"Verklebtes" Fell

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
S

Stephan

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11 April 2008
Beiträge
9
Unser alter, zugelaufener Kater hat seit ein paar Wochen am hinteren Rücken ein paar "Bündel" Fell, die sehr hart sind. Das ganze wirkt als sei das Fell verklebt. Wir dachten zunächst, dass die Stellen mit der Zeit verschwinden würden, Verwandte meinten jedoch, dass es sich dabei um eine Krankheit handele, die sich ausbreiten könnte.

Weiß jemand mehr dazu?

MfG

Stephan


 
Norbthecat

Norbthecat

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
2.919
Alter
48
Ort
Fernwald (Hessen) im Herzen der Natur
Hmm, fühlt es sich denn verfilzt an?

Ich kenne keine Krankheit bei der Katzenhaare verfilzen :confused:

Vielleicht hat sich der gute einfach nur Harz vom Baum ins Fell geholt, das wird nämlich dann hart und filzig. Versuch doch einfach mal an den Stellen zu riechen wie Harz riecht wirst du ja wissen. Ansonsten hilft es die Stellen rauszuschneiden damit das Fell wieder normal wachsen kann.

Wenn ihr es wirklich ganz genau wissen wollt hilft wohl doch nur der gang zum Tierarzt ;)

LG

Gabi
 
S

Stephan

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11 April 2008
Beiträge
9
Hmm, fühlt es sich denn verfilzt an?
Irgendwie schon, ja.

Ich kenne keine Krankheit bei der Katzenhaare verfilzen :confused:

Vielleicht hat sich der gute einfach nur Harz vom Baum ins Fell geholt, das wird nämlich dann hart und filzig. Versuch doch einfach mal an den Stellen zu riechen wie Harz riecht wirst du ja wissen.
Das war auch meine erste Vermutung. Aber ich dachte, dass würde er sich mit der Zeit rauslecken oder so. Dass es besonders nach Harz riecht, konnte ich nicht feststellen.

Ansonsten hilft es die Stellen rauszuschneiden damit das Fell wieder normal wachsen kann.
Na ob Monsieur sich das gefallen lässt und still hält...?!:rolleyes:

Wenn ihr es wirklich ganz genau wissen wollt hilft wohl doch nur der gang zum Tierarzt ;)
Das ist klar, aber ich dachte, ich frag erstmal hier nach.;)

Danke für die schnelle Antwort.
 
gazze

gazze

Forenprofi
Mitglied seit
24 Oktober 2006
Beiträge
7.962
Alter
61
Ort
Gröbenzell/München
Ich denke auch dass da Harz im Spiel ist.

Wir hatten das hier auch schon mal, ich habs rausgeschnitten und dann wars irgendwann gut.

LG
Karin
 
Norbthecat

Norbthecat

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
2.919
Alter
48
Ort
Fernwald (Hessen) im Herzen der Natur
Klar hier nachfragen ist ja kein Problem ;).

Ich denke einfach, das er halt im Moment wie alle Katzen im Fellwechsel ist.
Eventuell kommt er an die Stellen beim Putzen nicht richtig rann und deswegen bekommt er halt diese Filzteile.

Lässt er sich denn Bürsten? Damit könntet ihr das alte Fell zumindest entfernen.
 
S

Stephan

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11 April 2008
Beiträge
9
Man kann auch über die Stelle streicheln. Das Bürsten an der Stelle scheint er aber nicht nicht zu mögen und zuckt weg.

Lecken tut er sich an der Stelle eigentlich nie. Ich weiß aber auch nicht, ob er das vorher dort getan hat.
 
Norbthecat

Norbthecat

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
2.919
Alter
48
Ort
Fernwald (Hessen) im Herzen der Natur
Man kann auch über die Stelle streicheln. Das Bürsten an der Stelle scheint er aber nicht nicht zu mögen und zuckt weg.

Lecken tut er sich an der Stelle eigentlich nie. Ich weiß aber auch nicht, ob er das vorher dort getan hat.

Ja im Moment wenn es so verfilzt ist wird das Bürsten weh tun. Das Beste ist echt du nimmst ne Schere und schneidest den Filz raus, das ist eine Erleichterung für euern Kater glaubs mir. Danach kannst du auch drüberbürsten.
 
S

Stephan

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11 April 2008
Beiträge
9
OK, ich werd die Infos mal weiterleiten. (Der Kater lebt bei meinen Eltern, ich aber nicht mehr ;))

Hier ist die Rede davon, dass es auch ein Pilz/Parasit sein kann. (Ich hoffe, es ist OK hier andere Foren zu verlinken.)
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
Hallo Stephan,

sieht aus wie ganz viel Unterwolle, also Winterfell. Ich hätte Lust, ihn mal richtig durchzubürsten. Versuch es mal vorsichtig. Sicher lässt sich da auch ohne Bürste schon ganz viel herauszupfen.
 
S

Stephan

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11 April 2008
Beiträge
9
  • #10
Dann muss Mutti sich morgen wohl mal die Bürste und ggf. 'ne Schere krallen...
 
Susi

Susi

Forenprofi
Mitglied seit
30 Oktober 2006
Beiträge
1.968
  • #11
Ein Entfilzungsmesser wär sehr gut geeignet. Aber 5 € müsste man da schon hinlegen, und ob sich das lohnt für eine hoffentlich einmalige Angelegenheit .....
 
Werbung:
aLuckyGuy

aLuckyGuy

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
2.604
Ort
Peine
  • #12
Vielleicht hat sich der gute einfach nur Harz vom Baum ins Fell geholt, das wird nämlich dann hart und filzig. Versuch doch einfach mal an den Stellen zu riechen wie Harz riecht wirst du ja wissen. Ansonsten hilft es die Stellen rauszuschneiden damit das Fell wieder normal wachsen kann.
Genau darauf würde ich auch tippen. Unser Sternenkater Alex hat öfter so ausgesehen. Und das war damals genau zu der Zeit als wir 6 von unseren grossen Fichten abholzen liessen. Die Holzstämme lagerten wir noch lange Zeit hier bei uns im Garten und die sonderten vor allen am Anfang unmengen von Harz ab.

Ich habe mir damals eine kleine gebogene Nagelschere genommen und die betreffenden Stellen einfach rausgeschnitten. Sah dann halt erst mal für eine Weile etwas gerupft aus, aber da kann man halt auch nichts machen. Ich meine... hab ich mich wo reingesetzt oder er? :rolleyes::D
 
S

Stephan

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11 April 2008
Beiträge
9
  • #13
Er wurde heute "beschnippelt". Hat auch brav stillgehalten. :D
Mal gucken, ob das Fell denn jetzt normal nachwächst...
 
D

Danny67

Gast
  • #14
Sollte es Baumharz, rierchst Du das eigentlich sehr schnell.
Harz lässt sich wunderbar mit Butter wieder aus dem Fell "putzen".

Einfach bissi Butter auf die verklebte Stelle, mit den Fingern dran rumzwirbeln und mit einem Lappen "rauswaschen" und feddisch.:)
 
Norbthecat

Norbthecat

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
2.919
Alter
48
Ort
Fernwald (Hessen) im Herzen der Natur
  • #15
Also wenn er jetzt beschnibbelt ist, dann hat er jetzt zwar eine supie Frisur
aber zumindest sind jetzt die Knoten raus ;).

Jetzt würde ich aber sagen einfach drann bleiben und jeden Tag mal drüberbürsten, damit sich die Teile einfach nicht mehr bilden können ;).
 
S

Stephan

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11 April 2008
Beiträge
9
  • #16
Von mir hat er erstmal den Spitznamen "Arschglatze" weg. :D

Aber es sieht nicht so schlimm aus, wie ich es erwartet hätte und das Fell scheint auch normal nachzuwachsen. ;)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
4
Aufrufe
1K
Usambara
2 3
Antworten
47
Aufrufe
67K
Zugvogel
Antworten
27
Aufrufe
15K
Samaria
Antworten
2
Aufrufe
4K
Koboldkatze
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben