Verfressener Kater, was tun?

karow

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12 März 2017
Beiträge
70
Ort
Potsdam
Hallo,

ich hoffe ich bin in dem Unterforum richtig. :oops:
Bei mir wohnen 2 Kater die vom Futterverhalten verschiedener nicht sein könnten. Bei mir bekommen sie noch das Futter vom Vorbesitzer, TroFu von Coshida (Knusperspaß glaub ich heißt es) und Nassfutter (2x täglich) von Premiere. Sobald sie sich eingewöhnt haben und sich wohlfühlen habe ich vor umzustellen, auf was genau weiß ich noch nicht. Jerry frisst gut, nicht zu viel, nicht zu wenig und ist schlank. Er ist auch gar nicht das Problem...

Tommy hingegen ist mein Sorgenkind. Er ist schon kräftiger und hat 24/7 Hunger. Bei seinen Vorbesitzern hatte er Trockenfutter dauerhaft da und konnte sich bedienen. Die haben dann wohl aber gemerkt das er immer kräftiger wurde und so wurde das Futter in den Futterturm gemacht, aber auch dieser stand dann eben dauerhaft da (wurde dann anscheint auch immer wieder aufgefüllt) und Tommy bedient sich daran ohne Ende. Und selbst dort sitzt er dann eben so lange bis alles aus dem Turm raus ist...
Logischerweise hat er dann aber kein Hunger mehr aufs Nassfutter, dies bekommen sie bei mir morgens und abends. Zwischendurch gibts vielleicht mal eine kleine Stange für Tommy. Für Jerry auch, aber das ist ja nicht relevant.

Nun stell ich mir die Frage was ich machen kann, ich habe schon überlegt das Trockenfutter komplett wegzustellen? Das es das eben zwischendurch nur als Leckerli gibt und beide (explizit Tommy) was dafür machen muss und es nicht zur freien Verfügung hat. Mir wäre wichtiger das er sein Nassfutter ordentlich frisst ...
Ich brauch mal ein bisschen Input von euch, der Tommy platzt mir sonst irgendwann noch.

Danke schonmal! LG!
 

Mautelix

Forenprofi
Mitglied seit
19 März 2012
Beiträge
4.327
Bitte lies dich hier entsprechend ein. Trockenfutter ist absolut ungesund und nur für Hühner geeignet. Keine Maus ist so trocken und fleischarm wie es Trockenfutter ist. Es enthält Zucker, macht dick und krank, kann zu Nierenschäden und Blasenkristallen führen und außerdem Diabetes verursachen.
Artgerechte Ernährung wäre in dem Fall Nassfutter (aber nicht von Felix, Whiskas, sheba, Gourmet, Royal Canin & Co.), sondern von Macs, Grau, Feringa, Granata Pet, Leonardo, Real Nature etc. Hauptsache, es enthält keinen Zucker und wenig bis kein Getreide.
 

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.337
Ort
NRW
Du bist ja eigentlich schon selbst auf die Idee gekommen: Lass das Trockenfutter weg, weil ungesund und Dickmacher und lass die kleine Fressmaschine so viel gutes Nassfutter fressen, wie sie mag. Ich würde durchaus zwischen drei oder vier Nassfuttersorten wechseln, weil das ausgewogener ist.
 

karow

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12 März 2017
Beiträge
70
Ort
Potsdam
Das Trockenfutter nichts besonders gesundes ist war mir bewusst, da die Beiden jedoch erst eine Woche hier sind möchte ich da noch (!) nichts umstellen an Nassfutter. Sie sollen hier erstmal reinfinden und dann schau ich nach Futter, jedoch danke für die Futtermarken! Werde mich da schonmal umschauen was es hier in der Nähe oder online gibt.

Also werd ich das TroFu nun wegnehmen. Der Dicke wird dann hoffentlich sein Nassfutter auch auffressen. Danke euch Beiden für die fixe Antwort!
 

Mautelix

Forenprofi
Mitglied seit
19 März 2012
Beiträge
4.327
Du kannst dich online mal bei "Sandras Tieroase" umschauen, dort kannst du bedenkenlos jedes Nassfutter kaufen.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Sandm@n64

Gast
Also ich würd das schon jetzt testen ob sie auch was anderes annehmen, im besten Fall gehen sie ran und du gibst das "alte" Futter immer selltener oder du weißt jetzt schon das die Umstellung mit Arbeit verbunden ist.

Teste doch mal ob du ihn mit dem TroFu ein bischen Bewegung verschaffen kannst, Futter werfen und Katz muß arbeiten um es zu bekommen. Er bekommt zusätzliche Bewegung und eurem Verhältnis ist es sicher auch förderlich.
 

karow

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12 März 2017
Beiträge
70
Ort
Potsdam
Ich hab mich grad direkt mal umgeschaut, werd heute mal zum nächsten Futterhaus/Fressnapf whatever fahren und dort mal von 3,4 guten Marken Dosen holen und probieren. Mal schauen was die dazu sagen, bevor ich bestelle will ich schauen was Ihnen schmeckt ...
 

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19 Dezember 2014
Beiträge
7.310
Ort
Mittelfranken
Bei Fressnapf gibt's Wilderness, Real Nature ( Das ist aber nicht komplett getreidefrei ) und Catzfinefood
Das neue Nassfutter nur teelöffelweise untermischen, so hat bei uns die Umstellung geklappt
Und vom Wilderness gibt's Trockenfutter, dass enthält "nur" 20 % Kartoffelflocken das ist besser wie vieles andere was auf dem Markt ist
Da Ist die Sorte für kitten sehr klein Von den Stücken her, da kriegen Sie wenn man die Stücke einzeln gibt weniger ab
Trockenfutter gibt's bei mir abends nur als Leckerchen, damit sie tagsüber Nassfutter fressen
 

karow

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12 März 2017
Beiträge
70
Ort
Potsdam
Ich hab gestern Abend mal ein wenig Terra Felis, war im Futterhaus im Angebot und deshalb hab ich mal ne Dose mitgenommen, untergemischt und es wurde erstaunlich gut angenommen. Aber Tommy ist sowieso wie ein Drogensüchtiger, der versucht in jeden Schrank zu kommen wegen seinem Trockenfutter :oops:

Aber dafür hat er heute früh fast sein komplettes Nassfutter mal gefressen.
 
Ähnliche Themen





Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben