Verstopfung von Schonkost

K

KleinFinda

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 Januar 2013
Beiträge
22
Hallo,
vor kurzem haben mein Kater und ich einen neuen, flauschigen Mitbewohner bekommen :pink-heart: Der Kleine ist ca. ein halbes Jahr alt und im Moment mein Sorgenkind, nachdem es bei Katerchen Nr. 1 endlich halbwegs mit der Verdauung klappt! Unser "Neuer" wurde vor seinem Einzug gegen Giardien behandelt und hat immer noch Durchfall (hoffentlich nur, weil der Darm durcheinander ist - der Test steht noch aus!)

Ich habe ihm Schonkost aus gekochtem Huhn, Frischkäse und Karotten gegeben, daraufhin war er prompt zwei Tage lang gar nicht "groß" am Klo! Am dritten Tag gab es wieder Nassfutter (Grau), dann hatte er einmal normalen Stuhlgang, danach gleich wieder heftigen Durchfall. Ich habe ihm erneut Schonkost angeboten, diesmal ohne Karotten (ich dachte, die stopfen vielleicht) - schon klappt da wieder gar nichts mehr, er geht nur noch zum Pipimachen aufs Klo :verstummt:

Was jetzt?? Kann das noch von den Giardien sein, oder verträgt er schlicht kein Nassfutter, gibt's das? Ich habe auch Bozita und Porta21 (da ist es vor allem seltsam, war nämlich Hühnchen pur!) probiert, auch darauf bekommt er Durchfall. Aber ansonsten Verstopfung - das ist ja wie die Wahl zwischen Pest und Cholera :grr: Könnt ihr mir dazu vielleicht etwas raten?

Liebe Grüße!
 
Werbung:
K

knuddel06

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2009
Beiträge
13.440
Wie lange genau hat er keinen Kot abgesetzt?
 
K

KleinFinda

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 Januar 2013
Beiträge
22
Hallo,
also ab gestern Nachmittag (bis jetzt) habe ich ihm die Schonkost gegeben, seitdem war nichts mehr. Also wohl gestern am Morgen das letzte Mal :confused:
Denkst du, dass das schon gefährlich für ihn sein könnte? Soll ich ihm lieber gleich etwas Nassfutter geben? Dann wird er eben wieder mit Durchfall reagieren, nehme ich an :reallysad:
 
K

knuddel06

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2009
Beiträge
13.440
Davor hatte er Durchfall?
Dann liegt das alles noch im normalen Bereich.
Du solltest aber mal genau aufschreiben wann er Durchfall bekommt. Bozita ist ein Futter was viele Katzen nicht vertragen.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Zwei Tage ohne Kotabsatz sind bei gekochtem Huhn nicht ungewöhnlich. Das wird vom Körper einfach besser verwertet, daher gibt es weniger Output im Katzenklo.

Wenn Deine Katzen da aber empfindlich sind, würde ich das Bozita streichen. Das ist bei Katzen, die schonendere Kost brauchen, alles andere als geeignet.

LG Silvia
 
Felizitaz

Felizitaz

Forenprofi
Mitglied seit
28 Juli 2010
Beiträge
1.145
Alter
36
Ort
nähe Bielefeld
Ich würd da auch noch nichts schlimmes vermuten. Wenn meine Verstopfung haben bekommen sie ein bisschen Lachsöl zum schlabbern. Wenn deiner aber gerade Df hatte, lass das Öl besser erstmal weg.
 
K

KleinFinda

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 Januar 2013
Beiträge
22
Oje, und dabei hatte ich extra das Bozita für sensible Katzen gekauft, und er mag es auch so gern! Aber dann wird das erst mal gestrichen. Ab wie vielen Tagen wäre es denn ungesund, dass er keinen Stuhlgang hat?
Ich werde jetzt versuchen, täglich ein bisschen mehr Nassfutter ins gekochte Huhn zu mischen, dann klappt das hoffentlich. Aber dieser Dauerdurchfall muss einfach aufhören, den hatte er ja wegen der Giardien schon :( Hast du vielleicht Erfahrung mit den Biestern (die Giardien meine ich ;) )? Ist es ein Zeichen dafür, dass er die los ist, wenn er auf Schonkost sofort so reagiert? Leider muss ich mit dem Test noch warten (habe gelesen, dass der erst einen Monat später zuverlässig ist) und ich bin im Moment schon ganz nervös wegen der eventuell noch bestehenden Ansteckungsgefahr ...
Danke auf jeden Fall schon mal für deine Antwort zu so später Stunde!
 
K

KleinFinda

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 Januar 2013
Beiträge
22
Hallo,
ich habe jetzt den Test gemacht: Schonkost (gekochtes Huhn mit Hüttenkäse) und ein kleiner Klecks Grau (getreidefrei) hinein. Er hat dann fast nur das Grau rausgepult, weil er von der Schonkost nicht mehr allzu begeistert ist. Und was ist passiert? Nach etwa 15 min war er schon am Klo, wieder alles matschig. Kann das sein, dass er sooo schnell darauf reagiert? :eek:
Ich weiß jetzt echt nicht mehr weiter. Soll ich vielleicht mal ausprobieren, wie lange er keinen Stuhlgang hat, wenn ich wirklich nur die Schonkost gebe? Aber nur das gekochte Huhn ist ja auf die Dauer wohl auch nicht das Richtige, da fehlen sicher ganz viele wichtige Zusatzstoffe. Und wild herumprobieren mit Nassfutter wird doch das Durchfallproblem nicht lösen :( Leider gibt mir mein Tierarzt bloß immer neue Proben von Futter mit, wenn ich ihn wegen der Verdauung meiner Katzen um Rat frage. Das ist mir aber zu unsystematisch, kreuz und quer die verschiedensten Marken zu testen!
Bin gerade sehr ratlos, hat vielleicht jemand einen Tipp, welches Nassfutter im Allgemeinen sehr gut vertragen wird, auch von durchfallgeplagten Katzen?
Liebe Grüße
 
Labahn

Labahn

Forenprofi
Mitglied seit
17 Juli 2012
Beiträge
6.958
Auf jeden Fall würde ich zur Schonkost Ballaststoffe hinzugeben. Diese dienen ja zum reibungslosen Kotabsatz.

Gibt es nach der Giardienbehandlung, denn etwas zum Darmaufbau nebenher?
 
K

KleinFinda

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 Januar 2013
Beiträge
22
  • #10
Ja, ich gebe ihm jeden Tag ein Gramm Bene Bac. Meinst du mit Ballaststoffen Reis?
 
Labahn

Labahn

Forenprofi
Mitglied seit
17 Juli 2012
Beiträge
6.958
  • #11
Ja, ich gebe ihm jeden Tag ein Gramm Bene Bac. Meinst du mit Ballaststoffen Reis?

Nein lieber Möhre, Reis wirkt entwässernd.

Ein paar Wochen kannst du die Schonkost dann auch ohne Zusätze füttern. Wann bekommst du denn Gewissheit wegen der Giardien?
 
Werbung:
K

KleinFinda

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 Januar 2013
Beiträge
22
  • #12
Danke, das ist auf jeden Fall beruhigend zu wissen, dass die Schonkost über ein paar Wochen hinweg keinen Mangel hervorruft. Jetzt muss ich sie ihm nur irgendwie schmackhaft machen, vielleicht mahle ich ein paar Leckerchen zu Pulver und streue sie als "Würze" drüber? Von denen bekommt er nämlich keinen Durchfall (also, in den Mengen, in denen ich sie ihm gebe - ca. vier bis fünf am Tag).
Den Test werde ich Ende des Monats machen lassen. Das Warten macht mich schon ganz wahnsinnig, aber daran lässt sich ja wohl nichts ändern :hmm:
Liebe Grüße!
 
Labahn

Labahn

Forenprofi
Mitglied seit
17 Juli 2012
Beiträge
6.958
  • #13
Jetzt muss ich sie ihm nur irgendwie schmackhaft machen, vielleicht mahle ich ein paar Leckerchen zu Pulver und streue sie als "Würze" drüber?

Ich nehme an, die Leckerli enthalten Kohlenhydrate? Die würde ich weglassen, solange der Verdacht der Giardien noch im Raum steht.

Zu der Schonkost, reichst du da die Kochbrühe mit?

Ansonsten könntest du vielleicht auch etwas Parmesan drüberstreuen.
 
K

KleinFinda

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 Januar 2013
Beiträge
22
  • #14
Von der Brühe habe ich ein bisschen was drübergegossen, damit das zerkleinerte Hühnchen eine breiige Konsistenz bekommt. Oder soll ich die in größeren Mengen zum Trinken geben? Das mit dem Parmesan werde ich auf jeden Fall ausprobieren, danke!
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
1
Aufrufe
10K
Nonsequitur
Nonsequitur
Antworten
5
Aufrufe
1K
Lirumlarum
Lirumlarum
Antworten
11
Aufrufe
3K
Koulinchen
K
Antworten
14
Aufrufe
12K
nici88
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben