Vorbereitung für Kitteneinzug

J

Jessmine

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. Mai 2021
Beiträge
15
Guten Abend,

ich war bisher nur stille Leserin, möchte mich nun aber auch mal vorstellen. Hi ! :)

Ich werde in einem Monat auch endlich Katzenmama.. dann darf unser süsses BKH- Geschwisterpärchen mit seinen 12 Wochen bei uns einziehen.

Wir stecken momentan mitten in den Vorbereitungen und sind denke schon gut aufgestellt für die erste Zeit (Katzenklo, Näpfe, Transportbox, diverse Kratzmöglichkeiten und Spielzeug etc. sind bereits eingetrudelt)

Nun fehlt uns eigentlich nur noch Streu und Futter...

Die Babys bekommen von ihrer Zuchtfamilie das Kittenfutter von Animonda Carny (Baby-Paté) sowie ab und zu mal als Leckerlie das Trockenfutter von Animonda Kitten. Klumpstreu benutzen sie wohl das von Greenwoods. Was sagt ihr dazu ? Wollte mal eine Zweitmeinung einholen .

Außerdem möchte ich auch gerne verschiedene Futtersorten /-marken verfüttern. Welches glaubt ihr ist ähnlich zur Marke Animonda Carny? Ich hatte geschaut und fand, dass Feringa oder Granatatpet Preis-Leistungstechnisch ähnlich zu Carny ist.

Ich freue mich über eure Rückmeldungen und einen regen Austausch :D

Liebe Grüsse !
 
Werbung:
Azar

Azar

Forenprofi
Mitglied seit
24. September 2020
Beiträge
1.069
Hallo, wie schön dass du Neuzugänge bekommst.

Die Züchterin/der Züchter füttert den Kitten nur Animonda Carny? Das ist irgendwie seltsam (ich wittere immer an jeder Ecke Vermehrer mittlerweile).

Wenn du dich hier schon ein wenig eingelesen hast, dann wirst du ja schon diverse andere Marken gelesen haben wie "MjammMjamm", "Catzfinefood" oder "Mac´s", die du anbieten kannst.
Sollten die beiden Carny gut vertragen, ist da auch nichts einzuwenden, wenn du das auch langfristig weiter gibst. Ob Adult oder Kitten ist eigentlich egal, im Prinzip ist das gleiche drin außer ein veränderter Fettanteil soweit ich weiß. Also kannst dann ruhig die Sachen für erwachsene Katzen auch kaufen.

Trockenfutter sollte nur als Leckerli gegeben werden. Warum kannst du auch in diversen Threads hier lesen.

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünsche ich dir.
 
J

Jessmine

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. Mai 2021
Beiträge
15
Hallo, wie schön dass du Neuzugänge bekommst.

Die Züchterin/der Züchter füttert den Kitten nur Animonda Carny? Das ist irgendwie seltsam (ich wittere immer an jeder Ecke Vermehrer mittlerweile).

Wenn du dich hier schon ein wenig eingelesen hast, dann wirst du ja schon diverse andere Marken gelesen haben wie "MjammMjamm", "Catzfinefood" oder "Mac´s", die du anbieten kannst.
Sollten die beiden Carny gut vertragen, ist da auch nichts einzuwenden, wenn du das auch langfristig weiter gibst. Ob Adult oder Kitten ist eigentlich egal, im Prinzip ist das gleiche drin außer ein veränderter Fettanteil soweit ich weiß. Also kannst dann ruhig die Sachen für erwachsene Katzen auch kaufen.

Trockenfutter sollte nur als Leckerli gegeben werden. Warum kannst du auch in diversen Threads hier lesen.

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünsche ich dir.
Hi,

danke Dir für deine Rückmeldung.

Okay super, dann werde ich einfach neben Carny einfach von mehrere verschiedenen Firmen kleine Probierpakete besorgen in der Hoffnung die werden alle gefressen :D

Kennst Du dich evtl. mit dem Streu aus ? Ich denke, wenn die bereits bei der Züchterin Klumpstreu nutzen, sollte das bei mir ja keine Probleme geben..

Zum Thema seriöse Zucht kann ich die Bedenken aufjedenfall nachvollziehen, aber sie ist wirklich sehr erfahren und beachtet (soweit ich weiss) auch alle Dinge, die man bei einer seriösen Zucht auch einhalten soll.. sonst wären mir die hohen Kosten auch ehrlich gesagt zu schade :D

Danke und wünsche Dir ebenfalls ein schönes Wochenende.
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
29.563
Alter
53
Ort
NRW
zum futter wurde dir ja schon geantwortet, und ich sehe es genauso.

beim streu, ich kenne es nicht. denke aber, wenn sie es gewöhnt sind, sollte man es ruhig erst einmal verwenden. falls es dann doch irgendwie nicht so prima ist, vorsichtig umstellen. dann gibt es feine streu beim FN, oder auch bei DM. muss man dann mal genauer gucken.

zum klo: besser sind zwei - eventuell sogar drei klos. richtwert ist anzahl katze = anzahl klos +1

dann kommen sie besser zurecht und einige katzen trennen gerne zwischen groß und klein ^^

viel freude beim hibbeln und bei der vorbereitung :)
 
M

Motzfussel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2020
Beiträge
5.950
Hallo!

Zum Streu: Ich kenne das Greenwoods auch nicht, würde es aber zur Eingewöhnung erstmal benutzen, dabei sehen, wie ihr damit zurecht kommt (staubt es dir zu viel? Bindet es Gerüche gut oder müffelt es schnell?). Solltest du dann doch nicht so glücklich damit sein, kannst du immer noch umstellen.

Viele schwören wegen u.A. der Geruchsbindung auf das Premiere Multicat Carbon Control (Fressnapf). Mich eingeschlossen ;) Aber: Es scheint auch immer etwas von den Katzen und deren ähm... Ausscheidungen abhängig, wie gut welches Streu funktioniert. Auch beim Premiere gibt es die Erfahrung einiger, dass es schnell mieft. Während wir hier und einige andere selbst nach Wochen keinerlei Geruchsprobleme haben. Da kommt man also um Trial and Error nicht ganz herum.
 
Lirumlarum

Lirumlarum

Forenprofi
Mitglied seit
22. Mai 2017
Beiträge
5.427
Ort
Alpenrand
...und bei Allem freuen und hibbeln, nicht vergessen auch an so Dinge wie Kippfensterschutz und ggf. Türstopper zu denken und die Wohnung schon mal vorsorglich nach so kleinen Schlupflöchern durchforsten und grübeln, wie man diese unter umständen sichern kann.
(kleine Katzen finden stets siegessicher diese EINE einzige Stelle, von Welcher man bisher gar nicht wusste, dass man Diese überhaupt in der Wohnung hat 🙃)
 
Linnet

Linnet

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. November 2020
Beiträge
929
Ich hab für meine zwei von Anfang an drei Klos da gehabt und habe anfangs in zwei ihr gewohntes Streu und in eins das Streu auf das ich gern wechseln wollte.
Wobei meine beiden schon drei Sorten Streu kannten ( ein spezielles nicht klumpendes für Kitten und zwei Sorten Klumpstreu)
Ziemlich schnell kam Klo Nummer vier dazu - ich hab meine Ökostreu Hoffnungen aufgegeben und wir haben uns auf drei Marken Streu geeinigt - wobei die Katzen einen Favoriten haben der oft ausverkauft ist, deshalb auf drei geeinigt.
 
J

Jessmine

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. Mai 2021
Beiträge
15
Hey an alle,

ganz lieben Dank für eure Erfahrungen und Tipps :)

Mit dem Katzenklo ist halt so eine Sache, ich hab jetzt erstmal so ein XXL Haubenklo besorgt, machen die Klappe aber natürlich hoch. Die kleinen kennen das wohl von ihrer Züchterin und sie meinte auch, dass ihre Katzen und Kitten sich immer mind zu zweit eine Toiletze teilen und es nie Probleme gab. Ich werde jetzt einfach mal schauen, wie die mit dem Klo zurecht kommen und kaufe einfach im Zweifel welche nach. :)

Die Wohnung sicher machen steht tatsächlich auch noch auf der to-do-Liste.. Hat einer von euch evtl. Erfahrung mit Wohnungskatzen in einer EG Wohnung? Wir sind halt viel bei uns draußen im Garten, aber die beiden sollen aufjedenfall keinen ungesicherten Freigang bekommen. Weiss jemand, wie ich da am besten die Terrassentür sichere ? Vernutlich bleibt nichts anderes übrig als immer drauf zu achten, dass die Tür stets zu bleibt und die Katzis nicht rausflitzen 😋
 
Lirumlarum

Lirumlarum

Forenprofi
Mitglied seit
22. Mai 2017
Beiträge
5.427
Ort
Alpenrand
..vor die Terassentür eine Netztüre..und dennoch höllisch aufpassen. Fenster mit Netzen sichern, da gibt z.B Varianten ohne zu bohren bei einigen Anbietern käuflich zu erwerben oder auch gute DIY-Self Anleitungen.

Wenn du Fenster und Terrassentür nicht sicherst, sind sie schneller draussen, als dass du "Katze" sagen kannst. Gerade so kleine Fraggles sind übelst schnell, übelst leise und beim davon Stehlen meist auch ganz und gar für menschliches Auge unsichtbar.
Und selbst wenn man sichert..ich kenne kaum Jemanden mit Wohnungskatzen, wo sich die Katzen nicht zumindest einmal mit ner Pfote vor's Fenster oder die Tür gewagt hätten...
Ich bin der Überzeugung, Katzen können beamen und wenn nicht, dann zumindest durch Wände gehen 🙃 🙃 :ROFLMAO:
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
29.563
Alter
53
Ort
NRW
  • #10
ich hab vor der terassentür eine "umgebaute" fliegengittertür. fliegengitter raus, katzennetz rein und mit holz verstärkt. damit hab ich auch eine art schleuse und das geht dann etwas besser. das keiner mit durchflutscht. und die katzinger haben etwas vom guten wetter und ich kann stressfrei durchlüften und oder die tür auf lassen.

ich guck gleich mal nach einem bild
 
Zuletzt bearbeitet:
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
29.563
Alter
53
Ort
NRW
  • #11
26224258na.jpg



26227708od.jpg
 
Werbung:
L

LeniLou

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. Juni 2020
Beiträge
546
  • #13
Wie wäre es denn dann mit gesicherten Freigang?
Die Voraussetzungen klingen ja optimal.
Selbst wenn ihr nur einen Teil sichert, das gibt es auch mit eingebauten Türen, damit der Mensch auch den Rest des Gartens nutzen kann.
Dann ist das Risiko der Flucht geringer.
 
basco09

basco09

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. April 2014
Beiträge
667
  • #14
Ja, gesicherter Freigang wäre toll! Für Mensch und Katz!

Bei der Toilette möchte ich noch mal einhaken. Ja, wir haben hier 3 unterschiedliche Toiletten für 2 Katzen und zur Zeit quetschen sich beide auf die kleinste Toilette mit Haube :ROFLMAO: weil Caro die LIDL Streu mit in die Katzen Ehe gebracht hat und das wohl das tollste ist. ;)Trotzdem werde ich jetzt nicht die anderen Klos weg räumen, denn Gewohnheiten können sich schnell ändern. Ich würde da an Deiner Stelle kein Experiment riskieren, denn das kann wortwörtlich "in die Hose gehen". Haben die erst mal irgendwo ein Unglück hingesetzt, kann da schneller eine Gewohnheit draus werden, als Du eine neues Klo gekauft hast...
 
Meyla

Meyla

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. April 2021
Beiträge
342
  • #15
ich hab vor der terassentür eine "umgebaute" fliegengittertür. fliegengitter raus, katzennetz rein und mit holz verstärkt. damit hab ich auch eine art schleuse und das geht dann etwas besser. das keiner mit durchflutscht. und die katzinger haben etwas vom guten wetter und ich kann stressfrei durchlüften und oder die tür auf lassen.

ich guck gleich mal nach einem bild
Wie hast du die den befestigt wenn ich so unverschämt Fragen darf 😅?Wir stehen vor dem selben Problem dürfen aber nicht bohren. 😕
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
29.563
Alter
53
Ort
NRW
  • #16
Wie hast du die den befestigt wenn ich so unverschämt Fragen darf 😅?Wir stehen vor dem selben Problem dürfen aber nicht bohren. 😕

dann wird es bei euch schwierig.... ich hab nämlich gebohrt, rechts an der aufhängung, also wo die türangel ist. die sind ja an der fertigen gittertür dran. und links hab ich zwei löcher in der mauer, in die jeweils ein riegel hereingeht.

obwohl.... vielleicht kann man sowas wie einen rahmen in der türöffnung einklemmen... hm.
 
Meyla

Meyla

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. April 2021
Beiträge
342
  • #17
dann wird es bei euch schwierig.... ich hab nämlich gebohrt, rechts an der aufhängung, also wo die türangel ist. die sind ja an der fertigen gittertür dran. und links hab ich zwei löcher in der mauer, in die jeweils ein riegel hereingeht.

obwohl.... vielleicht kann man sowas wie einen rahmen in der türöffnung einklemmen... hm.
Danke für deine Antwort. Ich werde glaub ich einfach nochmal mit meiner Vermieterin reden vielleicht kommt sie uns ja doch entgegen. 😊
 
J

Jessmine

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. Mai 2021
Beiträge
15
  • #18
Ja, gesicherter Freigang wäre toll! Für Mensch und Katz!

Bei der Toilette möchte ich noch mal einhaken. Ja, wir haben hier 3 unterschiedliche Toiletten für 2 Katzen und zur Zeit quetschen sich beide auf die kleinste Toilette mit Haube :ROFLMAO: weil Caro die LIDL Streu mit in die Katzen Ehe gebracht hat und das wohl das tollste ist. ;)Trotzdem werde ich jetzt nicht die anderen Klos weg räumen, denn Gewohnheiten können sich schnell ändern. Ich würde da an Deiner Stelle kein Experiment riskieren, denn das kann wortwörtlich "in die Hose gehen". Haben die erst mal irgendwo ein Unglück hingesetzt, kann da schneller eine Gewohnheit draus werden, als Du eine neues Klo gekauft hast...
Jaa gesicherter Freigang ( Katzengehege, da gesicherte Terrasse nicht möglich ist) ist aufjedenfall auch geplant, aber denke erst für nächstes Jahr aus Kosten- und Zeitgründen :) Für die Zwischenzeit muss natürlich eine Lösung her, aber da wir in einer Mietwohnung wohnen, dürfen wir ebenfalls nicht bohren. Werden dann auch zu so einem Rahmen, den man an dem Fensterrahmen klemmt/klebt , tendieren.

Wegen des Klos bin ich echt hin- und hergerissen. Sehr viele aus meinem Fteubdeskreis haben auch 2 oder mehrere Katzen und haben auch alle nur ein Klo und das soll wohl gut laufen.. ich werde natürlich sehr auf die Reinigung/ Hygiene achten, aber wie schob gesagt, im Zweifel lässt sich so ein zweites bzw. Drittes Klo ja schnell besorgen .. :)
 
Meyla

Meyla

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. April 2021
Beiträge
342
  • #19
Jaa gesicherter Freigang ( Katzengehege, da gesicherte Terrasse nicht möglich ist) ist aufjedenfall auch geplant, aber denke erst für nächstes Jahr aus Kosten- und Zeitgründen :) Für die Zwischenzeit muss natürlich eine Lösung her, aber da wir in einer Mietwohnung wohnen, dürfen wir ebenfalls nicht bohren. Werden dann auch zu so einem Rahmen, den man an dem Fensterrahmen klemmt/klebt , tendieren.

Wegen des Klos bin ich echt hin- und hergerissen. Sehr viele aus meinem Fteubdeskreis haben auch 2 oder mehrere Katzen und haben auch alle nur ein Klo und das soll wohl gut laufen.. ich werde natürlich sehr auf die Reinigung/ Hygiene achten, aber wie schob gesagt, im Zweifel lässt sich so ein zweites bzw. Drittes Klo ja schnell besorgen .. :)
Wir hatten zu Anfang 7 Katzenklos ( 3 größere die stehen bleiben und 4 kleine)🤪
Ich muss zugeben ich hab es etwas übertrieben und bin übers Ziel hinaus geschossen. Wir hatte einfach Angst das sie es nicht rechtzeitig aufs Klo schaffen würden. Mittlerweile stehen aber nur noch 3 Klos weil die beiden die Angewohnheit haben gemeinsam auf die Toilette zu gehen 🙈 ( ich dachte eigentlich immer nur das machen Mädels 😂).

Edit: Unsere beiden waren deutlich jünger weil ich dumme Kuh die beiden einem Vermehrer abgenommen habe aus Angst der würde sonst was mit ihnen tun. 😫
 
G

Gismoxyz

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Oktober 2020
Beiträge
118
  • #20
Ich rate dir von Beginn an zu mehreren Klos. Wenn sie so klein sind, vergessen sie im Spiel schon mal, dass sie müssen und da ist es gut, wenn ein Klo in sichtbarer Nähe ist. So kannst du die Unfallgefahr etwas minimieren. Zudem kannst du bei mehreren Klos gleich auch verschiedene Arten und Streus probieren und siehst dann, was sie bevorzugen.
 
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben