Verstärkte Verfilzungen nach Kastration

A

Alice&Trio

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. Dezember 2015
Beiträge
1
Liebes Forum,

Unsere vierjährige BKH-Perser-Dame filzt, resp. knotet stark, seit wir sie kastriert haben. Davor liessen sich die Filzstellen einfach rausbürsten und lösten sich gut an einem Stück ab. Seit der Kastration geht mit der Bürste gar nichts mehr. Der Katzen-Coiffeur konnte sie auch nicht scheren. Deshalb haben wir uns einen extra Tierscherer gekauft. Leider ist es für die Dame ein enormer Stress, weshalb wir uns bereits zwei mal gezwungen sahen, sie vom Tierarzt unter Narkose scheren zu lassen (auf dessen Empfehlung, versteht sich). Aber das kann's ja auch nicht immer sein, oder? Tägliches Striegeln ist selbstverständlich, verhindert aber nicht, dass sich ihr Fell zwischen den Schenkeln und an der Brust (Reibungsstellen) total verheddert. Habt ihr Tipps? Weiss jemand, ob man etwas mit der Ernährung steuern kann? Sie frisst momentan Hills und Royal Canin. Nicht das Kastratenfutter, sondern das Normale, da sie mit ihren knappen drei Kilo ohnehin nicht viel auf die Waage bringt.

Vielen Dank im Voraus! Lg Alice
 
Werbung:
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.360
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Wann ist sie denn kastriert worden?
Eigentlich kann ich da eher keinen Zusammenhang sehen.

Womit kämmt ihr denn?
Bei viel weichem Fell braucht es keine Bürste sondern vor allem einen Kamm um die Unterwolle raus zu kriegen, gerade im Fellwechsel im Herbst und im Frühling.
Und jetzt im Winter ist das Fell natürlich auch sehr dick.

Also einen Kamm mit rotierenden Zinken würde ich empfehlen.
Und evtl. einen Furminator, damit kriegt man auch sehr gut und viel Unterfell raus.

Scheren würde ich ohne Narkose machen wenn scheren nötig ist.
Es gibt spezielle Groomer, das sind Tierfriseure die das gelernt haben und gut machen. Einfach noch mal suchen.
Mit etwas Übung geht das mit fast jeder Katze ohne Narkose.
Notfalls in mehreren Terminen! nach und nach.

Das Futter das ihr füttert ist gelinde gesagt Mist.
Füttert ihr nur Trockenfutter oder Naß und Trockenfutter?

Gut wäre hochwertiges getreidefreies Naßfutter und das Trockenfutter weg zu lassen!
Oder barfen wäre ideal. Aber fang mal mit gutem Futter an.
Lies dich dazu bitte hier im Futterbereich selber schlau, das sprengt sonst den Beitrag. :D
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben