Vergrößertes Nierenbecken

  • Themenstarter Poldi
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
7.724
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
Hallo ihr Lieben,
bei meinem Kater Rusty wurde heute beim US ein vergrößertes Nierenbecken entdeckt.

Rusty und seine drei Geschwister sind Anfang April 8 Jahre alt geworden. Deshalb haben wir bei allen Vieren ein geriatrisches Profil machen lassen.
Bei Rusty waren die Leukozyten zu niedrig, zudem hatte er ca 1,5 kg abgenommen. Allerdings nicht plötzlich, sondern schleichend.
Wir sollten nach 3 Monaten ein Kontrollblutbild machen lassen, das war heute.

Die Leukozyten sind immer noch zu niedrig, ein Leberwert geringfügig erhöht. Gewicht ist weiterhin bei 3,3kg.

Rusty hat(te) an den hinteren Zähnen Zahnstein. Da er sehr knochig und dünn geworden ist, wollte ich gerne noch mehr Diagnostik machen lassen. Weil ich ihn gleich zu Zahnsanierung da lassen konnte, wurde ein Röntgen (es liegen keine sichtbaren Tumore vor und auch die Knochen sind ok) und ein US gemacht.
Es wurde ein vergrößertes Nierenbecken entdeckt, die anderen Organe sind o.B.. Weil die Blutergebnisse nicht zu dem vergr. Nierenb. passen, wurde gleich noch Urin entnommen, der aber auch o.B. war.
Jetzt liegt der Verdacht nah, das es sich um eine angeborene Nierenbeckenvergrößerung handelt.

Es kam unter den Jung-TÄinnen auch die Frage auf, ob die Nierenbeckenvergrößerung event. eine Folgererkrankung vom Calicivirus ist, meine Vierlinge sind Calicivirenträger.
Die Chefin, meine TÄ, hat davon aber noch nichts gehört, wollte sich auch noch belesen.
Ich selber habe auch noch nichts im Netz darüber gefunden.

Hat/te schon jemand von euch eine Katze mit vergr. Nierenbecken? Oder weiß eine/er ob da Calici mit beteiligt sein kann?

Ach so, zuerst wurde ein Lymphom vermutet. Allerdings sind die Lymphknoten unauffällig, der Darm normal. Rusty frisst zwar nicht viel, das hat er aber noch nie gemacht, erbricht nicht, hat keinen Df und uriniert normal.

Rusty war schon immer ein röhrenförmiger, schlanker Kater mit 4,8 kg Gewicht. das "Rennpferd" unter den Vierlingen.

Das Bild ist 2 Jahre alt
15496427jd.jpg
 
Werbung:
Jessy_89

Jessy_89

Benutzer
Mitglied seit
21. November 2012
Beiträge
39
Hat/te schon jemand von euch eine Katze mit vergr. Nierenbecken? Oder weiß eine/er ob da Calici mit beteiligt sein kann?

Ach so, zuerst wurde ein Lymphom vermutet. Allerdings sind die Lymphknoten unauffällig, der Darm normal. Rusty frisst zwar nicht viel, das hat er aber noch nie gemacht, erbricht nicht, hat keinen Df und uriniert normal.

Rusty war schon immer ein röhrenförmiger, schlanker Kater mit 4,8 kg Gewicht. das "Rennpferd" unter den Vierlingen.

Hi.
Kann dir leider nicht direkt weiterhelfen. Unser Kater hatte gerade einen Blasenverschluss, der nur ganz schwer in den Griff zu kriegen war, und bei dem es sich bis in die Nieren zurück gestaut hatte.
Hat Wochen gedauert, bis wir das endlich in den Griff gekriegt hatten und sah zeitweise echt schlecht für ihn aus. Trotzdem ist am Ende alles gut geworden, also Kopf hoch, das wird bei dir hoffentlich auch sich alles klären.
Wünsche euch gute Besserung!
 
D

Diamond26

Benutzer
Mitglied seit
11. August 2013
Beiträge
63
Hi,
ja meine Katzen haben vergrösserte Nierenbecken, sie haben PKD eine angeborene Nierenerkrankung. lass mal daraufhin untersuchen. Bei uns hat es der Tierarzt gleich gesagt und der Verdacht hat sich leider auch bestätigt im Ultraschall.
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
7.724
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
Hi,
ja meine Katzen haben vergrösserte Nierenbecken, sie haben PKD eine angeborene Nierenerkrankung. lass mal daraufhin untersuchen. Bei uns hat es der Tierarzt gleich gesagt und der Verdacht hat sich leider auch bestätigt im Ultraschall.

US wurde gemacht.
Wenn ist richtig gelesen habe, sind ja bei PKD mit Urin gefüllte Zysten in der Niere. Das ist bei Rusty nicht der Fall, bei ihm wurde nur das vergrößerte Nierenbecken entdeckt.

Entweder ist die Vergrößerung angeboren, oder es liegt ein, noch nicht sichtbarer, Tumor vor. Deshalb müssen wir Rustys Gewicht kontrollieren.
 

Ähnliche Themen

N
Antworten
7
Aufrufe
3K
Slimmys Frauli
Slimmys Frauli
shopgirlps
Antworten
248
Aufrufe
49K
shopgirlps
shopgirlps
G
Antworten
34
Aufrufe
4K
Cat Fud
Cat Fud

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben