Vorgehen bei Qualzuchten

A

anja87

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Februar 2011
Beiträge
847
Ort
Raum Mannheim
Hallo,

ich hätte mal gerne einen Rat von euch bezüglich Qualzuchten:

Mir ist schon vermehrt aufgefallen dass immer wieder weiße Perser z.T. auch 'ohne Nase' zur Zucht angeboten werden.

Gerade gestern ist mir dieser aufgefallen:

http://www.quoka.de/tiermarkt/katzen/cat_48_5050_adresult_39269331.html

Habe mich nun ein Bisschen eingelesen und in Gutachten zum §11b steht u.A. dass für weiße Perserkatzen ein Zuchtverbot besteht wenn deren weiße
Fellfarbe durch das Gen W determiniert ist.

Auf Anfrage teilte mir die Besitzerin mit dass keine Genanalyse dieses als Deckkater angebotenen Katers erfolgte.

Weiter steht im Gutachten dass ein Zuchtverbot für extrem kurznasige Tiere
(oberer Rand des Nasenspiegels liegt über dem unteren Augenlidrand) besteht - den Bildern nach zu urteilen finde ich dass auch dies hier zutrifft.

Kennt sich jemand damit aus wie man in einem solchen Fall an Bestem vorgehen sollte?
Kann man die Besitzerin aufgrund ihres Inserates alleine anzeigen?
Oder kann man sie nur darauf aufmerksam machen und hoffen dass sie ihn nicht weiter als Deckkater anbietet, da sie ja eigentlich keine wirkliche Zucht betreibt?
 
Zuletzt bearbeitet:
C

cassandra13

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 Oktober 2010
Beiträge
713
Wie geht das?

eine Katze ohne Nase?
 
A

anja87

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Februar 2011
Beiträge
847
Ort
Raum Mannheim
Werbung:
C

cassandra13

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 Oktober 2010
Beiträge
713
Ach so, Danke

dass sind diese Katzen die dann schlecht Luft bekommen wie die französischen Mini-Bulldoggen,

Aber glaub mir, die Menschen sind noch viel verrückter ... war vor Jahren in einem Welli-Forum, als wir noch Wellis hatten. Da wurde regelrecht "gesammelt" - der Vogel selber hat gar nicht mehr interessiert. Sondern die Vögel mussten "regenbogenfarbig" sein, Opal-Farben, Smaragd-Grün ...

und trotzdem haben die Leute sich für Tierschützer gehalten ... sehr merkwürdig ...
 
Purnimo

Purnimo

Forenprofi
Mitglied seit
11 November 2008
Beiträge
1.213
ich glaube nicht das du gegen diese Züchterin vorgehn kannst ... das ist ein internationaler Champion und dafür sieht er noch gut aus und soweit ich weiss ist dieser Test nur bei tauben Katzen vorgeschrieben
für einen internationalen Champion wirst du sicher kein Zuchtverbot durchsetzen können .... du könntest sie höchstens drann kriegen wenn sie ihn mit einem weissen Tier verpaart ... denn dann muss ein Test vorliegen .... so meine Info
und was die Nase angeht ..... wegen der wirst du sicher kein Zuchtverbot durchsetzen können ... denn der sieht echt noch harmlos aus .... da gibt es wesentlich schlimmere
 
Rookie

Rookie

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
3.884
Habe mich nun ein Bisschen eingelesen und in Gutachten zum §11b steht u.A. dass für weiße Perserkatzen ein Zuchtverbot besteht wenn deren weiße Fellfarbe durch das Gen W determiniert ist.

Auf Anfrage teilte mir die Besitzerin mit dass keine Genanalyse dieses als Deckkater angebotenen Katers erfolgte.
In der Anzeige steht, dass er NICHT taub ist (getestet). Dachte, das reicht zur Zuchtzulassung für weisse Katzen aus. Bin mir aber nicht sooooo sicher...


Weiter steht im Gutachten dass ein Zuchtverbot für extrem kurznasige Tiere (oberer Rand des Nasenspiegels liegt über dem unteren Augenlidrand) besteht - den Bildern nach zu urteilen finde ich dass auch dies hier zutrifft.
Tja, Ansichtssache... Peakface ist das wohl noch nicht, Nase ist allerdings auch für mich nur schwerlich zu erkennen :cool:
 
Moopshi

Moopshi

Forenprofi
Mitglied seit
28 Januar 2011
Beiträge
1.191
Ort
Braunschweig (Niedersachsen)
Auf Anfrage teilte mir die Besitzerin mit dass keine Genanalyse dieses als Deckkater angebotenen Katers erfolgte.
Naja, hat die Besitzerin denn nachgefragt ob eine Genanalyse vorliegt, oder nimmt sie das einfach nur an, weil ihr niemand eine vorgelegt hat.

Allerdings meine ich auch, dass ein Zuchtverbot nur vorliegt, wenn das Tier taub ist, aber ich kann mich natürlich irren

Ich kann leider die seite nicht öffnen (gesperrt hier), von daher kann ich zum Aussehen nichts sagen.
 
A

anja87

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Februar 2011
Beiträge
847
Ort
Raum Mannheim
und was die Nase angeht ..... wegen der wirst du sicher kein Zuchtverbot durchsetzen können ... denn der sieht echt noch harmlos aus .... da gibt es wesentlich schlimmere
Dass es Schlimmere gibt streite ich nicht ab, aber die Grenze 'oberer Rand der Nase liegt unterhalb des unteren Augenrandes' überschreitet er meiner Ansicht nach schon...

Ist der Test wirklich nur bei tauben Katzen vorgeschrieben?
Im Gutachten steht wörtlich für Perser: 'Verbot für Tiere, deren weiße
Fellfarbe durch das Gen W determiniert ist.'
Eine Beschränkung auf taube Katzen habe ich bisher noch nicht gelesen.
 
A

anja87

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Februar 2011
Beiträge
847
Ort
Raum Mannheim
Naja, hat die Besitzerin denn nachgefragt ob eine Genanalyse vorliegt, oder nimmt sie das einfach nur an, weil ihr niemand eine vorgelegt hat.

Was meinst du damit?
Ich habe die Besitzerin gefragt ob sie eine Genanalyse hat machen lassen, sie antwortete dass keine gemacht wurde (sie scheint den Kater schon von kleinauf zu haben).
 
Moopshi

Moopshi

Forenprofi
Mitglied seit
28 Januar 2011
Beiträge
1.191
Ort
Braunschweig (Niedersachsen)
  • #10
Was meinst du damit?
Ich habe die Besitzerin gefragt ob sie eine Genanalyse hat machen lassen, sie antwortete dass keine gemacht wurde (sie scheint den Kater schon von kleinauf zu haben).
Okay ... verstehe ... dann nehm ich die Frage zurück ^^
Ich glaub ich hab da oben was falsch verstanden, tut mir leid :rolleyes:
 
Purnimo

Purnimo

Forenprofi
Mitglied seit
11 November 2008
Beiträge
1.213
  • #11
Dass es Schlimmere gibt streite ich nicht ab, aber die Grenze 'oberer Rand der Nase liegt unterhalb des unteren Augenrandes' überschreitet er meiner Ansicht nach schon...

Ist der Test wirklich nur bei tauben Katzen vorgeschrieben?
Im Gutachten steht wörtlich für Perser: 'Verbot für Tiere, deren weiße
Fellfarbe durch das Gen W determiniert ist.'
Eine Beschränkung auf taube Katzen habe ich bisher noch nicht gelesen.
selbst wenn es vom Gesetz so ist wird es in der Praxis so gehandhabt das nur taube Katzen getestet werden

und soweit ich es verstanden habe müssen beide Tiere das W tragen damit es zur Taubheit kommt aber die meisten weissen Katzen tragen wohl das w da sie ja auch bunte Nachkommen zeugen
der Kater hat schon bunte Nachkommen gezeugt wird also wohl das kleine w tragen *seufz* ich fand Genetik schon immer schwierig
auf jeden Fall kann man die Frau nicht anzeigen wenn man sich selbst in der Genetik nicht sehr genau aus kennt *meine Meinung*
 
Werbung:
A

anja87

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Februar 2011
Beiträge
847
Ort
Raum Mannheim
  • #12
selbst wenn es vom Gesetz so ist wird es in der Praxis so gehandhabt das nur taube Katzen getestet werden
Dass das Gesetz in dieser Hinsicht nicht besonders ernst genommen wird habe ich schon festgestellt - leider!
Aber wenn das jeder so sieht wird sich daran auch zukünftig nichts ändern...

und soweit ich es verstanden habe müssen beide Tiere das W tragen damit es zur Taubheit kommt
Das W-Gen wird dominant vererbt - es reicht ein Elternteil als Träger des W-Gens aus dass die Hälfte der Nachkommen taub geboren wird.

auf jeden Fall kann man die Frau nicht anzeigen wenn man sich selbst in der Genetik nicht sehr genau aus kennt *meine Meinung*
Soll das ein Witz sein???

Gut dass ich gerade den Bachelor in Biochemie mache - hoffentlich bin ich dann Ende des Jahres mit abgeschlossenem Studium qualifiziert genug um eine Anzeige zu erstatten...
 
Purnimo

Purnimo

Forenprofi
Mitglied seit
11 November 2008
Beiträge
1.213
  • #13
ich wollte damit sagen wenn ich selber keine Ahnung von solchen Dingen habe weiss ich ja auch nich ob die Frau was falsch macht
Tatsache ist das die meisten Katzen das kleine w tragen und deshalb nur bei tauben Katzen getestet wird ... selbst taube Katzen tragen nicht immer das grosse W ...ist ja wohl auch nicht wirklich erwiesen das Taubheit an diesem Gen hängt sonst waren ja alle W Katzen taub
ich gehe jedenfalls davon aus das es nix bringt die Frau anzuzeigen .... ein Zuchtverbot für ihren Kater wird es sicher nicht geben

und ... ich hab das Gesetz nicht gemacht und bin auch nich für die Durchsetzung verantwortlich
 
A

anja87

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Februar 2011
Beiträge
847
Ort
Raum Mannheim
  • #14
ich wollte damit sagen wenn ich selber keine Ahnung von solchen Dingen habe weiss ich ja auch nich ob die Frau was falsch macht
Tatsache ist das die meisten Katzen das kleine w tragen und deshalb nur bei tauben Katzen getestet wird ... selbst taube Katzen tragen nicht immer das grosse W ...ist ja wohl auch nicht wirklich erwiesen das Taubheit an diesem Gen hängt sonst waren ja alle W Katzen taub
ich gehe jedenfalls davon aus das es nix bringt die Frau anzuzeigen .... ein Zuchtverbot für ihren Kater wird es sicher nicht geben

und ... ich hab das Gesetz nicht gemacht und bin auch nich für die Durchsetzung verantwortlich
Ah, ok - dann hab ich dich wohl missverstanden.

Na gut - wenn ihr alle der Meinung seid dass das nichts bringen wird werde ichs wohl lassen...
 
Purnimo

Purnimo

Forenprofi
Mitglied seit
11 November 2008
Beiträge
1.213
  • #15
ich hab mal ein bissel nach gelesen
es ist wohl so das nur bei weiß weiß Verpaarungen Tests gemacht werden müssen (gesetlich vorgeschrieben Tests) ... aber ich hab keine Ahnung ob auch in einer weiß bunten Verpaarung Katzenbabys taub sein könnten ... ist wirklich schwierig sich da ein zu lesen

der Zuchtverein der Türkisch Angora Katzen schreib auf jeden Fall bei weißen Katzen einen Hörtest vor damit sie zur Zucht zugelassen werden (ich hoffe ich hab das getz richtig erlesen wenn nich bitte berichtigen)
aber er bildet damit leider wohl eine Ausnahme
 
Tigerlilly94

Tigerlilly94

Forenprofi
Mitglied seit
27 Juli 2009
Beiträge
2.046
Ort
zu hause (nähe leipzig)
  • #16
mal ne doofe frage:

gibt es ein echtes zuchtverbot für W-gen katzen oder ist das nur eine empfehlung, bzw vereinsinterne regelungen???

denn wenn es nicht explizit verboten ist denke ich, dass man da nicht zwingend was machen kann.

der nachweis der qualzucht ist denke ich auch schwer
 
A

anja87

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Februar 2011
Beiträge
847
Ort
Raum Mannheim
  • #17
Ja, das ist echtes Zuchtverbot.
Seit dem 1.6.1998 ist das neue Tierschutzgesetz in Kraft getreten (welches die Qualzucht verbietet) und zu diesem Gesetz gib es seit dem 2.6.1999 das Gutachten zur Auslegung dieses Paragraphen (11b). Dieses wurde extra erstellt da vorher Qualzucht immer Auslegungssache war und somit genaue Richtlinien zur Entscheidung darstellen.

Dieses ist beim Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz einzusehen. (http://www.bmelv.de/SharedDocs/Down...itlinien/Qualzucht.pdf?__blob=publicationFile)
 
Zuletzt bearbeitet:
Tigerlilly94

Tigerlilly94

Forenprofi
Mitglied seit
27 Juli 2009
Beiträge
2.046
Ort
zu hause (nähe leipzig)
  • #18
das ganze ist ein gutachten und das mit dem Zuchtverbot steht unter dem Punkt empfehlung. und die einzigen, bei denen ich etwas zur umsetzung dieser empfehlungen gelesen habe ist hessen. weiß nicht, ob die anderen bundesländer das auch umsetzen.

die frage ist auch, wem man wegen der zucht angreifen kann. die person, die den deckkater zur verfügung stellt oder die person, die ihre katze decken läßt? und ab wann wird eigentlich zucht definiert?

davon mal abgesehen, weiß man ja nicht wo die weiße farbe bei dem tierchen herkommt. er ist nicht blauäugig und er hört, was schon bedeuten kann, dass er kein W-gen hat.

von daher ist die frage, ob es ne rechtliche handhabe gibt.
 
A

anja87

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Februar 2011
Beiträge
847
Ort
Raum Mannheim
  • #19
das ganze ist ein gutachten und das mit dem Zuchtverbot steht unter dem Punkt empfehlung.
Wobei ich denke dass sich im Falle eines Prozesses die Entscheidung schon auf das Gutachten stützt, oder? Sonst hätte es ja keinen wirklichen Sinn...
Steht auch drin, dass es als verbindliche Leitlinie für die zuständigen Behörden dienen soll.


die frage ist auch, wem man wegen der zucht angreifen kann. die person, die den deckkater zur verfügung stellt oder die person, die ihre katze decken läßt? und ab wann wird eigentlich zucht definiert?
Das war in diesem Fall auch meine Frage - wobei §11b züchten als 'geplante Verpaarung' sieht - einen Deckkater anbieten hat ja gerade diese Absicht. Ok, der Deckkater war vielleicht auch ein blödes Beispiel von mir...

von daher ist die frage, ob es ne rechtliche handhabe gibt.
Eben diese hat mich auch interessiert. Ich war kürzlich in einem Tierheim in der Nähe und da waren so viele blinde & taube Hunde mit Merle-Gen und in den Kleinanzeigen findet man auch wieder so viele taube, weiße Perserkatzen zu vermitteln und wenn ich dann sehe dass massenhaft weiße Perserkater ohne Gennachweis zur Zucht angeboten werden :mad: - da dachte ich einfach ich erkündige mich mal ob man da nicht was machen kann...
 
Tigerlilly94

Tigerlilly94

Forenprofi
Mitglied seit
27 Juli 2009
Beiträge
2.046
Ort
zu hause (nähe leipzig)
  • #20
ich denke mal, das hauptproblem in einem solchen fall wird sein, dass es ja kein generelles zuchtverbot für weißkatzen gibt, sondern nur für welche mit W-gen.

wenn die katze nicht getestet ist, ist die frage, ob dann ein zuchtverbot gilt. in vereinen sicherlich, wenn sie wirklich auf sowas achten. ich denke auch, dass man züchter belangen kann, die regelmäßig taube perser auf den markt werfen, aber bei nem vermehrer denke ich, dass da nachweise schwer sind. und mal ehrlich: welcher seriöse züchter verpaart seine katze mit irgendeinem im internet angebotenen deckkater aus ner kleinanzeige? oder wer gibt solche kleinanzeigen auf??? ich denke mal, da will nur jemand geld machen
 
Werbung:
Werbung: Wandkalender Miau 2021
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben