Vom Freigänger zur Wohnungskatze?

D

Duffy1

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. Juni 2009
Beiträge
5
Hallo Katzenfreunde!

Habe folgendes Problem und hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.
Vor ca 2 Jahren bekam ich eine Nachbarin mit einer Katze.
Da wir Beide, meine Nachbarin und ich, Terrasse an Terrasse wohnten, schaute die Miez auch in meine Wohnung. Am Ende war die Katze bei mir. Die Katze ist um und die Nachbarin wieder weggezogen (wollte die Miez auch nicht mehr).
Die Katze ist Freigänger, war dann aber auch wenn ich da war immer in meiner Wohnung. Als meine Nachbarin noch da war, hatten wir auch einen guten Rythmus mit rein und rauslassen(Nachbarin hatte meinen Wohnungsschlüssel)
Da ich in einem sehr unregelmäßigen Schichtsytem arbeite, hätte ich mir eigentlich (auch aus einer Verantwortung gegenüber Tieren) kein Tier zugelegt.
Die Katze und ich sind aber eine gewisse Symbiose eingegangen. Sie fühlt sich bei mir sehr wohl und ich liebe diese Katze. Mit dem rein und rauslassen klappt es nicht mehr so gut (wegen Nachbarin weg und meinen irren Schichtplan), sodaß die Miez langsam zum Stubentieger mutiert.
Hinzu kommt jedoch, das sie vermutlich um die 20 ist, eh keine großen Runden mehr dreht und immer ruhiger wird.Wenn sie lange draußen war, war sie meistens volkommen ko. Sie macht sich nicht bemerkbar das sie raus will und verhält sich total lieb, selbst wenn ich sie länger alleine lasse. Sie freut sich, wenn ich nach hause komme, will dann aber auch wieder alleine sein.
Möchte jetzt auf der Terrasse ein großes Netz bauen (habe Zustimmung Vermieter), dann kann sie auch raus und rein im kleineren Rahmen.
Höre ja auch, das man einen Freigänger nicht zur Wohnungskatze machen sollte, aber vielleicht treffen hier auch meine Möglichkeiten mit dem Alter der Katze zusammen. Katzenklappe oder andere Leute sind leider nicht möglich.
Vielleicht sehe ich das auch zu eng.
Habt ihr vielleicht einen Rat für mich?
 
Werbung:
fischi11

fischi11

Forenprofi
Mitglied seit
17. Oktober 2006
Beiträge
2.651
Ort
Ba-Wü, Lkr. Göppingen
Hallo,

also wenn sie schon so alt ist und eh nicht mehr soviele Runde draußen zieht ist es einen Versuch wert das du deine Terrasse mit einem Netz sicherst und mal schaust, wie sie damit zurecht kommt.
Es wird dir keiner sagen können, ob es klappt.. Es gibt Hardcore Freigänger, die selbst in dem Alter auf ihre uneingeschränkte Freiheit nicht verzichten möchte - es gibt aber auch Katzen, die in dem Alter kein Problem damit haben wenn sie nur noch ne gesicherte Terasse zur Verfügung haben.
Probier es einfach mal aus und beobachte sie gut. Wenn sie damit klar kommt, wäre es perfekt.
Viel Erfolg!
 
M

Mouseman

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. September 2008
Beiträge
346
So wie Du das beschreibst kann ich mir gut vorstellen, dass es klappt und die Miez nicht unglücklich ist. Wenn sie eh schon so alt ist und nicht mehr wirklich rausdrängt, der gesicherte Auslauf auf der Terasse bringt Abwechslung, sie kann sich die Sonne auf den Pelz scheinen lassen, sich im "Dreck" wälzen, alles was das Katzenherz begehrt wahrscheinlich. Versuch es, ich denke wirklich, dass es klappt und drück feste die Daumen!
 

Ähnliche Themen

K
Antworten
3
Aufrufe
945
Starfairy
S
M
Antworten
4
Aufrufe
3K
AnnaAn
Mya
Antworten
79
Aufrufe
11K
Baset
Samtpfote_2015
Antworten
31
Aufrufe
6K
willy11
W

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben