Vitamin B12 Erfahrungen und Dosierung?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
16.374
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Ich pack das mal in Alternative Heilmethoden wobei das Thema auch in Ernährung oder sonstige Erkrankungen passen würde?

Meine Katze Lotte hatte ein Vestibularsyndrom und mußte bzw. muß noch länger Vitamin B, speziell Vitamin B12 bekommen. Nachdem es ihr inzwischen wieder besser geht kriege ich das übliche Vitamin B das als Tierarzneimittel angeboten wird nicht mehr rein. Es schmecke scheußlich.
In den Präparaten für Tiere ist in aller Regel wohl das bitter schmeckende Cyanocobalamin enthalten.
Dann gibt es Präparaten mit Adenosylcobalamin, Methylcobalamin und Hydroxocobalamin

Ich habe mich jetzt für Methylcobolamin entschieden, teilweise wird bei den Produkten auch gemischt Methylcobolamin und Adenosyncobolamin.

Einige Produkte habe ich gefunden, die Anfangsdosierung soll bei 500 mcg liegen.
Eine Dosierung als Tropfen fände ich optimal und am besten einzugeben.

Kennt ihr die folgenden Produkte, habt ihr Erfahrungen damit und gibt es Vor- oder Nachteile?
Wie würdet ihr dosieren und warum?

Würde mich über eure Erfahrungen freuen und kann mir vorstellen daß dieses Thema für einige von Interesse sein könnte.

https://www.plantrition.de/produkte...12-hochdosiert-100-g-pro-tropfen-1250-tropfen

https://www.medpex.de/vitamin-b/pure-encapsulations-vitamin-b12-methylcobalamin-p10918667

http://www.heilkraft-der-natur.de/product_info.php?products_id=609
 

Moggies

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29 Oktober 2008
Beiträge
488
Ort
Rhein-Erft-Kreis
Ich hatte Ronja das von Pure Encapsulations gegeben, eine Kapsel pro Tag. (Das habe ich ehrlich gesagt "frei Schnauze" gemacht, er hatte aber auch ein großes Defizit und wird zuviel nicht sowieso ausgeschieden?)
Es wird pink, wenn es im Futter ist, nicht erschrecken. ;)
 

pfotenseele

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 September 2014
Beiträge
977
bei morpheus musste ich vitamin B12 auffüllen (dysbiose, vitamin B12 mangel).
und mein kleiner atreyu litt an einem chronischen reizdarmsyndrom.
auf rat meiner THP bestellte ich aktives (!) vitamin B12 und jetzt aktives Vitamin B komplex von heidelberger chlorella.
das pulver in den kapseln ist geschmacklos. dosierung "q mal pi", ein kleines krümelchen/tag. was zuviel ist, wird ja ausgeschieden.
in eurem fall würde ich vermutlich eher den komplex geben, da die anderen B vitamine sich besonders gut aufs nervensystem auswirken
 

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
16.374
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Ich hatte Ronja das von Pure Encapsulations gegeben, eine Kapsel pro Tag. (Das habe ich ehrlich gesagt "frei Schnauze" gemacht, er hatte aber auch ein großes Defizit und wird zuviel nicht sowieso ausgeschieden?)
Es wird pink, wenn es im Futter ist, nicht erschrecken. ;)
Ja, die habe ich in der Auswahl, danke für den Farbhinweis. :)
Und in einer Kapsel sind ja 500 mcg, das ist auch die Empfehlung zu Beginn er Behandlung bei den speziellen Tiermedis mit Vitamin B. Und ja, normalerweise wird das ausgeschieden und kann sich ja nicht anreichern da es wasserlöslich ist. Im Gegensatz zu den Vitaminen die fettlöslich sind und sich im Körper anreichern können. Die kann man überdosieren.
Danke.
 

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
16.374
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
bei morpheus musste ich vitamin B12 auffüllen (dysbiose, vitamin B12 mangel).
und mein kleiner atreyu litt an einem chronischen reizdarmsyndrom.
auf rat meiner THP bestellte ich aktives (!) vitamin B12 und jetzt aktives Vitamin B komplex von heidelberger chlorella.
das pulver in den kapseln ist geschmacklos. dosierung "q mal pi", ein kleines krümelchen/tag. was zuviel ist, wird ja ausgeschieden.
in eurem fall würde ich vermutlich eher den komplex geben, da die anderen B vitamine sich besonders gut aufs nervensystem auswirken
Vitamin B1 B2 und B6 sind in der homöopathischen Zubereitung schon enthalten die Lotte weiter bekommt. Deshalb wollte ich nur Vitamin B12 zusätzlich geben.
Und bei dem Begriff aktiv bin ich persönlich immer skeptisch. Was heißt aktiv bei Vitaminen?
Es gibt ja wie oben geschrieben verschiedene Formen die im Körper umgewandelt werden in die (aktive) vom Körper verwertbare Form.
Und Vitamin B das aus Pflanzen gewonnen wird oder chemisch hergestellt wird.
Alles andere von aktiv erschließt sich mir nicht. Hast du dazu weitere Infos?
Das wäre toll!
Und das Vit. B von heidelberger chlorella schaue ich mir gleich mal genauer an, danke auch für den Tipp!!
 

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28 Mai 2012
Beiträge
27.488
Mit isolierten B-Vitaminen in hoher Dosis tu ich mich immer ein wenig schwer, es sei denn, ein spezifischer Mangel ist nachgewiesen (z.B. B12-Mangel bei Darmerkrankungen), aber Vitamin B als Komplex ist in moderat erhöhter Dosis ungefährlich.
Aber bitte nicht wundern, wenn der Urin verfärbt ist. B12 ist ein Cobalt-Komplex, ist pink und färbt auch den Urin so. B2 (Riboflavin) färbt den Urin neongelb von hoher Farbintensität. Bei Farbüberdeckungen kann man schnell mal denken, die Katze hat ein Leberproblem, also nicht in Panik ausbrechen.
Prissy hatte jahrelang B-Komplex wegen ihrer Allergie bekommen (zusammen mit Cortison und AB).
Jepp, einmal hat sie die volle Dosis wie ein Lama auf unsere TÄ-in zurückgespuckt, das war filmreif.
 

pfotenseele

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 September 2014
Beiträge
977
meine THP hat es mir so erklärt, dass bei diesem aktiven B schon die vom körper verwertbare form vorliegt und somit schnell und einfacher verwertet werden kann.
Ich habe das aber nicht persönlich noch nachrecherchiert. morpheus war schwer krank und ich wusste damals kaum, wo mir der kopf stand.
jedenfalls war bei der folgenden blutkontrolle bei morpheus sein Vitamin B12 wieder komplett aufgefüllt (mit anfangs auffüllen des Depots mit spritzen, da sein Vitamin B12 total im keller war).
 

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28 Mai 2012
Beiträge
27.488
Jag,
das meinte ich mit einer hohen Überdosis von isloierten Vitaminen, und gerade B12 wird gern mal als Einzelvitamin in Extremdosen genommen oder verabreicht.
Ein starker Überschuß an B12 behindert auch die B1-Aufnahme, wozu ich keine Quelle mehr habe, die hab ich in meiner alten Heimat gelassen, bin aber noch nicht sooo dement, als daß ich mich nicht mehr an den Fakt erinnern könnte. ;)
B als Komplex, also das volle Spektrum, ist eine andere Sache. Aber ich persönlich halte es auch da eher mit Diagnose und Kontrolle.
 

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
16.374
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Sehr spannend, vielen Dank für eure Einschätzungen und auch für den link bezüglich Krebsgefahr.

Konsequenz für mich ist das Vitamin B nicht zu lange zu geben oder zumindest deutlich niedriger zu dosieren.
Lotte hatte ja eine tierärztliche Verordnung und die passende Diagnose mit Vestibularsyndrom.
Aber die Länge der Eingabezeit hat mir niemand genannt oder geraten. Muß ich mal mit meiner Tierärztin drüber disskutieren.
 

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28 Mai 2012
Beiträge
27.488
Muß ich mal mit meiner Tierärztin drüber disskutieren.
Ich würde mich freuen, wenn Du dann eine Rückmeldung gibst. :)
Prissy hatte ja mit ihrer Allergie immer B-Komplex bekommen.
Ich selber mußte mir mal eine Zeit lang B12 spritzen, da wurden der Spiegel und die Dosis aber immer im Auge behalten, ich nehme mal an, aus gutem Grunde. So richtig verstehe ich nicht, warum in D mit wasserlöslichen Vitaminen umgegangen wird, als wären sie selber Wasser, das kenne ich aus meiner alten Heimat, wie auch immer deren Ruf bezüglich Medizin auf allen Ebenen auch sein mag, nicht.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben