Verwirrung: Leukose und Leukämie (FelV) sind nicht das Gleiche!?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Duchess

Duchess

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5 März 2010
Beiträge
847
Ort
Ruhrgebeat
Huhu ihr Lieben!
Ich recherchiere momentan wieder fleißig für meine Webseite und bin dabei auf etwas gestoßen, was ich wohl fälschlicherweise immer durcheinander gebracht habe. Und zwar geht es dabei darum, dass Leukose und FelV (also Katzenleukämie) scheinbar nicht das gleiche ist. So ganz bin ich noch nicht durchgestiegen ;)

Zwar kann FelV wohl zu Leukose führen, aber hat wohl alleine meistens nicht so schlimme Folgen. Ich habe erfahren, dass der Großteil der Leukämiekatzen diese Krankheit überwindet, nur in selteneren Fällen kommt es zu einer lebenslangen Erkrankung. Die meisten Katzen sind nach wenigen Wochen oder Monaten wieder gesund und danach immun gegen das Virus. Es muss also nicht zwangsläufig zum Tod führen.

Leukose dagegen verursacht Tumore, die mal weniger mal mehr gefährlich sind und muss auch nicht zwangsläufig zum Tod führen. Wenn ich hier im Forum recherchiere erhalte ich dazu scheinbar nur Infos, die beides gleichsetzten (oder suche ich nur nicht richtig?)

Mein Problem ist, dass die meisten Quellen, die man "einfach" recherchieren kann diese beiden Krankheiten durcheinander bringen und ich nicht wirklich viele Infos zur Unterscheidung finde, die sich auch einigermaßen fundiert anhören. Kann mir jemand von euch helfen?
 
Werbung:
Duchess

Duchess

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5 März 2010
Beiträge
847
Ort
Ruhrgebeat
Danke für deine Antwort.
Den zweiten Link kannte ich bereits, wirklich schlau geworden bin ich aber auch nicht, weil keine wirklichen Unterschiede klar werden. Die hab ich dann woanders gefunden.

Edit: mir ist aufgefallen, dass auch der zweite Link scheinbar die beiden Krankheiten durcheinander wift, obwohl im ersten Abschnitt ausdrücklich drauf hingewisen wird, dass es 2 unterschiedliche Krankheiten sind.

Es wird beispielsweise von einer Sterblichkeitsrate von 80% innerhalb der ersten 3 Jahre gesprochen. Dem gegenüber steht die Info:

Bei den meisten Tieren mit intaktem Immunsystem kommt es zu einer kurzen virämische Phase, die nach wenigen Tagen beendet ist.
von hier (eine der wenigen Quellen Link, die beides differenziert)

Der erste Link zeigt genau das, was ich meinte: beides wird meistens gleich gesetzt:

Eine andere Bezeichnung für Leukose, die den meisten von uns gebräuchlicher ist, ist Leukämie
.. das stimmt ja eben nicht, wie ich bereits recherchiert habe, weil das zwei verschiedene Krankheiten sind.

..die Gefährdung ihrer Katze durch das Leukosevirus...
Gibt es den jetzt? Das vestehe ich nicht, erst wird vom Leukämievirus gesprochen, der Leukose auslösen kann (aber nicht muss), dann heißt es "der Leukosevirus".

Ich hoffe, es versteht jemand meine Verwirrung ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
N

Nicht registriert

Gast
Hm - das ist so ähnlich wie bei Tempos und Taschentüchern, ungefähr - mir fällt jetzt leider auch kein besseres Beispiel ein.

Das FeLV ist ein Krankheitserreger, der, wenn die Krankheit ausbricht (das sind also bereits Katzen, die das Virus eben nicht eliminieren konnten), zur Bildung von Tumoren führen kann (unter anderem eben auch Leukose).

Das muss aber nicht auftreten. Heißt: Bei einer FeLV-+-Katze kann es zu Leukose kommen, muss aber nicht, und das FeL-Virus kann auch ohne Leukose tödlich sein.

Nur hat sich "Leukose" dummerweise irgendwann als umgangssprachlicher Begriff für die durch FeLV ausgelösten Krankheitsbilder etabliert. Auch wenn es halt eigentlich falsch ist.
 
Duchess

Duchess

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5 März 2010
Beiträge
847
Ort
Ruhrgebeat
Ja, ganz genau so hatte ich es auch verstanden ;)
Das Eine kann das andere bewirken, muss aber nicht. Beides muss nicht zwangsläufig tödlich sein.

Hast du vielleicht weitere Infos, wo die Unterscheidung klar wird? Ich möchte, wie gesagt, einen Text für meine Webseite schreiben und da würd ich gern klare Infos haben. Für mich stellt sich eben auch die Frage, in wie weit Infos zuverlässig sind, wenn sie sowieso beides durcheinander werfen (wie oben das Beispiel mit der Sterblichkeitsrate).
 
N

Nicht registriert

Gast
Duchess

Duchess

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5 März 2010
Beiträge
847
Ort
Ruhrgebeat
Danke. Ich denke, ich weiß nun, wie ich das deutlich mache.
Den Link werd ich mir mal zu Gemüte führen, danke dafür.

Ich hab übrigens noch einen Link gefunden, der aussagekräfitig und verlässlich ist. Laboklin. Zwar wird dort auch einmal die Begrifflichkeit verwechselt, aber ansonsten sind die Infos genau so, wie in der anderen Quelle recherchiert. Also stimmt der Wiki-Eintrag nicht..
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben