Versicherung, Ja/Nein? Beste Lösung für den Balkon?

Komorchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 Januar 2017
Beiträge
184
Nach längerem habe ich es endlich wieder hier ins Foum geschafft. Nachdem wir unseren Pascha vor nun etwas über einem Jahr einschläfern lassen mussten, kann ich mich endlich wieder mehr mit dem Thema Katze befassen, ohne gleich wieder in Tränen auszubrechen.
Bisher sprach auch der finanzielle Aspekt gegen den Einzug einer neuen Katze/neuer Katzen, aber das sieht jetzt auch besser aus.
Dennoch weiß ich noch nicht so recht, ob sich zumindest eine OP Versicherung lohnen würde, gerade da ich gedenke eher Senioren eine Chance zu geben. Andererseits müsste ich das Geld eh vorstrecken und entsprechende Polster anlegen, von daher... Lohnt sich das, eurer Erfahrung nach?
Weiterer Punkt:
Unsere 1. Katze wurde überfahren, unser Pascha war bevor wir ihn einschläfern mussten fast zwei Tage verschollen - daher möchten wir keinen Freigänger mehr, auch wenn wir hinter dem Haus einen Bach und eine Wiese haben. Aber unsere Nerven lagen dermaßen Blank...
- Sprich, ehe es an die Suche nach einer Katze geht, will ich unseren Balkon sichern.
Ich habe mich hier bereits etwas eingelesen und nicht zuletzt, weil unser Vermieter ... schwierig ... ist, gemerkt, dass für uns zwei Möglichkeiten in Frage kommen: Teleskopstangen am Geländer oder diese Stangen zum Festklemmen. Ich möchte mir da gerne einen Plan machen, damit ich was handfestes in der Hand habe, wenn ich mich damit an unseren Vermieter wende, daher hoffe ich mal auf die Meinung derer, die da etwas Erfahrung haben.

Wir wohnen im Erdgeschoss, über unserem Balkon ist der Balkon des Obermieters.
Höhe: 265cm (Von unserem Boden, bis hin zum "Boden" des Obermieters. Wegen der glatten Steinfließen weiß ich nicht, ob da Teleskopstangen am Gelänger nicht die "festere" Lösung wären (?))
Länge: 525cm (Reicht da eine Stange dazwischen oder wären zwei Stangen besser, wenn man doch ca. alle 2,5m eine Stange setzen soll?)
Tiefe: 130cm
Geländer ist ca 97cm hoch und viereckig, der Abstand zwischen den Latten beträgt 8cm
Sollte das Netz dann bis auf den Boden gehen? Habe gelesen, dass man es ja beschweren kann, damits sicher am Boden liegt... Wäre das auch hier sinnvoll?
Dann das Netz. So wie ich das gelesen habe, ist da die Maschengröße und das Material auch von der Katze abhängig - nur habe ich ja noch keine Katze, an der ich das festmachen kann, weil ich erst den Balkon gesichert haben will - weil ich mach mir nichts vor, mein Opa lässt die Katze schneller auf den Balkon entwischen, als der gesichert ist... 3cm Maschengröße scheint gängig zu sein und wenn ich von vornherein ein verstärktes Material nehme, sollte ich doch damit auf der sicheren Seite sein, oder?
Wegen der Fernsehschüssel muss man auch noch schauen, die ist ja außen angebracht, ragt aber etwas in den Balkon rein...
Tja, das ist das, was mir gerade so im Kopf herum schwirrt, während ich bei der Katzenhilfe Karlsruhe die Seite stalke...
Anbei noch Bilder vom Balkon und nochmal der Grundriss, nur falls ich mich da etwas dumm ausgedrückt habe. Das Chaos bitte ignorieren, ich weiß, Frühjahresputz ist auf dem Balkon fällig :dead:



 

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19 Dezember 2014
Beiträge
7.312
Ort
Mittelfranken
Grüß dich,
Auf der Seite der Uelzener Tierversicherung gibt es einen Beitragsrechner, kannst du selber mal schauen, wie viel es kosten würde
Oder im Zweifelsfall auch einfach direkt anfragen, du musst ja nicht abschließen.
Ich habe einen Kater erst mit sechs Jahren versichert, aber das hat sich sowas von gelohnt. Beim zweiten habe ich eine reine OP Versicherung, denn der hat HCM und die Beiträge für die Vollversicherung war mir zu hoch .

Zur Balkonsicherung kann ich dir nicht sagen, aber es soll hier einige fantastische Beiträge dazu geben und Leute die sich gut auskennen .
Vielleicht machst du noch mal einen extra Beitrag in der entsprechenden Rubrik dafür auf
 

tigerlili

Forenprofi
Mitglied seit
18 Oktober 2006
Beiträge
12.001
Alter
54
Ort
31... Lehrte
Hallo!

Zum Thema Versicherung kann ich auch nicht so viel sagen, bei 2 Katzen (sollten es definitiv sein, wenn Wohnungshaltung) ist das noch bezahlbar und man ist auf der sicheren Seite. Für mich kam das jedoch nicht in Frage.

Der Balkon lässt sich ziemlich gut sichern, denke ich. Da gibt es doch schon einen Faden mit ganz vielen Lösungen, musst mal die Suche anwerfen. Ich würde die Sicherung an dem Geländer befestigen.
 

tigerlili

Forenprofi
Mitglied seit
18 Oktober 2006
Beiträge
12.001
Alter
54
Ort
31... Lehrte
Eine Sache ist mir noch eingefallen, Versicherungen nehmen Katzen nur bis zu einem bestimmten Alter auf...
 
Zuletzt bearbeitet:

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19 Dezember 2014
Beiträge
7.312
Ort
Mittelfranken
Eine Sache ist mir noch eingefallen, Versicherungen nehmen Karzen nur bis zu einem bestimmten Alter auf...
Meinen Merlin wurde erst versichert, als er schon sechs Jahre alt war. Dann ist der Satz bei ihm wahrscheinlich höher. Ich habe aber noch einen Altvertrag.
Daher weiß ich nicht, wie es mit den neuen Verträgen ausschaut
 

Komorchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 Januar 2017
Beiträge
184
Danke euch beiden für die Antworten :)
Also über Versicherung informieren, sobald ich die Katze hab und entsprechend die Daten, damit man den Beitrag kalkulieren kann... Macht Sinn :oops:

Was die Anzahl der Katzen angeht, lass ich das noch offen ob ein oder zwei. Ich hab bei der Katzenhilfe schon öfters ältere Wohnungskatzen aus Einzelknast gesehen, für die dringend ein neues Heim gesucht wurde. Von daher, wenn da wieder so etwas rein flattert, warum nicht der eine zweite Chance geben. Und wenns nicht sein soll, werden es eben zwei :)
 

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10 August 2017
Beiträge
4.905
Ort
An der Ostsee
Ich habe mittlerweile auch eine Versicherung abgeschlossen. Was man bei der Planung mit einschließen sollte ist, dass die Versicherung zwar gilt ab dem Datum an der man sie abgeschlossen hat, allerdings nur für Unfälle und Vorsorgeuntersuchen oder etwas in der Art. Der volle Schutz, also dann auch für nicht Unfallverursachte OPs und so gilt erst nach 3 Monaten. Zumindest ist das bei meiner so, ich glaube ähnliches habe ich auch bei anderen, relativ guten Versicherungen gesehen (denke mal SChutz damit es nicht ausgenutzt wird.)

Falls es dir hilft habe ich gehört, dass es bei Uelzner wohl schwierig sein kann, weil die sehr lange brauchen bis sie dir das Geld überweisen, Agila soll da sehr fix und problemlos sein. Ich selbst habe nun den höchsten schutz bei Agila, mal gucken wie es so läuft ;D

lg
 

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19 Dezember 2014
Beiträge
7.312
Ort
Mittelfranken
Also ich habe keine Probleme bei der Uelzener, sie überweisen relativ fix.
Nur beim aller ersten Mal, da wurde wirklich alles ab gecheckt bei den Tierärzten, ob ich die Katze vorher auch nicht ich hab behandeln und Impfen lassen . Es war ein Vorfall bei Katzenschnupfen, von daher betrachte ich dieses Vorgehen als durch aus nachvollziehbar.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben