Virus Infekt - Erfahrung mit Inhalation?

  • Themenstarter Lassie2000
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
L

Lassie2000

Benutzer
Mitglied seit
8. April 2011
Beiträge
68
hallo,
mein kater (ca.1 jahr)ist seit ca. einer woche krank. er hatte bis gestern fieber (zwischen 39,6-40,4), schnupfen, tränendes Auge, hat vor drei tagen komplett aufgehört zu fressen, sieht struppig und schlapp aus. seit gestern abend inhaliere ich mit ihm, mit einem gerät aus der apotheke und passendem inhalationsmittel. das hat gestern ganz gut geholfen, zwei mal je zehn minuten, heute morgen eine viertel stunde. es machte den anschein, als ginge es ihm danah besser. er sah viel besser aus (auge, fell) und wirkte wacher. außerdem hörte man, dass sich der schleim langsam löst. jetzt hab ich ihn heute nachmittag und eben gerade wieder inhalieren lassen, nach ein paar minuten fing er stark an zu speicheln und wollte aus der transportbox. nun meine frage, meint ihr, das speicheln kam durch den stress oder ist es tatsächlich vielleicht auch schleim aus dem hals, den er ausspuckt.
außerdem bin ich gerne für tipps offen, wie ich ihn wieder zum fressen animieren kann. habe alles mögliche ausprobiert, tausende futtersorten, eingeweichtes trockenfutter, gekochtes hähnchen, gekochtes rind, leberwurst, pastete, joghurt, käse etc. wär ja froh, wenn er überhaupt etwas frisst. hab auch versucht futter mit warmen wasser vermischt in spritze aufgezogen und ihm gegeben, aber er spuckt es wieder aus. joghurt einfach mit dem finger auf seine lippen geschmiert, damit er es ableckt. hat er nach ca.3 min gemaccht, aber dabei auch gespuckt. natürlich ist er in der ganzen zeit in ärztlicher behandlung, bekam, antibiotika, schleimlöser, fiebersenkendes mittel tc. wenn er bis morgen nichts frisst, meint meine tierärtzin muss sie ihn mit "gewalt" dazu bringen. vielleicht war einer schoneinmal in einer ähnlichen situation.
den infekt hat er übrigens von meinem zweiten kater (2jahre), der die ganze geschichte nach mehreren tagen behandlung schnell überstanden hatte, beide sich geimpft, entwurmt, wohnungskatzen. woher mein großer den infekt hatte, weiß ich selbst nicht.
danke euch schonmal!
lg adi
 
Werbung:
F

FrauFreitag

Forenprofi
Mitglied seit
8. September 2009
Beiträge
3.872
1.) inhalieren ist schon mal gut, allerdings kommt es stark darauf an, mit was. wenn du mit einem elektrischen inhalationsgerät inhalierst kannst du mit nacl-lösung, besser noch mit emser sole inhalieren. ODER mit mucosolvan kinder-inhalationspräparat (beides sollte man wohl nicht vermischen).
ansonsten aus dem kochtopf eignen sich salbei, thymian und kapuzinerkresse - bitte keine kamille, die reizt die schleimhäute.
mit ätherischen ölen und gewöhnlichen inhalationszusätzen wäre ich SEHR VORSICHTIG! etliche davon sind für katzen giftig bis stark giftig und/oder reizend. es könnte also sein, je nach dem, mit was du inhalierst, dass die reaktion deiner katze daher kommt. dem stress kann es natürlich auch geschuldet sein.

2.) was für ein antibiotikum hat er bekommen? wurde eine erregerbestimmung gemacht?

3.) milchprodukte? du weißt schon, dass einige antibiotika, genauer: tetrazykline und gyrasehemmer/fluorchinolone überhaupt nicht mit milch verträglich sind? auch bei allen anderen abs sollte man sicherheitshalber vorher und nachher einige stunden abstand halten.

4.) er frisst vermutlich nicht, weil er schlecht riechen kann und weil er schlapp ist. nimm dinge, die stark riechen, erwärm das futter etwas, versuch es mit päppelzeugs und vitaminpasten. dazu kommen aber sicher noch einige tipps.

5.) solch ein infekt ist kein großes wunder - das kann jede katze treffen, auch wohnungskatzen. und die impfung spielt auch keine große rolle. man sollte zwar jede katze dringend gegen katzenschnupfen impfen lassen (nach einer erkrankung aus dem komplex hören sich eure probleme an), diese schützt aber weder vor infektion oder ausbruch, sie vermag lediglich die symptome zu mildern.

gute besserung!
 

Ähnliche Themen

elca
Antworten
11
Aufrufe
418
elca

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben