Waren bei einem andern TA wegen 2ter Meinung Royal Canin Urinary

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
S

sky1980

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Mai 2011
Beiträge
794
Ort
NRW
  • #21
Von RC auf Hill´s kommst Du ja vom Regen in die Traufe. :)
Die Nachsorge Deines TA ist ehrlich unter aller Sau. Da muss der Tierhalter den Arzt selbst auf wichtige Aufmerksam machen. Schlimm.
Eventuell auf Dauer nach einem anderen TA suchen.

Es gibt noch soviele TÄ, die sich einfach nicht weiterbilden und immer noch mit großer Begeisterung diese Trofu-Sorten anbieten.
Es kann hilfreich sein um die Steine ersteinmal zu eleminieren. Damit habe ich Pauline bereits zweimal vor einer Op bewahren können. Aber dann sollte Schluss mit Trofu sein.

Hast Du mal mit dem Gedanken gespielt, Deinen Kater auf Rohfütterung umzustellen?
Oder einfach komplett auf das Trofu zu verzichten und nur Nafu zu geben.
Ist für eine erneute Steinbildung und für eine bessere Figur sicherlich hilfreich.

Ich finde es gut, dass Du nun selbst den PH-Wert im Auge behalten willst. Das ist bei so einer Vorgeschichte wie von Deinem Kater sehr wichtig.
Der Wert sollte zwischen 6,0 und 6,5 liegen. Ach so, kurz nach dem Fressen ist der Messwert ungenau, da der Wert ansteigt.
Ich halte Pauline immer eine Suppenkelle hintendran. So bleibt der Urin sauber.

Dann möchte ich Dir noch diese Seite empfehlen

http://www.cuxkatzen.de/html/harnverlegung.html

Pauline bekommt seit der letzten Blasenstein-Geschichte von mir tgl. Guardacid Tabletten. Es senkt den PH-Wert. Sie sind geschmacksneutral und ganz leicht zu zerbröseln. Lassen sich super leicht ins Nafu einschmuggeln. ;)

Hallo.

Ja, ich habe mich hier im FOrum ja schlau gemacht. Eigentlich am ich hier ins Forum weil ich eine ganz andere Frage hatte, auf die Sache mit dem Übergewicht und mit den Kristallen kamen wir hier durch Zufall ins Gespräch.
Seit dem Frage ich hier und nerve bestimmt ein wenig:)
Ich habe ja auch sofort den TA gewechselt und wollte wissen was er dazu sagt, aber irgendwie bringt das ja auch nicht viel.
Ich finde er hätte mich darauf aufmerksam machen sollen dass wir mal Blut vom Kater nehmen. WOher soll ich das denn wissen.
Also hat weder mein alter, noch der neue TA den Vorschlag gemacht.
Ich hatte das mit dem Urin angesprochen, dass in den ganzen Jahren nichts kontrolliert wurde. Daraufhin meine er das wir das ja mal kontrollieren könnten.
Hätte ich das nicht erwähnt, dann hätte er das wahrscheinlich auch nicht vorgeschlagen.
Er hat mir nur das Hills angeboten, ebenfalls Trockenfutter. Meinte noch das es das denn auch als Nussfutter geben würde und er guckte dann nach und sagte mir den Preis.
Ich sagte dann zu ihm dass ich erst einmal das andere Futter ( Royal ) zu Ende füttern werde und das es ja sicherlich sinnvoll wäre erst einmal die Urinprobe abzuwarten.
Wenn ich hier so eure Meinungen höre bi ich da doch auch nicht gut aufgehoben, oder?

Oder kann ich dann nicht erwarten dass der TA das alles von alleine kontrolliert? Ich finde es ist nicht meine Aufgabe den TA darauf aufmerksam zu machen, denn schließlich wusste ich nicht das es gemacht werden muss

Und wenn ich das mal sagen darf, nachdem ich schon Vorwürfe erhalten habe:
Ich bin der Meinung dass jeder TA jemanden vernünftig aufklären sollte. Meiner Meinung nach ist es nicht richtig dass ich mich im Internet schlau machen und dem Tierarzt sagen muss welche Untersuchung ich gerne hätte.

Ich möchte meinen TA vertrauen können und mich auf ihn verlassen können.

Er hat doch die Aufgabe dafür zu sorgen dass alle wichtigen Untersuchen gemacht werden müssen. Er soll doch zum Wohle des Tieres handeln.

Hätte ich dieses Forum nicht gefunden und so viele Ratschläge und Infomationen von euch bekommen, dann hätte ich immer noch nichts gewusst.

Das finde ich nicht okay.

Das ist jetzt der 2te TA der sich nicht wirklich darum gekümmert hat. Nur wieviele TA soll ich ausprobieren?
Ich finde ein guter TA hätte von vorne rein die Untersuchung vorgeschlagen und mich aufgeklärt.

Wie gesagt, hätte ich das Forum hier nicht gefunden würde ich immer noch auf dem Schlauch stehen.

Und ich habe noch eine Frage wegen dem ph- Wert.
Ich hatte hier im Forum gelesen das der Wert zwischen 6 und 7 liegen sollte. Du schreibst jetzt 6,5?
Und was heißt denn regelmäßig????? Jeden Tag, einmal die Woche? Einmal im Monat?
 
Werbung:
S

sky1980

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Mai 2011
Beiträge
794
Ort
NRW
  • #22
Quark!

Aber zum Thema (sorry, hab nur die ersten paar Beiträge gelesen, also falls sich was überschndeidet bitte einfach ignorieren): Frißt dein Kater gerne Fleisch? Wenn ja, probiers mal mit barfen. Das säuert den Urin an und macht schlank.

Natürlich erst, nachdem da mal Blut genommen wurde und der Kater auf Herz und Nieren durchgecheckt. Und zum Thema Blutwerte etc. von 2010 oder gar 2007: Die sind momentan ziemlich unerheblich.

Ich habe keine AHnung ob er Fleisch ist, das hat er ja nie bekommen.
Ich wollte jetzt auf hochwertiges Futter umstellen. Hatte hier im Forum nachgefragt welche SOrten/Marke man nehmen kann.
Man sagte mir Schmusy, Animonda, Bozita etc.
 
H

Hannibal

Forenprofi
Mitglied seit
29. Dezember 2008
Beiträge
1.396
  • #23
Leider ist es wirklich so, dass viele TÄ nur das absolute Minimum an Untersuchungen und Behandlung machen und sehr oft Futter oder Medikamente mit dem Spruch "mal schauen, ob es dann besser wird" verabreichen. Aber eine wirklich fundierte Untersuchung wird nicht gemacht.

Und genaus liederlich wird dann auch die Aufklärung der Tierhalter betrieben. Nämlich gar nicht.

Einen guten TA zu finden ist teilweise genauso schwierig, wie den richtigen Mann :aetschbaetsch2:

Der ideale PH-Wert liegt zwischen 6,2 und 6,5. Das Futter hat einen ziemlich grossen Einfluss auf den PH-Wert, deshalb sollte man anfangs sehr engmaschig, sprich täglich, messen, um zu sehen, ob der Wert schwankt oder immer gleich ist. Eine Tabelle, in der Wert und Futter eingetragen wird, ist dabei sicher hilfreich. Wenn sich der Wert eingependelt hat und man weiss, mit welchem Futter bzw. evtl. auch Zusatzstoff der Wert im richtigen Bereich gehalten werden kann, kann man die Kontrollen etwas lockern. Zuerst mal auf 1x die Woche, danach reicht es dann sicher auch, 1x pro Monat zu messen.
 
H

Hannibal

Forenprofi
Mitglied seit
29. Dezember 2008
Beiträge
1.396
  • #24
Bei einem wirklich guten Tierarzt kommt so was auch von alleine. Aber wie du vielleicht mittlerweile schon ahnst die sind selten. Was jetzt natürlich nicht bedeutet das deine beiden schlecht sind, vielleicht kennen sie sich solchen Krankheiten nicht so gut aus oder mit Katzen. Tierärzte müssen sich ja mit vielen Sparten und Tierarten auskennen.

Dann können sie es ja auch sagen und sie an jemanden verweisen, der mehr Ahnung hat.
 
P

Pfötchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. März 2008
Beiträge
458
  • #25
Hey, ich mache Dir keine Vorwürfe! Bevor ich in irgendeinem Tierforum aktiv war, habe ich TÄ auch vertraut und mich nur an Ihren Anweisungen gehalten.

Aber es ist nun einmal so. Auch TÄ sind keine Götter in Weiß. ;)
Besonders wenn sie sich nicht regelmässig fortbilden und auch auf die Fragen und Anregungen von Tierbesitzern einlassen.
Tierbesitzer die sich ein Wissen angeeignet haben, werden oft nicht gerne gesehen.

Die Suche nach einem guten TA ist nicht leicht aber möglich! Und ich finde, man kann TÄ auch ein bißchen Erziehen. Manchmal sind sie einfach auch eingeschlafen, weil der normale Tierbesitzer keine Ansprüche stellt.
Versuche es ruhig weiter mit Deinem TA. Du wirst ja merken, ob er sich in Zukunft mehr Mühe gibt.

Bzgl. des Ph-Wertes:

Achte darauf, dass der PH nicht unter 6 kommt. Dann kann es zu Bildung von Oxalatsteinen kommen und Du hast das nächste Problem am Bein! ;)

Ich sehe es wie Hannibal. Zu Beginn engmaschiger messen und dann die Zeitabstände ausweiten.
Ich möchte Dir aber keine Mess-Regelung geben. Die Abstände mußt die selber rausfinden. Denn wenn Dein Katerchen irgendwann keinen Bock mehr hat, weil Du tgl. an seinen Hintern bist, dann hast Du nichts gewonnen! :)
 
V

valentinery

Forenprofi
Mitglied seit
3. April 2009
Beiträge
7.243
Ort
Bärlin
  • #26
Tja, also ich schließe mich an, stell erst mal den neuesten Status fest mit allen Werten, also auch die Werte die zur Schilddrüse gehören! Bestehe darauf!!!

Du musst dich beim TA als Privatpatient verstehen! Dazu gehört leider auch, sich selber schlau zu machen, damit man genau nachhaken kann und sagen kann, das und das will ich, das und das nicht!

Wenn du die neuesten Befunde hast vom Blutbild und vom Harnstatus, dann stell sie doch einfach wieder ein, hier gibt es viele Foris, die daraus viel lesen können!

Und ja, das Futter sollte auf hochwertig umgestellt werden, Trofu ganz weg ;) Ergänze deine Liste mal um Rohes (so was wie Schabefleisch lieben die meisten Katzen für den Einstieg), Macs, Ropocat, Grau zB
 

Ähnliche Themen

F
Antworten
17
Aufrufe
6K
Fairycat
F
Y
Antworten
6
Aufrufe
477
Yoshimitsu
Y
S
Antworten
26
Aufrufe
12K
HappyKerky
HappyKerky
Z
Antworten
36
Aufrufe
5K
Petra-01
Petra-01
M
Antworten
16
Aufrufe
2K
Z

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben