Viel zu viele Fragen über den Katzeneinzug

Alice Liddell

Alice Liddell

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 Juli 2011
Beiträge
105
Hallo liebes Katzenforum! Ich will mich erstmal vorstellen und hiermit allen ein freundliches Hallöööle schenken :)

Ich bin Studentin, ganz tierverliebt und von Katzis sehr angetan. So angetan, dass ich mich dazu entschieden habe, zwei kleine Kerlchen bei mir aufzunehmen - aber erst am Anfang nächsten Jahres. Weil dann 1. Semesterferien sind und ich viiiel Zeit habe, die beiden Kleinen einzugewöhnen und bei allem Hilfestellung zu leisten, und 2. weil ich dann so viel Geld auf dem Katzensparbuch haben werde, damit auch bei großen Problemen genug da ist (wobei ich aber hoffe, dass das nie eintreten wird :( )...

Und natürlich informiere ich mich seit Monaten, weil ich irgendwie schon jetzt ganz hibbelig bin. Ich mache mir Listen, was ich alles brauche, lese mir dutzende Katzengeschichten vom Einzug von neuen Kleinen durch, und und... und ein paar Fragen sind auch schon beantwortet worden, von einer befreundeten Züchterin, aber als ich einen Wonneproppen ihres geradigen Wurfs in den Händen hielt, habe ich irgendwie ganz vieles vergessen zu fragen... :p der Kleine war ja wirklich zum Auffressen! So niedlich. :pink-heart:

Aber jetzt zu meinen Fragen... und zwar:
- Katzenklo. Ich will eines in unser Bad stellen, das ist direkt neben meinem Zimmer (mein Zimmer ist schööön groß und wird wahrscheinlich Aufenthaltsort Nr. 1 der Kerlchen :) ) und daher ganz praktisch. Jetzt habe ich aber die Befürchtung, dass es besetzt sein könnte und die Kleinen halt nicht dran können... und ich meine nicht das "ich besetz mal für ne Minute den Pott!"-Verhalten, sondern es sieht wie folgt aus: Ich habe drei Mitbewohner und die gehen gern mal alle nacheinander morgens duschen (ich bin ja ein Abendsduscher °-°). Was dann?
Deswegen dachte ich mir, dass ein zweites Katzenklo gleich von Anfang an nützlich sein würde. Wir haben auch ein kleines Gäste-Wc und dort wäre auch auf einer Seite am Boden Platz. Aber das Gäste-Wc liegt halt einen gaaaanz langen Gang weit weg vom Hauptbad - ist das okay? Sollte ich die Kätzchen dann beim Einzug auf das Klo im Gästewc setzen, damit sie wissen, dass da eins ist? Aber wenn sie dann nicht wissen, dass eins gleich nebenan ist und ganz dringend müssen und nicht mehr zum Gästewc können! Mache ich mir zu viele Gedanken? Ich bin so vorsichtig und jaaa... in den letzten Tagen überlege ich sogar, ob ich mir nicht einfach ein Loch in die Hauptbadezimmertür sägen lasse und ne Katzenklappe einbaue, dann hätte sich das ganze gegessen :rolleyes: aber da müsste ich dann erstmal mit meinem Vermieter reden...
Was denkt ihr?

- Katzenklo die 2te. Würdet ihr mir gleich zu einer Box/einem Becken raten? Wie man sie im Ikea kriegt... Snugli oder so (jetzt muss ich irgendwie an Snu-Snu aus Futurama denken :muhaha: )... oder doch erst mit normalem Katzenklo probieren, vor allem weil die beiden ja noch klein sein werden? Vielleicht sind diese großen Wannen dann ja zu hoch :eek:

- Muss ich die Kätzchen eigentlich nach Ankunft aufs Klöle setzen? Vielleicht müssen die ja vom Autofahren (ist schon ne Viertelstunde mindestens... [meine Mutter fähr mich, damit ich auf die Kleinen Acht geben kann :)]) pieseln, weil es so vibriert - wenn sie dann nicht direkt in die Tragebox machen, gleich aufs Klöle? Oder erstmal ins "Haupt"zimmer, damit sie sich alles angucken können? Wie habt ihr das gemacht?

- Ich habe Blumendeko auf dem Tisch, und da die sich vermutlich irgendeinen Weg suchen werden, um auch mal da oben alles zu erkunden - sollte dann so kleiner Dekokram lieber weg?
Sowas wie rechts unten: http://h6.abload.de/img/layout-ungeschminkt-2r7lh.jpg
Aber aus Stein :oha: Instinktiv würd ichs wegräumen, aber ich bin jemand, der hinterfragt alles gerne mal :)

- Wie siehts aus mit Sachen, die euch wertvoll sind? Also ganz ehrlich, ich hol mir Kätzchen ins Haus, da macht es mir nichts, wenn mir mal irgendetwas kaputt geht... so ist das Leben :aetschbaetsch2: Aber ich habe zurzeit auf der einen Seite meines Zimmer eine ganze Reihe von gaaanz vielen großen Yoshi-Stofftieren, die mir halt wirklich am Herzen liegen :D natürlich hätte ich kein Problem, wenn sich einer mal auf dem Kopf oder dem Schoß von einem Yoshi breit machen würde, hihi. Das wäre wirklich ein Foto wert. Aber ein wenig Angst, dass die Krallen mal dran gewetzt werden, hab ich schon. Ich besitze die schon lange und habe sie sogar erst vor kurzem aus den Plastiktüten geholt; habt ihr irgendwelche Tricks oder gibt es da nur die Möglichkeit "wenn schon die Katzen dürfen dran und dann geht sicher auch mal was kaputt oder die müssen weggeräumt werden!"?

- Wie stehen Katzen zu Spiegeln? Ich hab einen großen in meinem Zimmer, neben meinem Bett :D

- Mein Bett steht nicht ganz am Boden. Drunter ist ein gewisser Raum - würdet ihr den erstmal "zustopfen"? Oder ist es gut, dass sie sich da erstmal verkriechen können? Ich weiß ja nicht... und ich habe auch viele andere Verkriechecken in meinem Zimmer. Eigentlich hatte ich vor, überall was bequem weiches hinzulegen, oder mögen die Kleinen auch Verkriechecken mit hartem Boden? :p (ich hab Teppich in meinem Zimmer, find den aber trotzdem nicht gerade weich °-°)

- Das Esszimmer ist fast so weit weg wie das Gäste-Wc. Sollte ich die Essecke dann solang die Kleinen sich noch eingewöhnen erstmal in mein Zimmer manövrieren oder sollte ich die Kleinen einfach immer zu bestimmten Zeiten (ich habe vor, immer zu bestimmten Zeiten das Futter zu geben) zum Esszimmer tragen und irgendwann laufen sie dann von selbst hin, weil sie Bescheid wissen?

Mir wurde von ein paar gutefrage-Leuten immer geraten, erstmal alles bei mir unter zu bringen... aber ich habe Angst, dass die Kleinen sich dran gewöhnen und irgendwann stehts plötzlich woanders. Das überfordert doch vielleicht? Oder verärgert? Ich weiß ja nicht, ob das so ne tolle Idee ist... deswegen kam ich hierher, um zu fragen. Weil ich hier sicher von erfahreneren Katzenmamas Antworten bekomme als bei gutefrage, wo die erste Antwort eigentlich immer "GOOGLE HALT?!" ist. :(


....viel zu viel Text.... ich hoffe, ich verschreck damit niemanden und bekomme ein paar Antworten. Würde mich echt freuen. :) Ich mache mir immer soooooooooo viele Gedanken und weiß gar nicht, obs nötig ist. Aber ich will den kleinen Fellpopos halt den besten Start geben, den ich ihnen möglich machen kann

Liebe liebe Grüße,
Alice.

Danke fürs Lesen!
 
Werbung:
S

Sonja&Nico

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 Juli 2011
Beiträge
11
Alter
36
Ort
Landkreis Diepholz
Ein ganzer Fragenkatalog :)

Also ich kann dir nur was zu dem Spiegel sagen, meine Erfahrung in der Richtung bestehen in soweit das viele Kitten erst damit beschäftigt sind den "freund" im Spiegel zu bespaßen.

Aber meist lässt das recht schnell wieder nach, sie merken das da nichts zurück kommt und dann wirds relativ uninteressant.
Zudem riecht der Gegenüber auch nicht, das fehlt denen auch.
 
SweetGwendoline

SweetGwendoline

Forenprofi
Mitglied seit
10 März 2011
Beiträge
2.602
Alter
36
Ort
Leipzig
Weil dann 1. Semesterferien sind und ich viiiel Zeit habe, die beiden Kleinen einzugewöhnen und bei allem Hilfestellung zu leisten, und 2. weil ich dann so viel Geld auf dem Katzensparbuch haben werde, damit auch bei großen Problemen genug da ist (wobei ich aber hoffe, dass das nie eintreten wird :( )...

Also eine lange Eingewöhnugszeit brauchts nciht unbedingt bei Kitten, aber für dich ists natürlich sehr interessant. Gut, dass du dir um den "Ernstfall" jetzt schon Gedanken machst.

Ich mache mir Listen...

Wichtig:
- Kratzbaum + evtl. Catwalk (muss aber nicht)
- bei Kitten würd ich mind. 3 Klos in der Wohnung verteilt aufstellen - kannst
dann später eins wegräumen
-Futter - hochwertiges NaFu, TroFu nur als Leckerlie
- Schaufel für Klo, Streu (am besten Klumpstreu)

...Katzenklo. Ich will eines in unser Bad stellen, das ist direkt neben meinem Zimmer (mein Zimmer ist schööön groß und wird wahrscheinlich Aufenthaltsort Nr. 1 der Kerlchen :) )

Also wie oben erwähnt, mind. 3 verteilen.
Katzenklappe im Bad wirst du sicher nciht dürfen. Wenns aber noch 2 weitere Klo's gibt, ist das mMn kein Problem.
Wenn du sie holst, lass sie vor dem Klo raus und dann einfach machen. Lass sie erkunden und beobachte. Wenn sie sich verkriechen - auch unterm Bett - lass sie auch das tun.

- Katzenklo die 2te. Würdet ihr mir gleich zu einer Box/einem Becken raten?

Fang mit nem einfachen Haubenklo - ohne Klappe - oder nem normalen offenen Klo an (in 3facher Ausführung). Das ist für Kitten von der Höhe her kein Problem. So ne Ikea-Box kannst du später immernoch holen, falls es nötig wird.


Ich habe Blumendeko auf dem Tisch...

Je nachdem wie groß - oder klein - das ist, würd ichs wohl lieber wegräumen.


Mein Bett steht nicht ganz am Boden. Drunter ist ein gewisser Raum - würdet ihr den erstmal "zustopfen"? Oder ist es gut, dass sie sich da erstmal verkriechen können? Ich weiß ja nicht... und ich habe auch viele andere Verkriechecken in meinem Zimmer. Eigentlich hatte ich vor, überall was bequem weiches hinzulegen, oder mögen die Kleinen auch Verkriechecken mit hartem Boden? :p (ich hab Teppich in meinem Zimmer, find den aber trotzdem nicht gerade weich °-°)

Nicht zubauen - Katzen mögen es, sich auch mal zu verstecken^^ Weiche bettchen verteilen ist gdszl. ne gute Idee :D

Das Esszimmer ist fast so weit weg wie das Gäste-Wc. Sollte ich die Essecke dann solang die Kleinen sich noch eingewöhnen erstmal in mein Zimmer manövrieren oder sollte ich die Kleinen einfach immer zu bestimmten Zeiten (ich habe vor, immer zu bestimmten Zeiten das Futter zu geben) zum Esszimmer tragen und irgendwann laufen sie dann von selbst hin, weil sie Bescheid wissen?

Futter würd ich von Anfang an da hinstellen wo es auch bleiben soll. Damit sie sich dran gewöhnen können. Aber bitte nicht unnötig rumtragen - das mögen nciht alle Katzen. Sie werden zum futtern schon von allein kommen^^

So - ich hoffe, ich hab soweit alles beantwortet :)
 
S

Svenny

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21 Juli 2011
Beiträge
9
Ort
NDS, bald Köln
Oh, Hallo :)
Toller Thread, mir geht's ähnlich wie dir! Ich ziehe im Winter von zu Hause aus, im April will ich mit dem Studium anfangen, und - falls ich eine geeignete Wohnung oder WG finde- möchte ich auch zwei Fellis aufnehmen.

Hier werde ich mal fleißig weiter mitlesen! ;)
 
kiska

kiska

Forenprofi
Mitglied seit
22 November 2009
Beiträge
2.652
Ort
NRW
Spiegel fanden meine auch nur am Anfang interessant,wird ein paarmal drangetapst und wenn nichts zurückkommt, lassen sie es bald bleiben.
Klos würde ich auch erstmal vielleicht drei aufstellen, Du merkst ja dann, welches kaum benutzt wird und kannst das wieder weglassen. Ich hatte anfangs auch eins dort wo ich schlafe, damit sie nachts nicht so weit laufen mussten. Und kein Klumpstreu für den Anfang. Vom Klumpstreu bleibt oft etwas am Po oder den Pfötchen zurück und verklebt dort gemein oder wird abgeleckt.
Der Rand von den Klos sollte auch nicht zu hoch sein, mein Pauli hatte zu Beginn richtig Probleme drüber zu klettern (er was aber auch winzig)
Haubenklos mögen meine nicht, hab ich wieder abgeschafft.
Eine Katzenklappe in der Wohnungstür wird der Vermieter sicher nicht erlauben. Du kannst höchstens eine billige Holztür kaufen und dort eine Klappe einbauen und die Türen austauschen, so dass Du beim Auszug nur die intakte Tür wieder einsetzen brauchst. Wär mir aber zu umständlich. Ist ja auch die Frage ob Deine anderen Mitbewohner Katzenbesuch während des Duschens oder so tolerieren.

Füttern kannst Du sie sicher in dem dafür vorgesehen Raum. Den Weg werden sie sich bald einprägen!

Kuscheltiere waren bei meinen nicht so beliebt, eher der ganze Kleinkram, der manchmal so in einer Wohnung rumliegt.... Da heisst es dann - auch für Deine Mitbewohner - aufpassen! Z.B. keine Haargummis oder Spangen im Bad liegen lassen, runtergefallene Alufitzelchen oder Erdnüsse oder was weiss ich was aufheben..... Kuscheltiere hab ich für meine nur extra zum nuckeln gekauft, das sind ihre und die werden auch "benutzt" zum nuckeln und treteln.

Freiraum unterm Bett dürfte beliebt sein. Wenn sie von da aus nicht zwischen die Latten vom Rost kriechen und sich verletzen können. Also einen Schoner unters Lattenrost legen. Kuschelplätze überall einrichten finde ich eine gute Idee, aber sie werden sich sicher selbst Plätze suchen;)

Bei Pflanzen in der Wohnung drauf achten, dass nichts Giftiges dabei ist.

Ich find`s toll, dass Du Dir jetzt schon so viele Gedanken machst und vor allem.... Deine Gedankengänge lesen sich so fürsorglich und liebevoll, da werden es zwei Samtpfötchen einmal supergut treffen!
 
Alice Liddell

Alice Liddell

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 Juli 2011
Beiträge
105
Ach, vielen lieben Dank für die so netten und auch ausführlichen, aufklärenden Worte! Da fühlt man sich gleich wohl hier :pink-heart:

Zum Spiegel: Der ist "in" meiner Schrankwand drin (so ein richtig toller Vintage-Schrank mit drei Türen und die mittige Tür ist eben ein Spiegel :)), also wird da glücklicherweise nichts umkippen können. Und stimmt, das Spiegelkätzchen riecht ja gar nicht, daran habe ich gar nicht gedacht.

Zu meiner Liste:
Ich schreib die mal einfach ab. Hängt an meiner Wand. Hier:
- Zwei Katzis :D
- Drei Kratzbäume (in meinem Zimmer, im Gang, im großen Eingansbereich)
- Transportkorb (der von oben zu öffnen ist und aus Gitter ist, damit sie gucken können [natürlich mit weichem Deckchen ausgelegt])
- Katzenklo (zwei?) (mit abnehmbarer Haube!) (<- dazu: ich hatte sogar überlegt, drei Klöle zu nehmen, für beide Bäder und vielleicht noch den Balkon)
- Näpfe (2x NaFu 1x TroFu, 2-3 Wassernäpfe in Wohnung verteilen; Katzen beobachten ob Brunnen nötig ist)
- Fellbürste (und eine Haarbürste für Klamotten :p)
- Gefahrloses Spielzeug (auch selbstgemacht!)
- Kuschel- und Liegebettchen
- Luftdichtes Gefäß für TroFu
- Netz für Balkon und die Fenster
- Katzenstreuschaufel
- Steckdosen"deckel"
- Kabel"hüllen"
- Napfunterlage
- Vorleger für KaKlo?

Ja das wars :oha:

Zum Futter: Ich habe vor, NaFu zu füttern, aber wie ist das mit TroFu? Man liest sooo viel verschiedenes... Sollte man pro Tag immer ein gaaaanz kleines bisschen TroFu im Napf da haben, damit sie einfach mal was für zwischendurch zum Kauen haben? So dachte ich das bisher, aber ich wollte einfach mal nachfragen & sichergehen :) lieber einmal zu viel gefragt als zu wenig!

Zur Deko: Okay, lieber weg damit! Pflanzen haben wir hier sowieso keine stehen - meine Mitbewohner sind irgendwie keine Pflanzenfans -lach- na, die zwei Kleinen werden diese Bude wohl richtig aufleben lassen!

Zum Bett: Alles klar, das "Versteck unterm Bett" bleibt offen :) und danke übrigens für den Tipp mit der Lattenrostgefahr. Zwar denke ich nicht, dass sie da hängen bleiben könnten, aber man weiß ja nie! Und ne Decke oder Plane drunter zu bauen, macht ja keine Mühe - also lieber auf Nummer sicher gehen. Und ich habe mich bei den zwei Kleinen schon mal darauf eingestellt, dass ich manchmal nicht gerade viel Schlaf kriegen könnte, also können sie auch ruhig unter dem Bett spielen! :D

Zum Rumtragen: Oh, ich hatte vor, die Kleinen die ersten ein, zwei Mal dorthin zu tragen :stumm: aber wenn das gar nicht nötig ist, ist das echt gut zu wissen, na dann hab ich ja mal wieder was gelernt :) ich freue mich schon auf den Moment, wenn man einfach nur mit den Futterdosen klappert oder gar nur die Schranktür aufmacht und die Kleinen kommen angesaust!

Zum Klo: Alles klar, dann werden es erstmal Haubenklos und wenn ich weiß, wie die Kleinen ticken werden, kann man das ja dann immer noch ohne großen Aufwand umändern/austauschen.
Wenn meine drei Mitbewohner duschen, denke ich nicht, dass sie die Tür offen lassen werden, das würde ich auch nicht von ihnen verlangen :( aber denkt ihr, wenn die zwei anderen Klos (Balkon und Gäste-Wc) verfügbar sind, aber um einiges weiter weg, dass das genug ist? Oder würdet ihr ein vorrübergehendes Klo in eurem Zimmer aufstellen? Ich hab halt Angst, dass sich die kleinen an das Zimmerklo gewöhnen und ich das dann gar nicht mehr weg krieg weil sie sonst Proteststrullern :(

Zu den Wertsachen: Das mit den Stofftieren beruhigt mich :) und naja... wenns mal so kommen sollte, dass eins kaputt geht - ich hoffe natürlich nicht - aber wenns so sein soll, sind das im Endeffekt auch nur Stofftiere... die 40€ würde ich mir dann schon wieder zusammenarbeiten und das Stofftierchen neu holen, wenns sein muss. Kitten sind ja auch nur Kinder. Trotzdem beruhigts mich von anderen Fellpopos zu hören, dass sie Stofftiere nicht einfach mal so auseinandernehmen :D

Und als letztes noch zu Svenny: Schön, dass der Thread nicht nur mir hilft! :) Das freut mich wirklich. Du kannst hier auch gern eigene Fragen stellen, vielleicht denkst du ja an was, woran ich nicht gedacht hab und ich lern noch mehr :D -haha-

Ich werd den Thread auf jedenfall nutzen, falls mir noch mehr einfällt. Aber erstmal: VIELEN LIEBEN DANK. Ich fühle mich einfach wohler, wenn ich alles ganz genau weiß

Habe ich etwas vergessen? Ich hoffe nicht!

Liebe Grüße,
Alice
Und nochmal vielen lieben Dank für all die netten Antworten :)
 
SweetGwendoline

SweetGwendoline

Forenprofi
Mitglied seit
10 März 2011
Beiträge
2.602
Alter
36
Ort
Leipzig
Ich denke Domi (djurmel) meinte, die Klotür offen lassen, wenn keiner drin ist.
Klar machen deine Mitbewohner sie zu, wenn sie duschen^^
Aber wenn's dann zum ausweichen noch 2 andere Klo's gibt, passt das schon.

Trockenfutter kannst du als Leckerlie geben - im Fummelbrett oder beim Clickern z.B. Aber bitte nicht stehen lassen. TroFu enthält fast immer (außer 2, 3 Sorten) hauptsächlich Getreide - was überhaupt nicht der natürlichen Nahrung von Katzen entspricht.
Da Katzen Wüstentiere sind (ursprünglich), stillen sie ihren Durst hauptsächlich über das Futter - und das klappt veständlicherweise bei TroFu dann nicht. So viel, wie sie dann Trinken müssten, können sie gar nciht schaffen. Ich würds also gar nicht erst angewöhnen, TroFu stehen zu lassen.
Füttere mit hochwertigem NaFu - da brauchst du dann auch kein extra Kittenfutter und nimm TroFu als Leckerlie - oder Dreamies die werden hier heiß und innig geliebt^^
Das mit dem Futter kriegen si übrigens schneller raus, als du denkst. Wenn ich die Schranktür afmach, dann ist ruck zuck gleich mal mind. eine Katze drin^^
 
SweetGwendoline

SweetGwendoline

Forenprofi
Mitglied seit
10 März 2011
Beiträge
2.602
Alter
36
Ort
Leipzig
Übrigens kann zu viel TroFu auch zu Krankheiten, wie z.B. Struvitsteinen führen.

Ach und bzgl. Kastra solltest du dich dann vorher mal noch informieren :)
 
Alice Liddell

Alice Liddell

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 Juli 2011
Beiträge
105
@ SweetGwendoline
Okay, gut zu wissen. :) Dann werde ich TroFu besorgen, aber nur zum Bespaßeln und nicht wirklich als Futter gedacht. Hochwertiges Futter würde ich auf jedenfall nehmen, da ich hier und in anderen Foren schon genug über so etwas schlechtes wie Whiskas gelesen habe. Ich würde dabei erstmal das Futter der Züchterin "übernehmen", das ist erstens hochwertig und zweitens sind die Kitten schon dran gewöhnt. Genauso mit dem Streu. Ich denke, es ist immer gut, schon etwas zu haben, woran die Kitten gewöhnt sind. Ist dann nicht ein GANZ so neues Umfeld zum Eingewöhnen. :)
Und Kastra ist ein Muss! Für beide! Wie die Impfungen. Auch wenn sie Hauskatzen sind. Und es sollen ja "nur" Liebhabertiere sein, also Kastra, 100 pro. Keine Sorge also - habe auch schon genug Horrorgeschichten lesen müssen und will das den Fellis auch nicht antun.

Und dazu komme ich schon gleich zu
@ djurmel
- Woher? Vermutlich von der Züchterin meines Vertrauens, bei der ich mich sehr gut informiert habe, von der ich auch andere Abnehmer kenne und ich habe mich auch Vorort Kund gemacht und umgesehen. Das sah alles wirklich sehr sehr herzlich aus, die Katzen haben sogar eine ganze Etage nur für sich, während aber auch mehrere zu der "Menschenetagen" hoch kommen - und die Katzenbabies allesamt auch dort untergebracht sind, unter gutem Auge. Die Katzenmami darf natürlich auch jederzeit da sein. Alle sind gepflegt, gut versorgt und auch die "Abnehmer", die ich kenne, haben nur Gutes von ihr gesagt. Konnte ich Vorort dann auch bestätigen.
Die Kitten werden nicht zu früh abgegeben (was man da in Internetanzeigen liest, ist ja echt erschreckend!) und man kriegt Papiere, Impfpass, Gesundheitsausweis und einen Vertrag. Die Züchterin hat auch mit allen ihren Katzis noch Kontakt, sogar mit der Familie, die in die Schweiz umgezogen ist :) das ist echt toll! Ich finde es ja auch noch dazu schön, sie "im Rücken" zu haben. Das Forum hier ist zwar auch toll, aber einfach die Möglichkeit zu haben dort anzurufen...finde ich einfach toll.

Vermehrer - niemals. Ich bin ja sowieso schon zu vorsichtig. Hatte mich bei vielen Anzeigen immer gemeldet, aber immer wieder abgesagt. Eine meinte sogar, ihre Kitten mit 10 Wochen abgeben zu wollen, ungeimpft, aber MIT IMPFSTOFF dabei zum Selberimpfen :wow: :massaker: Wo sind wir denn hier?! Beim Katzi-Selbstbastel-Laden oder was!
Auch bei jemandem, der mir sehr nett und menschlich vorgekommen ist, hatte ich nachgefragt - nach einer einjährigen Katze. Die hatte dann allerdings GANZ PLÖTZLICH keinen Impfpass mehr, war nicht kastriert und er konnte auch nach Nachfrage keinen Impfpass "nachholen", weil der Tierarzt ja gaaanz woanders gewohnt hat und er, seitdem er sie hat, nie zum TA musste. Als ich dann nach dem Züchter fragte und ob er mir die Telefonnr geben könnte, damit ich da selbst nach dem Tierarzt fragen kann, meinte er, er hätte die Nummer auch nicht mehr... nee, dann nicht, danke.

Tierheim - Ich bin immer mal hier in unserem Tierheim, da ich ja frisch umgezogen bin und mehreres hatte, das ich nicht mehr brauchte. Zum Beispiel ein blaues Laken oder große Handtücher. Können die ja immer gebrauchen. Naja, das Tierheim ist kein Im-Haus-Tierheim; die großen Räume sind mit Glas umbaut und stehen auf einer Wiese. Ich kann das nicht so gut erklären, aber mich hat es so nicht gewundert, dass sie kein einziges Hauskaterle hatten. Naja. Ich schaue trotzdem immer mal vorbei. Bis zum nächsten Jahr hats ja noch Zeit, falls sich "mein" Kätzchen dort blicken lassen sollte :D aber wie gesagt - ich gehe auch gerne zu dieser Züchterin, so ists ja nicht...

- Kratzbaum Oh, das ist alles sehr gut zu wissen! Aber ganz wahrscheinlich werde ich hier dann einen Thread öffnen, wenns kurz vorm Kauf ist, und mich nochmal gründlich informieren :D jetzt regel ich alles mehr oder weniger "grobe"; für den Kauf komm ich sicher nochmal mit paar Fragen an, wie "welcher Kratzbaum ist gut?" oder "welches Netz habt ihr am Balkon" hängen :p

- Katzenklogeruch Deswegen hatte ich an die zwei Bäder (mit eingebautem Belüfter) und den Balkon (auch mit "Belüfter" :p) gedacht :) Flur weiß ich nicht, da dachte ich ja vor der Idee mit dem Balkon dran...aber der Flur liegt so zentral. Ich weiß nicht, ob sie da ihre Pipiruhe finden :(

- TroFu-Napf ist gestrichen ;)

- Fellbürste :wow: *FURminator notiert*

- Spielzeug Das ist ja super, diese Liste! Vielen Dank! Ich würde nur auf den Laserpointer verzichten, egal mit welchem Licht - dazu gibt es zu viele Horrorstories *brr* :(

- Bettchen Zurückhalten? Okay, ich werds versuchen :) ich hatte auch schon von einem mit Bettchenvollgestopftem Zimmer geträumt und die Kätzchen schlafen auf dem einzigen bettchenlosen Fleck :D vllt wollte mir der Traum was sagen -hihi-

- Gefäß für TroFu Hab ich auch schon: Eine Box, die wie eine Fischgräte geformt ist, aus dem NKD. Ich hatte da gearbeitet und die war so niedlich. Hatte auch eine, die wie ein Knochen geformt war. Die hab ich allerdings verkauft. Ich hatte den Punkt auch nur mit aufgeschrieben, weil ich unbedingt schon was abhaken wollte :D :D :D

- Balkonnetz Ist Trixie gut und zu empfehlen? Bist du damit zufrieden? Oder musstest du es schon mal austauschen?? Wie macht man sowas eigentlich SICHER fest? Kann man das überhaupt allein?!

- Streuschaufel Oh, gut zu wissen! Ich habe nur eine für Grobes bisher (ist von meinem Ninchen übriggeblieben - hatte ich als Zweitschaufel geschenkt bekommen, ist aber nie benutzt worden. Dann werd ich das mit der Feinen noch im Hinterkopf behalten!

Wow dein Fellpopo kann Schubladen aufmachen? :eek: nicht schlecht :D und bestimmt auch gar nicht so praktisch -lach-

- Kabelhüllen Ja, die meisten habe ich bereits jetzt gut weggestopft, aber bei manchen geht das halt nicht, von daher...

Getrennte Futterplätze? Inwiefern? :confused: Wollen die Geschwisterle denn nicht nebeneinander essen? Also nicht aus dem selben Napf (obwohl ich das auch schon gehört hab), aber kann ich die Näpfe nicht (nicht DIREKT) nah beieinander stehen haben? *neugierig guck*

Und putzen hatte ich sowieso täglich vor! :)


Und vielen vielen Dank für den Link! Der wird gleich in meine Favoriten gespeichert.
Edit: Oh, vergessen, hier: VIELEN LIEBEN DANK für all deine ausführlichen Kommentare dazu! :3
 
Zuletzt bearbeitet:
Cora1977

Cora1977

Forenprofi
Mitglied seit
11 April 2011
Beiträge
1.121
Ort
Freiburg im Breisgau
  • #10
Huhu,
erst einmal herzlich Willkommen im Forum!
Ich finde es toll, dass Du Dir so viele Gedanken machst, bevor Du Dir ein oder zwei Fellnasen anschaffst.
Aber ich habe selbst mal in einer WG gelebt und hätte mir da keine Katzenhaltung vorstellen können. Es war zuviel Trubel und ich glaube es gibt selten WG´s wo nur Harmonie besteht. (zumindest war es bei mir so) :)
Wie ist das denn bei Euch? Wären denn alle Räume frei zugänglich für die Katzen? Wenn ich es richtig verstanden habe, dann wäre der Hauptraum Dein Zimmer. Dann müsstest Du dies immer offen stehen lassen, was ich mir bei einem WG Leben schwer vorstellen kann. Es hat halt doch jeder seinen eigenen Rythmus und verschließt gern mal die Tür hinter sich.
Freuen sich Deine Mitbewohner genauso auf die Fellnasen? Teilt ihr Euch die Arbeit, oder wären sie bei den anderen nur geduldet?
Sorry, dass ich so frage, aber ich habe damals andere Erfahrungen gemacht. Liebe Grüße
 
Alice Liddell

Alice Liddell

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 Juli 2011
Beiträge
105
  • #11
@ Cora1977
Hallöchen und danke fürs Willkommenheißen! :)
Das mit meiner WG ist kein Problem - vielleicht, weil es keine "Ich suche WGmitbewohner, wer hat Interesse?"-WG ist, sondern ich alle 3 schon recht lange kenne. Einer von den dreien ist sogar mein großer Bruder ;) Trubel ist hier kaum, die WG ist da eher gemütlich angelegt. Wir sitzen liebend gerne zusammen und schauen in Brüderles Zimmer fernsehen - auch weil er der einzige mit einem funktionierenden Fernseher ist. :D Die Kätzchen dürften überall hin außer in die Küche; aber wir haben sehr viele große Räume mit Platz, die Küche ist eh nicht gerade die größte. Die drei sind auch schon auf Kitteneinzug eingestellt: Sie haben überhaupt kein Problem mit Fellnasen, sind selbst diejenigen die gerne "ohhh" sagen, wenn da etwas Kleines vor ihren Füßen rumpurzelt und sind auch allesamt verantwortungsvoll. Die drei haben eigene Zimmer - ich habe das größte abbekommen, weil ich ja schon vorneweg gesagt habe, dass ich mir Fellpopos wünsche - und stören sich nicht dran, wenn ein Kätzchen reinspazieren würde. Ich habe ihnen gesagt, dass ich meine Tür rund um die Uhr offen haben würde, und wenn sie nachts kein Kätzchenbesuch haben wöllten, ihre Tür zumachen sollten. Aber nachts ist von denen die Tür eh oft zu, also nichts anders. Das schöne ist, dass wir einen richtig breiten, langen Gang haben - Platz für einen großen Kratzbaum! - ein mittelgroßes Esszimmer, einen kurzen Gang, ein großes Zimmer (aber wir wissen noch nicht, was mit anstellen :D auf jedenfall ein Kratzbaum rein, meiner Meinung nach; ist so schön groß der Raum!), einen großen langen breiten Balkon (echt toll!) und eben zwei Bäder, groß und klein. Oh, und zwischen meinem Zimmer und Bad nochmal ein "Zwischenraum", da ist auch etwas Platz weil wir nicht wissen, was wir damit machen sollen, haha. Also Platzprobleme sollte es keine geben und die beiden Kerlchen hätten viel zum Rumtoben, auch wenn sie nachts auf keinem der Betten meiner Mitbewohner rumspringen dürfen. Dafür dürfen sie gerne mir auf dem Bauch rumspringen :D
Aber trotzdem würden es eben "meine" Katzis sein, da sind wir uns alle vier einig. Heißt: Ich trage die Verantwortung für alle beide und alles, was sie anstellen.
Edit: Oh, mein Zimmer darf man auch nicht unterschätzen! Ich habe ein SEHR großes Bett drinnen - und so viel Platz davor übrig, dass es vermutlich NOCHMALS vier mal reinpassen würde °-° und nebendran auch nochmal 1x.

@ Skrållan
Aw, so eine habe ich mal meinem Bruder geschenkt und gleich danach auch mir gekauft :pink-heart: allerdings ist die beim Umzug spurlos verschwunden. Beide. So sind Mäuse eben, tztz :rolleyes:
Ich habe drei Yoshis und ein Yoshi-Ei mit ca. 30cm und vier Yoshis mit ca. 80cm Umfang (und noch vieles anderes...) - außerdem ein ca. 15cm Yoshi, der schon ziemlich mitgenommen ist, weil ich ihn seit ich klein war habe :pink-heart: der war auch schon in einem Transformer-Spielzeug eingeklemmt und in einem Hundemaul :eek: aber er ist immer noch heil, mit paar geflickten Stellen und sehr vergrauten Stellen. Den würde ich, glaub ich, lieber in Sicherheit bringen. -hihi- Den darf nämlich nur ich durch die ganze Wohnung schleppen :rolleyes:
Bei den großen Tieren muss ich mir da vielleicht keine so großen Gedanken machen...oder etwa doch?

@ djurmel
Die Züchterin meines Vertrauens züchtet BKH - sie hat ganz weiße Katzendamen, eine silver tabby Katzendame, noch eine ganz wuschelige Katzendame (mit Locken wie ein Teppich :D) und einen point-Kater. Der letzte Wurf war von der tabby Katzendame und dem point-Kater (der ist nicht der alleinige Deckkater für ihre Damen, aber der einzige, der "ihr gehört" und bei ihr wohnt) - und ach wie schöne Kitten da herauskamen. So ein richtig bunter Haufen. Und sooo niedlich. :pink-heart:
Sie hat auch Kastraten, die bei ihr wohnen und durch das Haus wuseln - einer ist auch Freigänger. Der hat ein tabby-Fell, ist aber ganz ganz hell, der ist soo schön.
Und alle so lieb! - als ich da war, fand ich auch witzig, dass die wuschlige Katzendame kaum Haare an meinem Bein gelassen hat, als sie an mir vorbei streifte, aber die weiße ganz "flach"fellige Katzendame so viele Haare, dass man daraus ein Katzenspielzeug hätte basteln können :D *übertreib*

Wie groß werden eigentlich Main Coons? Weil ich mal ein Bild einer amerikanischen Main Coon gesehen hab, die war ja RIESIG :eek: aber auch ganz viele Bilder kenne, da waren sie ETWAS größer als normale Hauskatzen, aber halt noch im Rahmen. Gibt es da Unterschiede? Oder sind die allgemein Überraschungspakete was Größen angeht? Oder sind nur amerikanische Main Coons so groß? Ich glaub, ich werde für meinen nächsten Post mal das Foto der großen Main Coon raussuchen :) dann zeig ich das mal, was ich meine

Ah, das hört sich gut an - und noch besser ist, dass mein Stiefvater und der Stiefvater eines Mitbewohners hier richtig handwerklich begabt sind! Das ist natürlich toll! Die können dann antanzen und das Netz anbringen :D die haben hier eh soo viel in der Wohnung gemacht, da hab ich echt Glück.
"nicht UV-beständig"? :verstummt: gehen die etwa leicht kaputt oder werden instabil wenn die Sonne ganze Zeit darauf scheint? Oder wiiie? *unwissend*

Hm, und über das Futter werde ich mich DEFINITIV nochmal GRÜNDLICH informieren. Definitiv. Will ja, dass die alles kriegen, was sie brauchen - und nicht zu kleinen Mäkelliesen mutieren. Na, da werde ich mich nochmal gründlich einlesen.

Danke übrigens auch für diese Links! Die Kratzbäume sind ja richtig toll :pink-heart: vielleicht werde ich mir die beiden bei dir abgucken... :D *hat die beiden gleich mal in die Favoriten aufgenommen*
Als ich durchs Internet schlawinert bin, wurden mir auch Kratzbäume von Jago24.de angeboten. Die sind ja omg-günstig! Und ich hab bei günstigen Sachen immer Angst, dass ich an der falschen Stelle spare :dead: was würdest du über Jago sagen? Oder sind die Preise für diese - die haben ja nur mittelgroße - Größe angebracht?
http://www.jago24.de/kategorie/79/0/Kratzbaum_mittelgro%DF
Hatte vielleicht vor, dort einen zu kaufen - wollte aber vorher noch nach Erfahrungsberichten und Meinungen googlen. Da ich fast mit einer Katzenhängematte mal auf die Schnauze gefallen wäre; laut Erfahrungsberichten war die nämlich echt schrecklich...

Na ja, auf den Seiten werde ich mich auf jedenfall mal umgucken, wenns ans shoppen geht! Dankeschööön! :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Cora1977

Cora1977

Forenprofi
Mitglied seit
11 April 2011
Beiträge
1.121
Ort
Freiburg im Breisgau
  • #12
Na das hört sich dann wirklich nicht nach der typischen WG an. :) Dann bin ich mal gespannt, auf Deine Fellnasen. Du wirst sie ja dann sicher hier vorstellen. Liebe Grüße
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
14
Aufrufe
5K
Antworten
8
Aufrufe
2K
Junihexe
Antworten
9
Aufrufe
1K
Antworten
6
Aufrufe
2K
Königscobra
Antworten
2
Aufrufe
1K
Mikesch1
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben