Viiiiieeeele Fragen, z. B. Futtersorten okay und wie wechsle ich nun ab?

Bücherkatze

Bücherkatze

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 Dezember 2013
Beiträge
141
Hallo,

bin Anfängerin und habe einige Fragen an die Erfahrenen unter euch :):

Kurz zu meinen Süssen: Elli und Pauli leben seit 09 & 10/2013 bei uns.

Bisher gab es bei uns nur morgens und abends Nassfutter aus dem Supermarkt und tagsüber Sanabelle Kitten Trockenfutter.

Heute habe ich nun folgende Testdosen besorgt:

- Bio Plan von Fressnapf (Adult) 100 g-Schälchen und 400 g-Dose

- Real nature im 100 g-Schälchen

- Schmusy 185 g Thunfisch und Barsch

Noch da:

Cachet Select, die 100 g Tütchen

Noch testen, gab es aber nicht:

- Grau Schlemmertöpfchen

- Testpaket von Sandras Tieroase ist bestellt, kommt aber erst nach deren Urlaub

Erst mal, vorausgesetzt die Mäuse essen alles, ist das dann ok so?

Und wie wechsle ich nun die Sorten durch?

Täglich, morgens und abends? Wöchentlich?

Wie mache ich das dann genau? Soll ich immer vom vorherigen Futter einen Löffel untermischen?

Ansonsten wollte ich einmal pro Woche eine Mahlzeit selbst kochen. Heute gab es z. B. gegarte Hähnchenbrust mit Reis und Karotte, wovon nur das Hähnchen gegessen wurde.

Einmal pro Woche möchte ich noch rohes Rinderfleisch geben, das soll ja gut für die Zähnchen sein. So mausgroße oder gulaschgroße Stückchen dachte ich.

- Habe heute ebenfalls noch Vitamin- und Malzpaste gekauft. War mit meiner Großen heute beim Tierarzt, da sie eine sehr weiße Nase und Zahnfleisch hat und seit ein paar Tagen immer die Dusche ableckt. Ergebnis des Bluttests gibt es morgen.
Wie oft gibt man diese Dinger aus der Tube?

Danke für´s Lesen & Beantworten,

viele liebe Grüsse

Bücherkatze
 
Werbung:
Tiara

Tiara

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27 Juli 2013
Beiträge
196
Ort
Österreich
Tuben gebe ich gar nicht. Vitamine bekommst anders (einfacher, billiger) auch in die Katzen. Bei "gutem Futter" ist da auch schon "alles" drin. Ich geb nur Bierhefe, Fischöl und Taurin.
Malzpaste finde ich für mehrere Katzen einfach zu teuer. Ich ziehe selbst Katzengras, klappt soweit ganz gut.
Bei den Futtersorten hat es mir wirklich geholfen, mich mit den Etikettangaben hin zu setzen und das wirklich mal durch zu rechnen und gegenüber zu stellen, was jedes einzelne Futter kann, hat, bringt... und was daran nicht so super ist.

http://www.katzen-forum.net/ernaehr...n-getreide-oder-so-einfach-ist-das-nicht.html

..ist da wirklich sehr hilfreich.
Vor allem auf den Anteil von Rohfaser und Rohasche schau ich dann schon im Geschäft, eh ich was Neues probieren will. Das macht keine Mühe und sagt schon mal einiges aus!
Viel Glück und Spaß mit deinen kleinen Mäusen!!! <3
 
Tiara

Tiara

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27 Juli 2013
Beiträge
196
Ort
Österreich
Was mir anfangs auch sehr geholfen hat: alles was (in Österreich) bei Tanjas Pfotenparadies angeboten wird (ich glaub, in Deutschland kann man das mit Sandra´s Tieroase vergleichen) ist schon mal nicht so schlecht!
 
Chrianor

Chrianor

Forenprofi
Mitglied seit
5 April 2010
Beiträge
4.732
Ort
Duisburg
Lass das Trockenfutter ganz weg, das macht sie nur krank.
 
Eligos

Eligos

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 Dezember 2013
Beiträge
206
Ort
Bayer
Huhu :)
Das mit dem ab und zu rohfüttern finde ich gut denn das ist wirklich gut für die zähne (Zahnstein) etc. Natürlich wäre barfen am besten aber wenn du bei Fertigfutter bleiben willst ist das eine gute Lösung. Wenn du das fleisch kochst achte darauf das keine Knochen drinen sind weil die durchs kochen porös werden. Im rohen Zustand sind Knochen kein Problem.

Deine Kitten sind ja noch recht Jung also dürfte es !eig! Kein Problem sein unterschiedlich zu füttern.
Bei meinen ist es Gott sei dank kein Problem ich Futter zwei mal täglich nass, zum bespaßen oder zum clickern gibt es als Animation mal Trockenfutter, sonst nicht! Danit machst du deiner Katze echt keinen Gefallen.
Ich habe ein hauptfutter, amora, und mische meistens grau(auch mal einzeln) almo Natural dazu. Ich probiere mich aber auch gerade nochmal aufs neue durch;)
(Amora gibt's leider nicht im Internet, wenn dann überteuert, eine 400g Dose kostet in unserem tierladen 1,25)

Meine Katzen haben jähre lang PET fit bekommen ein sehr hochwertiges Fleisch Futter, habe dann versucht auf Animonda umzustellen und bemerkt das sie davon einfach nicht satt wurden weil zu wenig Fleisch Anteile drin waren als alleinfutter.

Achte einfach auf die Inhaltsstoffe und auf den Fleisch sowie Feuchtigkeitsgehalt.
Ein bisschen mit dem Thema befassen und du merkst eig recht schnell was gut und schlecht ist. Man sollte auch darauf achten das kein Getreide dabei ist denn das ist absolutes unnatürliches Futter für Katzen. Die sind ja bekanntlich Fleischfresser.
Gibt auch super Leckereien von Cosma, gefriergetrocknete Fleisch oder fisch Stückchen. Meine Fliegen drauf. Ist allerdings recht teuer
Lg ;)
 
Bücherkatze

Bücherkatze

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 Dezember 2013
Beiträge
141
Danke

Vielen lieben Dank für eure Antworten.

Ich werde mich auch nochmal genauer einlesen.

Folgende Fragen habe ich noch:

1.) Trockenfutter:

Ich würde es sehr gerne weglassen, allerdings sind wir beide voll berufstätig und die Mädels müssen tagsüber was essen.

Ich füttere sie morgens um 6 Uhr das erste Mal mit Nassfutter, gehe dann um ca. 7:30 Uhr außer Haus und komme um ca. 17:00 Uhr wieder. Mein Mann kommt manchmal etwas früher nach Hause, bzw. ist er manchmal auch tagsüber kurz zuhause, allerdings nicht regelmäßig.

Bisher haben sie um 18:00 Uhr nochmal Nassfutter bekommen und hatten dann noch zusätzlich tagsüber und nachts Trockenfutter zur Verfügung.
Bitte gebt mir Tipps, wie ich das machen soll.

Leider können wir beide in der Mittagspause nicht heimfahren.

2. Wielange kann ich das Nassfutter in den Schälchen stehen lassen?

3. Wielange hält sich eine geöffnete Dose/ Schälchen/ Beutel Nassfutter im Kühlschrank?

LG

Bücherkatze
 
Königscobra

Königscobra

Forenprofi
Mitglied seit
31 Oktober 2011
Beiträge
25.094
Mach es doch so:
1. Fütterung: 6 Uhr
2. Fütterung: kurz bevor du los gehst
3. Dann stellst du für jeden noch eine Portion hin. Das kann ruhig ein paar Std. stehen ( machste ein bisschen Wasser mit rein, dann trocknet es nicht so schnell an )
4. Fütterung: wenn dein Mann nach Hause kommt
5. Fütterung: wenn ihr in' s Bett geht

Trofu kannst du nehmen zum bespassen, für' s Fummelbrett oder den Snackball.
So können sie sich, wenn ihr nicht zu Hause seid, daran bedienen und sind beschäftigt.


Es gibt auch Futterautomaten für NassFu:
z. B.
http://www.zooplus.de/shop/hunde/fressnapf/automaten/futterautomat/97626

oder:
http://www.zooplus.de/shop/katzen/fressnapf/futterautomaten/futterauomaten_sonstige/14921

oder:
http://www.zooplus.de/shop/katzen/fressnapf/futterautomaten/futterauomaten_sonstige/9291
 
Zuletzt bearbeitet:
Riari

Riari

Forenprofi
Mitglied seit
3 Mai 2013
Beiträge
2.182
Alter
32
Ort
Hamburg
(Amora gibt's leider nicht im Internet, wenn dann überteuert, eine 400g Dose kostet in unserem tierladen 1,25)

Also ich bestell Amora immer bei Sandras Tieroase. Da kostet 400g 1,30.

Fütter die beiden doch morgens ganz normal, und dann mach den Napf noch mal richtig für den Tag voll. Das machen wir für den Tag und für die Nacht auch so.
Hatten es auch am Anfang mit Futterautomaten versucht. Den aus dem ersten Link kann ich allerdings nicht empfehlen. Der öffnete sich mal gar nicht und mal Stunden später. Ist einfach sehr ungenau.
 
Zuletzt bearbeitet:
Eligos

Eligos

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 Dezember 2013
Beiträge
206
Ort
Bayer
@riari: da hab ich es auch schon gesehen ;) würde es mir dort auch bestellen wenn ich es nicht um die ecke günstiger kaufen könnte irgendwo muss ich ja sparen hehe ^^

Wie viel verfütterst du denn am Tag? Das wurde mich jetzt mal interessieren.
Ich bin der Meinung Katzen müssen (ich spreche jetzt rein von Hauskatzen) nicht immer was zu essen auf dem Tablett haben!
Mich sag dir mal wie ich Fütter, meine sind 5 Jahre alt und quicklebendig und bekomme immer vom TA lob das sie so super ernährt sind "Eigenlob"xD

Morgens um halb sechs vor der Arbeit 100- 200g Futter je nach Futter Art (hochwertig oder eher mittel)
Zwischendurch bisl was zum spielen, clickern, Bälle. Aber nicht viel

Abends zwischen 18 und 20 Uhr je nach Arbeit (arbeite Schicht) nochmal das selbe Plus n Päckchen almo nature Label oder die 50g Dosen von Cosma ohne Getreide drauf gedatscht.
Wenn sie danach noch schreien was relativ selten vorkommt gibt's noch gefriergetrocknetes Fleisch

Natürlich kommt es auf das Gewicht an auf den energiehsushalt jeder Katze
Ein Kitten bis ein Jahr braucht natürlich bisserl mehr aber das solltest du selbst rausfinden wie viel sie fressen
Mein Kater Aaron wurde auch 1kg vom besten Futter fressen ! Der ist irgendwie kaputt hihi ^^

Nafu kannst du bedenkenlos ein paar Std stehen lassen (Wasser ist da gut jap) vorausgesetzt sie Fressens dann noch,eine wurden es nicht anfassen ;)
Lg
 
Eligos

Eligos

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 Dezember 2013
Beiträge
206
Ort
Bayer
  • #10
Ps: Dose Nafu hält sich eig recht gut, aufmachen Deckel drauf ab in den Kühlschrank damit! Bis zum nächsten Tag kein Problem.
Aber ich wurde es halbe Std ca vorher rausholen zum aufwärmen
 
Bücherkatze

Bücherkatze

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 Dezember 2013
Beiträge
141
  • #11
Klasse, vielen Dank, so als Neuling weiß man einfach manchmal nicht, wie man die Dinge angehen soll.

Allerdings haben wir gestern noch eine Hiobsbotschaft erhalten:

unsere Zwei haben FelV :reallysad::reallysad::reallysad:

Elli hat sehr schlechte Blutwerte, wird gerade aufgepäppelt. Die andere, bei uns "Kleine" (weil kleiner und zarter) hatte einen Blasenentzündung und war zwei Tage unsauber, GsD haben wir überstanden. Vorvorgestern fing es mit Unsauberkeit an, was sie wirklich noch nie getan hat. Seit sie vorgestern Medis bekam und ich gestern noch eine 3. Toilette im Flur aufgestellt habe, ist der Spuk zum Glück schon wieder vorbei. Allerdings habe ich jetzt Unmengen an Decken, Kissen, Bettwäsche etc. zu waschen.

Sie hatte die ganze Nacht in unser Schlafzimmer gemacht und es hat echt übel gerochen.

So wie es aussieht hat die Kleine nun auch Leukose, werde mich im Wartezimmer mal umhören.

Werden unseren zwei Mäuschen auf jeden Fall das beste Leben bieten, das wir ihnen geben können!!!!!! Hoffe, sie bleiben lange lange bei uns.

Muss ich dann ernährungstechnisch etwas bestimmtes beachten?

Wer hat Erfahrung mit Leukosekätzchen?

Liebe Grüsse,

Bücherkatze
 
Werbung:
Eligos

Eligos

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 Dezember 2013
Beiträge
206
Ort
Bayer
  • #12
Ach du heilige.... Das tut mir unendlich leid für dich!!

Mein erster Kater hatte auch leukose, kam vom
Bauernhof hat die leukose von seiner Mutter mitbekommen.
Seine Mutter war 2 oder 3, irgendwie so, man hat Tommy amfangs nichts angemerkt. War sehr verschmust gespielt hat er zwar ein wenig weniger als normale kitten aber sonst nichts außergewöhnliches so war er eben.

Mit 9 Monaten isses dann ausgebrochen, er war apathisch saß nur da, hat gezittert war kaum dazu in der Lage seine Umgebung wahrzunehmen.
Ich war damals 15 und maßlos überfordert hatte ihm zu Spielen versucht zu animieren und ich denke er hat damals für mich sein bestes gegeben
Hat aber nichts mehr gefressen nicht getrunken apathisch eben.

2 Tage später weil keine Besserung eintrat zum TA, da wurde dann leukose festgestellt. Ob man da vorbeugen kann wenn man weis das er krank ist weis ich nicht. Muss du seinen tA fragen auch wegen Futter Umstellung. Möglich aber weis ich leider auch nicht

Kann sein das es erst später ausbricht oder eben wie bei mir schon sehr früh. Ich hoffe das beste für dich!!!
 
Bücherkatze

Bücherkatze

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 Dezember 2013
Beiträge
141
  • #13
Hallo,

wollte mich mal wieder melden.

Von Sandras Tieroase kam das Testpaket an.

Gestern gab es bei uns "Fridoline Rind", wurde gegessen, nicht mit totaler Begeisterung, aber es war ok.

Heute Catzfinefood irgendwas mit Ente, das scheint hier der Renner zu sein.

Meiner Elli geht es inzwischen etwas besser, sie frißt auch wieder viel mehr, aber das Mäuschen sieht manchmal ganz elend aus und zieht sich zurück und kauert vor sich hin und dann ist sie phasenweise wieder ganz kuschelbedürftig, aber nur, wenn ich aktiv auf sie zugehe.

Meint ihr, das wird wieder besser? Ich habe so Angst um sie.

LG

Bücherkatze
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben