Vito macht immer noch unter mein Bett.. :(

Ava

Ava

Forenprofi
Mitglied seit
17 Mai 2008
Beiträge
4.216
Alter
32
Ort
im schönen Münsterland :)
Hallo ihr Lieben!
Habe vor kurzem schon einmal einen Beitrag gepostet. Es hat sich jetzt herausgestellt, dass Vito Toxide im Darm hat und deshalb extremen Durchfall. Die Ursache dafür ist nicht geklärt. Gracie hat er leider auch angesteckt :( Versuche, die beiden möglichst mit Hühnerfleisch (Suppenhuhn) und Reis zu füttern, aber Vito mag das nicht so wirklich gerne. Deshalb gab es gestern Abend erst einmal Nassfutter und heut morgen auch. Habe Samstag ein Medikament in flüssiger Form von meiner TÄ bekommen, was ich den beiden über 3 Tage einmal täglich ins Mäulchen spritzen muss. Das klappt aber nicht so wirklich. Es schäumt schrecklich und es ist die reinste Qual den beiden das Zeug einzuflößen. Sie tun mir natürlich auch schrecklich Leid dabei.
Nun aber zu meinem Problem: Vito macht mittlerweile nur noch unter mein Bett oder in die beiden Kratzbäume groß. Das stinkt natürlich schrecklich, wie ihr euch sicher vorstellen könnt auch wenn ihr nach der Reinigung etwas Myrteöl draufträufele. Er ist auch wieder etwas ängstlicher geworden. Logischerweise verständlich, weil wir ihn ja die letzten Tage mehr oder weniger einfangen mussten, um ihm das Medikament zu verabreichen. Er ist ja auch erst eine Woche bei uns und ja auch noch so jung (17 Wochen) und muss sich ja auch erst einmal an uns und vor allem an Gracie gewöhnen. Ein bisschen zickig ist sie immer noch.
Das KaKlo steht fast direkt neben meinem Bett. Es wird aber trotzdem nicht vom ihm benutzt. Hat jemand von euch eine Idee, warum er das tut? Ist er einfach noch so ängstlich oder könnte es auch daran liegen, dass er es einfach nicht früh genug schafft? Oder einfach einen geschützteren Ort für das KaKlo braucht, wo er sich vielleicht nicht so beobachtet fühlt?
Ich weiß, er kann ja nichts dafür, aber ich bin langsam echt sauer. Habe heute bestimmt schon 8 mal Durchfall aus dem Kratzbaum oder unter dem Bett entfernt. Und dazu immer dieser Geruch. :( Und der Durchfall wird leider auch absolut nicht besser. Gehe morgen direkt nach der Schule wieder zum TA und frage nach einem anderen Medikament. Liebe Grüße
 
Werbung:
Minou

Minou

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
766
Ort
Schleswig-Holstein
Wie wäre die Idee die Katzentoiltte direkt unter das Bett zu stellen?
Was für eine Toilette hast Du denn? Ist es ein Haubenklo? Einfach mal die Haube abnehmen, vielleicht mag er die ja auch nicht......


Mehr fällt mir momentan leider auch nicht ein.

Wünsche aber für den süßen Kleinen gute Besserung.

Gruß Barbara
 
Ava

Ava

Forenprofi
Mitglied seit
17 Mai 2008
Beiträge
4.216
Alter
32
Ort
im schönen Münsterland :)
Danke für deine Antwort. Nein, auf der Toilette ist keine Haube. Habe auch schon überlegt, das Klo unters Bett zu stellen. Aber da hat der Kleine ja kaum Platz. Er hat auch die ersten Tage immer schön in das KaKlo gemacht, habe ihn auch immer gelobt. Aber im Moment wird es immer schlimmer dass er unters Bett macht. Anfangs war es nur vereinzelnd, aber gestern und heute ist es wieder mehr und häufiger geworden. Bisher hat er heute noch nicht wieder drunter gemacht, aber falls, könnte ich es ja mal probieren. Einen Versuch ist es ja sicherlich wert. Liebe Grüße
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Habe Samstag ein Medikament in flüssiger Form von meiner TÄ bekommen, was ich den beiden über 3 Tage einmal täglich ins Mäulchen spritzen muss. Das klappt aber nicht so wirklich. Es schäumt schrecklich und es ist die reinste Qual den beiden das Zeug einzuflößen. Sie tun mir natürlich auch schrecklich Leid dabei.
Wie heißt das Medikament und was soll es bewirken?

Was sind 'Toxine', was meint der TA damit?

Kannst Du unters Bett ganz viele Zeitungen oder festes Packpapier ausbreiten? Dann wär wenigstens die Reinigung nicht gar so aufwendig.

Ich würde jetzt auf jeden Fall Heilerde geben, dazu im Wechsel Perenterol und abends Nux vomica, eine Tiefpotenzierung, vielleicht noch Podophyllin, auch etwa D 12, dreimal täglich 1 Gabe.
Frag den TA ganz dringen danach!!!

Zugvogel
 
caro

caro

Forenprofi
Mitglied seit
10 November 2006
Beiträge
3.912
Alter
37
Ort
Köln
Dadurch , das er wirklcih Durchfall hat, glaube ich er schafft es einfach nicht Rechtzeitig auf das Klo. Hinzu kommt das er noch sehr jung ist. Ich würde auch einfach ein zweites Kaklo anschaffen, und dieses zusätzlich unter das Bett stellen.
Ich hoffe das es dem süßen bald wieder besser geht.
 
Ava

Ava

Forenprofi
Mitglied seit
17 Mai 2008
Beiträge
4.216
Alter
32
Ort
im schönen Münsterland :)
Giftstoffe. Weiß nicht, ob es Toxine heißt. Habe eigentlich Toxidien verstanden, aber das scheint es nicht zu geben (sagt mein Freund auch) :oops: Die Ärztin konnte mir leider nicht viel sagen. War leider nur ein ganz kurzes Gespräch, mehr oder weniger zwischen Tür und Angel gestern, weil sie zum nächsten Patienten musste und ich das Mittel nur abholen sollte. War am Tag zuvor mit Vito dort, um ihn untersuchen zu lassen und eine Kotprobe abzugeben. Sie hat mir auch keinen Namen des Medikamentes genannt. Ich weiß, bin auch selbst Schuld, wenn ich nicht frage, aber da habe ich in dem Moment auch nicht dran gedacht. Es soll halt bewirken, dass die Toxine (oder wie es halt heißt) im Darm zerstört werden.
Gehe aber morgen definitiv noch einmal hin, weil es, wie erwähnt, absolut nicht besser geworden ist. Und das bei beiden.
 
Minou

Minou

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
766
Ort
Schleswig-Holstein
Kann es sein das es Kokziedn sind?

Darüber findest Du hier bestimmt auch Infos.

Barbara
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Jo, erkundige Dich genau, was:

Die Diagnose ist, wie gesichert diese ist,
der Produktname des Mittel, evtl. Wirkstoff

und wie die weitere Therapie aussehen könnte.

Zugvogel
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
17.206
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Toxine sind die Abbauprodukte von Bakterien z.B.
Der Zwerg hat einen bakteriellen Infekt denke ich.

Der Arzt soll entscheiden welches Mittel er gibt.
Unterstützend kannst du mit der Nahrung was machen.
Bitte versuch es mal mit dem Huhn mit Reis, das ist aufwändig aber das beste was du machen kannst! Heilerde würde ich noch zusätzlich empfehlen.

Und leider würde ich den Klenen erst eimal in ein Zimmer setzen wo kein Kratzbaum und Bett zu "verunreinigen" sind. :(;)
Nicht so schön aber friedlicher für dich, du bist nicht genervt und auch für ihn. Dann ist die Welt erst mal überschaubar und das Katzenklo einfach zu finden.
Er wird sich langweilen und mekkern, aber für 2 oder 3 Tage schadet ihm das nicht und danach wird es sicher besser sein. :cool:
Einen überschaubaren Raum mit mind. einem, besser zwei Kos und keinem Teppich und keinem Kraztbaum und keinem Bett.
Stubenarrest für das Kakkerchen. :p
sorry, das hört sich jetzt böse an ist aber nicht böse gemeint. Kommt mal zur Ruhe. :)
 
Ava

Ava

Forenprofi
Mitglied seit
17 Mai 2008
Beiträge
4.216
Alter
32
Ort
im schönen Münsterland :)
  • #10
Hallo..
Ja, den beiden scheint es schon etwas besser zu gehen. Reis mit Huhn habe ich für die beiden schon gekocht. Habe Freitag schon damit angefangen, aber Vito mochte es anfangs nicht so sehr. Deshalb habe ich ihnen zwischendurch noch etwas Nassfutter gegeben. Jetzt scheint es aber auch so mit dem Reis zu funktionieren. Muss wahrscheinlich einfach konsequenter sein :) Habe den letzten Beitrag gestern nicht mehr lesen können. Habe den Kleinen also in meinem Zimmer schlafen lassen. Ging aber soweit alles gut. Gestern abend gab es noch ein kleines Häufchen, aber über Nacht und diesen Morgen ist nichts mehr unterm Bett gelandet. Habe auch schon etwas festeren Kot im KaKlo entdeckt. *freu* Weiß jetzt nur leider nicht, ob er von Gracie oder Vito ist. Aber das kann ich ja bis heut Abend weiter beobachten und dann gegebenenfalls noch einmal zum TA :) Ganz liebe Grüße und vielen Dank für eure Tipps!
 

Ähnliche Themen

Antworten
5
Aufrufe
824
C
Antworten
16
Aufrufe
3K
Antworten
9
Aufrufe
804
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben