Verletzung unter der Achsel

  • Themenstarter Auxilia
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Auxilia

Auxilia

Benutzer
Mitglied seit
13. Juni 2011
Beiträge
73
Ort
Buchloe
Hallo zusammen.

seit Samstag haben wir einen neuen Mitbewohner - Salvador.

Er hat eine Verletzung unter der Achsel - diese wurde vor 3 Wochen mit 26 Stichen genäht. Leider ist ein Teil der Wunde wieder aufgegangen und er wurde getackert.

Nun nässt die Wunde und stinkt - bin diese Woche schon 2x beim TA gewesen.

Am Montag hat die TÄ ihm einen Gurtverband gelegt - das hat sehr gut funktioniert konnte ihn sogar ohne Kragen laufen lassen...

Gestern war ich wieder bei der TÄ - sie hat aus dem Verband das "versiffte" Material rausgeschnitten, hat es wieder gesäubert, Wundgaze drauf und dann mit einer Kompresse abgedeckt und mit "Klebeband" zugemacht.

Kaum zuhause hat er sich diese Kompresse wieder runter.

Hab es dann selbst versucht mit einem provisorischem Verband - leider hat auch der nicht lange gehalten.

Ich bin am überlegen, ob ich ihm einen Body anziehen soll - müsste dann natürlich einer mit Arm sein.

Hab jetzt schon gelesen, dass man sich so einen Body selbst machen kann aus einem Baby-Body?

hat jemand damit erfahrungen? Welche Größe usw.?

Bitte um HILFE... bin mittlerweile am verzweifeln... ich möchte dem armen stinker den Trichter nicht zumuten, vor allem weil das nun gar nicht zur guten "Zusammenführung" mit meinen beiden anderen Stinkern beiträgt.

Hat jemand einen Rat?:confused: :confused:
 
Werbung:
Sheila-Püppi

Sheila-Püppi

Forenprofi
Mitglied seit
11. Mai 2011
Beiträge
3.448
Alter
52
Ort
Im schönsten Bundesland
Moin!
Ich würde die kleinste Größe wählen. Und dann einen mit langen Armen. Einfach mal ausprobieren. Wird best. klappen. Und gute Besserung dem kleinen "Stinker":smile:
LG Gina/Sheila-Püppi
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Wie wird die Wunde behandelt?

Um das Nässen etwas zu stoppen, könntest Du sehr dünn Heilerde draufmachen, Heilerde entgiftet auch noch und fördert so die Wundheilung. Um die Narben nicht allzu störend werden zu lassen, wäre Crab apple angebracht, als hochwirksamen Antibakterium käme verdünnte Calendulaessenz in Frage.


Wie es mit den Bodies zu gestalten ist, kann ich leider nix sagen, damit hab ich so gut wie keine Erfahrung.


Ich drück Euch die Daumen, daß die Genesung jetzt schnell vorangeht und alles bald wieder in schöner Ordnung ist ;)


Zugvogel
 
HaMau

HaMau

Forenprofi
Mitglied seit
7. Juni 2011
Beiträge
4.787
Alter
38
Ort
Hessen -home is where the cat is-
Guten Morgen Auxilia:smile:,

nimm einfach den kleinsten Babybody, und ganz wichtig:

Hinten ein Löchel schneiden :) Du ahnst warum.
 
Auxilia

Auxilia

Benutzer
Mitglied seit
13. Juni 2011
Beiträge
73
Ort
Buchloe
So - jetzt komm ich gerade vom TA heim - mei sieht der süss aus in seinem Body :) wie ein Baby *grins*

Also die Wunde soll eigentlich nur trocken werden - allerdings ist das so ne blöde Stelle, dass sich das ziemlich schwierig gestaltet.

Er hat Montag und Mittwoch Antibiotika-Spritzen bekommen - die Wunde wurde gesäubert (weil es innerhalb zwei Tagen so was von sifft, das ist ein Gestank das kann man nicht ertragen) Am Montag hat ihm die TÄ so ne braun-rote Salbe drauf und dann ne Wundkompresse und dann den Verband.

Mittwoch sie die Wunde wieder sauber gemacht und Wundgaze drauf - wieder Verband....

Heute Wunde wieder sauber gemacht und gar nix drauf... ich versuch jetzt einfach jeden Tag die Wunde selber sauber zu machen (wünscht mir viel spass)

Durch den Body soll einigermassen Luft hinkommen und er soll sich einfach dort nicht schlecken....

Leider hat sich schon ein klein wenig wildes Fleisch gebildet... :-(

Ehrlich... ich bin mit meinen Nerven am Ende... meine zwei "Mäuse" Bruno und Manuki sind auch voll durch den Wind... ich kann bald nicht mehr...

Salvo ist wirklich soooo ein lieber und hübscher Kater - ich würde ihn wirklich gern behalten - aber wenn das so weiter geht, muss ich mich sehr wahrscheinlich schweren Herzens wieder von ihm trennen...

Ich kann schon nicht mehr schlafen deswegen :-(

Vielleicht haltet ihr mich für blöd - aber mir zehrt die ganze Situation sowas von an den Nerven....

naja - vielleicht wird ja doch noch alles gut - noch hab ich die Hoffnung ja nicht aufgegeben :)
 
HaMau

HaMau

Forenprofi
Mitglied seit
7. Juni 2011
Beiträge
4.787
Alter
38
Ort
Hessen -home is where the cat is-
Irgendwann ist die wunde zu, und die Eingewöhnungsphase rum. Bleib tapfer! Du machst das toll!:pink-heart:

Dein Mann und Du seid voll in Salvador verknallt, also wird das schon!:grin:


Es ist blöd das ihr belogen wurdet in Bezug auf die Wunde (ja, ich nenne das belogen) als ihr in geholt habt, und das würde ich denen auch noch mal mitteilen...:grummel:
 
Zuletzt bearbeitet:
Auxilia

Auxilia

Benutzer
Mitglied seit
13. Juni 2011
Beiträge
73
Ort
Buchloe
ich tu mein bestes :verschmitzt: allerdings kommen halt 2 Probleme zusammen - und das ist einfach nur (für mich zumindest) Stress pur.

ich trau mich gar nicht mehr, salvador und manuki und bruno zusammen zu lassen - salvador hat gerade den dachboden den treppengang das bad und sein zimmer für sich...
meine zwei sind sozusagen im Wohnzimmer "eingesperrt" - ich lass sie halt jetzt über die Terrassentür rein und raus - weil unsere Katzenklappe ist eigentlich im Keller....

wenn die zwei unterwegs sind wird ne schmusestunde mit salvador eingelegt...

nächste woche muss ich wieder in die arbeit - und da weiss ich noch gar nicht wie ich das machen soll...

soll ich salvador dann tagsüber in seinem zimmer lassen? bring ich auch irgendwie nicht übers herz - aber wenns nicht anders geht?!
 
HaMau

HaMau

Forenprofi
Mitglied seit
7. Juni 2011
Beiträge
4.787
Alter
38
Ort
Hessen -home is where the cat is-
Für die Wunde wird es sogar das beste sein, dann ist er nämlich ruhiger.
Mach Dir da keinen Kopf! Solange nach der Arbeit ausgiebig geschmust und bespaßt wird, alles kein Thema.
 
Auxilia

Auxilia

Benutzer
Mitglied seit
13. Juni 2011
Beiträge
73
Ort
Buchloe
  • #10
hmmm - die TÄ hat auch gesagt, dass es zwar für die Katze nicht toll ist, aber wenns sein muss... manche tiere müssen sogar 6 Wochen in einem käfig verbringen wg. Knochenbruch usw...

da ist Zimmer ja noch Luxus... :)

mal sehen... es kommt wie es kommt...

jedenfalls wird am WE erstmal "Familientagung" sein.

nacher werde ich die drei nochmal einen Versuch starten lassen...
ich hoffe manuki flüchtet nicht wieder in den dachboden...

ich werde berichten :)
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben