nichts finden. Blasenentzündung ist auch nicht der Fall und die Kätzin bekommt jetzt Globulis gegen die Angst, das problem ist nur, dass sie nicht frisst wenn der kater woanders frisst und wenn der kater dabei ist, frisst er zuerst :confused:
Die Katzen sind jetzt eineinhalb jahre alt und sind beide kastriert. lg
 
Vivie

Vivie

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
3.457
Alter
51
Ort
Im Bergischen
Hallo,

ich würde schon übergangsweise oben ein Katzenklo hinstellen, damit sie zumindest wieder eines benutzt, habt Ihr denn da keinen Flur und garkeine Ecke für??

Dann gibt es ein schönes Mittel, Zylkene, das hilft super bei gestressten und ängstlichen Katzen, das würde ich der Katze geben.

Vielleicht reagieren Deine Katzen auch auf die Schwangerschaft und die sich andeutenden Veränderungen!?
 
L

lilli12345

Benutzer
Mitglied seit
28. Mai 2009
Beiträge
61
ne

oben geht gar nicht, der gang ist zu eng und vor allem liegt ja davor immer das streu und meine kl. würde das städig aufnehmen, dass geht nicht !! Ich weis es nicht was war, ich weis aber auch nicht was wir machen wenn es so bleibt........
 
Vivie

Vivie

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
3.457
Alter
51
Ort
Im Bergischen
Okay, wie sieht es aus, wenn Ihr die Zimmer zumacht, dass die Katzen nicht mehr auf dem Bett liegen können und Ihr gnadenlos nur unten füttert??
 
L

lilli12345

Benutzer
Mitglied seit
28. Mai 2009
Beiträge
61
also

das sagt mein mann auch, aber dann frisst der kater und die kätzin bleibt auf der strecke...........ich denke nicht, dass sie runter kommt, warum auch immer. Hab auch schon gedacht, ob ich das klo stufenweise immer ein stück weiter runter mache, dass es irgendwann wieder unten steht....
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
Noch ist das Baby nicht da. Und es dauert auch wenn es da ist noch eine ganze Zeit, bis es auf den Boden darf. Und an der Treppe wird das Baby auch eher nicht spielen, denke ich.
Von daher muss das Klo jetzt erst mal oben bleiben. Ich denke dass herum liegende Haufen sicherlich unappetitlicher sind in Kompilation mit einem Baby.
Du kannst auch große hohe Kisten zu einem Klo umfunktionieren, dann hast Du kein Streu auf dem Boden und das Kind kann nicht gleich rein langen.

Wie ist denn die Stimmung bei Euch? Liegen die Nerven blank? Hast Du innerlich eine Wut auf die Katzen, bist Du unsicher, ob Du sie nicht besser weg geben sollst?
 
j**i

j**i

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7. Januar 2010
Beiträge
592
Ort
Thüringen
Du sagtest ja du bist schwanger und machst täglich den Kot weg. Achte dabei bitte auf ganz gründliche Hygiene, bei Katzenkot besteht die Gefahr einer Infektion mit Toxoplasmen, die dem Kind schaden können.

Wie ist es denn wenn du die Katze oben fütterst ??? Kommt da nicht der Kater und frisst alles weg ??? Denn du sagtest ja unten wäre das so :confused:

Ich würde dir auf jeden Fall dazu raten die Situation nicht allzu lange so zu lassen, denn umso länger die Katze ihr Futter und ihr Klo oben "serviert" bekommt, umso schwieriger wird es auch ihr das abzugewöhnen.
Wichtig ist, dass du auf jeden Fall bei 2 Katzen, und dann auch noch Kater und Kätzin mehere Klos aufstellt. Mindestens drei. Es kann nämlich auch gut sein, das die Kätzin nicht in das Klo gehen will, in das der Kater gemacht hat.
Und stelle die Klos an einen ruhigen vllt etwas geschützten Ort. Zum Beispiel unter eine Treppe oder in einen Raum an dem ihr euch wenig aufhaltet.
 
Rookie

Rookie

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
3.884
  • #10
bin auch schwanger und das ist ja nicht gerade ungefährlich dass täglich x mal wegzumachen.

Hast Du einen Toxoplasmosetest machen lassen? Wenn ja, war der positiv? Sollte das so sein, ist am Entfernen von Katzenexkrementen nicht wirklich was gefährliches dran...



Vielleicht reagieren Deine Katzen auch auf die Schwangerschaft und die sich andeutenden Veränderungen!?

DAS würde ich mal fest in den Blick nehmen, war auch mein erster Gedanke...
 
Nizzre

Nizzre

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Februar 2010
Beiträge
450
  • #11
Huhu!

Ich denke auch, dass die Katze auf Deine Schwangerschaft reagiert.
Und ich denke, Du bist nicht konsequent genug.
Zeig der Katze das Futter und stell es auf die Treppe, jeden Tag ne Stufe weiter runter.
Katzen verhungern nicht vor vollen Näpfen.
Aber Menschen mit Fürsorgegefühlen (die von Schwangerschaftshormonen noch verstärkt werden, bin selbst Mutter) lassen sich von Kindern und kleinen Tieren gerne "versklaven", weil sie meinen, sonst würde dem geliebten Kleingeschöpf irgendwas undefiniert "Schlimmes" passieren.

Kannst Du das obere Stockwerk nicht einfach zu machen, dass die Katzen gar nicht nach oben können?
Die Katze nach unten bekommst Du, indem Du einfach mal durchgreifst und Deinen Mann damit beauftragst, das Tier zu schnappen und runter zu bringen.
Notfalls mit nem Kescher oder nem großen Handtuch.
DU solltest Dich da aber raushalten, sonst fällst noch vornerüber auf die Kugel.

Und auch das Wegmachen der Pfützen und Haufen würde ich mal den übrigen Familienmitgliedern zumuten, ich mach jede Wette, innerhalb weniger Tage ist das Problem verschwunden, weil das Obergeschoss mit Fernhaltespray, Myrthenöl und Salmiakgeist gescheuert ist, die Katze notfalls 20mal eingefangen und runtergebracht ist, es nur noch UNTEN Futter gibt und in jedem Raum ein Katzenklo steht.
(Weil Männer es HASSEN, wenn sie Fäkalien weg machen müssen.)

Gib die Sache einfach mal in unschwangere Hände und beobachte, was passiert ;)

Grüßlis
Nizzre
 
Werbung:
tina2707

tina2707

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. März 2010
Beiträge
226
Ort
Kindberg/Österreich
  • #12
Hallo,

also wegen dem Katzenklo brauchst du dir nicht allzu große Sorgen machen - wobei die Idee, dass dafür ab jetzt dein Mann zuständig dafür ist, natürlich genial ist. :aetschbaetsch2:

Die Sache ist die, wenn du nun seit 1 1/2 Jahren diese Katzen hast, hättest du dich mit großer Wahrscheinlichkeit bereits mit Toxoplasmose infiziert. Ich nehme an, dass auch bei euch routinemäßig Toxo-Tests in der Schwangerschaft gemacht werden.

Der Rat von meinem Frauenarzt war, keine neuen Tiere in der Schwangerschaft anzuschaffen, aber ansonsten leben wie bisher. Sollte sich dennoch eine Infektion während der Schwangerschaft ergeben, bekommst du AB und alles wird gut.

Aber, wie gesagt, Katzenklo ist Männerarbeit. Dann bist du auch auf der sicheren Seite.

Mit dem Katzensand vor dem Klo funktioniert besser bei uns, seit wir davor eine Matte liegen haben, und natürlich Klo mit Haube und Türe, damit beim Scharren nichts rausfällt.

Ansonsten kann ich mich nur anschließen, lass dich nicht von Madame tyrannisieren.

Übrigens unsere Sali war geschlagene zwei Jahre beleidigt :muhaha: als unsere erste Tochter geboren wurde. Unglaublich.

Liebe Grüße
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
  • #13
Hallo,

also wegen dem Katzenklo brauchst du dir nicht allzu große Sorgen machen - wobei die Idee, dass dafür ab jetzt dein Mann zuständig dafür ist, natürlich genial ist. :aetschbaetsch2:

Die Sache ist die, wenn du nun seit 1 1/2 Jahren diese Katzen hast, hättest du dich mit großer Wahrscheinlichkeit bereits mit Toxoplasmose infiziert. Ich nehme an, dass auch bei euch routinemäßig Toxo-Tests in der Schwangerschaft gemacht werden.

Der Rat von meinem Frauenarzt war, keine neuen Tiere in der Schwangerschaft anzuschaffen, aber ansonsten leben wie bisher. Sollte sich dennoch eine Infektion während der Schwangerschaft ergeben, bekommst du AB und alles wird gut.

Aber, wie gesagt, Katzenklo ist Männerarbeit. Dann bist du auch auf der sicheren Seite.

Mit dem Katzensand vor dem Klo funktioniert besser bei uns, seit wir davor eine Matte liegen haben, und natürlich Klo mit Haube und Türe, damit beim Scharren nichts rausfällt.

Ansonsten kann ich mich nur anschließen, lass dich nicht von Madame tyrannisieren.

Übrigens unsere Sali war geschlagene zwei Jahre beleidigt :muhaha: als unsere erste Tochter geboren wurde. Unglaublich.

Liebe Grüße


Uuuuuuhhh, das stimmt so aber nicht. Eine gute Freundin von mir hatte eine akute Toxo. Infektion in der Schwangerschaft. Es war ganz, ganz schrecklich. Sie musste eine Chemotherapie in der SS bekommen und es war bis zu 1 Jahr nach Geburt noch nicht klar, ob das Kind gesund ist und oder stirbt.

Es ist kein Grund zur Panik, aber bitte zur Vorsicht.
Handschuhe zum Klo reinigen sollte zur Routine gehören.

Übrigens, die Freundin hatte die Toxo. nicht von einer Katze.
 
O

osa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Oktober 2009
Beiträge
644
Ort
M
  • #14
ich kann dir auch nix empfehlen, außer beliebig viele KaKlos aufzustellen.

aber bezüglich Toxoplasmose habe ich mich informiert:
die Erreger müssen einen Reifeprozeß durchlaufen, um ansteckend zu sein. Dies dauert einige Tage.
Durch tägliches komplettes Reinigen der Klos mit heißem Wasser und Seife sowie das Ersetzen der Streu kann man diesen Reifeprozeß unterbrechen.

Als ich schwanger werden wollte, hab ich das so gemacht.
Da ich unter der Woche alleine wohne, konnte ich auch nicht meinen Mann einspannen. Allerdings hatte ich es einfach, da Laila Stapelboxen als Klo hatte (kann man selbst mit erhobenem Hintern nicht rauspinkeln). Davon hatte ich 2 im Wechselbetrieb, so daß eins trocknen konnte, wenn das andere in Betrieb war.
Streu kann man gut liefern lassen, man braucht doch einiges, auch wenn man weniger reinfüllt als sonst.
Für das Auswaschen hatte ich so Einweghandschuhe, wie Ärzte sie haben. Gibt's in Boxen zu ~40 Stück. Mit Handschuhen kann man auch das Wasser heißer drehen.

Wäre ich schwanger geworden, hätte ich mich regelmäßig testen lassen, ob ich ne Infektion habe oder nicht, um im Zweifelsfall ne Behandlung anfangen zu können.
Eine Bekannte von mir hat das durch (nicht durch Katzen infiziert!), und ihre Tochter ist kerngesund. Sie hat die Behandlung auch nicht als supertragisch beschrieben, sie hat die Medikamente wohl gut vertragen.

Ansonsten kenne ich nur eine Frau, die Antikörper hat, die anderen sind alle negativ, darunter sogar zwei TÄ.
Das Hauptrisiko sind wohl nicht die eigenen Katzen...

laß Dich nicht verückt machen

alles Gute, daß dein Miezel sich wieder einkriegt
lg,
 
Sirija

Sirija

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2009
Beiträge
2.516
Ort
Wuppertal
  • #15
Kannst du vielleicht ein Katzenklo irgendwo drauf stellen wo deinen Kinder nicht dran kommen so mache ich das,
wenn der Kleine meiner Freundin hier rumkrabbelt.
Selbst meine blinde Dame hat das sofort kapiert das sie nun auf die Kommode muß um auf Klo zu gehen, solange der kleine Mensch da ist.
 

Ähnliche Themen

W
Antworten
10
Aufrufe
549
FindusLuna
FindusLuna
BeaK
Antworten
5
Aufrufe
1K
Petra-01
Petra-01
M
Antworten
3
Aufrufe
279
marianne2
M
K
Antworten
13
Aufrufe
803
Katzophil
K
K
Antworten
24
Aufrufe
1K
Petra-01
Petra-01

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben