Wann sind Katzen ausgewachsen?

flomo

flomo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Juli 2011
Beiträge
289
Ort
Bad Boll
Hallo zusammen,

möge die Forums-Gemeinde mir die blödeste aller Anfängerfragen verzeihen - aber ich hab nichts dazu gefunden :oops:: Wann sind Kätzchen in der Regel ausgewachsen?

Danke und Grüße
 
Werbung:
E

Eloign

Forenprofi
Mitglied seit
29. August 2010
Beiträge
4.609
Rasseabhängig.

Maine Coons z.B. sind in der Regel erst mit ca. 3 Jahren vollkommen ausgewachsen.
EHK's dürften bereits mit 1-1 1/2 Jahren ausgewachsen sein.
 
C

Catma

Gast
Das ist von Katze zu Katze unterschiedlich.
Und hängt auch von der Rasse ab.

"Kitten" werden ca zwischen 12 bis 24 Monaten deutlich ruhiger.
Irgendwo zwischen 2 und 4 Jahren ist die sogenannte "Soziale Reife" erlangt.
Körperlich ganz ausgewachsen sind sie ab ca 1em Jahr, bei manchnen Langhaarrassen ist die rein körperkliche Entwicklung erst nach 4 Jahren abgeschlossen.

Edit - Futtern sollen sie aber immer, so viel sie wollen ;) oder warum fragst du?
 
Zuletzt bearbeitet:
Jorun

Jorun

Forenprofi
Mitglied seit
5. Oktober 2010
Beiträge
8.056
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
Edit - Futtern sollen sie aber immer, so viel sie wollen ;) oder warum fragst du?
Wenn Du völlig verfettete rollende Granaten haben willst, statt Katzen mach das - rangiert dann für mich unter Tierquälerei!

Kitten dürfen so viel sie wollen - spätestens ab 10 Monaten jedoch sollte man anfangen, auf vernünftige katzengerechte Futtermengen einzuschwenken.
 
rlm

rlm

Forenprofi
Mitglied seit
19. Februar 2011
Beiträge
16.071
Ich meinte irgendwie auch, sie sind mit 1,5 Jahren ausgewachsen.
Von einen Vollkater spricht man aber mit 3 Jahren. Bin grad verwirrt.
 
Mondkatze

Mondkatze

Forenprofi
Mitglied seit
28. Juli 2010
Beiträge
5.966
Ort
Ostfriesland
Unsere beiden sind jetzt gut 1,5 Jahre alt, aber ich habe das Gefühl, zumindest Moon wächst immer noch (in Höhe und Länge, nicht in die Breite, gottseidank...). Wenn sie ganz normal steht, kann Kater ohne Probleme unter ihr durchkriechen. Sie ist ein Rassemix, Maine Coon/BKH. Inzwischen ist sie fast so groß wie ihr Vater. Ich habe keine Ahnung, wo die noch hinwächst.
 
R

Rumo

Forenprofi
Mitglied seit
12. Oktober 2010
Beiträge
1.284
Wenn Du völlig verfettete rollende Granaten haben willst, statt Katzen mach das - rangiert dann für mich unter Tierquälerei!

Kitten dürfen so viel sie wollen - spätestens ab 10 Monaten jedoch sollte man anfangen, auf vernünftige katzengerechte Futtermengen einzuschwenken.

Verallgemeiner bitte nicht. Mein dürfen mit über einem Jahr soviel essen wie sie wollen und bei denen regelt sich das von selbst, die stopfen sich ned voll und sehen auch noch sehr gut aus.:rolleyes:

Ah und Zamo schien schon mit 9 Monaten "fertig" zu sein, Rumi hingegen braucht noch etwas "kontur" im Gesicht ;)
 
C

Catma

Gast
Wenn Du völlig verfettete rollende Granaten haben willst, statt Katzen mach das - rangiert dann für mich unter Tierquälerei!
Meine 4 (der älteste ist gerade 9 geworden) fressen seit jeher so viel sie wollen. Sie futtern manchmal recht wenig, manchmal sehr viel, das schwankt je nach Temperatur/Tagesaktivität. Ich käme nicht auf die Idee, ihnen das einzuteilen... Sie wissen besser als ich, wann sie wieviel brauchen.
Kitten dürfen so viel sie wollen - spätestens ab 10 Monaten jedoch sollte man anfangen, auf vernünftige katzengerechte Futtermengen einzuschwenken.
Gesunde Katzen futtern so viel wie sie brauchen. Wenn sie erwachsen werden, futtern sie automatisch weniger, dann kann man dementsprechend die Mahlzeiten bzw die Häufigkeit anpassen. Aber es ihnen einteilen... wozu? Normale Katzen überfressen sich nicht.

Allerdings schrieb ich "so viel sie wollen" und nicht "was sie wollen", ich gehe von gesunden Katzen aus, die ausgewogen bis hochwertig ernährt werden. Wenn sie mit Leckerli vollgestopft werden, klar dass sie dann verfetten, aber davon war nie die Rede... :)

Viele fragen hier wie lange denn die Regel „Kitte dürfen so viel futtern wie sie wollen“ gilt, mit dem Hintergrund, dass sie ab dann das Futter einteilen bzw rationieren wollen. Das ist nicht nur überflüssig, weil die Katzen von selbst zur gegebenen Zeit weniger futtern, sondern kann sich kontraproduktiv auf ihr Futterverhalten auswirken, also dass sie regelrecht „verlernen“ maßvoll zu futtern, weil es der Mensch stets vorgibt… Das Ergebnis ist dann oft eine Katze, die ständig etwas zu futtern haben möchte :(
 
Zuletzt bearbeitet:
flomo

flomo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Juli 2011
Beiträge
289
Ort
Bad Boll
Hi liebe Foris,

vielen Dank für die vielen informativen Beiträge! Ihr seid spitze :).

Ich habe gefragt, weil meine inzwischen 5 Monate alten Miezen gerade einen extremen Wachstumsschub durchmachen. Ich habe bei der Züchterin Mama und Papa gesehen, und wenn ich mich recht erinnere, waren die Eltern nicht sehr viel größer als meine beiden es jetzt sind. Kann aber sein, dass ich mich völlig verschätze :oops:.

In 4 Wochen werden beide kastriert. Ich frage mich, ob diese Hormonumstellung Auswirkung aufs Wachstum hat.

Zum jetzigen Zeitpunkt werde ich das Futter keinesfalls rationieren. Sie bekommen ausschließlich hochwertiges Nassfutter (Grau, Mac's, Animonda Carne, Selective Gold und Real Nature) und fressen Gotts-sei-Dank alle Sorten gerne und ohne Mäkeln. Ich muss nicht auf Trockenfutter zurückgreifen, da ich 4 x täglich füttern kann (wohne fast neben meiner Arbeit). Als Leckerlies getrockneten Fisch oder getrocknetes Fleisch (MyBarf).

Die weitere fütterungstechnische Entwicklung, wenn die beiden mal ein Jahr alt sind, werde ich einfach abwarten.

Bisher ist das Flöckchen SEHR schlank (1500 g), Momo ist mit 1660 g (gestern vom TA gewogen wegen Wurmkur) ein bißchen moppelig am Bäuchlein. Aber der TA war mit beiden sehr zufrieden.

Also, nochmal vielen Dank an Euch und viel Spaß mit den Fellnasen!
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #10
In der Regel sind Katzen mit etwa 2 Jahren körperlich und sozial voll erwachsen.

Was nicht ausschließt, daß sie mit 5 Monaten trächtig werden oder mit 5 Jahren wie Kitten rumspringen können.
 
E

Eloign

Forenprofi
Mitglied seit
29. August 2010
Beiträge
4.609
  • #11
Test.

(Fülltext.)
 
Werbung:
tiger-mele

tiger-mele

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. August 2010
Beiträge
290
Ort
BW
  • #12
Weiß jemand, wann sich dann die typischen Katerbacken entwickeln?

Mein Sonny ist jetzt schon 2,5 Jahre alt und sieht immer noch aus wie ein Mädchen :D
 
Domo91

Domo91

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. Juli 2011
Beiträge
121
  • #13
ist er denn kastriert? mein tierarzt sagte mir, das mein kater, wenn ich ihn mit 6 monaten kastrieren lasse, nicht die typischen katerbacken bekommt...weiß allerdings nicht ob das stimmt :oops:
 
tiger-mele

tiger-mele

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. August 2010
Beiträge
290
Ort
BW
  • #14
ist er denn kastriert? mein tierarzt sagte mir, das mein kater, wenn ich ihn mit 6 monaten kastrieren lasse, nicht die typischen katerbacken bekommt...weiß allerdings nicht ob das stimmt :oops:

Na klar ist er kastriert! Wurde gemacht als er 7 Monate alt war.

Ach mann, ich will aber doch das er ein großer, starker Kater wird...menno!

;) ;) ;)
 
flomo

flomo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Juli 2011
Beiträge
289
Ort
Bad Boll
  • #15
Ich wieder...

... also da meine beiden in 4 Wochen kastriert werden sollen, hab ich mich ausführlich eingelesen - und bei den Katern ist die einhellige Meinung im Internet, dass die Bildung von Katerbacken nichts mit dem Zeitpunkt der Kastration zu tun hat. Ich find Deinen Süßen aber auch so wie er ist extrem knuffig ;)
 
tiger-mele

tiger-mele

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. August 2010
Beiträge
290
Ort
BW
  • #16
Meinst Du meinen Sonny?

Mönsch, jetzt fühlen wir uns aber geehrt *nach dem rot-werd-smiley-graben geh*
 
Fellmull

Fellmull

Forenprofi
Mitglied seit
16. Februar 2011
Beiträge
7.921
Ort
Kaiserslautern
  • #17
Mein Senf dazu:

Als wir unsere Bailey mit 2,5 Jahren bekamen, war sie wirklich klein und zierlich!

Allerdings hat sie jetzt im letzten halben Jahr nochmal einen richtigen Schuss in die Höhe gemacht und ist jetzt so groß wie unser Kater! Was haben wir uns gewundert....:D

sie ist übrigends eine normal EKH.
 
AnnaAn

AnnaAn

Forenprofi
Mitglied seit
2. September 2010
Beiträge
6.280
  • #18
... neulich wurde ich vom Nachbarn gefragt, ob meine Katze traechtig waere ..... er meinte meinen Kater (1,5 Jahre alt), der einen fuer seinen Koerper recht zarten Kopf hat und einen kleinen Haengebauch (schon immer!) hat. Er ist nicht dick oder so ... aber er sieht nicht so katerich aus...... ich dachte immer, das wuerde an der Kastration liegen - mit 5 1/2 Monaten gemacht.... Die potenten Kater hier im Viertel haben alle viel rundere und groessere Koepfe und auch mehr Mukkies ....
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Catma

Gast
  • #19
Mein Leo hat auch keine Katerbäckchen...
Hier bei uns wurde aber auch extrem schubweise gewachsen, ich weiß noch bei Carlos dachte ich "ja, wird der denn nie größer!?" Und irgendwann *plopp* war er groß :D also im Ernst, er hatte1, 2 späte Wachstumsschübe, das wars.
Leo ist kontinuierlich gewachsen, war mit ca 1 Jahr "fertig", dachte ich, aber mit ca 2 Jahren hat er sich noch ein wenig verändert, wurde kräftiger, "kateriger".
 
teufeline

teufeline

Forenprofi
Mitglied seit
7. Mai 2008
Beiträge
20.812
Ort
Zentrum des Wahnsinns- OWL
  • #20
Hi,

... neulich wurde ich vom Nachbarn gefragt, ob meine Katze traechtig waere ..... er meinte meinen Kater (1,5 Jahre alt), der einen fuer seinen Koerper recht zarten Kopf hat und einen kleinen Haengebauch (schon immer!) hat. Er ist nicht dick oder so ... aber er sieht nicht so katerich aus...... ich dachte immer, das wuerde an der Kastration liegen - mit 5 1/2 Monaten gemacht.... Die potenten Kater hier im Viertel haben alle viel rundere und groessere Koepfe und auch mehr Mukkies ....

Nö, liegt nicht daran. Katerbacken gehen auch bei spät kastrierten Katern dann wieder weg und das Gesicht wird wieder spitzer (ich habe Cremi dieses Jahr mit 4 Jahren legen lassen)
Der Look ist bei Kastraten wirklich ein anderer, auch ein Teil der Muskelmasse geht durch das fehlende Testosteron wieder zurück und die Tiere werden "weiblicher" als vorher.

Ansonsten, da ich ja auf Hauskatzenbasis züchte: Hauskatzen wachsen 2 Jahre lang, egal ob kastriert oder nicht. Das "Grundgerüst" steht zwischen 8-14 Monaten, danach setzt das Breitenwachstum ein und die Proportionen rücken in die richtige Richtung;)

LG, Kordula
 
Werbung:

Ähnliche Themen

D
Antworten
2
Aufrufe
7K
JK600
neomor
Antworten
9
Aufrufe
36K
Lucylle
Lucylle
M
Antworten
25
Aufrufe
11K
Kiu
meise81
Antworten
2
Aufrufe
21K
Nicht registriert
N
Chiquita
Antworten
6
Aufrufe
1K
Chiquita
Chiquita

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben