Verhalten meiner Kitten aus der "Wildnis"

  • Themenstarter sw1985
  • Beginndatum
S

sw1985

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31. Juli 2010
Beiträge
27
Hallo

Ich hatte ja vor kurzem berichtet das ich zwei Kitten von draußen aufgenommen habe. Die kleinen hab ich jetzt 10 Tage und sie haben sich auch ganz gut eingelebt.
Sie haben ihr Plätzchen gefunden wo sie schlafen und kuscheln, dort sind sie an einem Platz wo wir freie Einsicht auf sie haben und sie schlafen dort trotzdem also geh ich mal davon aus das sie uns inzwischen n Stück weit vertrauen.
Nachts verbringen sie immer auf unserer Couch, eine von den beiden liegt dabei immer auf meiner decke.
Wenn es Futter gibt kommen beide angelaufen bleiben aber auf sicherheitsabstand. Wenn ich neben dem Futter sitzen bleibe fressen sie aber trotzdem und eine von beiden nimmt mir auch leckerli aus der hand. Sobald ich mich jedoch zu viel bewege sind die ganz schnell wieder weg.
So laufen beide auch ganz normal an uns vorbei, über unsere Füße wenn wir sitzen etc, so lange wir uns nicht bewegen.
Eine von beiden hat angefangen öfter mal zu schnurren, zb wenn es grade futter gibt oder letztens als es leckerli gab oder wenn sie einfach auf ihrem Platz liegt und es sich gemütlich macht.
Nur anfassen lassen sie sich immernoch nicht. Beim fressen versuche ich ab und an mal die kleinen abzufassen, erwische auch schon mal ein öhrchen aber dann wird direkt der Kopf weg gezogen, aber immerhin nicht weg gelaufen.
Aber das verhalten von den beiden ist doch schon sehr gut dafür das sie erst 10 Tage bei uns sind oder?
Noch irgendwelche Tipps oder Anregungen?
 
Werbung:
Susa1974

Susa1974

Forenprofi
Mitglied seit
4. März 2011
Beiträge
1.027
Ort
Westerwald
Schön das du den beiden ein zu Hause gibst...

Das alles braucht seine Zeit, Geduld und Liebe ist alles und irgendwann werden sie zutraulicher.

Lies doch mal meinen Thread "unsere 3 wilden vom Bauernhof", unsere waren superscheu und heute 6 Monate später ganz große Kampfschmuser:pink-heart:
 
Yukikomi

Yukikomi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. August 2011
Beiträge
219
Alter
33
Ort
Minden
Hi^^
Ich kann nur zustimmen.Man braucht viel geduld und muss arbeit investieren.Lohnt sich aber alle mal. Die Katzen auf den Hof meines Freundes sind zwar kastriert und alles,aber total wild.Diesen Mai hat dann eine Fremdekatze dort ihren Nachwuchs versteckt und auch fast alle irgendwann wieder weg getragen außer einer halt.Als man sie fand war sie schon 11 Wochen ungefähr und hat nur gefaucht und geknurrt.
Da ich am meisten Zeit hatte habe ich mich dann um sie gekümmert. Heute kommt sie schon angelaufen wenn es Futter gibt und lässt sich gerne hochnehmen.Schnurrt wie so einer kleiner Tiger^^:aetschbaetsch2:
De Arbeit lohnt sich also^^.Viel Glück mit deinen beiden.lg
 
S

Sam23

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. September 2010
Beiträge
948
Das hört sich doch alles super an und für 10 Tage ist das auch eine super Leistung! Versuche die Kleinen beim Fressen zuerst über den Rücken zu streichen. Sie sollen sich erstman an Berührungen allgemein gewöhnen. Später dann geht man Richtung Kopf und Ohren! Wenn man sowas alles schneller hinbekommen möchte, gibt man den Katzen nicht gleich die ganze Wohnung zur Verfügung sondern eher einen kleinen Raum, wo sie sich an den MEnschen und Gerüche sowie Geräusche gewöhnen können. Wichtig ist das DU immer anwesen bist wenn es Futter gibt. Am besten ein Kissen nehmen und sich ganz ruhig daneben setzen!!!
LG Yvonne
 

Ähnliche Themen

Tripical Moon
Antworten
11
Aufrufe
5K
Nicht registriert
N
Schroedinger
Antworten
117
Aufrufe
14K
RILI
Solis
Antworten
3
Aufrufe
2K
Cynti
Cynti
Mobeto
Antworten
47
Aufrufe
11K
Inai
M
Antworten
9
Aufrufe
4K
Alison

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben