Viele Anfängerfragen bzgl. Ernährung ...! ;-)

D

Der Unbeugsame

Benutzer
Mitglied seit
28 September 2011
Beiträge
39
Hallo zusammen,

ich bekomme ja bald Zuwachs von zwei 12wöchigen British Langhaar-Katerchen.

Wie sollte ich sie anfangs oder ab diesem Zeitpunkt ernähren? Gibts da spezielle Futter für Kitten? Wenn ja, welche sind zu empfehlen?

Primär gehts mir darum, ob ich auch gutes Nassfutter in normalen Geschäften oder Drogeriemärkten bekomme!? Hier ringsrum gibts alle möglichen Geschäfte, nur kein spezielles Tiergeschäft! :-(

Was ist also von den Marken

felix
Sheba
Whiskas
Kitekat
Domino
Brekkies

zu halten? Also von Marken, die man im Geschäft um die Ecke bekommt?

Oder wäre es doch sinnvoller vielleicht größere Mengen von guten Markenprodukten irgendwo zu bestellen? Wenn ja, welche Mengen auf welcher Seite von welchem Händler? Wie lange ist Katzenfutter i. d. R. haltbar?

Ist es sinnvoll, zumindest zu Beginn, abwechslungsreich zu füttern. Also mal Hühnchen, mal Rind, mal Fisch ..., um zu sehen, was die Katerchen mögen? Oder sollte man immer abwechslungsreich füttern? Was ist aber, wenn die Katerchen immer nur ein, zwei Dinge mögen? Also ihre Lieblinge haben und andere Sachen nicht anrühren? Einfach das nicht mehr verfüttern?

Ich habe jetzt schon mehrmals gehört, auch sogar von einem Züchter, dass Trockenfutter ruhig öfter, also nicht nur als Leckerli, verfüttert werden könnte und sollte. Von wegen der Zahnpflege und schönem Fell! Was ist von solchen Aussagen zu halten? Wie oft ist zu oft und wie oft ist genau richtig?

Katzen sollten oder dürfen doch nur Wasser trinken, oder!? Also auch keine spezielle Katzenmilch, oder!? Oder ist die Kittenzeit eine Ausnahme? Oder dürfen auch erwachsene Katzen Milch trinken? Wenn ja, welche wie oft und wie viel jeweils?

"Handfutter" wie z. B. Joghurt, worauf ja viele Katzen wohl abfahren, oder Wurst sollten gänzlich vermieden werden, oder!? Oder kann man auch hier mal ne Ausnahme machen? Wenn ja, wie oft wie viel?

Bitte um eure Antworten.

Vielen Dank im Voraus.

Grüße

DU
 
Werbung:
L

lachsfelder

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4 Oktober 2011
Beiträge
20
Hi,
ich bin zwar auch kein riesiger Experte im Umgang mit Kitten, habe aber genau zu dem Thema in den letzten 2 Tagen fast ununterbrochen recherchiert und auch hier schon um Rat gefragt. Grundsätzlich scheints keinen Königsweg zu geben. Manche sagen, man soll abwechslungsreich füttern, um eine Eingewöhnung an ein bestimmtes Futter zu vermeiden und um Nährstoffdefizite einzelner Futtersorten auszugleichen, andere sagen, man soll erstmal nur eine Sorte verfüttern, da sich der Stoffwechsel dann nicht ständig umstellen muss.

Das gleiche gilt fürs Trockenfutter. Die einen sagen,es sei gut für die Zähne und fürs Fell. Die anderen argumentieren, dass die Stücke zu klein sind, um einen Schmirgeleffekt zu haben und man solle lieber ein rohes Stück Gulasch geben.
Die einen sagen, die Ballaststoffe im Getreide sind wichtig, die anderen sagen, Katzen würden in der Natur auch kein Getreide fressen und das Trockenfutter würde der Katze nur unnötig Wasser entziehen. Ich persönlich gebe Trockenfutter nur als Knabberspaß, ein paar Krümel am Tag.

Ich habe gerade heute die Erfahrung gemacht, dass ein Riesenunterschied zwischen dem "Billig-Futter" (Whiskas & Co) und etwas hochwertigerem besteht. Mein Kater hat bei Whiskas und Animonda nicht genug bekommen können. Heißt: Auch nach 200g hatte er noch Hunger. Bei der Marke "Grau" (soll hochwertiger sein) haben ihm 100g gereicht. Ein spezielles Kittenfutter brauchst du nicht, wenn du hochwertiges Nassfutter fütterst. Beliebtes und hochwertiges Katzenfutter findest du eigentlich hier im Forum. Mir bekannte Marken (wenns dir was hilft) wären: Grau, Veritas, Miamor Bio, Anifit, Yarrah oder Vet Concept.
Die Haltbarkeit findest du auf jeder Dose. Mein heute gekauftes Futter ist bis zum 11.04.2013 haltbar.

Katzenmilch soll laut meiner Recherche und eigenen Erfahrungen nur ein Gaumenschmaus sein und ist keine lebenswichtige Nahrung.Die Milch besteht größtenteils eh aus (unnützem) Zucker. Auch Hüttenkäse oder ähnliche Leckerein kann man ab und zu verfüttern, warum sollte die Katze nicht mal sündigen dürfen? Ich hab früher (und auch aktuell) einmal die Woche einen Esslöffel "Nascherei" serviert. Entweder ein Eigelb, etwas Hüttenkäse oder eben Katzenmilch. Von Kuhmilch sollte man absehen.

Vielleicht hat dir das schon ein wenig geholfen.
 
Zuletzt bearbeitet:
HappyKerky

HappyKerky

Forenprofi
Mitglied seit
5 Januar 2010
Beiträge
10.963
Alter
38
Ort
NRW
Trockenfutter hilft nicht gegen Zahnstein, das wäre eher bei einem rohen Stück Rindfleisch der Fall. Was Züchter sagen, hat nicht unbedingt immer etwas mit der Wahrheit zu tun. Nassfutter ist prima, Trockenfutter nur als Leckerchen.

Ich bestelle mein Katzenfutter im Internet, denn fast alles, was man in Supermärkten kaufen kann, ist überteuerter Müll. Versuchs mal bei www.zooplus.de oder www.sandras-tieroase.de - das sind eigentlich die gängigen Anbieter für Tierfutter.

Die genannten Futtermarken sind Müll, leider :(

Katzen sollten nur Wasser trinken, ja. Milch (bitte, wenn dann laktosefrei!) ist eher eine Mahlzeit als ein Getränk - genau wie beim Menschen.
 
janine BK

janine BK

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29 Juli 2011
Beiträge
433
Ort
Saarland
Hi,
ich bin zwar eigentlich der falsche Ansprechpartner (einer meiner beiden Kater verhungert lieber als endlich irgendein Nassfutter zu fressen...) aber habe mich zumindest schon oft schlau gemacht und geb einfach meinen Senf dazu :aetschbaetsch2:

Also TroFu sollte wohl vermieden werden. Die genannten Argumente dagegen (Getreidehaltig, Wassermangel, daraus resultierende Beschwerden...) finde ich sehr überzeugend. Allerdings bringt mir das nix, wenn Herr Kater meint, da nicht mitspielen zu müssen :oha:

Bei Nassfutter ähnliches Spiel: darauf achten, dass kein Getreide oder Zuckerzusatz drinnen ist. Einige hier empfehlen das NaFu aus Aldi Nord/Süd ohne Getreide (weiß leider nicht mehr welches das war...) - das wäre günstig und nen Aldi gibts fast überall.

Meine Kater bekommen als Leckerlie alle 2 Tage oder so etwas Frischkäse (Buko/Philadelphia...)
Um den Flüssigkeitsdefizit auszugleichen, mische ich täglich noch ein Schälchen Wasser mit laktosefreier Milch (Mischung ca 2 Teile Wasser - 1 Teil Milch)

Die gesamten Überlegungen und Bemühungen im Vornhinein sind lobenswert - aber es kann sein, dass dir deine Miezen einen gehörigen Strich durch die Rechnung machen :grummel: :omg:

Ich würde zu Beginn einfach mal ein bißchen was ausprobieren. In Sandras Tieroase (Link siehe oben im Beitrag von HappyKerky) gibt es zum Beispiel so Testpakete mit verschiedenen Marken und Geschmacksrichtungen. Sowas wäre doch ne Idee...

Schonmal viel Freude mit deinen Kleinen :smile:

PS: Futterkategorie hin oder her - zu Beginn auf jeden Fall das Futter vom Züchter mitnehmen. Nicht dass die Kleinen das neue Futter verweigern...
 
D

Der Unbeugsame

Benutzer
Mitglied seit
28 September 2011
Beiträge
39
Hmmm ... ich dachte jetzt schon an die Marke Grau, wie z. B. hier.

Ich habe gelesen, dass ausgewachsene Katzen 200 - 400 gr Nassfutter/Tag essen (sollten) und Kitten soviel, wie sie wollen.

Wenn ich jetzt rechne und o. g. Angebot kaufe, dann reicht das Katzenfutter für 48 Tage. Da frage ich mich aber, bei der Größe dieser Dosen, wie lange ich die im Kühlschrank geöffnet aufbewahren darf!?
 
AvonMiau

AvonMiau

Forenprofi
Mitglied seit
26 Juli 2011
Beiträge
1.603
Ort
Schlangenbad
Hmmm ... ich dachte jetzt schon an die Marke Grau, wie z. B. hier.

Ich habe gelesen, dass ausgewachsene Katzen 200 - 400 gr Nassfutter/Tag essen (sollten) und Kitten soviel, wie sie wollen.

Wenn ich jetzt rechne und o. g. Angebot kaufe, dann reicht das Katzenfutter für 48 Tage. Da frage ich mich aber, bei der Größe dieser Dosen, wie lange ich die im Kühlschrank geöffnet aufbewahren darf!?

Hol den Inhalt raus, ab in ne Tupper. Und dann nach maximal 2 tagen aufbrauchen, ich lass es nur einen Tag drin, maximal und plan entsprechend. Kauf aber auch kaum 400 g Dosen bei zwei Katzen.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

N
Antworten
8
Aufrufe
1K
yellowkitty
Antworten
19
Aufrufe
19K
EagleEye
Antworten
13
Aufrufe
764
Nicht registriert
N
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben