Verfolgungswahn... wie hängt ihr die Katzen ab?

Delora

Delora

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
991
Ort
NRW
Der Titel sagt es ja eigentlich schon. Hintergrund ist der, dass ich Violet wahrscheinlich nicht ewig im Haus halten kann. Trotzdem sie bisher keinen Freigang hatte (außer vor Ewigkeiten zweimal kurz an der Leine) treibt es sie nach draußen. Auch Sam ist eigentlich Freigänger gewesen, aber auch sie wird wohl nie wieder rausdürfen, wegen ihrem FIV... ich hab also zwei Katzen, die es in der Wohnung nur schwer aushalten.

Seit Ewigkeiten suche ich nach einer Wohnung, bei der man den Garten abzäunen darf... Vermieter sehen das aber zum einen nicht gern, zum anderen sind Wohnungen mit eigenem Garten hier mehr als dünn gesäht und mein Schatz muss auch irgendwie zur Arbeit.

UND DA fangen meine Fragen dann an: Angenommen wir finden eine Wohnung, die für Freigänger geeignet ist und können Violet raus lassen, wie verhindert mein Männe, dass sie ihm nachläuft? (das war seine erste Frage) Ich bin meist mit dem Auto unterwegs und kann vorsichtig vom Grundstück fahren, allerdings kann er kein Auto fahren und nimmt den Bus. Bis zur Bushaltestelle gehts dann zu Fuß. Doch wie überzeugt man eine Katze, dass sie bitte NICHT mit zum Bus kommt?

Ich kann mich bei meinen Freigängern an viele Situationen erinnern, wo ich zurückgehen, sie mit Leckerli anlocken, einsperren und schnell abhauen musste... aber er kann schlecht zu spät zur Arbeit kommen, nur weil die Katze ihn verfolgt. Wie kann man das verhindern?
 
Werbung:
Los Gatos

Los Gatos

Forenprofi
Mitglied seit
23. März 2008
Beiträge
8.196
Alter
59
Ort
Oberbayern
Ich glaube nicht, dass man eine Mieze so überlisten kann.

Unsere Lili ist uns auch immer gefolgt. Wenn wir es gemerkt haben, sind wir umgedreht und wieder nach Hause gegangen.

Leider ist sie dann doch irgendwann unseren Spazierweg weitergegangen und unter die Bahn gekommen. Allerdings war Lili erst ein Jahr alt und auch schon längst kastriert.

Vielleicht kann dein Mann sich ja an die Grundstücksgrenze einen Wassersprüher stellen und sie ansprühen, wenn sie ihm folgt....... Auf jeden Fall solltet ihr das üben, damit sie sich das vielleicht abgewöhnt.

Mehr fällt mir auch nicht mehr dazu ein.
 
E

EmiliaGalotti

Forenprofi
Mitglied seit
4. März 2008
Beiträge
1.239
Ich hab Sooki an der Grundstücksecke immer wieder über den Zaun gehoben und dann so getan als wär sie nicht da..:oops: Dann hat sie mir hinterhergerufen, ist aber nicht nachgelaufen.

Oder mit dem Fahrrad..da war ich schneller :D

In eine bestimmte Richtung gabs aber kein abhängen, da war der Weg für sie frei und sie hats genutzt..musst ich also immer erst um den Block wenn ich da lang wollte :eek:

Manchmal sind wir aber auch zusammen spazieren gegangen.
 
4

4Cats

Gast
gar nicht.............deswegen sind es Katzen und keine Hunde.
wenn Katzen irgendwo hin wollen tun sie es auch:oops::oops::oops:
 
Delora

Delora

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
991
Ort
NRW
Als Sammy noch Freigänger war, hab ich sie auch manchmal zum Spazieren mitgenommen. Ihre Mama hab ich einmal sogar auf nem Ausritt getroffen und per Pferd wieder mit nach Hause genommen. Wenn ich zu Fuß weg wollte, gab es einen Trick: ich hab sie in den Stall geschubst und die Tür vor ihrer Nase verschlossen und bin ganz schnell vom Hof. Bis sie durch den ganzen Stall über den Heuboden wieder draußen war, war ich schon weg (musste allerdings rennen, sonst sah sie mich noch und kam doch hinterher).

Ich sehs schon kommen: die nächste Wohnung muss Vorder- und Hintereingang haben und wenn man vorne die Wohnung verlassen will, ruft man die Katze am besten vorher rein, betet, dass sie kommt, gibt ihr nen Aldistick und haut ab. Wenn sie durch die Hintertür dann endlich ins Freie kommt, ist man hoffentlich weit genug weg... natürlich auch nur praktikabel, so lange man nur eine Katze hat.

Oder wir brauchen nicht nur ne neue Wohnung, sondern mein Schatz auch nen Führerschein und nen Auto. Nix mit Busfahren...

Ich würd den beiden so gerne wieder Gras, Mäuse, Bäume und das alles gönnen. Ich selbst genieße den Frühling grade so sehr, die Vögel und das Grün. Wie gern würd ich mit den Mädels im Gras liegen... so wie früher mit Sammy. Scheiss FIV. Das einzige was bei Sam ginge, wäre ein umzäunter Garten. Blöde Vermieter. Warum mag niemand einen Katzenzaun dulden? Unser Garten wäre so perfekt... wären da nicht die Mitmieter, die keine Katzen dulden. Vom Zaun hier gar nicht zu sprechen. *seufz*
 
M

Melli77

Forenprofi
Mitglied seit
22. September 2007
Beiträge
10.063
Ort
OWL
Lucky verfolgt mich auch desöfteren wenn ich in die Stadt gehen will.
Ich verscheuche ihn dann immer. Er läuft dann tatsächlich auch nicht mehr hinterher.
 
Samienta

Samienta

Forenprofi
Mitglied seit
4. März 2008
Beiträge
2.508
Ort
Wiesbaden
Hallo,

bei uns ist es so, dass hinterm Haus Gärten sind und dann fast nur noch Felder, außer einem kleinen Weg, auf dem aber keine Autos fahren.
Also lass ich Kira in der Regel hinten raus.
Allerdings gehe ich hier im Ort auch manchmal was einkaufen oder zum Auto in die Garage, das liegt nach vorne im, allerdings sehr großen Hof.
Und vorne, tja da ist die Straße. Tempo 30, aber leider halten sich ja daran die wenigsten.
Deshalb habe ich es von Anfang an so gehalten: lief Kira mir hinterher in Richtung Straße, hab ich mich umgedreht und bin richtig böse geworden. Ich habe sie angeschrien: weg da! ab mit dir! Da sie solche Töne von mir nicht gewöhnt ist, hat das wunderbar geklappt und sie ist wieder in die andere Richtung gelaufen. Nachdem sie aber dann schon lange hier war und wusste "ach, die tut mir eh nix", kam sie trotzdem weiter hinter mir her. Dann habe ich zu härteren Bandagen gegriffen und sie kätzisch aggressiv angefaucht und mit den Armen zurückgescheucht.
Sie ist jetzt seit 2,5 Jahren bei mir und ist noch nie auf die Straße gelaufen oder hat auch nur das Grundstück verlassen. Darüber bin ich sehr, sehr froh und klopfe auf Holz, dass es dabei bleibt.
Ich habe mal in einem schlauen Buch gelesen, dass Katzen ihre Reviergrenzen haben, die sie auch gegeneinander verteidigen.
Ich verhalte mich in diesem Fall also wie eine Katze, die der anderen Katze (Kira) gegenüber ihr Revier verteidigt. Und mein Revier ist eben draußen, ihres der Hof und die Gärten.
 
Goldengel1985

Goldengel1985

Forenprofi
Mitglied seit
16. Januar 2008
Beiträge
1.331
Alter
36
Ort
Rudersberg (BaWü)
Wenn wir mal durch das Dorf spazieren laufen unsere Herren immer mit.
Im Dorf heißt es schon geht ihr wieder mit euren Katzen spazieren. :D:D:D:D:D

Ich weiß nicht was ich machen würde um sie ab zuhängen. Gott sei Dank muss ich mir darüber auch keine gedanken machen, da man ohne Auto hier oben nicht weg kommt. Und dem Laufen sie (noch) nicht nach :D:D
 
Buchenblatt

Buchenblatt

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
3.549
Alter
55
Ort
Erzgebirge
Als ich meinen Junior noch in den Kiga gebracht hab, ist uns Gipsy auch oft gefolgt :rolleyes:. Was sind wir um die Ecken geflitzt, um ihn abzuhängen :D, keine Chance. Aber er ist immer nur bis zu einer bestimmten Stelle mitgegangen, vielleicht so 100 m vom Haus weg, dann hat er sich zurückfallen lassen, hat mich aber genau an der Stelle wieder abgeholt, wenn ich vom Kiga zurückkam :).
 

Ähnliche Themen

Delora
2
Antworten
26
Aufrufe
2K
Jorya
J
Paulepau
Antworten
5
Aufrufe
435
Lehmann
Lehmann
Andorra97
Antworten
24
Aufrufe
21K
Andorra97
Andorra97
C
Antworten
8
Aufrufe
540
ottilie
A
Antworten
4
Aufrufe
2K
mrs.filch
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben