Vergleich 3 - 4 Katzen

W

wonnie4u

Forenprofi
Mitglied seit
31. März 2010
Beiträge
1.479
Ort
Oberfranken
Hallöle!

Muss mal eben hier nachfragen, wie das bei euch so ist! Katzen hab ich schon mein Leben lang. Früher, als Kind, hatten wir eine oder zwei. Als ich dann erwachsen war, hatte ich auch meistens zwei Katzen bei mir. Seit vergangenem Jahr sind es dann ja drei. Ich hatte - in der festen Meinung, unser Willi sei tot - mich hier in zwei Katzen verliebt. Wäre Willi nicht mehr gekommen und hätte ich das okay von der Kontrolle bekommen, wäre sicherlich wieder ein Kater hier eingezogen.
Nun kam Willi wieder - mit der Aussicht, dass das wohl nicht sein letztes Wegbleiben war. Aber ich genieße es besonders, auch einen Kater zu haben. Früher waren es nämlich allesamt Katzen. Nur ist Willi ja entweder weg ;) oder er pennt. Und ich kriege diese zwei Kater nicht aus meinem Kopf, wenigstens einem davon würde ich sooooo gerne eine schöne Endstelle bieten... :pink-heart:

Ich selbst würde sofort zuschlagen. Mein Mann ist bei bewussten Entscheidungen, die definitiv Zeit und Geld benötigen, immer sehr schwierig, auch wenn er dann im Nachhinein froh ist, dass er auf mich gehört hat! ;) Naja, wie auch immer: Ich überlege ernsthaft, einfach noch einen zweiten Kater anzuschaffen. Platz haben wir genug (großes Haus, großer Garten, die Wohnlage eigentlich auch wie geschaffen für Katzen da an Wiesen und Feldern und dem Wald in einer ruhigen Wohnsiedlung mit vielen weiteren Katzenbesitzern! :) Ich frage mich nur, ob eine vierte Katze extrem deutlich ins Gewicht fallen würde. Die Mehrkosten fürs Futter ließen sich ja berechnen, aber ich könnte dann auch 800g Dosen kaufen und wieder bisschen was einsparen! :D Auch die Katzenstreu dürfte ja nicht sooo extrem teurer werden, muss man halt einfach ein bisschen öfter komplett wechseln. Was Tierarztkosten angeht, steckt man ja eh nie drin. Eine Katze alleine kann schon, wenn sie krank wird, Unsummen verschlingen. Das weiß man vorher nicht! Aber vom worst case auszugehen ist ja auch nicht zwingend notwendig.

Mich würde mal interessieren: Wer hier hat vier Katzen? Wer hatte vielleicht vorher drei und hat sich dann zu einer vierten Katze entschlossen und warum? Habt ihr dann auch Familie / Kinder? Merkt ihr eine Katze mehr an den Haaren und dem Schmutz?

Die Familie einer Freundin von mir hatte bis vor kurzem vier Katzen, einen Hund, drei Hasen und Wasserschildkröten (zwei Katzen wurden leider überfahren), und da geht das auch. Und sie wohnen nicht so offen wie wir, sondern haben in einem Mehrfamilienhaus kleinere abgetrennte Etagen. Oder meine Tante hat auf 60 qm zwei Katzen. Ihr seht schon: Ich rede mir dieses Thema grade ganz arg schön, und so einem Tier ein gutes Zuhause zu geben, ist ja auch etwas Tolles!! :pink-heart:

Naja, alle Vier-Katzen-Besitzer: Berichtet doch mal, wie es bei euch so läuft! :)

Danke!
 
Werbung:
L

lulu39

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2007
Beiträge
10.625
Alter
56
Ort
Berlin
Ich habe 4 Katzen..

Angefangen habe ich mit 2 Mädchen. Dann habe ich ein Katerle in GR gefunden und adoptiert. Der ist ziemlich früh gestorben und mir war klar - 1 Katerle muß wieder her.

Da warens 3..

Später habe ich einem schwerkranken Seniorkater noch ein letztes zu Hause gegeben für kurze Zeit..

Und von da an waren es immer wieder 4.. 2 Mädels und 2 Jungs..:pink-heart:

Wenn nicht ungeahnte TA-Kosten dazu kommen, merkt man das kaum. Endlich werden die Dosen leer. :D

Ich habe mit 4 Katzen in 50 m² gelebt und jetzt in knapp 64 m². Wichtig sind Plätze zum Ausweichen, ausreichend Klettermöglichkeiten etc..

Gut versteckt gibts hier 4 Katzenklos - eigentlich kein Problem.
 
iwb

iwb

Forenprofi
Mitglied seit
12. Mai 2010
Beiträge
1.176
Ort
NRW
Ich hatte 2 Kater, beides Freigänger.
Moritz wurde vor 4 Jahren überfahren und ich wollte nicht dass Max alleine ist und da eine befreundete Züchterin gerade Nachwuchs hatte und ich Norwegerfan bin, zog Arthus mit 13 Wochen bei mir ein.

Durch meine traurige Erfahrung mit Moritz, sollte Arthus kein Freigänger werden.

Leider war Max ständig unterwegs und Arthus sehr viel alleine, also zog nach 10 Tagen die gleichaltrige Leonie von der Katzenfreiheit bei uns ein.

Eine Freundin aus München plante in die Norwegerzucht einzusteigen und ich nahm ihr vor 4 Jahren das Versprechen ab, aus dem ersten Wurf ein Baby zu bekommen.

Marian wohnt jetzt diesen Monat 2 Jahre hier bei uns.

Ich sehe keinen großen Unterschied zwischen 3 oder 4 Katzen.

Bisher hatte ich aber das große Glück, dass keine meiner Katzen ernsthaft krank war.
Die Futterkosten sind auch nicht wesentlich mehr.

Für den Fall einer unerwarteten Op habe ich eine OP-Versicherung für alle 4, für die ich mtl. 26€ zahle.

Der einzige Unterschied zur 4. Katze ist, dass ich mir mit meinem Törtchen eine äußerst lebhafte und verrückte Katze ins Haus geholt habe, die tgl. für eine neue Überraschung gut ist und mir manchmal den letzten Nerv raubt:pink-heart:.
 
L

lulu39

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2007
Beiträge
10.625
Alter
56
Ort
Berlin
Der einzige Unterschied zur 4. Katze ist, dass ich mir mit meinem Törtchen eine äußerst lebhafte und verrückte Katze ins Haus geholt habe, die tgl. für eine neue Überraschung gut ist und mir manchmal den letzten Nerv raubt:pink-heart:.

Du meinst Marian???????? :pink-heart: Das brave Mädchen..:D
 
Ghaliyah

Ghaliyah

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Mai 2009
Beiträge
364
Ort
Stuttgart
Ganz ehrlich? Hohl Dir Deinen Kater!!!! :grin:

Du hast Freigänger, da würde ich mir über die zusätzlichen Haare keine Gedanken machen. Dreck von draußen können auch 3 Katzen reinbringen. kaklo wird wohl auch nicht immer von allen benutzt, daher brauch man da nicht mit viel mehr Ausgaben rechnen. Wenn Deine Katzen alle das gleiche Futter fressen dann kommst Du mit 800g Dosen ja auch super hin, hier würden auch keine/kaum Mehrkosten anfallen.
Und zum Thema Tierarzt hast Du ja selbst schon alles gesagt.
Das einzigste wären Wurmkuren, Impfungen und Zeckenschutzmittelchen.. da wäre es eine Katze zusätzlich. Aber das ist wohl zu verkraften :) Man soll eh nicht jedes Jahr impfen lassen da der Impschutz nachgewießenerweise länger hält...
Vielleicht kannst Du ja erst mal eine Pflegekatze aufnehmen mit Option auf Übernahme?
 
Taskali

Taskali

Forenprofi
Mitglied seit
30. Juli 2009
Beiträge
11.715
Ort
Nördlich von Berlin
Ich war jahrelang immer 3-Katzenbesitzer und damit sehr glücklich - ursprünglich sollten es sowieso eigentlich immer nur 2 sein - aber wie das immer so ist - irgendein Notfellchen tauchte auf und schwupps warens dann doch immer 3 :rolleyes:
Dann starben recht kurz hintereinander die beiden Älteren (Krebs/Leukose) und plötzlich hatte ich nur noch 1 :eek: Geht ja gar nicht! Also kamen dann zu Tabby wieder erst eine (Lina) und dann noch eine (Chiara) dazu...
Und dabei sollte es auch bleiben... bis.. ja bis dieses schwarze Fellknäuel bei mir am Draußennapf auftauchte... ich mochte nie schwarze Katzen und Coonies fand ich an sich auch nicht toll... und da saß er nun - ein schwarzer Coonie den niemand vermisste... also holte ich ihn rein - und es war um mich geschehen... Marou kam, fauchte, und blieb :D
Aber damit, damit war nun endgültig Schluß! Jawoll! 4 Katzen! Hülfee - das sind wohl genug - oder?? Tja - ich hatte nicht mit der Liebe gerechnet - die verschießt ihre Pfeile so, wie sie es will... ich mache ja Pflegestelle für scheue Wildchen - und eine kleine schwarze ließ sich nicht vermitteln, da sie sich nicht richtig zähmen ließ - ein Freigeistchen... nachdem alle ihre Geschwiste gut vermittelt waren ließ ich sie mit meinen mitlaufen, damit sie nicht alleine ist.. Ergebnis: Tara ver,liebte sich in Marou und ab sofort waren die beiden ein unzertrennliches Liebespaar!
Nun hab ich 5 Katzen :cool:
Da sie Freigänger sind find ich das aber nicht so schlimm, es verläuft sich ganz gut und es ist selten, daß mal alle 5 da sind - meißt wuseln doch nur 2-3 im Haus rum und der Rest ist auf Trebe...
Finanziell merke ich es natürlich schon, aber was solls - irgendwie gehts immer :D
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
Ich hatte 4 Jahre lang 3 Katzen. Leonard kam völlig ungeplant und richtig "runter" als Baby zu mir. Den Sonnenschein konnte ich einfach nicht mehr abgeben und da er sich mit den anderen schnell sehr gut verstanden hatte, konnte ich ihn nicht abgeben. :D

Ich lebe alleine. Futter und Streu kosten im Monat schon mehr. Aber ich würde mal so auf insgesamt 10 Euro im Monat mehr tippen. Ich kaufe nun halt auch mal die großen Dosen und große Gebinde an Katzenstreu.

Tierarzt ist aber so eine Sache. Ich habe Leonard Vollschutz versichern lassen (hat sich auch schon bewährt) und Josie hat die OP-Schutz-Versicherung.
Tarzan ist wegen seiner Krankheiten nicht aufgenommen worden; bei Bruno müsste das geprüft werden.
Mit den Versicherungen ist das zu stemmen.

Mehr Haare liegen natürlich rum und mehr Katzenstreu auch. Aber das ist ja kontrollierbar, wenn man eh saugen und wischen muss. ;)
Ich muss sagen: Mit dem 4. Kater haben meine Katzen und ich viel gewonnen. Es ist bei uns harmonischer und lebhafter durch das Kerlchen geworden.
 
C

coinean

Forenprofi
Mitglied seit
12. April 2007
Beiträge
5.525
Ort
BaWü
Angefangen hab ich mit 1 Katze, seit 2006 sind es 6 Katzen. Und zur Zeit habe ich noch 2 Pflegekatzen zum Zähmen dazu, die aber mit den anderen im Haus herumlaufen.

Dir muß klar sein, daß jede Katze mehr auch die Möglichkeit erhöht, einiges an Geld beim TA zu lassen.

Und Haare und Staub - das erwähne ich hier mal lieber nicht, denn wenn man Vollzeit arbeiten geht, bleibt so manches auf der Strecke, es sei denn, man beschäftigt sich in seiner Freizeit ausschließlich mit Putzen.

Wir lassen so durchschnittlich 200 € im Monat beim TA - nur für Krankheiten. Das sind alles Dinge, die nicht vorhersehbar waren. FORL, chronische Gingivitis-Stomatitis, Krebs, Abszesse...

Ich würde nicht tauschen wollen. Ich verzichte dafür sogar auf meinen geliebten Schottlandurlaub.

Ich habe meinen Mann übrigens jedesmal überrumpelt, denn geplant waren nur die ersten beiden Katzen. Der Rest waren "vorübergehende" Pflegekatzen zum Päppeln oder Zähmen. Und ich bin doch der geborene PSV...
a050.gif
 
W

wonnie4u

Forenprofi
Mitglied seit
31. März 2010
Beiträge
1.479
Ort
Oberfranken
  • #10
Noch mal als kleine Zwischenfrage: Gibts hier auch Familien mit Kindern, die so einen Katzen-Zoo haben? Nicht, dass das ausschlaggegebend wäre, nur mal aus Neugierde! ;)
 
Kasali

Kasali

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. Mai 2011
Beiträge
29
Ort
Hannover
  • #11
Hallo,

mich würde mal interessieren, wo ihr diese OP-Versicherung abgeschlossen habt? Und habt ihr eine Versicherung für alle oder pro Katze?

Lg Kasalie
 
Werbung:
A

Apall

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Januar 2011
Beiträge
132
  • #12
Noch mal als kleine Zwischenfrage: Gibts hier auch Familien mit Kindern, die so einen Katzen-Zoo haben? Nicht, dass das ausschlaggegebend wäre, nur mal aus Neugierde! ;)

Ja wir. Ich hatte immer 2 Katzen und als ich meinen Mann geheiratet habe haben wir uns noch einen kater zum Hochzeitsgeschenk gemacht.

Plötzlich hatten wir einen Winter eine Katze gefunden, da waren es dann 4. Leider hatten wir diese nur ein halbes Jahr, danach entschlossen wir aber wieder eine 4 Te dazu zu holen. Und was soll ich sagen. Dieses Wochenende zieht Nr 5 wahrscheinlich ein.
Daneben haben wir noch 2 Hunde. Andere halten uns wohl für ziemlich verrückt, aber was soll's.

Unser Sohn ist 5 und hat damit auch kein Problem.

Ist nur super, dass dank ihm natürlich der Kindergarten auch Bescheid weiss, ansonsten würde ich das ja fremden Leuten nicht unbedingt erzählen.
 
D

Dine30780

Benutzer
Mitglied seit
3. Mai 2011
Beiträge
93
  • #13
Hallo,

ich schrei auch mal hier.

Wir haben zwei Kinder und im November 2009 ist ein Geschwisterpärchen hier eingezogen. Leider wurde Maya am 1. März diesen Jahres überfahren. Für mich war aber klar dass Tigger nicht allein bleiben sollte.

Naja, und jetzt ziehen am 5.6. noch 3 kleine Kätzchen ein.

Meine Eltern werden mich für verrückt halten, ist mir aber herzlich egal.

LG
Dine

P.S.: Wo habt ihr eure Versicherungen. Bin auch am Überlegen eine abzuschließen.
 
Glasherz_2002

Glasherz_2002

Forenprofi
Mitglied seit
23. Januar 2010
Beiträge
4.812
Alter
55
Ort
NRW
  • #14
Na wir hatten anfangs nur einen Kater, dann waren es Zwei, nun sind es halt vier.
 
Kasali

Kasali

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. Mai 2011
Beiträge
29
Ort
Hannover
  • #15
Hallo,

mich würde mal interessieren, wo ihr diese OP-Versicherung abgeschlossen habt? Und habt ihr eine Versicherung für alle oder pro Katze?

Lg Kasalie

Das interessiert mich immer noch! :p Ab morgen sind es bei mir auch 4 :)
 
I

Irena87

Gast
  • #16
Ich hab vier Katzen, alle bei der Agila versichert. Wobei ich heute die Uelzener empfehlen würde, die gibt Mengenrabatt :cool:

LG
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
  • #17
Ich bin (bzw. meine Katzen) sind bei der Uelzener versichert und bisher sehr zufrieden. :smile:
 
Zuletzt bearbeitet:
Kasali

Kasali

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. Mai 2011
Beiträge
29
Ort
Hannover
  • #18
oh dankeschön!!! für eure Antworten! Werde mich da mal genauer informieren jetzt.

@engelsstaub: Ich habe gerade ca. 1 h in deinem Leonard-Threat gelesen. So eine tolle Geschichte und so ein tolles Happy End für deine Miezen, vor allem für Bruno. :pink-heart:

Einen schönen Abend euch allen und drückt mir die Daumen für meine Zusammenführung morgen.

Lg Kasali
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
  • #19
Danke, Kasali! :smile::pink-heart:

Daumen sind ganz feste gedrückt!! Du wirst berichten? :D
 
Werbung:

Ähnliche Themen

M
Antworten
17
Aufrufe
6K
FineLine
I
Antworten
71
Aufrufe
9K
Roma
V
Antworten
1
Aufrufe
9K
Murasaki
Murasaki
Sharimaus
Antworten
22
Aufrufe
2K
Sharimaus
Sharimaus
B
Antworten
29
Aufrufe
7K
Starfairy
S

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben