Wackelkater Pino 3. Ohr-OP ???

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Jaqueca

Jaqueca

Forenprofi
Mitglied seit
30 Juli 2010
Beiträge
2.397
8229505kit.jpg


8229506zwi.jpg



Es ist schon lange her, daß Pino zu mir kam.
Eventuell erinnern sich einige noch an den Notfall aus Duisburg:

http://www.katzen-forum.net/speziel...atzen-suchen-pflegestellen-oder-endplatz.html

Papa Pino, Mama Sally und Tochter Loona sind immer noch bei mir.
Pino bleibt für immer, ist meiner :pink-heart:, Sally und Loona suchen bis jetzt vergeblich ein Zuhause.

Nun zu Pino und seinem gesundheitlichen Problem.
Er hat sich ein Blutohr eingefangen, daß operiert werden mußte.
Mit seiner Ataxie ist die Narkose ein ohes Risiko. Aber es ist alles super gelaufen. Nach zwei Wochen wurden die Fäden gezogen. Sein Hals hatte zwar wegen der Halskrause gelitten, da er auf das Material reagiert und er das schrubbeln nicht lassen kann, aber ...... na ja ......
Pino heil und Ohr ok !

Nicht ganz eine Woche später füllte sich wieder das Ohr ! :eek:

Nun mußte er erneut opriert werden. Diese OP hat er bis heute nicht so ganz berkraftet. Ist etwas wackeliger, unsauberer als vorher eh schon und er ist verhaltener.

Samstag wurden endlich die Fäden gezogen und die Halskrause kam Montag ab.

Nun füllt sich seit gestern Vormittag wiedr sein Ohr. :sad:

Ene dritte OP zur Korrektur halte ich für sinnlos und zu riskant. Wie oft noch ? Bis er tot ist ? Wenn OP dann eher Amputation ! Klingt krass ich weiß, aber was sonst ? Lieber ein Pino mit einem Ohr als kein Pino.

Spätestens wen der Gehörgang zu geht und eine Entzündung des Inenohrs durch Schmalz und Dreck vorprogrammiert ist, müssen wir handeln.

Wenn das Innenohr durch Eiterherde zerstört wird, dann kann er gar kein Gleichgewicht mehr halten . Die Entzündung kann bis ins Gehrin gehen.

Ich liebe meine Papa Pino über alles :pink-heart: !!!!


LG Silke
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
B

Bleiente

Gast
Hallo Silke,

unser Elvis hat auch ein Schlappohr vom vielen Kratzen und Schütteln.

Vor ein paar Wochen sind mehrere Polypen entfernt worden.
Einer ist nachgewachsen/neugewachsen und der wird nächste Woche entfernt.

Der Gehörgang wird nach unten etwas aufgeschnitten damit sich das Ohr besser von selbst reinigt.
Ist das bei Pino auch gemacht worden ?

Wird das Ohr gespült ? Ich kann mir vorstellen das so eine Wunde nicht so schnell heilt.

Gruss Andi
 
Jaqueca

Jaqueca

Forenprofi
Mitglied seit
30 Juli 2010
Beiträge
2.397
Bei ihm ist es das Außenohr. Der Speck ! Das wird mit der Zeit prall und wandert das Außenohr runter bis alles zuquillt. Ist ja Blut und Wundwasser.
Ansonsten reinige ich ihm das Ohr mit Ohrreiniger, was gut funktioniert.
Aber mit frischen Nähten ging es nicht.

LG Silke
 
Flause

Flause

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 Juni 2011
Beiträge
161
Ort
Ratingen
Menno, der arme Pino...

Aber mal so eine ganz doofe Idee.
Könnte man an die Stelle so eine Art Knopf im Ohr (Piercing) machen, dass es sich nicht stauen kann ?

Wehe du lachst jetzt... ;)
 
Jaqueca

Jaqueca

Forenprofi
Mitglied seit
30 Juli 2010
Beiträge
2.397
Das Haben wir auch bereits diskutiert. Eine Drainage obden und unten, damit ausreichend Abfluß da ist.

Du hast ihn ja bereits kennengelernt.

Bei ihm wurde ein versteiftes und mit Draht stabilisiertes Gibsnetz oben und unten aufgenäht. Eine Öffnung/Durchlass wurde offen gehalten, damit ausreichen Abflußmöglichkeit da ist. Der war bis zur Abnahme des Gitters am Samstag auch ausreichend vorhanden. Spannend wird es wenn so eine Maßnahme, egal ob Drainage oder wie bei ihm beendet wird und die Wunde sich schließt. Dann kann es sein, wie bei Pino ........

Aber jetzt wieder OP mit Gipsgitter oder Drainage ???

Oder eher ultima ratio, wie der DOC sagt.

UnnaElli geht nachmittags zur Kastra, da werden wir wohl nochmals überlegen.

Lieber lebender Pino ohne Ohr, als toter Pino mit KorrekturOhr :massaker:

LG Silke
 
Flause

Flause

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 Juni 2011
Beiträge
161
Ort
Ratingen
Das blöde ist ja, dass man Pino schlecht eine, wie auch immer gestaltete, Dauerdrainage legen kann und dann einfach sagt :"So, fertig, lass die Pfoten da weg".
Also sagen kann man es schon, aber befolgen wird er es eher nicht... :aetschbaetsch2:

Wenn es denn sein muss, besser Ohr ab, bevor er noch daran eingeht.
Er ist so ein süsser Kerl und das bleibt er auch als Einohr. :pink-heart:

Den Link lese ich mir heute Abend mal in Ruhe durch.

Viel Glück beim TA auch für Elli!
 
Jaqueca

Jaqueca

Forenprofi
Mitglied seit
30 Juli 2010
Beiträge
2.397
Hallo !

Ich habe gestern nochmals den Tierarzt gefragt. Er meint ich solle so oft das Ohr kühlen wie es geht. Immer ca. 10 Minuten. Zum Glück war Pino ganz lieb hat, soweit es Katzen möglich ist :D, stillgehalten. Die Nacht bin ich auch mehrmals raus

Wenigstens konnte ich die Blutzufuhr stoppen. Ob es so bleibt ? Ich hoffe es !
Das würde bedeuten ich hätte einen Pino mit zwei Ohren.

 
Jaqueca

Jaqueca

Forenprofi
Mitglied seit
30 Juli 2010
Beiträge
2.397
Hallo,

Pinos Ohr ist nach wie vor im "Ruhezustand" :zufrieden:. Wenn es so bleibt bin ich berglücklich. Auch die Motorik kommt mir ein klein wenig besser vor.

Ich habe die letzten Tage Revue passieren lassen und ein altes Video angeschaut. So sah der arme Kerl aus, als er zu mir kam:

http://www.myvideo.de/watch/8277400

Viel kaputte haut, gerupftes Fell.......

Hach mein Süßer. Ich wünsche mir noch mindesten 7 schöne Jahre mit dir ! :pink-heart:
 
Stinki

Stinki

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10 Dezember 2010
Beiträge
225
Ort
nrw
  • #10
Huhu Silke,

wie geht es unserem Papa Pino? :pink-heart:

LG Jutta
 
Jaqueca

Jaqueca

Forenprofi
Mitglied seit
30 Juli 2010
Beiträge
2.397
  • #11
Seit der OP und der damit verbundenen Ab-Gaben kämpft er mit Durchfall.
Es wurde immer schlimmer. Alle Testsergebnisse negativ. Bis auf E-Coli und Clostridien, die eher geringradig auffällig sind. Gas st im Stuhl.
Er lebt nun Diät. Mageres Huhn, Kartoffel, Möhre, Kochsud, ein wenig Hüttenkäse. Ich soll Metronidazol geben, wenn sich nichts bessert.
Ist aber das letzte Mittel meiner Wahl, denn danach dürfte der Darm so platt sein, daß ich den neu aufbauen müßte.

Seit der Diät habe ich keine Kotpfützen mehr überall. Das Kochen und einkaufen ist angenehmer als jeden Morgen und Abend die Wohnung zu putzen.

LG Silke
 
Werbung:
Jaqueca

Jaqueca

Forenprofi
Mitglied seit
30 Juli 2010
Beiträge
2.397
  • #12
Hallo,

endlich geht es Pino besser ! Der Stuhlgang normalisiert sich.
Auch sein Ohr hat sich "normalisiert" .
Mein Herzenskater, mach bloß keinen Scheiß die nächste Zeit !!!

LG Silke
 
Stinki

Stinki

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10 Dezember 2010
Beiträge
225
Ort
nrw
  • #13
Wie schön, dass es ihm endlich besser geht! :pink-heart:

Schmus ihn mal von mir und bestell liebe Grüße. :smile:

Liebe Grüße
Jutta
 
B

Bleiente

Gast
  • #15
Hallo Silke,

was ist den bei der OP gemacht worden ?
Ist das Ohr abgeschwollen ?

Gruss Andi
 
Stinki

Stinki

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10 Dezember 2010
Beiträge
225
Ort
nrw
  • #17
Ich freue mich sooo sehr wieder von ihm zu lesen und zu sehen wie GUT er es bei/mit Dir getroffen hat! :pink-heart:
 
Jaqueca

Jaqueca

Forenprofi
Mitglied seit
30 Juli 2010
Beiträge
2.397
  • #18
Aber er wird weniger und schwächer.
Auch wenn er noch verfressen und verschmust ist.

:sad:
 
Stinki

Stinki

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10 Dezember 2010
Beiträge
225
Ort
nrw
  • #19
Aber er wird weniger und schwächer.
Auch wenn er noch verfressen und verschmust ist.

:sad:

Er ist ja auch nicht mehr der Jüngste. :oops:

Ich wünsche Euch noch viele verfressene, verschmuste und glückliche Jahre zusammen! :pink-heart:

Liebe Grüße
Jutta
 
Jaqueca

Jaqueca

Forenprofi
Mitglied seit
30 Juli 2010
Beiträge
2.397
  • #20
Papa Pino hat wieder HIER geschrien !

Er ist eh schon ganz klapprig und dürr geworden :/
Meine Tierärztin gibt ihm nicht mehr allzu lange.

Freitags fing er an mit zwei unterschiedlichen Pupillen.

Ich dachte zuerst er hätte einen Schlaganfall bekommen.
Er fraß normal , wackelte wie eh und je und hopste galant auf die Küchenbank.

Kurz daruf kniepelte er das Auge.

Da ich Samstagmorgens eh zur Tierklinik mit Kali mußte, war klar dass er auch mitkommen würde.

Das Auge verschlechterte sich rapide. Zunehmende Eintrübung und auf dem Weg in die TK kamen die Nickhäute hervor.

In der TK war keine Augenärztin. Nach Kalis Verbandwechsel ging es einige Straßen weiter zur Praxis mit Augenheilkunde. Nora war auch mit an Bord, da sie mit ihrem Lungenemphysem den Wetterwechsel nicht mitmacht.

Pinos Auge hat einen Tatzenhieb abbekommen. Die Hornhaut ist verletzt und hinter der Iris ist eine Einblutung.

Mit drei verschiedenen Mitteln wird Pino seitdem abgedeckt. Leider wird es eher schlimmer als besser.

Eine OP macht mir wegen seinem Zustand Angst. Doch was tun ?

Heute Abend gehe ich mit ihm nochmals zu meiner Tierärztin.
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben