Vom Duo zum Trio ?

  • Themenstarter Pussy Deluxe
  • Beginndatum
Pussy Deluxe

Pussy Deluxe

Forenprofi
Mitglied seit
9. August 2012
Beiträge
1.164
Ort
Werther (West)
Hallo zusammen :)



Wir, äh ich :)D), träume schon länger von einem Trio.
Seit Ende Juni leben Lui und Lenni bei uns. Beide sind aus Spanien und fühlen sich pudelwohl.
Beide werden auf 1-2 Jahre geschätzt, sind kastriert, geimpft und gesund.
Die Beiden vertragen sich sehr gut, aber sie kennen sich auch schon eine Weile. In Spanien haben sie zusammen im Zwinger gelebt, weshalb ich auch genau die Beiden auserwählt hatte. Also meine "erste Wahl" war Lui. In ihn habe ich mich von Anfang an verguckt und er sollte halt nicht allein sein oder allein einziehen, daher fragte ich nach einem Kumpel, den er mitbringen könnte und so fiel die Wahl auf Lenni.

Naja jedenfalls gibt es aus dieser Vermittlung einen Kater, den ich ebenso gern gehabt hätte, als ich mich für Lui interessierte. Dieser Kater "sitzt" immer noch und wartet auf ein Heim. Auch er wird auf 1-2 Jahre geschätzt und würde daher ja theoretisch perfekt zu meinen Rackern passen.

Eigentlich habe ich nie Bedenken gehabt 2 oder mehrere Katzen zu vergesellschaften, sofern es die gleichen Geschlechter und ungefähr das gleiche Alter ist. Ich habe hier in dem Forum ja auch schon viel gelesen und viele ZuSaFü's mitbekommen vom Lesen her, weshalb ich da nie Angst hatte.
Nur jetzt, wo der Wunsch nach diesem dritten Kater größer wird und die Angst, diesen zu "verlieren", weil vorher andere Interessenten ihn mir wegschnappen könnten, kommen klitzekleine Zweifel auf, weil es nunmal eine ungerade Zahl an Katzen wäre.
Ich weiß, es könnte "schiefgehen", weil einer evtl ausgeschlossen würde. Ich weiß aber auch, dass es supergut laufen kann. Viele von den Foris hier haben ja nen Trio.
Desweiteren sind sie ja alle noch jung und verspielt.


Warum mache ich dazu jetzt nen Thread auf? Aus gutem Grund. Ich will ihn... habe aber Angst alles kaputt zu machen, weil Lui und Lenni super Kumpels sind. Vielleicht mache ich mich aber auch verrückt und die 2 verspielten Rabauken erfreuen sich, wenn ein weitere Spielkumpel einziehen darf?

Bestärkt mich bitte in meinem evtl Vorhaben und meinen Gedanken :D



Kleine Frage nebenbei. Bei 2 Katern in dem Alter würde von euch wohl so spontan niemand als drittes Tierchen ein Mädchen nehmen oder? Auch wenn sie im gleichen Alter ist wie die Jungs. ?
Ich weiß die Gründe weswegen, aber es gäbe auch ein verdammt süßes Mädchen, welches ich so gern aufnehmen würde. Sie kommt ebenfalls von dieser Vermittlung und irgendwie, seit ich Darla hatte, fehlt mir ein Mädchen.. :reallysad:
Aber es wäre wohl einfach zu riskant es mit einem Mädchen zu wagen.... und dazu noch egoistisch...



Mein Freund ist übrigens nicht davon angetan noch nen Dritten zu nehmen, aber wirklich abgeneigt auch nicht. Es sind ja eh nicht "seine" Katzen, sondern meine. Mein Hobby... so wie er sein Hobby hat. Es ist für ihn also in Ordnung, aber noch mehr Katzen sind für ihn nunmal kein Muss... für mich aber irgendwie schon... :rolleyes: Ein Dritter dazu wäre einfach perfekt. :pink-heart:



Dieser Thread soll jetzt erstmal zum Austausch dienen, bis ich 100%ig sicher bin und vielleicht wird hier ja dann bald noch mehr passieren :D



Viele Grüße von den 2 verrückten Spaniern und von mir
 
Werbung:
Paty

Paty

Forenprofi
Mitglied seit
11. Juni 2010
Beiträge
12.535
Alter
61
Ort
LKR NEA
Hört sich an wie bei uns - eigentlich hätten wir damals keinen 3. Kater gebraucht da wir schon ein Dreamteam mit Samsi und Merlin hatten.

Aber Dosi wollte halt Nr. 3 ...:oops: Ok, ich muss zugeben wir haben lange geschaut, nicht wirklich gesucht aber immer mal wieder im TH geschaut, hier im Forum usw. - nie war wirklich dabei was für mich als Partner für die Bande perfekt erschien.

Und dann fragt mich mein TA als ich mit den Beiden beim Impfen war ob ich nicht einen dritten Kater wollte ...

Und so ist Domi zu uns gekommen und selbst mein Mann, der Anfangs sehr viele Bedenken hatte ist heute begeistert von unserem dreier Team.

Unsere Zusammenführung verlief völlig problemlos, wir hatten sogar die Hauruck Variante und nach 2 Tagen wurde gespielt, nach nicht mal einer Woche gekuschelt
 
Pussy Deluxe

Pussy Deluxe

Forenprofi
Mitglied seit
9. August 2012
Beiträge
1.164
Ort
Werther (West)
Oh Paty,


bei Dominic hätte ich auch nicht nein sagen können.. :oops:
Aber bei dir ist es ja das beste Beispiel dafür , dass es gut klappen kann.

Eigentlich bin ich ja optimistisch. Ich denke ja schon, dass es gehen wird. Es sind halt junge Kater.. dazu Spanier, denen man ja nachsagt, dass sie supersozial sind.


Trotzdem hab ich irgendwie Schiss, dass es falsch ist.. :oha:
 
Paty

Paty

Forenprofi
Mitglied seit
11. Juni 2010
Beiträge
12.535
Alter
61
Ort
LKR NEA
Ich muss dazu sagen dass meine Jungs auch sehr sozial sind, sie bringen auch immer irgendwelche Katzen die sie draußen treffen mit heim :rolleyes:

Ach es lag nicht daran dass Domi ein BKH ist, wir haben uns auch noch ganz tolle andere Kater angesehen, Maine Coon, Hlg. Birma - sogar ein Somali und ganz viele EHK's aber irgendwie hatte ich immer das Gefühl dass es einfach nicht wirklich passt - erst bei Domi und da waren es auch 6 Kater in dem Raum die aus der Zuchtauflösung bei uns im TH gelandet sind und nur bei Domi hatte ich das richtige Gefühl und das obwohl ich eigentlich nie eine Rassekatze wollte:rolleyes:

Du kannst dir ja mal unsere Zusammenführung ansehen, habe ich damals ein bisschen dokumentiert
http://www.katzen-forum.net/tagebuecher-eines-foris/145402-erstens-kommt-es-anders-zuwachs-im-hause-h.html
 
JeLiGo

JeLiGo

Forenprofi
Mitglied seit
20. Januar 2012
Beiträge
14.496
Bei Dir sind doch die Voraussetzungen eigentlich geradezu ideal für einen dritten Kater :) Abgesehen davon, dass Lui und Lenny noch jung genug für eine Vergesellschaftung sind, hast Du die Möglichkeit, Freigang zu bieten, d. h. im Zweifelsfall haben alle genug Platz zum Ausweichen. Und wenn Du wieder einen sozialen Spanier nimmst, sollte es doch klappen.

Ein Mädel ist so eine Sache, das kann natürlich auch gutgehen, wenn das Mädel z. B. unter Jungs aufgewachsen ist und sich entsprechend gegen rüpelhaftes Verhalten durchsetzen kann. Aber wenn Du doch ohnehin einen Kater im Auge hast, würde ich das Experiment nicht unbedingt wagen, denn im worst case hättest Du ein überfordertes Mädel da sitzen (und müsstest noch ein weiteres Mädel dazunehmen :D).

Ich denke, Du kannst es ruhig wagen ;)
 
Jaboticaba

Jaboticaba

Forenprofi
Mitglied seit
20. März 2013
Beiträge
3.563
Ort
Osterzgebirge
Ich habe auch drei Jungs, altermässig ziemlich dicht beieinander. Zeca wird im November zwei, Max im Dezember und Freddy ist zwar gerade erst ein Jahr alt geworden, aber hat die beiden an Größe und Gewicht bereits überholt.

Ich kann leider keinen Freigang bieten und trotzdem klappt es sehr gut. Ich glaube, je weniger man sich verrückt macht, umso besser klappt die Zusammenführung. Unsere Anspannung überträgt sich ja auf die Katzen. Ich würde es mit dem Jungen bestimmt versuchen.
 
J

jaz

Benutzer
Mitglied seit
8. Januar 2012
Beiträge
70
Ort
Im schönen Norden
hallo, wir haben auch ein dreierteam, zwei jungs und ein mädchen. :yeah: witzigerweise kommen lilly und grizu auch aus spanien aus einer tötungsstation. marlin, der dritte im bunde, ist dann vor einem jahr eingezogen. lilly hat schon etwas zu kämpfen mit den wilden jungs, das merkt man immer wieder. zwischendurch wird auch gekuschelt mit ihr aber dann muss sie wieder durchs haus gejagt werden :wow:. ich denke drei sind super, aber eher drei kerle. die haben das gleiche tempo und können sehr gut miteinander spielen. warte nicht zu lange, sonst ist der kleine weg und du ärgerst dich ganz doll :verschmitzt::) und wenn die zwei so sozial sind, wird es bestimmt total unkompliziert! :zufrieden:
 
Pussy Deluxe

Pussy Deluxe

Forenprofi
Mitglied seit
9. August 2012
Beiträge
1.164
Ort
Werther (West)
Hallo,



leider wird erstmal nichts aus dem Trio :(
Den Kater, den ich so lange schon im Auge hatte, hat tatsächlich eine Interessentin nun. Die Vermittlerin hat mir deswegen Bescheid gegeben, weil sie wusste, dass ich ja auch interessiert bin, aber das eben abgeklärt werden musste.
Nun hatte ich das meinem Freund dann gesagt, dass ich ihn nun haben mag und nunmal jetzt zusagen wollte, aber er war dagegen.
Also hat die andere Interessentin den Fang gemacht.. :(
Bin irgendwie enttäuscht..

Gegen-Argumente von meinem Freund waren Kosten (Futter), Platzmangel (Freigang?) ... habe natürlich gekontert, aber da hab ich wohl vor eine Wand geredet.


Meinerseits ist das Thema aber noch nicht vom Tisch... leider wird es somit nicht mein Wunsch-Drittkater werden, wo es jetzt ne weitere Interessentin gibt, da er nicht warten soll, bis ich "kann"... aber es wird einer kommen.. Irgendwann.


Danke trotzdem für all eure Beiträge. Ich hab das ja genau so schon gedacht, dass eurerseits nur positive Antworten bezüglich Trios kommen, sofern es weiterhin nen Kater würde :)



Viele Grüße
 
A

Anni2013

Gast
Nicht traurig sein. Kommt Zeit, kommt Rat und dein Freund kann seine Meinung irgendwann ja noch ändern:)

Deine beiden Katertiere verstehen sich gut und das ist auch viel wert.
Ich z.B. hätte auch gerne ein Trio, aber bei mir "scheitert" es daran, dass mein Kater Tom eigentlich sehr gut gänzlich auf Artgenossen verzichten könnte und mit seiner Artgenossin Anni schon mehr als genug "bedient" ist.;)
 

Ähnliche Themen

Pussy Deluxe
Antworten
24
Aufrufe
1K
Perron
Mitchy
Antworten
1
Aufrufe
1K
ottilie
J
Antworten
15
Aufrufe
1K
J
TeamSchmitz
Antworten
9
Aufrufe
2K
TeamSchmitz
TeamSchmitz
J
2
Antworten
30
Aufrufe
2K
J

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben