Vom Kratzen geweckt..bin am verzweifeln

Miley1304

Miley1304

Benutzer
Mitglied seit
22 Juli 2014
Beiträge
35
Ort
Derzeit in Meenz :D aber kein Meenzer Mädsche ;)
Hallo allerseits,

das Thema kratzen an der Couch ist ja nix neues und ich habe mich schon teilweise damit abgefunden aber nicht mit folgender Situation.

Meine Miley (7 Mon) konnte ich das Kratzen größtenteils abgewöhnen, aber Minou (6Mon) will es einfach nicht begreifen. Tagsüber ist es ja auch machbar sie davon abzuhalten - Aber morgens zwischen 5 und 7 Uhr wenn man noch mitten im Tiefschlaf ist und von dem Kratzen an der Couch geweckt wird ist das nicht mehr lustig :(

Da hilft auch kein "ksch", "aus" oder lautes "nein". Bis man dann aufgesprungen und das Licht angeknipst hat ist ja auch alles wieder vorbei und die Wasserspritze auch überflüssig.

Dann schaut man schnell wegen Futter, Wasser und Katzenklo und
legt sich halt wieder hin.
Aber keine 30 Minuten später, geht es wieder los.

:dead:


So läuft das ganze fast täglich und die rauben mir morgens echt die nerven, die kratzen auch so lange bis ich dann wach bin und nicht mehr schlafen kann - und ich kann ihnen dann beim schlummern neidisch zusehen :grr:


Der Kratzbaum wird echt gut genutzt und ich weiß echt nicht weiter.Habe jetzt noch ne Kratzmatte hier liegen die aber nicht genutzt wird.

Früher hat mich Miley wie ein liebes Kätzchen wachgeschurrt während Minou noch geschlafen hat und nun bin ich morgens schon schlecht gelaunt wegen dieser ganzen Kratzerei.

Habt ihr Tipps?

:confused:
 
Werbung:
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3 September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Kannst du mal ein loses Laken oder eine Decke drüberhängen?
 
Königscobra

Königscobra

Forenprofi
Mitglied seit
31 Oktober 2011
Beiträge
25.094
Tja, die Katzen werden so langsam erwachsen und bekommen nun auch den Rhythmus einer erwachsenen Katze.

Naturgegeben sind Katzen dämmerungsaktive Tiere, die sich ab dem frühen Morgen ( ca. zw. 4 Uhr / 5 Uhr ) langsam auf die Jagd vorbereiten, um dann den Vormittag / Mittag wieder zu ruhen / dösen.

Da hilft nur eins: Ohropax in die Ohren und ignorieren.


Wasserspritze ? :mad:
Lass das !
 
Brickparachute

Brickparachute

Forenprofi
Mitglied seit
6 März 2014
Beiträge
5.999
Unsere zwei toben auch um die Zeit das erste Mal herum,wenn es noch dunkel ist und wir noch schlafen,allerdings ist mir mein Schlaf nicht so heilig,mir ist lieber,die zwei haben ihren Spaß,dann weiß ich,daß es ihnen gut geht.

Ich sehe aber,daß Du diese Meinung nicht teilst. Bitte verwende keine Strafmaßnahmen wie Wasserspritze,das geht mal gar nicht.

Das mit dem Drüberhängen einer losen Decke finde ich eine gute Idee,es wäre mal auszuprobieren,ob sie dann vor lauter Spaß haben nicht genausoviel "Lärm" machen, oder ob es eine deutliche Verbesserung mit sich bringt.

Ansonsten Ohrenstoppel rein.
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Tenny

Benutzer
Mitglied seit
10 Oktober 2014
Beiträge
58
Doofe Frage: Was ist denn an der Wasserspritze eigentlich so furchtbar schlimm?
 
Königscobra

Königscobra

Forenprofi
Mitglied seit
31 Oktober 2011
Beiträge
25.094
Doofe Frage: Was ist denn an der Wasserspritze eigentlich so furchtbar schlimm?

Die Tiere werden für etwas bestraft, für das sie nichts können.

Es ist nun mal in den Genen, dass sie um diese Uhrzeit anfangen zu spielen, toben, bzw. das 1. Mal wach werden.
 
Miley1304

Miley1304

Benutzer
Mitglied seit
22 Juli 2014
Beiträge
35
Ort
Derzeit in Meenz :D aber kein Meenzer Mädsche ;)
Ich habe da schon alte Bade/Saunatücher drüber gehängt die allerdings nicht alles komplett an den Seiten verdecken - hilft nix.

Das Ding ist ja auch, die sind nachts auch ziemlich aktiv bis 2 (natürlich schlafen sie auch tagsüber) und morgens um 5 wieder fit.

Nachts bis 2 wach bleiben macht mir nix aus aber eben morgens um 5....

die haben hier auch ne Menge zum Spielen - Kartons, Spielschiene, Bälle, sind zu zwei und jeden Tag gehts auch am Leinchen 30-45 min raus.

Also die werden schon sehr verwöhnt!


Eben kratzt die kleine wieder schön an der Ecke der Couch, ich laut " Nein" und dann geht sie zum Kratzbaum ...wenn das nur auch morgens so toll klappen würde :rolleyes:

Gibt es nicht auch irgendwelche Tropfen mit Gerüchen die sie nicht mögen die man an den Kratzstellen auftragen könnte? Also das Gegenteil von Katzenminze ... ?
 
G

Gingerino

Benutzer
Mitglied seit
6 Oktober 2014
Beiträge
32
Mein Kater hats heute morgen geschafft, den Fernseher einzuschalten - der Powerknopf befindet sich oben drauf und wenn ich die Augen zu habe, weiß er, dass ich nicht schimpfen kann, wenn er da drauf hüpft. Da ist mir auch das Herz in die Hose gerutscht! :D

Hier bekratzen sie gerne ausführlich den IKEA-Sessel. Poäng heißt der glaube ich. Ich habe zwei alte Decken drüber gelegt/an den Seiten festgestopft, seitdem ist er total uninteressant geworden und der Kratzbaum daneben wird wieder bevorzugt. An der Lautstärke ändert das aber natürlich nicht viel.

Ohropax?

Oder... hm... ein paar Spielzeugmäuschen, die man im Halbschlaf von sich werfen kann? Nee, das gibt natürlich Getrappel. Ich weiß et nicht. Ich blende im Schlaf alles aus, was es an "normal vorkommenden Geräuschen" so gibt. Mich machen nur ungewöhnliche Laute wach. (Und die dann tatsächlich auch, wenn sie nur ganz ganz leise sind.)
 
J

Jessue

Forenprofi
Mitglied seit
10 November 2013
Beiträge
1.537
Ort
Monschau
Viele Katzen lernen durch Leinenspaziergänge schnell kennen, dass es draussen viel lustiger ist und geben sich dann unausgelastet, wenn sie nicht selbst rauskönnen und vor allem nicht zu der Zeit, wie sie wollen.

Es kann also gut auch möglich sein, dass sie einfach zeigen, dass ihnen das alles nicht (mehr) reicht.

Wer Leinenspaziergänge macht, dem muss immer klar sein, dass das unbeleinten Freigang nach sich ziehen kann bzw so gut wie immer tut.

Wie alt waren sie denn, als sie von der mama weg sind? Konnten sie solche Erziehung genießen? Und sind sie kastriert? Mit Kratzen wird auch markiert.
 
L

Lukretia92

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 Oktober 2014
Beiträge
643
Ort
Fürstentum Waldeck ;)
  • #10
also ich kann verstehen, dass du dabei nicht pennen kannst >.< geht mir auch so. Bei uns kratzen sie regelmäßig am Teppich. Wir haben leider Teppichboden überall und der im Schlafzimmer ist nicht gerade gut verlegt. Und sie finden das anscheinend spannend, dass der sich etwas hochziehen lässt.
Unsere zwei dürfen nicht jede Nacht bei uns schlafen, aber wenn sie es dürfen, dann werden sie rausgeworfen, sobald sie Unfug anstellen. Da ich unter der Woche eh um 5 aufstehe, ists so, dass sie dann auch grad erst wach werden. Am Wochenende ists schon blöder, wenn sie dann krach machen. Einer von uns schmeißt sie dann immer raus und dann ist Ruh. Dann merken sie irgendwann vllt dass sie das nicht dürfen :p
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #11
Viele Katzen lernen durch Leinenspaziergänge schnell kennen, dass es draussen viel lustiger ist und geben sich dann unausgelastet, wenn sie nicht selbst rauskönnen und vor allem nicht zu der Zeit, wie sie wollen.

Es kann also gut auch möglich sein, dass sie einfach zeigen, dass ihnen das alles nicht (mehr) reicht.

Wer Leinenspaziergänge macht, dem muss immer klar sein, dass das unbeleinten Freigang nach sich ziehen kann bzw so gut wie immer tut.

Die beiden gehen an der Leine raus? Ist immer ein Risiko, da es stimmt, dass sie dann schnell unzufrieden werden, wenn sie nicht dann, wenn SIE wollen, raus dürfen. Selbstgemachtes Leid.


Bei uns kratzen sie regelmäßig am Teppich. Wir haben leider Teppichboden überall und der im Schlafzimmer ist nicht gerade gut verlegt.

Eine Katze kratzt nun einmal. Es ist für sie das Natürlichste von der Welt. Ob nun am Teppich oder am Kratzbaum oder am Sofa. Manchmal kann man etwas dagegen tun (ich habe auch die Sofas mit großen Bezügen abgehängt), manchmal halt nicht - mein Teppich auf der Treppe zum OG ist fast durch an einigen Stellen :D

Es gibt halt solche und solche Katzen. Man kann versuchen, sie zu erziehen, aber meist klappt das nicht wirklich. Und dann hat man sich als Mensch damit abzufinden. Ich weiß so etwas vorher, dass es passieren kann. Und ich amüsiere mich nur noch, wenn eine meine Katzen vor mir die Treppe runter läuft, auf einmal stehen bleibt, anfängt wie eine blöde auf der Stufe zu kratzen und ich fast die Treppe runterfalle, weil ich sie nicht tottreten will :D

Also, seht es etwas gelassener. Meist werden sie ruhiger, wenn sie älter werden. Wer Katzenkinder hat, hat sich halt "Wildfänge" ins Haus geholt, die einfach nur spielen und toben wollen. Dabei geht nun einmal etwas zu Bruch.
 
Werbung:
L

Lukretia92

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 Oktober 2014
Beiträge
643
Ort
Fürstentum Waldeck ;)
  • #12
Die beiden gehen an der Leine raus? Ist immer ein Risiko, da es stimmt, dass sie dann schnell unzufrieden werden, wenn sie nicht dann, wenn SIE wollen, raus dürfen. Selbstgemachtes Leid.




Eine Katze kratzt nun einmal. Es ist für sie das Natürlichste von der Welt. Ob nun am Teppich oder am Kratzbaum oder am Sofa. Manchmal kann man etwas dagegen tun (ich habe auch die Sofas mit großen Bezügen abgehängt), manchmal halt nicht - mein Teppich auf der Treppe zum OG ist fast durch an einigen Stellen :D

Es gibt halt solche und solche Katzen. Man kann versuchen, sie zu erziehen, aber meist klappt das nicht wirklich. Und dann hat man sich als Mensch damit abzufinden. Ich weiß so etwas vorher, dass es passieren kann. Und ich amüsiere mich nur noch, wenn eine meine Katzen vor mir die Treppe runter läuft, auf einmal stehen bleibt, anfängt wie eine blöde auf der Stufe zu kratzen und ich fast die Treppe runterfalle, weil ich sie nicht tottreten will :D

Also, seht es etwas gelassener. Meist werden sie ruhiger, wenn sie älter werden. Wer Katzenkinder hat, hat sich halt "Wildfänge" ins Haus geholt, die einfach nur spielen und toben wollen. Dabei geht nun einmal etwas zu Bruch.

Sry, aber kam ich irgendwie unentspannt rüber? :grin::grin:
Das einzige was mich nervt, ist dass ich am Wochenende morgens um 5 davon geweckt werde und keinen Bock hab, den alten abgelatterten Teppich meinem Vermieter beim Auszug bezahlen zu müssen :D
Deshalb hoff ich mal, dass mans nicht sieht. Aber unser Vermieter ist da eh total entspannt. Deshalb denk ich mal, dass es da keine Probleme gibt ^^
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #13
Sry, aber kam ich irgendwie unentspannt rüber? :grin::grin:

Jupp, ein wenig schon ;)

Teppich: Gehört der Teppich Deinem Vermieter? Die Haftpflicht übernimmt Schäden durch Katzen ;)

Außerdem sollte man jeden Morgen immer um die gleiche Zeit aufstehen. Wird Dir jeder Mediziner und Nichtmediziner (und auch ich) bestätigen, dass es für den Lebensrythmus das Beste ist :D

Allerdings knall ich mich auch manchmal nach einer Stunde, wenn alle versorgt sind, wieder ins Bett und poof noch ne Runde weiter ;)
 
L

Lukretia92

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 Oktober 2014
Beiträge
643
Ort
Fürstentum Waldeck ;)
  • #14
Jupp, ein wenig schon ;)

Teppich: Gehört der Teppich Deinem Vermieter? Die Haftpflicht übernimmt Schäden durch Katzen ;)

Außerdem sollte man jeden Morgen immer um die gleiche Zeit aufstehen. Wird Dir jeder Mediziner und Nichtmediziner (und auch ich) bestätigen, dass es für den Lebensrythmus das Beste ist :D

Allerdings knall ich mich auch manchmal nach einer Stunde, wenn alle versorgt sind, wieder ins Bett und poof noch ne Runde weiter ;)

Oh ne :D ich steh aber am Wochenende nicht um 5 auf xD Ich bin zwar ein Frühaufsteher und gerne auch am Wochenende um 8 spätestens auf den Beinen, aber nicht 3 Std. früher :D Ich hab gehört, nach einer Weile gewöhnen die Katzen sich dran xD aber ich werds wohl erleben.

Ich weiß nicht, schätze mal schon, dass der Teppich ihm gehört ^^ Ist ja fester Teppich, also nicht son loser :D
Der ist einfach nur schon alt und deshalb liegt der nicht mehr so schön auf. Wenn man die Tür auf und zu macht, scharbt sie über den Teppich und das finden die zwei Süßen natürlich mega spannend *draufstürtz*

Ist immer das Problem, dass man beim Schreiben anders rüber kommt, als man ist :D
An sich bin ich die letzte, die sich dran stört, wenn sie an den Möbeln kratzen. Aber auch nur, weils alte Möbel sind, die mir nicht wichtig sind. Trotzdem versuch ich es ihnen abzugewöhnen, am Sofa zu kratzen, weil wir eben auch mal irgendwann neue Möbel haben werden :grin:
Aber selbst wenn sie dran kratzen und die Möbel sind neu. Auf sowas muss man sich einstellen, wenn man Katzen hat ;) sind eben Tiere.
 
Neokaiju

Neokaiju

Forenprofi
Mitglied seit
4 August 2014
Beiträge
2.122
  • #15
Das Couchkratzen haben wir auch allerdings nicht um diese Zeit, sondern allgemein wenn alle aufgestanden sind. Unsere Schmusies werden abends richtig ausgepowert, anders gehts nicht, sonst kommen sie wirklich mitten in der Dämmerung.
Lukretia gehts nicht das du dir nen anderen Teppich drüberlegen kannst? Offiziel als Deko, inoffiziel für die Schmusies? Ansonsten ja die Haftpflicht übernimmt dies. Du kannst ja vorher schon Fragen und Bescheid geben,dass du Katzen hast, die diesen Teppich in Anspruch nehmen und das Recht des Ausgleiches erst bei Auszug geltend machen willst. Nicht dass sie dir dumm kommen und sagen, ähm das ist ja schon ne Weile her, verstehste;)

Wir hatten ja das Problem Fensterleibungkratzen, seit diese dünne Sisal- Kratzmatte längs dranhängt, völlig uninteressant, vllt solltest du sowas ranmachen, ich hab dies im Fressnapf gekauft.

Hab auch gehört Alufolie mögen sie nicht, vllt dies ausprobieren?

Liebe Grüsse
Neo:pink-heart:
 
L

Lukretia92

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 Oktober 2014
Beiträge
643
Ort
Fürstentum Waldeck ;)
  • #16
Das Couchkratzen haben wir auch allerdings nicht um diese Zeit, sondern allgemein wenn alle aufgestanden sind. Unsere Schmusies werden abends richtig ausgepowert, anders gehts nicht, sonst kommen sie wirklich mitten in der Dämmerung.
Lukretia gehts nicht das du dir nen anderen Teppich drüberlegen kannst? Offiziel als Deko, inoffiziel für die Schmusies? Ansonsten ja die Haftpflicht übernimmt dies. Du kannst ja vorher schon Fragen und Bescheid geben,dass du Katzen hast, die diesen Teppich in Anspruch nehmen und das Recht des Ausgleiches erst bei Auszug geltend machen willst. Nicht dass sie dir dumm kommen und sagen, ähm das ist ja schon ne Weile her, verstehste;)

Wir hatten ja das Problem Fensterleibungkratzen, seit diese dünne Sisal- Kratzmatte längs dranhängt, völlig uninteressant, vllt solltest du sowas ranmachen, ich hab dies im Fressnapf gekauft.

Hab auch gehört Alufolie mögen sie nicht, vllt dies ausprobieren?

Liebe Grüsse
Neo:pink-heart:

Danke für deinen Tipp, Neo, das Problem bei dem Teppich ist einfach, dass sie nur an der Tür Kratzen. Also da wo ständig die Tür auf und zu geht. Da hat der Teppich wohl mit der Zeit Wellen geschlagen. Da die Tür da eh schon drüber kratzt, ist da nicht viel Platz um noch einen Teppich hinzulegen.
Über Sisalteppiche haben wir auch schon nachgedacht :D aber das Problem ist, dass wir in den letzten zwei Monaten so viel Geld für die Katzis ausgegeben haben, dass grad nicht mehr viel übrig ist :D Deshalb wird das erst mit der Zeit kommen ;)

Edit: Im Moment ist noch nix kaputt. Ich hab mit der Frau von der Versicherung gesprochen, grundsätzlich ist das auf jeden Fall inbegriffen, wenn die Katzis was kaputt machen. Also ich geh mal davon aus, dass das keine Probleme gibt, wenn wir das dann melden :) geschweige denn, dass unser Vermieter überhaupt etwas sagen wird. Der Teppich ist nämlich eh schon alt. ^^
 
Louisella

Louisella

Forenprofi
Mitglied seit
12 November 2014
Beiträge
9.009
  • #17
Naturgegeben sind Katzen dämmerungsaktive Tiere, die sich ab dem frühen Morgen ( ca. zw. 4 Uhr / 5 Uhr ) langsam auf die Jagd vorbereiten, um dann den Vormittag / Mittag wieder zu ruhen / dösen.
Das kann ich aus unserer Erfahrung nur bestätigen, ich höre oft um 4 rum die Katzenklappe weil sie dann rausgehen. Klar, das hilft jetzt nicht weiter, aber die Uhrzeit scheint schon so 'ne typische "Katzenzeit" zu sein.

Aber morgens zwischen 5 und 7 Uhr wenn man noch mitten im Tiefschlaf ist und von dem Kratzen an der Couch geweckt wird ist das nicht mehr lustig :(

Da hilft auch kein "ksch", "aus" oder lautes "nein". Bis man dann aufgesprungen und das Licht angeknipst hat ist ja auch alles wieder vorbei und die Wasserspritze auch überflüssig.

Dann schaut man schnell wegen Futter, Wasser und Katzenklo und
legt sich halt wieder hin.
Ich würd sagen da haben sie Dich gut dressiert...

Dürfen sie denn immer ins Schlafzimmer/Bett?
Oder nur manchmal? Oder garnicht?

Sind die Rollläden unten oder können sie rausgucken?

Sofern's nicht Hunger ist, sollten sie sich eigentlich früher oder später schon dran gewöhnen dass Menscheinzeit eben anders ist und sie sich solange allein beschäftigen müssen.
Wochenende allerdings gibt's bei Katzen wohl eher nicht...
 
L

Lukretia92

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 Oktober 2014
Beiträge
643
Ort
Fürstentum Waldeck ;)
  • #18
Das kann ich aus unserer Erfahrung nur bestätigen, ich höre oft um 4 rum die Katzenklappe weil sie dann rausgehen. Klar, das hilft jetzt nicht weiter, aber die Uhrzeit scheint schon so 'ne typische "Katzenzeit" zu sein.


Ich würd sagen da haben sie Dich gut dressiert...

Dürfen sie denn immer ins Schlafzimmer/Bett?
Oder nur manchmal? Oder garnicht?

Sind die Rollläden unten oder können sie rausgucken?

Sofern's nicht Hunger ist, sollten sie sich eigentlich früher oder später schon dran gewöhnen dass Menscheinzeit eben anders ist und sie sich solange allein beschäftigen müssen.
Wochenende allerdings gibt's bei Katzen wohl eher nicht...

Also ich hab hier im Forum schon gelesen, dass die sich auch daran gewöhnen, dass Wochenende ist. Also dass sie diesen Rythmus rein bekommen 5 Tage um 5 aufstehen, zwei Tage um 8. :p Hat mich auch gewundert, aber vllt klappts ja wirklich.
Dachte, vllt liegts am Wecker. Aber wohl doch eher an der Zeit.

Wir haben keine richtigen Rollos. Nur Innen und die sind eben nicht wirklich dicht. Da kommt das Licht durch, wenns draußen hell wird.
Allerdings wirds ja im Moment um 5 noch nicht hell. :p

Hunger denke ich nicht, dass es das bei meinen ist ;)
 
P

Pfeffertopf

Forenprofi
Mitglied seit
18 Juli 2014
Beiträge
3.028
Ort
Berlin
  • #19
...Aber morgens zwischen 5 und 7 Uhr wenn man noch mitten im Tiefschlaf ist und von dem Kratzen an der Couch geweckt wird ist das nicht mehr lustig :(
...

Mein Bigfoot kommt in der Regel immer so um 3:30 Uhr +/- 15 Minuten, rennt laut miauend durch die Wohnung und versucht seine zwei Kumpels zu wecken weil ihm langweilig ist. Die pennen natürlich weiter.
Inzwischen haben wir uns so geeinigt, dass ich ihn rufe, er ins Bett kommt, er und ich beim Kraulen wieder einschlafen und er dann das nächste mal so gegen 5 Uhr kommt. Dann ist aber Aufstehen angesagt, weil sonst die Tapete am Bett zerlegt wird, was ganz klar Aufmerksamkeit erzeugen soll, weil die sonst am restlichen Tag total uninteressant ist und nur bearbeitet wird, solange ich im Bett liege.

Eine Lösung habe ich auch noch nicht gefunden, eine Tür zum Zumachen gibt es bei mir nicht, und selbst wenn, haben die anderen Zimmer auch Tapete :)
Ich hoffe, dass er irgendwann britengerecht ruhiger wird.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #20
, den alten abgelatterten Teppich meinem Vermieter beim Auszug bezahlen zu müssen :D

Wenn der Teppich alt und abgelattert ist, stehen die Chancen gut, dass ihr gar nichts bezahlen müsst, wenn Ihr auszieht. Bei Teppichen gilt nämlich der Zeitwert und der ist gerade bei Billig-Teppichen in Mietwohnungen nicht sonderlich hoch. Sprich: Nach zehn Jahren gilt so ein Teppich oft schon als abgwohnt.

Ansonsten als Tipp für alle Halter von Teppichkratzer-Katzen: Besorgt Euch billige Sisalteppiche oder Brücken und legt sie an gefährdete Stellen. In der Regel kratzen Katzen viel lieber an solchen Teppichen als an Velour-Auslegeware.
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben