Vergesellschaftung zweier Katzen

T

taaani

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. April 2010
Beiträge
389
Ort
Südbaden
Ein herzliches Hallo an alle!

Ich bin hier schon seit einigen Wochen als stille Mitleserin unterwegs um mich über die Grundlagen der Katzenhaltung zu informieren.
Ich habe bisher keine Katzenerfahrung, mein Freund ist aber mit einigen Katzen aufgewachsen.
Da wir nun auch die räumlichen Vorraussetzungen haben (Erdgeschosswohnung mit Terrasse) wollen wir uns nun eine eigene Katze anschaffen.
Wir haben die Möglichkeit ein kleines Kätzchen von einem Bauerhof von Bekannten zu bekommen (ist wohl ein Kätzchen und ein Kater, wie alt die Beiden sind weiss ich erst heute Abend).
Ausserdem haben wir von einer Bekannten angeboten bekommen ihren Kater zu übernehmen...na ja, wir wurden eher gebeten.
Dieser wird im Moment mit einer Katze als Wohnungstier gehalten und ist 2 oder 3 Jahre alt. Er versteht sich nicht sonderlich gut mit der Katze was aber wohl eher an der Katze liegen soll. Also keine Aggressionen, sondern eher Desinteresse, da diese angeblich total eingeschüchtert und ängstlich ist. Ausserdem wurde er diesen Winter (warum auch immer) von der Besitzerin einmal nach draussen gelassen und seitdem sitz er am Fenster und schaut sehnsüchtigst nach draussen.
Nun ja, da unser Wunsch nach einem kleinen Kätzchen sehr gross ist, wir aber auch dem ältern Kater helfen möchten, haben wir uns überlegt zwei Katzen anzuschaffen.

Wenn wir das tun, sollten wir dann zu dem Kater lieber ein kleines Kätzchen oder einen Kater dazu nehmen?

Wie läuft das mit der Vergesellschaftung ab?
Erst der grosse Kater, dann der/die jüngere zu uns? Andersherum, oder beide gleichzeitig?
Oder ist das egal?

Wir wollen unsere zukünftigen Katzen auf jeden Fall als Freigänger halten, da wir in einem sehr ruhigen Wohngebiet mit angrenzenden Feldern wohnen. Wohnungshaltung kommt für uns nicht in Frage.

Ich freue mich sehr auf zahlreiche Antworten.

LG Taaani
 
Werbung:
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.210
Wenn ihr euch dazu entschließt den älteren Kater eurer Bekannten zu nehmen würde ich ihn alleine lassen oder eine gleichaltrige Katze dazunehmen.Ein Kitten würde ich nicht dazunehmen das passt einfach vom alter her nicht zusammen.
Kitten brauchen einen gleichaltrigen Kumpel zum spielen und toben.
Wenn ihr euch für Kitten entscheidet dann nehmt sie beide.
 
T

taaani

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. April 2010
Beiträge
389
Ort
Südbaden
Hallo Birgit,

vielen Dank für deine Einschätzung.

Wie gesagt, habe ich bis jetzt keinerlei Katzenerfahrung und mein Freund hatte bis jetzt auch nur Einzelkatzen, allerdings Freigänger auf'm Land, die eher selten im Haus waren.

Wir haben uns die Kleinen diese Woche angeschaut und uns sofort verliebt :pink-heart:
Da die Beiden auch so schön miteinander gespielt und gerauft haben, hätten wir es eh nie über's Herz gebracht die Beiden zu trennen.

In zwei Wochen werden sie bei uns einziehen und ich kann es gar nicht erwarten, die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren :yeah:
 
dayday4

dayday4

Forenprofi
Mitglied seit
18. Juni 2008
Beiträge
27.335
Ort
Im Grünen
Ich les dein Post jetzt erst

Aber schön das ihr euch schon entschieden habt. Und noch besser das es direkt zwei Fellchen werden.

Dann wünsch ich dir das dir die Wartezeit nicht zu lang wird ;)

Und wenn deine neuen Familienmitglieder eigezogen sind, hätten wir gerne Fotos :D
 

Ähnliche Themen

silencecry6886
Antworten
23
Aufrufe
6K
schokolala
S
L
Antworten
15
Aufrufe
658
Wildflower
Wildflower
L
Antworten
6
Aufrufe
475
Grinch2112
Grinch2112
P
Antworten
5
Aufrufe
2K
locke1983
locke1983
L
Antworten
11
Aufrufe
1K
ottilie
ottilie

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben