Verzweifelt- Unsauberkeit hört nicht auf

R

Rosi85

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Februar 2016
Beiträge
12
Hallo liebes Forum,
ich habe mich extra hier angemeldet, weil ich einfach nicht weiter weiß :sad:.
Meine Perserkatze Rosi wird dieses Jahr 9 Jahre alt.
Ich habe noch eine weitere Katze, sie wird dieses Jahr 10 Jahre alt.
Rosi habe ich mit ca. 13 Wochen bekommen.
Damals hatte sie sehr viele Ohrmilben.
Sie stammt aus einem Privathaushalt und hatte damals (soweit ich das sehen konnte) ihr Katzenklo auf dem Balkon stehen mit ganz, ganz wenig Streu drin :eek:.
Die ersten Jahre war sie noch "recht" sauber. Irgendwann fing es an, dass sie ihr großes Geschäft in der Badewanne verrichtete (in unregelmäßigen Abständen).
Dann fand sie (damals noch in meiner alten Wohnung) eine kleine Ecke im Wohnzimmer. Auch dort wurde in unregelmäßigen Abständen ein Häufchen hingesetzte. Manchmal war wieder monatelang Ruhe.
Hab dann noch ein zweites Klo aufgestellt.
Aber trotzdem kam es immer wieder vor, dass ihr großes Geschäft in die Badewanne gesetzt hat. Besonders, wenn der Stuhlgang mal dünner war.

Nun wohne ich seit fast 2 Jahren mit meinem neuen Partner bei ihm in der Wohnung. Seit einem Jahr ist es nun so schlimm, dass sie ihr großes Geschäft fast nur noch außerhalb der Klos verrichtet :(
Sie hat 3 verschiedene Plätze in der Wohnung, an denen sie hinkotet. Im Herbst letzten Jahres kam sogar (an einer anderen Stelle) plötzlich Urin dazu :oha: (war aber nur einmalig)
Hinzu kam Durchfall, auch blutig.
Ich ging zum Tierarzt und gab eine Stuhlprobe ab (über 3 Tage gesammelt, auch mit Blut).
Da war aber alles in Ordnung, nur ein Ungleichgewicht der Darmflora wurde festgestellt.
Ich bekam ein Pulver, welches ich übers Futter streuen sollte (Bactisel-HK).
Der Durchfall ging fast weg.
Hin und wieder war er noch da und ich stellte fest, dass es wohl am Trockenfutter liegen könnte :oops:. Obwohl ich schon Trockenfutter ohne Getreide füttere und auch nur selten Trockenfutter gegeben habe (ca. 1-2 die Woche).
Aber ich lasse das Trockenfutter nun schon seit Ende Dezember komplett weg. Bactisel habe ich ca. 8 Wochen gegeben.
Rosi ging auch wieder öfter auf die Toilette.

Nun macht sie seit ein paar Wochen ihren Haufen wieder jeden Tag in die Wohnung :sad:.
Und nun ist seit 3 Tage auch wieder Urin dabei :eek: (bzw an einer anderen Stelle, aber auch nur einmal am Tag)
Und vorhin hatte sie wieder etwas Blut im Stuhl.
Was soll ich nur machen?
Ist die Unsauberkeit evtl. krankheitsbedingt???
Aber bei der Stuhluntersuchung im Oktober 2015 war ja soweit alles in Ordnung :verstummt:.
Ich hatte übrigens sogar teilweise 3 verschiedene Katzentoiletten in der Wohnung aufgestellt mit 3 verschiedenen Streus drin, an 3 verschiedenen Orten.
Aber selbst das hat nichts gebracht :(

Ich wäre sehr dankbar über einen Rat!
Ich bin am überlegen nun auf jeden Fall nochmal mit ihr zu einem anderen Tierarzt zu gehen, eine andere Meinung einholen und nochmal eine Kotprobe abzugeben.
Oder was meint ihr?

LG
 
Werbung:
R

Rosi85

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Februar 2016
Beiträge
12
Oh Entschuldigung, den habe ich nicht gesehen :rolleyes:

Die Katze:
- Name: Rosi
- Geschlecht: weiblich
- kastriert (ja/nein): ja
- wann war die Kastration: als sie unter 1 Jahr alt war
- Alter: Geb. Juli 2007
- im Haushalt seit: Oktober 2007
- Gewicht (ca.): 3,8kg
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß): zart, normale Größe

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch: Oktober 2015
- letzte Urinprobenuntersuchung: als sie unter einem Jahr alt war, hatte sie mal eine Blasenentzündung
- bisherige Erkrankungen soweit bekannt: Ungleichgewicht der Darmflora, behandelt mit Bactisel-HK
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze: eosinophiles granulom, früher (vor ca. 5 Jahren) wurde es immer mit Cortison behandelt, nun flammt es phasenweise nur noch leicht auf und braucht keine medizinische Behandlung mehr

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 2
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: ca. 13 Wochen
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..): privat, "ausländische" Großfamilie
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt: abends, einige Minuten
- Freigänger (ja/Nein): nein
- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel): in ihren 9 Jahren ein Umzug und ein Lebenspartnerwechsel
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere (spielen sie gemeinsam, liegen sie gemeinsam, ignorieren sie sich eher usw.): Rosi ist die "schwächere" von beiden und meine andere Katze lauert oft auf sie und ist eifersüchtig, wenn ich abends mit Rosi im Bett kuschel. Sie verjagt Rosi dann aus dem Bett. Sonst spielen sie öfter fangen zusammen. Fressen aber nebeneinander und liegen auch nebeneinander.

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: 2 (es gab auch schon mal nur eins, aber auch schon mal drei)
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): ein flaches offenes + eine offene Kiste (es gab aber auch schon Haubentoiletten)
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: 1x am Tag (hatte auch schon mal über Wochen ausprobiert, das Klo mehrmals am Tag zu reinigen. Wurde aber trotzdem in die Wohnung gekotet
- welche Streu wird verwendet: PREMIERE Sensitive Klumpstreu
- wie hoch wird die Streu eingefüllt: ein Klo mit weniger Streu, ein Klo mit ca. 6 cm
- gab es einen Streuwechsel: aktuell nicht, hatte aber auch schon andere Streus ausprobiert
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): früher ja, aktuell nein
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo): 1. Klo im Badezimmer , neben der Badewanne in einer Ecke, 2. im Arbeitszimmer vor dem Kleiderschrank, wo sie auch gerne hinkotet
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau: nein, Futterplatz in der Küche

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht: leider keine genaue Erinnerung, ca. als sie 1 oder 2 Jahre alt war. Aber erstmal nur sehr selten, mit vielen Monaten Pause dazwischen
- wie oft wird die Katze unsauber: aktuell fast jeden Tag, manchmal auch nur einmal die Woche
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: hauptsächlich Kot, aktuell auch Urin
- Urinpfützen oder Spritzer: Pfütze
- wo wird die Katze unsauber: Vor dem Wohnzimmerfenster oder Nähe der Wohnzimmerwand, Arbeitszimmer vor dem Kleidschrank oder Fenster oder unter dem Schreibtisch. Früher auch hinter der Badezimmertür im Flur (aktuell aber nicht mehr)
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch): Nur auf den Boden, ganz früher mal in die Badewanne
- was wurde bisher dagegen unternommen: Futterumstellung (kein Trockenfutter mehr), verschiedene Streuwechsel, Toilettenwechsel, Ortwechsel der Toilette, Kotuntersuchnung
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.360
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Das Streu ist eigentlich ganz gut.
Feines Klumpstreu kommt meistens am besten an.

Allerdings würde ich raten mindestens drei offene Klos aufzustellen und die Klos zwei mal am Tag von Pipiklumpen und Kot zu reinigen, morgens und abends.
So daß immer ein sauberes Klo erreichbar ist.
Und das Streu würde ich auch höher einfüllen.

Was für andere Steus habt ihr noch getestet?

Dann, bitte such noch mal einen anderen Tierarzt auf.
Blut im Kot kann nicht normal sein und auch nicht nur an einem Ungleichgewicht von Bakterien oder der Darmflora liegen.

Ich würde noch mal eine Kotprobe sammeln und testen lassen.
Dann würde ich dringend auch eine Urinprobe testen lassen auf Entzündungszeichen und auf Harngries!!!

Das weglassen von Trockenfutter ist schon mal gut.
Was kriegt sie sonst zu futtern?

Also ich denke da könnten durchaus gesundheitliche Gründe vorliegen die man heraus finden sollte, entweder bei einem anderen Tierarzt oder auch in einer guten Tierklinik.

Wenn das nichts ändert könnte man an unterstützende Dinge wie Zylkene oder Bachblüten denken.
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
29.473
Alter
53
Ort
NRW
hallo :)

ich würde mal vorschlagen, die katze komplett untersuchen zu lassen.

ich denke, es könnten verschiedene organische ursachen möglich sein.

dann - wenn machbar, stellt bitte drei klos auf. schaden kann das sicher nicht, außerdem sagt man, besser anzahl der klos eins mehr als katzen.

hier also drei klos für zwei katzen.
 
R

Rosi85

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Februar 2016
Beiträge
12
Vielen lieben Dank für eure Antworten.:)

Wie gesagt, ich war einige Wochen sehr bemüht und habe die Klos immer mehrmals sauber gemacht.
Ein Beispiel, was schon häufig vorkam: Ich habe die Toiletten morgens gereinigt (es war also gar nichts drin) und sie macht ihr Häufchen trotzdem auf den Boden :eek:
Sie benutzt im übrigen nur das Klo im Badezimmer und geht auf das andere gar nicht.
Und gerne benutzt sie im Bad das Katzenklo, wenn ich auch gerade im Badezimmer bin.

Ich hatte damals noch ein Crystal Katzenstreukranulat probiert, früher mal ein "gröberes" aus der DM Drogerie und eins von Premiere mit Babypuderduft.
Als nächstes wollte ich mal Pellets, extra für Langhaarkatzen, testen.
Aber ich glaube nicht, dass Rosi das annimmt, weil sie das Crystal Streu auch nicht angenommen hat, bzw. nie drauf gegangen ist :oops:.

Das Blut im Kot kam wohl von einem geplatzen Äderchen durchs pressen.
Heute war es wie gesagt, wieder am Ende ein bisschen blutig. Aber es war vielleicht insgesamt dreimal so gewesen. Es ist also nicht regelmäßig Blut dabei.
Ansonsten frisst sie immer sehr gut, sehr lebendig und hat auch keinen Gewichtsverlust.

Ich füttere nur noch die 200g Dosen vom Aldi (Cachet).
Früher habe ich noch im Wechsel immer animonda carny, miamor und almo nature gefüttert. Aber ich glaube dadurch ist auch der Durchfall verstärkt worden, weil ich immer so viel im Wechsel gegeben habe. Und das vom Aldi fressen beide am liebsten und vertragen es auch am besten.

Ich werde erstmal die Woche hier in der Tierklinik anrufen.
Wobei die Kotproben wahrscheinlich in das gleiche Labor geschickt werden, wie die von der anderen Tierärztin auch :confused:
Da kommt dann wahrscheinlich wieder was mit dem "Ungleichgewicht im Darm" raus?

Besteht auch die Möglichkeit einer Allergie auf einen bestimmten Zusatz im Katzenfutter???
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.360
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Ich glaube eher nicht an Blut im Kot durch eine Allergie.
Du kannst das Ergebnis mal hier einstellen dann schauen wir ob wir noch etwas auffälliges finden.

Rosi ist ja eine Perserkatze, kriegt sie noch was damit sie die Haare besser ausscheidet? Und kotzt sie mal Haarballen aus oder nie?

Ich meine mit feinem Klumpstreu seit ihr ganz gut beraten!
Wenn möglich würde ich noch ein zweites Klo ins Bad stellen wenn sie den Platz mag!

Und dann wirklich noch mal Kot und Urin untersuchen lassen.
Das reduzieren auf eine Marke Naßfutter finde ich aktuell ganz ok.
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
29.473
Alter
53
Ort
NRW
guter hinweis! das sind bei persern nicht unerhebliche fellmengen.
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
8.922
Ort
Mittelfranken
Stichwort Klomobbing
Ist es sicher, dass Rosi gefahrlos zur Toilette gehen kann, ohne von der zweiten Katze belästigt zu werden?
Weil dominante andere Katze und gern mit dir zusammen aufs Klo gehen klingt mir irgendwie danach, dass Rosi Angst hat, in Ruhe aufs Klo zu gehen. Speziell zum Koten braucht Katze doch ein wenig Zeit.
Kannst evtl mal versuchen, ihre Lieblingstoilette erhöht und kippfest aufzustellen, das gibt zusätzliche Sicherheit
 
Cassis

Cassis

Forenprofi
Mitglied seit
5. Oktober 2015
Beiträge
2.489
Ort
Mittelfranken
  • #10
Hi Rosi, Du schreibst, dass sie als Kitten ein Katzenklo mit sehr wenig Streu hatte. Und ehrlich gesagt finde ich eure Einfüllhöhe von 6cm auch nicht besonders hoch - wir füllen etwa doppelt soviel Streu ein. (Unser Nelson ist ein Pyramidenbuddler, der seine Häufchen seeehr gründlich vergräbt. ;))

Hast du es schon mal mit deutlich mehr Streu probiert?
 
R

Rosi85

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Februar 2016
Beiträge
12
  • #11
Lieben Dank für eure weiteren Antworten.

Rosi erbricht die Haarballen von "alleine" (so ca. einmal die Woche bzw. einmal in 14 Tagen). Ich habe ihr nie etwas dafür gegeben. Bin kein Freund von Katzengras.
Könnte das Haare in Verbindung mit dem Durchfall stehen :confused:?

Ja, ich konnte schon desöfteren beobachten (auch in meiner alten Wohnung), sobald Rosi aufs Klo geht, meine andere Katze irgendwo (in der Nähe des Katzenklos) auf sie lauert und wenn Rosi die Toilette verlässt, sie dann auf sie drauf springt :(.
Heute früh war ich bereits um halb sechs im Bad und habe mich fertig gemacht, da kam Rosi dazu und hat erst ihr Pipi und dann ihr großes Geschäft ins Klo abgesetzt :).
Als sie gestern (Sonntag) früh in die Wohnung gemacht hat, hab ich noch geschlafen.

Wenn sie Kaki muss, buddelt sie das Streu eifrig und hektisch zur Seite, bis nur noch "freier Boden" zu sehen ist. Da setzte sie dann ihr Häufchen drauf.
Deshalb dachte ich, sie mag "glatten" Boden (weil sie ja auch immer auf´s Laminat ihr großes Geschäft setzt) und ich komme ihr mit der niedrigen Füllmenge an Streu entgegen :confused:
Meine andere Katze buddelt fast gar nicht, sondern setzt ihren Haufen einfach drauf, ohne ihn überhaupt wieder zu verbuddeln :mad:
 
Werbung:
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
8.922
Ort
Mittelfranken
  • #12
Aha, wir kommen der Sache näher

Manche Katzen graben wahnsinnig gerne, mach mal richtig viel Streu rein
Dass die zweite Katze ihr Geschäft nicht vergräbt spricht dafür, dass sie die dominantere ist .
Vielleicht kannst du es so einrichten, dass du dich längere Zeit im Bad aufhältst, so dass Rosie in Ruhe ihren Geschäften nachgehen kann.
Hast du es schon versucht, das Katzenklo höher zu stellen?
 
R

Rosi85

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Februar 2016
Beiträge
12
  • #13
Bisher habe ich das Klo nicht höher gebaut. Evtl. muss ich dann auch eine Treppe bauen, damit sie rein kommt, weil dieses Klo einen etwas höheren Rand hat.
Heute hat sie auch schon wieder ins Wohnzimmer gemacht, trotz einem Klo mehr und mehr Streu :(.
Aber es war auch wieder etwas matschig und Blut dabei:eek:. Morgen fahre ich mit ihr in die Tierklinik.
Langsam habe ich echt Angst, dass es Darmkrebs sein könnte :sad::sad::sad:
Dabei hatte ich im Oktober ja sogar Stuhlgang mit Blut abgegeben und es kam nichts raus, außer das Ungleichgewicht der Darmflora.
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
8.922
Ort
Mittelfranken
  • #14
Ach schade, dieses ewige hin und her macht einen mürbe.
Und ja, TÄ macht Sinn, oft ist die Katze krank und zeigt dies nur durch Unsauberkeit
 
S

schnubbi05

Benutzer
Mitglied seit
23. Juni 2015
Beiträge
72
  • #15
Guten Morgen,

zum Tierarzt ist eine gute Idee - das mit dem Blut im Stuhl KANN nicht normal sein...

Hast du schon mal probiert ihr ein Katzenklo in die Badewanne zu stellen?

Du schriebst ja das sie dort auch regelmäßig reinmacht. Evtl. fühlt sie sich dort sicher und geschützt vor der zweiten Katze.

Unsere Frau Pummel hat uns etwa 1 Woche nach ihrem Einzug auch ein Häufchen ins Ankleidezimmer in die Ecke gesetzt.

Ich habe daraufhin das Streu gewechselt von Holz zu ganz feinem Klumpstreu und ein drittes Klo genau dort in die Ecke gestellt.

Dieses wird seit dem gerne benutzt und ich habe bis dato keine weiteren Häufchen gefunden.
 
R

Rosi85

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Februar 2016
Beiträge
12
  • #16
So ihr Lieben,
war heute seeehr lange in der Tierklink, weil das mit dem Blut abnehmen bei Rosi echt furchtbar war :alien::wow::grr: So kannte ich sie gar nicht :wow:
Zum Glück ging es dann beim dritten und letzten Anlauf doch und ich bekam auch eine halbe Stunde später die Ergebnisse: Sind alle super. Könnten nicht besser sein :)
Schilddrüse und Bauchspeicheldrüse kommen morgen.
Je nach dem was dabei rauskommt, wird dann noch ein Ultraschall vom Darm gemacht und dann wird erstmal hypoallergenes Futter ausprobiert.

Das Blut ist nach wie vor nicht schlimm, da es eher ein Tropfen Blut ist und das Blut nicht wirklich mit dem Stuhlgang vermengt ist. Der Enddarm ist bei der Katze sehr empfindlich und so kann es sein, dass am Ende durch das pressen ein Äderchen platzt (hatte mir ja auch schon die andere Tierärztin bestätigt)

schnubbi05
Aktuell macht sie ihren Haufen nicht mehr in die Badewanne (war nur in meiner alten Wohnung so gewesen).
Heute war er wieder fest, aber neben dem Katzenklo:zufrieden:
Wenn das so einfach wäre, nur das Streu zu wechseln... hab da ja auch schon einiges ausprobiert:(:oops:
 
Jessica.

Jessica.

Forenprofi
Mitglied seit
12. Januar 2014
Beiträge
2.013
Ort
in Deutschland (NRW)
  • #17
Sie stammt aus einem Privathaushalt und hatte damals (soweit ich das sehen konnte) ihr Katzenklo auf dem Balkon stehen mit ganz, ganz wenig Streu drin
Hallo
Gibt es eigentlich bei euch auch einen Balkon oder eine Terrasse?

- Geschlecht: weiblich
- kastriert (ja/nein): ja
- wann war die Kastration: als sie unter 1 Jahr alt war

Wann war den genau die Kastration?

Je nach dem was dabei rauskommt, wird dann noch ein Ultraschall vom Darm gemacht und dann wird erstmal hypoallergenes Futter ausprobiert.
Warum hat den der Tierarzt in der Klinik nicht gleich einen Ultraschall vorgenommen?

Wie viele Toiletten sind den zur Zeit bei euch aufgestellt?

Bachblüten ,Zylkene oder ein Feliway-Stecker für die Steckdose können eventuell auch hilfreich sein.

Toiletten-Mobbing bitte versuchen wenn ihr das seht zu unterbinden.
(Z.B. andere Katze ablenken ).
 
krissi007

krissi007

Forenprofi
Mitglied seit
29. Oktober 2009
Beiträge
7.992
Ort
OHV
  • #18
Hallo Rosi85,

ich glaube, Ihr habt mehrere Probleme zusammen. :(

Wenn ich das hier lese...
Und gerne benutzt sie im Bad das Katzenklo, wenn ich auch gerade im Badezimmer bin.

...und das :eek:
Ja, ich konnte schon desöfteren beobachten (auch in meiner alten Wohnung), sobald Rosi aufs Klo geht, meine andere Katze irgendwo (in der Nähe des Katzenklos) auf sie lauert und wenn Rosi die Toilette verlässt, sie dann auf sie drauf springt :(.
Heute früh war ich bereits um halb sechs im Bad und habe mich fertig gemacht, da kam Rosi dazu und hat erst ihr Pipi und dann ihr großes Geschäft ins Klo abgesetzt :).
Als sie gestern (Sonntag) früh in die Wohnung gemacht hat, hab ich noch geschlafen.

Das hört sich stark nach Klomobbing an.

Bitte sorge dafür, dass Rosi regelmäßig (erst wenn nun nicht anders geht, immer mit dir zusammen), so mind. 3-4x am Tage, in Ruhe aufs Klo kann.


Aber das wird es nicht einzig und alleine sein, denn dann hätte kurzzeitig Bactisel auch keine Hilfe gebracht. Rosi hat sicher auch noch was krankheitsbedingt. Vllt. auch, warum auch immer, nur zu harten Kot, was ihr weh tut......würde vllt. auch das Blut erklären. Da muss du noch weiter dabei bleiben.

Vllt. könnte sie auch erstmal regelmäßig Bactisel bekommen, es hat ja geholfen.

Alles Gute.
 
R

Rosi85

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Februar 2016
Beiträge
12
  • #19
Also alle anderen Blutwerte sind super.
Bauchspeicheldrüsenwert dauert noch ein bisschen, aber selbst wenn da was wäre, würde bereits ein anderer Wert nicht stimmen.
Aber sie ist eine topfite Katze und auch alle Nährstoffe werden gut aufgenommen:). Sie hat keinen Mangel (trotz Durchfall, der zwar nicht täglich auftritt, aber mehrmals die Woche)
Ich werde nun erstmal ca. 4 Wochen Hypoallergenes Futter füttern.
Danach (sollte es nicht besser werden) zur Sicherheit doch nochmal ein Ultraschall vom Bauchraum machen lassen. Dieser kann bei ihr allerdings nur mit einer leichten Narkose stattfinden, weshalb sie auch nüchtern sein muss (deshalb konnte am Donnerstag keiner durchgeführt werden).
Sie mag einfach nicht festgehalten werden beim Tierarzt :sad::eek:.

Die Tierärztin vermutet, dass der breiige Kot eine psychische Ursache hat (genau wie das "nicht ins Katzenklo koten"), da Allergien auf Futtermittel recht selten sind.

Ja, sie geht gerne mal mit mir auf die Toilette, wenn ich morgens im Bad bin. Aber sie hat zum Beispiel auch schon mal angefangen in der Wohnung sich ein Plätzchen für ihr Geschäft zu suchen (das merke ich, weil sie auf dem Boden scharrt, obwohl kein Streu da ist). Da hab ich sie dann zurück ins Bad getragen, auf ihr Klo, und sie ist trotzdem wieder rausgesprungen und hat ihr Geschäft dann auf dem Laminatboden verrichtet :reallysad:.
Also kann die Theorie ja auch nicht stimmen, dass sie sich nur in meiner Gegenwart auf die Toilette traut.
Nun bin ich aber auch berufstätig und steh am Wochenende sicherlich nicht schon um 5h morgens auf, weil sie ja in den nächsten Stunden ihr großes Geschäft verrichten könnte und warte im Badezimmer auf sie.
Klar lenke ich die andere Katze ab (bzw trage sie raus), sollte sie sich auch im Badezimmer befinden, wenn Rosi auf die Toilette geht.

Übrigens dürfen beide Katzen täglich auf den Balkon.
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22. Dezember 2008
Beiträge
8.179
  • #20
Allergien oder Unverträglichkeiten auf Futter sind alles andere als selten. Ich habe alleine 2 Katzen damit in der Gruppe, und hier im Forum kannst du noch ganz viele davon finden.
Deshalb wäre hier die Suche schon sinnvoll.

Übrigens ist es bei deiner Katze eher eine Unverträglichkeit, Allergien machen sich eher durch Hautjucken, Ausschlag, Schuppen u.a. bemerkbar.

Meine eine Katze kann z.B. überhaupt kein "günstiges" Futter fressen, ohne sofort weichen Kot zu bekommen. Die andere hat anfangs gar kein Fertigfutter vertragen, wegen ihr habe ich zum Barfen angefangen. Damit war der Durchfall sofort weg. Mittlerweile kann sie auch einge ausgesuchte hochwertige Futtersorten fressen.

Das hypoallergene Futter ist bestimmt Trockenfutter? Ehrlich gesagt, ich würde das nicht geben. Ich würde lieber gekochtes Huhn füttern. Oder gleich eine Ausschlußdiät anfangen.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

L
Antworten
0
Aufrufe
456
-lovely-
L
Finn911
Antworten
4
Aufrufe
845
Petra-01
Petra-01
V
2
Antworten
25
Aufrufe
2K
Zugvogel
Z
I
2
Antworten
34
Aufrufe
2K
DaisyPuppe
D
M
Antworten
19
Aufrufe
3K
Mietze0

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben