Vor Anschaffung, Haarprobe, wohin damit ? was tun ?

SirDaVinci

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23 Oktober 2018
Beiträge
3
Hallo,

Habe eine minimale Katzenallergie (nur Schnupfen) daher würde ich mir gerne eine German Rex holen, da sie weniger vom Fel D1 Produziert und kaum Fell verliert, damit sollte es gehen.

Habe nun 2 Fellproben um auf Nummer sicher zu gehen.
Habe bereits 4 Hautärzte angerufen, die meinen sie können mit dem Fell kein Test machen...
Wo muss ich da hin, oder kann ich den Test sogar selbst machen ?
Danke im Vorraus :pink-heart:
 

Freewolf

Forenprofi
Mitglied seit
6 März 2017
Beiträge
1.395
Ort
Unterfranken
Kann dir zur Grundfrage nicht helfen, aber bitte nicht EINE, sondern ZWEI Katzen holen.
 

SirDaVinci

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23 Oktober 2018
Beiträge
3
Erstmal muss ich eine finden gegen die ich nicht allergisch bin und dann kann irgendwann eine zweite dazu kommen ... Also doch EINE
 

SirDaVinci

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23 Oktober 2018
Beiträge
3
Wäre ziemlich unpraktisch wenn ich 2 katzen hole und gegen eine allergisch bin die ich dann wieder abgeben kann wenn sie sich aneinander gewöhnt haben... es gibt katzenarten die nicht zusammen gehalten werden, soviel zum Thema immer

Das die rex nicht allein gehalten werden darf war mir klar.
Ich bin mit katzen aufgewachsen
Die Frage war hier eine andere. Danke.
 

amylein

Forenprofi
Mitglied seit
4 Juni 2010
Beiträge
2.805
es gibt katzenarten die nicht zusammen gehalten werden, soviel zum Thema immer
Welche Katzenarten sollen das sein?

Je länger die Katze bei dir allein ist, umso mehr machst du sie zur Einzelkatze.
Ich finde traurig, dass man da so egoistisch denkt. Hol dir doch einfach zwei aus einem Wurf.
 

Freewolf

Forenprofi
Mitglied seit
6 März 2017
Beiträge
1.395
Ort
Unterfranken
Hauptsache dir soll es dabei gut gehen, aber der Katze nicht?

Wow...denk mal drüber nach, sehr egoistisch.
 

Nordlicht94

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 Juli 2018
Beiträge
15
Hallo,

Habe eine minimale Katzenallergie (nur Schnupfen) daher würde ich mir gerne eine German Rex holen, da sie weniger vom Fel D1 Produziert und kaum Fell verliert, damit sollte es gehen.

Habe nun 2 Fellproben um auf Nummer sicher zu gehen.
Habe bereits 4 Hautärzte angerufen, die meinen sie können mit dem Fell kein Test machen...
Wo muss ich da hin, oder kann ich den Test sogar selbst machen ?
Danke im Vorraus :pink-heart:
Ich habe beim Hautarzt gesagt, dass ich einen allgemeinen Allergietest machen möchte und dabei eben auch auf eine mögliche Katzenallergie getestet werden möchte. Vielleicht gibt es sonst für die Untersuchung von nur einer Allergie kein Geld von der Kasse. :confused:

Dort wurde dann die Haut angepeikst, die Haare drauf geklebt und 15 min gewartet.

Aber wie meine Vorschreiberinnen schon gesagt haben, hole dir bitte zwei Katzen.
 

Penny96

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7 Oktober 2017
Beiträge
134
Ort
Berlin
Soweit ich weiß, reagiert man doch auf den Speichel der Tiere, nicht auf die Haare. :oha: Von daher kann es sein, dass du auf ein Tier allergisch reagierst, auf ein anderes nicht.....:stumm:
 

Dove

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25 Juni 2018
Beiträge
63
Ich, ebenfalls Katzenallergiker (laut Pricktest leicht bis mittelstark, Reaktionen bei Katzen eher leicht), habe mir vor Anschaffung meiner zwei Sibirier auch Fellproben von der Züchterin mitgenommen. Ich habe diese einfach mind. 12h auf die Unterarme mit Pflastern geklebt. Um einen Pricktest nachzustellen, habe ich vorher mit einer sterilen Nadel die Haut angeritzt. Auch habe ich mir die Haare durchs Gesicht gefahren (vorallem Augenbereich).

Bei einem Pricktest beim Arzt wird die Haut auch angeritzt und das Allergen allerdings in hochkonzentrierter flüssiger Form auf die Haut aufgetragen. Sprich: ein Pricktest sollte eher zu einem allergischen Symptom führen als obiger Haartest.

Bei meine Haarproben haben manche schon nach kurzem auf der Haut angefangen zu jucken- diese Katzen kamen somit definitiv nicht in Frage.
Trotz mangelnder Reaktion auf die Proben meiner 2 Süßen habe ich wenige Tage nach deren Einzug TROTZDEM reagiert und das teilweise sogar stark trotz Tabuzone Schlafzimmer und einiger anderer "Vorkehrungen". So aussagekräftig ist der Test also nicht. Mittlerweile nach ca. 3,5 Wo. sind meine Allergiesymptome aber glücklicherweise deutlich besser....

Ich würde dir auch dazu raten, dir gleich 2 Katzen zu holen. Abgesehen davon, dass es für die Katze viel viel besser ist wie man hier zahlreich nachlesen kann, sprechen auch Gründe dich betreffend dafür. Ich habe auch überlegt, ob 1 Katze zunächst nicht besser wäre, da weniger Allergene und für den Fall dass es schief geht und ich sie abgeben muss...Aber ehrlich gesagt denke ich, dass wenn man auf 2 stark reagiert man sicher auch auf eine allein reagiert. Ich habe früher in meinem Elternhaus zeitweise mit 1 und mit 2 Katzen zusammengelebt und da keinen Unterschied gemerkt. Dazu kommt ja auch, dass du dich um eine Einzelkatze viel intensiver kümmern musst. Und wenn du doch Allergiesymptome hast kannst du das vielleicht nicht in dem Ausmaß bzw. musst sie z.B. eh aus dem Schlafzimmer sperren.
 

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2013
Beiträge
5.626
Ort
35305 Grünberg
Du reagierst auf den Speichel bzw. die darin enthaltenen Globuline.
Testen kann man das nur mit erwachsenen Tieren, also keine Kitten oder Jungkatzen.

Im übrigen sollten alle Katzen immer im Doppelpack gehalten werden oder gern auch 3. Sie müssen gut zusammen passen. Also gleiches Alter und gleiches Geschlecht und ähnlicher Charakter.

Welcher Spaßvogel hat dir denn diesen Quatsch erzählt, dass es Katzen gibt, die alleine sein wollen?

Im übrigen rate ich dir komplett ab, dir Katzen zu zulegen, da dir das Wohl der Tiere und artgerechte Haltung am Arsch vorbei geht und fundiertes Wissen offensichtlich fehlt.
 
O

OMalley2

Gast
Testbar wäre das auch im Züchterhaushalt, da sich das "Triggern" sozusagen vererbt. Manche Katzensippen ... in deren Haushalt gehts mir, als tät ich permanent Zwiebeln schneiden. :(

Und: Vor Katzenanschaffung evt. mal über eine Anti-Allergiebehandlung nachdenken? Damit Du die Kerlchen auch behalten darfst? Denn im schlimmsten Fall steigert sich leichtes Schniefen in Richtung Asthma, und dann ist Schluß mit lustig.

Mittlerweile gibts verschiedene Desensibilisierungsverfahren oder Du kannst eine Kur mit Schwarzkümmelöl machen - dauert halt ein paar Wochen oder Monate.

Mag sein, dass die German Rex wirklich nicht triggert bei Dir. Fahr zu den Züchtern auf einen Kaffee und finde es bitte zu 100% heraus.

Persönlich hätte ich KEINE Katze adoptiert, wenn ich nicht das Gefühl gehabt hätte, die Allergie unter Kontrolle zu haben. Musste schon mal mein Findelmädchen vor über 20 Jahren weggeben, war ein Desaster für mich, aber ich ging die Wand hoch wg. Allergie und bekam auf die Antihistamine Migräneanfälle vom Feinsten. :sad: Geld für eine alternative Behandlung bei einer HP hatte ich damals auch nicht, also richtig Mist. Katzi kam in gute Hände, klar, aber mir brachs das Herz. Never ever... abgesehen davon, auch die Katze hängt an ihrem Menschen und möchte gern bleiben, die versteht die Situation ja nicht.

Deswegen hab ich vor Anschaffung meiner 2 konsequente Vorarbeit geleistet. Wenn ich nicht komplett zufällig was über Schwarzkümmelöl gelesen hätte, wäre ich nicht im Traum drauf gekommen, mir überhaupt Katzen anzuschaffen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Micha22

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29 Juli 2018
Beiträge
163
Ort
Rheinland-Pfalz
Meine Mutter ist allergisch. Sie war bei dem zweiten Katzentier ein paar mal in der Pflegestelle. Das selbe wurde beim Kater damals gemacht, sie war ein paar mal beim Züchter.
Falls du jetzt fragst warum erst nur ein Tier, nun....
Nun es war vor 35 Jahren. Meine Mutter hatte damals den Fehler gemacht dem Züchter zu vertrauen. Er war der Neffe vom Freund des Freundes ihres Freundes. :confused: Der hat Siam Katzen "gezüchtet". Leider sah das Katertier nicht so aus wie er hätte aussehen sollen. (Es waren noch die origninal Siam). Er war komplett schwarz und hatte einen Knubbel am Ende des Schwanzes. Leider wollte ihn niemand. Ihrgendwie kam die Nachricht dann bei meiner Mutter an. Sie mochte eigentlich keine Katzen. Sie war ein paar mal da. Ihrgendwann hatte man ihr dann die Pistole auf die Brust gesetzt. Entweder sie nimmt ihn jetzt oder der Zwerg wird eingeschäfert. :grr: (Sie hat nichts bezahlt, er wurde ihr geschenkt.) Und sie hat ihn genommen, er war erst 7 Wochen alt. :massaker: Sie hat ihren ganzen Jahres Urlaub genommen um ihn mit der Flasche groß zu ziehen. Damals gab es kein Internet, nur Bücher und überall stand drin das man Katzen alleine halten soll. Jeder hat es ihr gesagt. Bis sie umgezogen ist und auch einen neue Tierarzt hatte. Dieser hatte ihr gesagt wie schlimm das für die Tiere ist..... Da war der Zwerg schon 6 Monate. Sie hat dann alles getan um einen Partner zu finden.
Als ich die Geschichte gehört habe war ich ensetzt, wie kann ein Züchter sowas machen.
Nimm gleich zwei Katzen.... und ersparr ihnen Leid. :(
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben