War ich gemein oder nur konsequent ?

Dana79

Dana79

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Mai 2011
Beiträge
550
Ohja, heute hab ich ein Erfolgserlebnis. Meine Mäkelkatzen haben eine komplette Portion Naßfutter gefressen.
Gestern war ich etwas sauer, weil ich 600g Schmusy Thunfisch (für 6 Katzen) hingestellt hatte und sie haben etwa 300g liegen lassen. Da ich sowieso Wasser drunter gemischt hatte und ein Kühlträger unterm Gefäß war, hab ich die 300g grad stehen lassen und Mittags nur eine 200g Portion Grau daneben gestellt. Gestern abend gab es dann nochmal nur 200g Grau...

Trofu gabs gestern Null und Goar Nix.

Und was ist? Heute morgen schienen sie doch etwas hungrig zu sein...das ganze Futter vom Vorabend war weg... und es wurde heute morgen ALLES aufgefuttert. :D Sogar die Obermäkeltante... . Da ich anfangs gedacht hab, die bekomm ich niemals an Nafu ran - doch Leute es geht - mittlerweile frisst sie sogar ein bissel Macs und Grau, Bozita ist gar kein Problem mehr. Sie wird nie der obergute Esser sein, aber das muss sie ja auch nicht. :D

Damit ihr nicht denkt, ich lass meine Katzen verhungern, nix, heute gibts ad libitum.
 
Werbung:
P

Peikko

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
13.190
Ad libitum würde ich nach dem Erfolg NICHT machen. Glückwunsch!!!!
 
Dana79

Dana79

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Mai 2011
Beiträge
550
Auch nicht mit Nassfutter?

Ich hatte schon ein bissel ein schlechtes Gewissen weil sie so über das Futter hergefallen sind :oops:
 
A

AnBiMi

Forenprofi
Mitglied seit
8. Dezember 2010
Beiträge
2.964
Super! Klingt ja prima!

Aber ich meine auch, dass es vielleicht kontraproduktiv sein könnte ad libitum zu füttern. Zumindest jetzt in den Startschuhen.

Sie solle sich ja zum Einen an Nafu gewöhnen und zum Anderen, nehme ich an, dass es dieses auch zu festen Zeiten in festen Mengen gibt.

Ich meine, bleib zu Anfang mal besser bei einer Regelmäßigkeit, damit sie auch regelmäßig NaFu fressen und sich an die zuverlässige Regelmäßigkeit gewöhnen können.

Die Magendarmtrakte müssen sich ja auch noch umstellen. Auch die gefressene Menge ist ja ganz anders als bei Trofu.

Zu viel aufeinmal könnte u. U. sogar Erbrechen oder Durchfall zur Folge haben. Könnte, muss nicht. Aber warum herausfordern? ;)
 
Dana79

Dana79

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Mai 2011
Beiträge
550
Vier von den sechs Katzen fressen schon die ganze Zeit Nassfutter - davon sind drei noch halbwüchsig (also 4,5 und 6 monate). Bei den kleinen habe ich Sorge sie zu rationieren. Futter gibt es zu festen Zeiten 4 mal täglich.
Die beiden großen sind die Obermäkelliesen und Trofu-Junkies - Trofu gibts für die jetzt erstmal nicht. Ich bin mächtig stolz, das die beiden großen zusammen 120 g gefressen haben.
 

Ähnliche Themen

Fibo
Antworten
4
Aufrufe
601
Mariko
Mariko
CheerLady
Antworten
17
Aufrufe
2K
Tempezzt
Tempezzt
Soki
Antworten
31
Aufrufe
5K
catbuttler
catbuttler
A
Antworten
2
Aufrufe
786
A

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben