Verkrustete Stellen am Halsbereich

  • Themenstarter lydia156
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
L

lydia156

Gast
Hallo,

ich hoffe ihr habt noch eine Idee für mich.
Unsere Minka hat an ihrem Hals so verkrustete Stellen am Hals, die aussehen als ob es kleine "Wunden" sind, die verheilen. Sie kratzt sich auch mehr. Lässt sich aber ohne Probleme an den Stellen anfasen, damit ich nachschauen kann. Sie hatte das vor Wochen schon einmal, da waren wir beim Tierarzt, Verdacht auf Flöhe oder Lebensmittelunverträglichkeit. Sie hat auch ein Mittel gegen den Juckreiz bekommen. Flöhe konnten wir ausschließen.
Futter haben wir getestet und es ging nach einer Weile wieder weg. Jetzt habe ich vor einer Weile wieder angefangen ihnen ein-/zweimal pro Woche ein wenig Trofu zu geben. Jetzt hat es wieder angefangen.
Kann es daran liegen, auch wenn die Stellen nur am Hals sind?
Bin für jeden Tipp dankbar.

LG Lydia
 
Werbung:
L

lydia156

Gast
Nee, wurde keine Probe genommen. Muss demnächst eh zum impfen dann werd ich das mal ansprechen.
Futtermilben, hab ich noch gar nicht dran gedacht. Aber die anderen zwei haben gar keine Anzeichen.
Ja, Veränderungen sind nie schön und Minka ist eh ein kleines Sensibelchen.

Was mir noch eingefallen ist, sie hat in letzter Zeit auch abgenommen. Ich weiß nicht ob das alles zusammen hängen könnte.
Ansonsten verhält sie sich ganz normal, frisst, trinkt, geht aufs Klo, spielt, schmust.
 
L

lydia156

Gast
Hab mal gegoogelt. Bin mir nicht sicher.
Es sind auch viele kleine stellen im Nacken.
 
L

lydia156

Gast
Das glaub ich auch. :sad:
 
Seppi 16

Seppi 16

Forenprofi
Mitglied seit
16. April 2008
Beiträge
4.973
Ort
such mich :)
Bei meinem alten Kater wurde 2002 Diabetes festgestellt. Wir wollten ihm etwas Gutes tun und haben beim TA RC für Diabetiker bestellt.
Da er ohnehin Probleme mit der Haut hatte, kannte ich solche krustigen Stellen auch bei ihm. Am meisten hatte er, ich sage mal, an den "Schläfen". Die Ohren waren okay, Ungeziefer hatte er nicht usw. Mit dem RC brach für ihn die Hölle los. Er fing sich so massiv an zu kratzen, daß er faktisch um den Hals herum binnen kurzer Zeit kein Fell mehr hatte. Wir haben natürlich sofort das Trockenfutter(gab es nur als Leckerli) für ihn abgesetzt und es hat lange gedauert, ehe er seine Glatze um den Hals wieder voll Fell hatte. Seitdem hat er Trockenfutter nur bekommen, wenn er sein Futter nicht nahm. Ansonsten nicht und alle anderen immer aufgekratzten Stellen waren weg. Er hat auch sehr auf Rohprotein reagiert und nachdem wir das alles sein ließen, waren seine Hautprobleme Geschichte.
Ich kann mit meiner Erzählung nur anregen, daß solche Hausgeschichten oftmals mit dem Futter einhergehen können. Doch sollte immer ein TA drüberschauen(Kultur anlegen u.s.w. ), nicht daß Ihr einen Pilz habt. Wobei ich sagen muß, daß bei meinem Kater kein TA auf die Idee gekommen ist, daß es am Trockenfutter lag.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Ich würde auf jeden Fall mal sehr genau aufs Futter achten, Trockenfutter jeglicher Art weglassen.
Ausschlußdiät böte sich an, um zu sehen, auf was empfindlich reagiert wird.

Und impfen erst dann, wenn alle Beschwerden weg sind, ein Impfling muß kerngesund sein.


Zugvogel
 
L

lydia156

Gast
Danke für die schnellen Hinweise und Tipps.
Ja klar impfen erst später. Muss auch mit meinem Kater zum impfen und dann pack ich sie mit ein.
 

Ähnliche Themen

Hirnbeere
Antworten
9
Aufrufe
7K
pfotenseele
P
B
Antworten
12
Aufrufe
669
Banjo_Mishti
B

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben