Verdauung, Erbrechen und erhöhter Kreatininwert?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
V

Voopy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2 April 2014
Beiträge
1
Hallo Zusammen!

Wir brauchen mal euren Rat:
Unsere Britisch Kurzhaar Molly, 3 Jahre und Wohnungstiger hat seit ca. 3 Wochen Verdauungsprobleme. Es fing an mit Erbrechen, meist weißer Schaum, manchmal Futter, wenn sie vorher gefressen hatte. Sie erbricht sich vorwiegend in den späten Abend- und frühen Morgenstunden. Vor drei Wochen haben wir auch Verhaltensänderungen bei ihr festgestellt, sie zog sich zurück und war ruhig. Beim ersten Besuch bei der TÄ hat sie MCP Tropfen bekommen und Laxolose für die Magenschleimhaut. Nachdem sich am nächsten Tag nichts änderte und sie uns gar nicht mehr gefiel, sind wir wieder zur TÄ. Sie hat geröngt und eine dicke Verstopfung festgestellt- wir haben abgeführt und innerhalb von ein paar Tagen, war sie wieder die alte.

Seit dem Wochenende erbricht sie wieder, allerdings weniger und sie machte einen ziemlich normalen Eindruck. Sie frisst und trinkt übrigens wie immer.
Die TÄ hat ihr am Montag Blut abgenommen, wieder Laxolose gegeben und eine Spritze gegen das Erbrechen (MCP haben wir festgestellt, verträgt sie nicht). Sie hat gestern, ohne abführen wieder Verdauung gehabt (seit Sa. das erste Mal), Erbrechen ist auch weg. Die TÄ vermutet, dass sie einen sehr sensiblen Magen-Darmtrakt hat und ihr auch die Haarballen zu schaffen machen (sie bekommt ausreichend Maltpaste)...
Die TÄ empfiehlt nun erstmal alle 2 Tage Laxolose und weiterhin Diätfutter.

Ihr Blutbild war gut, allerdings war ein Kreatininwert erhöht- soll normalerweise unter 1,9 liegen, ihrer war bei 2...ich vermute, dass es der Phosphatwert ist? Ist das schonmal normal? Oder müssen wir uns Sorgen in Richtung einer Nierenerkrankung machen?
Vor dem Diätfutter hat sie Royal Canin Nass- und Trockenfutter bekommen, Applaws Huhn und Fisch, Sanabell und manchmal Sheba.
Hat jemand ähnliche Erfahrung und kann uns einen Tip (insbesondere zum Blutwert) geben?

Vielen Dank & herzliche Grüße :)
 
Werbung:
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
21
Aufrufe
5K
RonPossible
R
Antworten
6
Aufrufe
2K
-Sally-
S
Antworten
2
Aufrufe
1K
monohighbrid
M
Antworten
87
Aufrufe
61K
amigos
A
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben