Verschiedene Auffälligkeiten

B

Bärchen135

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19 November 2012
Beiträge
18
Ort
NRW
Hallo,

seit einer Woche haben wir eine neue Freundin für unseren 3 jährigen Kater.
Sie kommt aus dem Tierschutz, hat in einem ''Heim'' gelebt, mit 14 Katzen zusammen.
Sie ist 2 Jahre alt und wurde laut Heimleiterin von den anderen Katzen gemobbt, hat sich oft zurückgezogen, ist ansonsten sehr sanft und eher ruhig - perfekt für unseren Kater.
Das Heim ist kein klassisches Tierheim,sondern eher ein Privatheim.
Die Katzen leben dort in einem ca 35cm² großen Zimmer, können durch eine Katzenklappe in einen eingezäunten Vorraum mit viielen Regalen zum KLettern UND können ausserdem auf einen Teil des Grundstücks, welches Katzenfreundlich und wirklich toll eingezäunt ist. Das heißt die Katzen haben ''teilfreigang'' ?
Die Katzen von dort werden allerdings mit Schutzvertrag ausdrücklich als Wohnungskatzen vermittelt!
Mir wurde gesagt das sie alles frisst. Das TH bekommt unterschiedliche Futterspenden und daher wären die Katzen nicht verwöhnt.

Vor drei Tagen habe ich sie das erste mal auuf unseren vernetzen Balkon gelassen, da hat sie tatsächlich eine Stelle gefunden, die nicht 100% straff war, da hat sie sich durchgequetscht und ist abgehauen. Wir haben sie gott sei Dank wieder gefunden und mit rein nehmen können.
Seit dem kratzt sie ständig an allen Fenstern und hat sich gestern versucht durch ein Fenster zu quetschen, das gekippt auf war.
Sie frisst schlecht und scharrt am Futter.
Sie putzt sich extrem viel, vorallem an den Ohren.
Wenn man sie am Kopf streichelt oder an die Ohren kommt, schüttelt sie sich.
Ich habe hier schon nachgelasen, dass dies Milben oder Pilz sein kann. Gestern Abend haben wir daher mit einer Taschenlampe genau in die Ohren geschaut, es ist aber nichts zu sehen.

Sie ist kastriert, gechipt und tätowiert, geimpft, entwurmt und entfloht.
(Bestätigung vom TA liegt vor, Wurm + Flohkur vor 2 Monaten).

Ich habe angst das die Maus sich hier nicht wohl fühlt, dass sie lieber raus möchte. Sie passt perfekt zu unserem Kater, er leckt sie sogar ab und sie sitzen nebeneinander total toll vor dem Fenster und schauen eng aneinander gekuschelt raus :pink-heart:

Was sagt ihr zu den Auffälligkeiten wie am Fenster kratzen, wenig fressen, am Fressplatz scharren, sich schütteln, ständig putzen?

Ich scheue natürlich nicht davor zum TA zu gehen und die Ohren untersuchen zu lassen!
 
Werbung:
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Was sagt ihr zu den Auffälligkeiten wie am Fenster kratzen, wenig fressen, am Fressplatz scharren, sich schütteln, ständig putzen?

Ich scheue natürlich nicht davor zum TA zu gehen und die Ohren untersuchen zu lassen!

Hallo! :) Das würde ich tatsächlich mal als erstes machen.

Dann sichere die Fenster oder kippe sie nicht mehr. Das ist lebensgefährlich. Versuche, den Balkon richtig zu sichern, dass sie nicht mehr durchkommt. Vielleicht wird ihr das genügen.

Sie ist seit 1 Woche bei Euch. Vielleicht hat sie auch einfach noch Eingewöhnungsprobleme? Gut ist, wenn sie sich mit Deinem Kater schon gut versteht. Was das Futter betrifft, würde ich einfach 2 oder 3 Sorten ausprobieren. Sie wird sicher fressen, wenn sie Hunger hat. Musst Du nur beobachten. Nicht, dass sie es tatsächlich tagelang verweigert.

Ich würde mich noch eine Weile in Geduld üben. Es ist natürlich schlecht, dass die Katzen im "Heim" raus durften, wenn es auch nur ein kleines Gehege war. Aber trotzdem würde ich schauen, wie sehr es sie in die Freiheit zieht und nicht direkt nach 1 Woche aufgeben.

Wie lange saß die Maus denn im "Heim"?
 
B

Bärchen135

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19 November 2012
Beiträge
18
Ort
NRW
Im Sommer werde ich aber nicht drum herum kommen meine Fenster zu kippen.
Ich denke nicht das jeder Katzenbesitzer dies vermeidet, oder???
Wie schon geschrieben, füttere ich verschiedene Sorten!
Ans Macs ist sie dran gegangen, an Grau nicht, an Animonda nicht, (als Versuch) Lux nur ein wenig, immer mir viel scharren.

Ich habe schon ein neues Netz bestellt, welches ich noch besser anbringen werde als das jetzige!

Sie war ca ein Jahr dort im Heim. Ich finde die Katzen haben es dort besser als in manch einem Zuhause. EInige Katzen werden auch gar nicht vermittelt, weil sie es dort so gut haben und schon lange da sind.

Wir möchten alles versuchen, damit die kleine sich hier einlebt und es ihr gut geht, einfach weil sie sich so toll mit dem großen versteht.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Nein, das Kippen der Fenster wird man wohl nie ganz vermeiden können, doch wenn Katzen im Haus sind, gehört unbedingt ein Kippfensterschutz dran.

Ich selber bin vom Kippen der Fenster ganz weggekommen, weil auf diese Art schlecht gelüftet wird, im Winter ist es ganz arg mit Schimmelbildung an den oberen Zimmerecken in Fensternähe. Mir ist Stoßlüften nach Bedarf wesentlich lieber, ist auch für alle Tiere zuträglicher.
Wenn kein Fenstergitter die Katzen vorm Entfleuchen abhalten können, muß man selbstverständlich während des Lüftens die Tiere ausm Zimmer raushalten. Strikt.

Wegen der Ohren wäre ein Abstrich zwingend nötig, es hört sich ganz nach starkem Ohrmilbenbefall an. Kannst Du in Erfahrung bringen, ob sie diese Ohrempfindlichkeit schon länger hat?



Zugvogel
 
Katzenherzchen

Katzenherzchen

Forenprofi
Mitglied seit
15 August 2009
Beiträge
8.738
Ort
Bei Koblenz
Hallo

Nein Bärchen, wir kippen alle die Fenster, aber sichern sie dann mit einem Kippschutz, den gibt es zum Beispiel bei Fressnapf, Zooplus oder man bastelt ihn selbst.

oder du machst das komplette Fenster mit einem Glasfasergewebe zu, ist dann wie ein Fliegennetz, nur stabiler, und kippst die Fenster nicht, sondern öffnest sie ganz.

Fakt ist das die Maus sich im Fenster einklemmen kann und dabei auch sterben kann.
 
T

Thyria

Forenprofi
Mitglied seit
13 März 2008
Beiträge
10.009
Alter
39
Ort
NRW
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Nein, ich kippe meine Fenster auch schon mal. Aber sie sind gesichert, wie auch die anderen Foris beschrieben haben. Und zusätzlich habe ich an den "relevanten" Fenstern, wie Schlafzimmer und Katzenzimmer, einen Fliegenschutz anbringen lassen (mit extra Rahmen), der auch katzenkratzfest ist. :)

Im Tierheim haben sie sicherlich nicht unbedingt die guten Futtermarken bekommen, so dass Grau etc. ihr wohl fremd ist. Das siehst Du evtl. auch daran, dass sie an dem LUX zumindest "genascht" hat. Wenn sie nicht zu wenig frisst, dann bleibe bei Deiner derzeitigen Mischung. Frisst sie aber zuwenig, würde ich halt Anfangs die Bäh-Futtermarken kaufen, ausprobieren, was sie gewöhnt ist und langsam dann umstellen. Also immer etwas gutes Futter mit unter mischen.
 
B

Bärchen135

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19 November 2012
Beiträge
18
Ort
NRW
Fakt ist das die Maus sich im Fenster einklemmen kann und dabei auch sterben kann.

Das ist mir schon klar :)
Ich habe jetzt auch das erstemal wieder ein Fenster auf Kipp gehabt, sonst sind wir auch eher Freunde vom Stoßlüften.

Tagsüber kann ich leider gar nicht beurteilen ob SIE frisst, oder ob unser Kater das Futter leerfegt.
Ich kann nur sagen, dass ich sie bisher nur 1x habe fressen sehen. Wenn ich neues Futter hinstelle, ist Katerli sofort da, aber die kleine macht sich nicht viel daraus.
 
B

Bärchen135

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19 November 2012
Beiträge
18
Ort
NRW
Wegen der Ohren wäre ein Abstrich zwingend nötig, es hört sich ganz nach starkem Ohrmilbenbefall an. Kannst Du in Erfahrung bringen, ob sie diese Ohrempfindlichkeit schon länger hat?

Zugvogel

Ich habe gerade mit der Vermittlerin telefoniert, sie sagt, dass ihr nie aufgefallen ist, dass die kleine sich oft an den Ohren putzt oder dort Empfindlich ist. Allerdings kam sie auch eher selten raus, Streicheleinheiten hat sie sich selten geholt.

Auch wäre sie wesentlich weniger als die anderen Katzen im Freigehege gerum gelaufen. Daher würde sie den Freigang gar nicht so kennen und ich sollte mir keine Gedanken machen, dass sie sich in der Wohnung nicht wohl fühlt. Das würde sich geben....

Am 20.12. habe ich einen Termin bei meinem TA mit ihr.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
12
Aufrufe
2K
DaisyPuppe
D
Antworten
4
Aufrufe
337
Shaman
Antworten
12
Aufrufe
607
  • Sticky
3 4 5
Antworten
92
Aufrufe
177K
Paulchen19
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben