Wann wirkt Guardacid?

  • Themenstarter Cocoa
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Cocoa

Cocoa

Forenprofi
Mitglied seit
11. Oktober 2010
Beiträge
1.491
Ort
L.E.
Unser Kater bekommt seit 2 Wochen Guardacid, weil sein Urin einen zu hohen ph-Wert hat. Die vorher versuchte Uro-Pet-Paste zeigte keine Wirkung. Nun hadere ich ein wenig mit meiner TÄ, die mir nur sagte, dass Guardacid dosieren wie auf der Packung angegeben - super, 2-4 Tabletten täglich :confused:. Habe nun erstmal mit 2 Tabletten täglich angefangen, da ich ja auch nicht übersäuern möchte. Nun hatte ich heute mal das Glück, 3 Stunden nach der Tablettengabe den ph-Wert messen zu können, ca. 7,5 - also immer noch viel zu hoch. Müsste das Guardacid sofort wirken oder dauert das eine Weile??
 
Werbung:
S

SILKCHEN

Forenprofi
Mitglied seit
5. März 2008
Beiträge
8.329
Alter
49
huhu:)

dann sind 2 tabletten zu wenig.
die tabletten wirken ziemlich schnell...spätestens 2 stunden nach der eingabe müßte der ph-wert unten sein.

ich gebe zum ansäusern tabletten aus der humanmedizin und die wirken besser als guardacid/methazid...und da brauche ich nur 2x täglich ne viertel tablette geben.
 
Cocoa

Cocoa

Forenprofi
Mitglied seit
11. Oktober 2010
Beiträge
1.491
Ort
L.E.
Aha !!! Was sind denn das für welche??
Bei Olli sind noch keine Struvitkristalle nachgewiesen, aber wenn der Urin auf Dauer so bleibt, wäre das doch vermutlich eine Frage der Zeit?
 
S

SILKCHEN

Forenprofi
Mitglied seit
5. März 2008
Beiträge
8.329
Alter
49
ach so...vergessen..

wenn du allerdings kurz vor dem messen gefüttert hast, ist der wert eh höher.

oder hast du gefüttert und dann die tabletten gegeben?
 
S

SILKCHEN

Forenprofi
Mitglied seit
5. März 2008
Beiträge
8.329
Alter
49
Aha !!! Was sind denn das für welche??
Bei Olli sind noch keine Struvitkristalle nachgewiesen, aber wenn der Urin auf Dauer so bleibt, wäre das doch vermutlich eine Frage der Zeit?


die tabletten heißen: methionin al 500

da ist auch kein zucker und sowas drin.

warum bekommt dein schatz denn tabletten zum ansäuern?
wurde bei ihm denn was festgestellt: kristalle, steine oder so?
 
V

valentinery

Forenprofi
Mitglied seit
3. April 2009
Beiträge
7.243
Ort
Bärlin
Aha !!! Was sind denn das für welche??
Bei Olli sind noch keine Struvitkristalle nachgewiesen, aber wenn der Urin auf Dauer so bleibt, wäre das doch vermutlich eine Frage der Zeit?

äh was? Du willst das prophylaktisch geben???

Das lass dann mal lieber! Es gehört mehr dazu, als nur ein hoher PH-Wert, damit Struvit ausfällt...
 
Cocoa

Cocoa

Forenprofi
Mitglied seit
11. Oktober 2010
Beiträge
1.491
Ort
L.E.
Nein, ich habe gegen 7 Uhr die Tablette gegeben, gefüttert eine halbe Stunde später und jetzt, so kurz vor 10 den Urin gemessen. Wie heißen Deine Tabletten ;) ?? Stimmst Du das alles mit dem TA ab oder machst Du das alles "eigenverantwortlich" ? Ich müsste viel öfter den ph-Wert messen, aber das gelingt mir leider nicht so häufig :oops:
 
S

SILKCHEN

Forenprofi
Mitglied seit
5. März 2008
Beiträge
8.329
Alter
49
Nein, ich habe gegen 7 Uhr die Tablette gegeben, gefüttert eine halbe Stunde später und jetzt, so kurz vor 10 den Urin gemessen. Wie heißen Deine Tabletten ;) ?? Stimmst Du das alles mit dem TA ab oder machst Du das alles "eigenverantwortlich" ? Ich müsste viel öfter den ph-Wert messen, aber das gelingt mir leider nicht so häufig :oops:

wie meinst du das ?
ich stimme das natürlich mit meiner tierärztin ab.

luna hatte letztes jahr blasensteine und daraufhin haben wir den urin ansäuern müssen.


gibst DU das denn, weil der TIERARZT das gesagt hat?...oder weil DU meinst, es müsse sein?
 
Cocoa

Cocoa

Forenprofi
Mitglied seit
11. Oktober 2010
Beiträge
1.491
Ort
L.E.
äh was? Du willst das prophylaktisch geben???

Das lass dann mal lieber! Es gehört mehr dazu, als nur ein hoher PH-Wert, damit Struvit ausfällt...

Nein, wieso prophylaktisch? Er hat einen ph-Wert von 7-8 und da muss doch was dagegen getan werden ??!! Ich dachte, ich hätte das so verstanden, dass bei so einem hohen ph-Wert erst Struvit entstehen kann :confused: ??
 
S

SILKCHEN

Forenprofi
Mitglied seit
5. März 2008
Beiträge
8.329
Alter
49
  • #10
Nein, wieso prophylaktisch? Er hat einen ph-Wert von 7-8 und da muss doch was dagegen getan werden ??!! Ich dachte, ich hätte das so verstanden, dass bei so einem hohen ph-Wert erst Struvit entstehen kann :confused: ??



also verstehe ich das richtig, daß du das von dir aus gibst?

das mach´ bitte nicht einfach so.
 
Cocoa

Cocoa

Forenprofi
Mitglied seit
11. Oktober 2010
Beiträge
1.491
Ort
L.E.
  • #11
wie meinst du das ?
ich stimme das natürlich mit meiner tierärztin ab.

luna hatte letztes jahr blasensteine und daraufhin haben wir den urin ansäuern müssen.


gibst DU das denn, weil der TIERARZT das gesagt hat?...oder weil DU meinst, es müsse sein?

Er hatte eine Blasenentzündung und bei der Untersuchung des Urins wurde der viel zu hohe ph-Wert festgestellt. Die TÄ verschrieb Uro-Pet-Paste, aber das half nichts. Ich habe dann auch nach Hinweisen hier aus dem Forum Guardacid VORGESCHLAGEN und das hat sie mir dann bestellt - er soll überhaupt keine nicht notwendigen Medikamente bekommen, aber trotz hochwertigem Futter (Vet-Concept, Petnatur) haben wir die Ansäuerung so nicht in den Griff bekommen.
 
Werbung:
Cocoa

Cocoa

Forenprofi
Mitglied seit
11. Oktober 2010
Beiträge
1.491
Ort
L.E.
  • #12
also verstehe ich das richtig, daß du das von dir aus gibst?

das mach´ bitte nicht einfach so.

Nein, nein !! Sämtliche Medikationen sind mit der TÄ besprochen und wurden auch bei ihr bestellt.
Wie soll ich denn sonst den ph-Wert senken? Das klingt so, als sollten diese Tabletten nur bei nachgewiesenen Kristallen etc gegeben werden??? Sind bei Olli nicht nachgewiesen, es geht ausschliesslich um den ph-Wert.
 
V

valentinery

Forenprofi
Mitglied seit
3. April 2009
Beiträge
7.243
Ort
Bärlin
  • #13
ok aber bei einer BE ist der pH Wert eh meist erhöht.

Mein Nero hat auch einen leicht zu hohen pH Wert, aber der hatte noch nie Probleme mit Struvit oder BE, im Gegensatz zu seinem Bruder.

Wenn die BE abgeklungen ist, würde ich nochmal zur Kontrolle Urin vorbeibringen. Wenn kein Struvit da ist, würde ich auch nicht ansäuern.
 
Cocoa

Cocoa

Forenprofi
Mitglied seit
11. Oktober 2010
Beiträge
1.491
Ort
L.E.
  • #14
Die Blasenentzündung ist schon lange abgeklungen, daran
kann es nicht mehr liegen.
Nun bin ich ja richtig ratlos, ihr würdet gegen den hohen ph-Wert nichts weiter unternehmen :confused: ?
Ich hatte das bei der TÄ so verstanden, dass der hohe ph-Wert die Bildung von Struvitkristallen begünstigt und deshalb angesäuert werden müsse ??
 
V

valentinery

Forenprofi
Mitglied seit
3. April 2009
Beiträge
7.243
Ort
Bärlin
  • #15
Aber der pH Wert ist doch nur eine Komponente! Wenn kein Überschuss bzw. Übersättigung an Magnesium, Ammonium und Phosphat vorliegt, kann auch nichts ausfällen. Ebenso ist es unwahrscheinlicher, wenn der Kater/die Katze viel trinkt, denn dann ist der Urin verdünnt und eine Ausfällung auch nicht so gegeben, wie bei stark konzentriertem Urin.

Lies dich doch mal ein ins Thema und besprich dich dann noch einmal mit deiner TÄ!
 
Cocoa

Cocoa

Forenprofi
Mitglied seit
11. Oktober 2010
Beiträge
1.491
Ort
L.E.
  • #16
Ok, werd ich tun - ich habe gar nicht damit gerechnet, dass die Tabletten evtl. unnötig sein könnten - ich glaube, ich muss den TA wechseln, solche Dinge sollte sie mir doch erklären? Mal schauen, ob ich hier im Forum was finde...
Danke Dir!
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #17
Ein permament zu hoher pH-Wert muß behandelt werden und da spielt es keine Rolle, ob bereits Kristalle vorhanden sind oder nicht!
Man möchte ja mit der Ansäuerung auch Kristalle auflösen UND den pH in einem Bereich halten, wo nichts mehr ausfällt.

Der pH ändert sich oft, wenn eine Blasenentzündung ausgeheilt ist und alle AB verstoffwechselt. Aber die Veränderung kann man nur mit messen feststellen und nicht an Farbe, Geruch oder sonstigen Eigenschaften des Harns.

Kurzfristige Überschreitung vom pH über 7 oder Unterschreitung von 6 ist nicht soooo tragisch, sollte aber nicht zu oft passieren und vor allem auf keinen Fall länger als 24 Stunden anhalten.

Die angegebene Dosis von Guardacid ist ein Richtwert, und wird wohl sehr oft überschritten werden müssen. Ich mußte fast 1 Jahr lang die doppelte Dosis täglich geben, um den Harn im Bereich Mittelwert 6.5, also zwischen 6.4 und 7.2 zu halten.


Zugvogel
 
V

valentinery

Forenprofi
Mitglied seit
3. April 2009
Beiträge
7.243
Ort
Bärlin
  • #18
welche Kristalle wenn gar keine da sind???:confused:
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #19
Bei zu hohem pH fällen nicht sofort Kristalle aus, das geht schon eine Weile, aber es kommt unweigerlich, wenn der pH nicht in einen guten Bereich gebracht wird.

Zugvogel
 
V

valentinery

Forenprofi
Mitglied seit
3. April 2009
Beiträge
7.243
Ort
Bärlin
  • #20
du weißt doch ganz genau, dass nicht nur der pHWert dafü verantwortlich ist...
 
Werbung:

Ähnliche Themen

E
Antworten
10
Aufrufe
18K
Petra-01
Petra-01
SanIzanami
Antworten
15
Aufrufe
5K
SanIzanami
SanIzanami
Y
Antworten
6
Aufrufe
542
Yoshimitsu
Y
K
2
Antworten
38
Aufrufe
4K
katja katzenmama
K
T
Antworten
11
Aufrufe
5K
Petra-01
Petra-01

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben