Verdacht auf FIP

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
MucklMausl

MucklMausl

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2012
Beiträge
1.319
Hallo ihr Lieben,

Ich brache mal wieder ein paar Ratschläge von Euch. War heute mit Pari beim Doc und bin jetzt völlig geschockt und verwirrt...

Ich versuche mal chronologisch zu schreiben:

Vorgeschichte: Pari ist vor etwas mehr als einem Monat bei uns eingezogen. Sie ist 2 Jahre und knapp 3 Monate alt und ist eine Kastratin (mit Papieren!) aus einer Zucht. Sie hat 2 Mal Nachwuchs bekommen, beim zweiten Wurf war ein Kaiserschnitt notwendig und danach würde sie kastriert. Die Zusammenführung läuft Ok. Mucki und sie haben noch nicht so den Draht zueinander, aber es ist größtenteils entspannt, nur ab und zu geraten sie etwas aneinander, aber danach ist wieder alles gut und einen richtigen Kampf gab es bisher gar nicht.

Tag 0 (Sonntag): Alles in Ordnung, keine Auffälligkeiten. BARF würde wie immer gefuttert.

Tag 1 (Montag): Pari hat viel geschlafen und max. ein paar Bissen gefuttert. Abends habe ich es dann sogar mit TroFu versucht (liebt sie, aber gibt es nur ab und zu als Leckerli im Fummelbrett...), aber sie wollte nichts. Etwas später hat sie dann ein wenig (ca. 30g) NaFu aus der Hand genommen. Da hab ich mir noch nicht sooo viel gedacht, da die anderen beiden auch ab und an solche faulen Tage haben und momentan auch eher wenig fressen, aber wenigstens noch im "Normalbereich"

Tag 2 (Dienstag): Sie lag den ganzen Vormittag zusammen gerollt in der Couchecke und ich hab ihr nur wieder ein paar Bissen NaFu schmackhaft machen können. Sie hat sehr viel getrunken und ein Durchfallhäufchen habe ich auch aus dem Klo gefischt. Dann musste ich leider zu einem geschäftlichen Termin, den ich nicht absagen konnte und bin erst sehr spät wieder nach Hause gekommen. Meine Bekannte, die ich gebeten habe nachmittags mal nach dem Rechten zu sehen, hat mir einen Zettel hinterlassen, dass sie wieder nichts zu essen wollte. Mein Freund hat es Abends noch mit einer Calopet-Paste versucht, war aber auch erfolglos.

Tag 3 (Mittwoch, also heute): Sie kam morgens tatsächlich maunzend in die Küche gelaufen, was sie die letzten beiden Tage nicht mehr gemacht hat. Da habe ich mich schon gefreut... Wohl leider zu früh! Normales Futter wollte sie wieder nicht, also hab ich es nochmal mit ein paar wenigen TroFu-Bröckchen versucht. Davon hat sie ganz wenige angenommen (vielleicht 5 Stück und die sind echt Mini). Hab mich dann schon für den TA-Besuch vorbereitet, als ich sie röcheln hörte. Bin gleich zu ihr und sie saß zusammen gekauert auf dem Boden, hat die Zunge raus gestreckt und schlimm geröchelt. Hab sie dann in völliger Panik in den Kennel verfrachtet und bin los gefahren.

Der TA hat Fieber gemessen mit Ergebnis 39,9 Grad. Dann hat er sie noch abgehört und allgemein untersucht und meinte die Ohren scheinen etwas gelblich zu sein. Dann hat er kurz etwas von FIP gemurmelt und meinte, dass kann gerade bei Zuchtkatzen passieren. Es kann aber auch einfach nur ein Magen-Darm-Infekt sein. Er versucht jetzt erstmal das Fieber zu senken und ein AB zu verabreichen und ich soll morgen nochmal kommen, damit er sieht ob das angeschlagen hat und wenn nicht müssen wir weiter schauen. Das AB war Baytril, das andere weiß ich leider nicht mehr. Bei dem Wort FIP bin ich direkt in Schockstarre verfallen :oops: Ach ja, wenn sie Durchfall hat soll ich ihr gar nicht zu füttern anbieten :confused: Da bin ich ich ehrlich gesagt ganz anderer Meinung. Eine Katze, die seit zwei Tagen eh nur Mini-Mengen frisst auch noch hungern zu lassen, kann es doch nicht sein oder? Ich hab jetzt (mangels Huhn) etwas Pute gekocht mit gaaanz wenig Möhren und mit dem Kochwasser püriert. Da hat sie etwas davon geschleckt, aber leider auch nicht wirklich viel. Danach hat sie nur wieder einiges getrunken.

Meine Frage ist jetzt in erster Linie: Welche Untersuchungen soll ich Morgen machen lassen?
- Großes bzw. Geriatrischen BB?
- Großes Kotprofil? Wobei ich erst mal schauen muss, ob überhaupt was aus der Maus rauskommt bzw. müsste ich doch über 3 Tage sammeln, oder?
Was noch?
 
Werbung:
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31 Juli 2014
Beiträge
2.900
Also zu deinen Fragen kann ich dir leider keine Antwort geben. Aber ich muss mal loswerden, dass ich das von deinem TA schon ziemlich unfair finde, ohne Ausschlussdiagnosen gleich mal FIP in den Raum zu werfen und dir damit so Angst zu machen....
 
N

Nomos

Gast
Der TA hat Fieber gemessen mit Ergebnis 39,9 Grad. Dann hat er sie noch abgehört und allgemein untersucht und meinte die Ohren scheinen etwas gelblich zu sein. Dann hat er kurz etwas von FIP gemurmelt und meinte, dass kann gerade bei Zuchtkatzen passieren. Es kann aber auch einfach nur ein Magen-Darm-Infekt sein.

Ruhe bewahren! FIP ist derart unspezifisch, dass man nur bei erhöhter Temperatur, "scheinbar" gelblichen Ohren und Durchfall nicht einmal davon murmeln sollte.

Ach ja, wenn sie Durchfall hat soll ich ihr gar nicht zu füttern anbieten :confused: Da bin ich ich ehrlich gesagt ganz anderer Meinung. Eine Katze, die seit zwei Tagen eh nur Mini-Mengen frisst auch noch hungern zu lassen, kann es doch nicht sein oder?

Sehe ich genauso wie Du.



Meine Frage ist jetzt in erster Linie: Welche Untersuchungen soll ich Morgen machen lassen?
- Großes bzw. Geriatrischen BB?

Ja.

- Großes Kotprofil? Wobei ich erst mal schauen muss, ob überhaupt was aus der Maus rauskommt bzw. müsste ich doch über 3 Tage sammeln, oder?

Schadet im Rahmen der Differenzialdiagnostik nicht und vielleicht kommt man ja so der Ursache für den Durchfall auf die Spur.


Eine Ultraschalluntersuchung.
 
MucklMausl

MucklMausl

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2012
Beiträge
1.319
Also zu deinen Fragen kann ich dir leider keine Antwort geben. Aber ich muss mal loswerden, dass ich das von deinem TA schon ziemlich unfair finde, ohne Ausschlussdiagnosen gleich mal FIP in den Raum zu werfen und dir damit so Angst zu machen....

Ruhe bewahren! FIP ist derart unspezifisch, dass man nur bei erhöhter Temperatur, "scheinbar" gelblichen Ohren und Durchfall nicht einmal davon murmeln sollte.

Allerdings... Wobei mich das gerade bei ihm ziemlich beunruhigt, da er normalerweise der Typ "ganz ruhig, alles halb so schlimm!" ist :confused:

Ruhe bewahren ist aber gerade sehr schwer. Vor allem je mehr ich lese, umso mehr Angst bekomme ich. Hab den kleinen Sonnenschein in der doch relativ kurzen Zeit doch so sehr ins Herz geschlossen! Und dann mach ich mir natürlich auch noch irre Sorgen um die beiden M's... Vielleicht seh ich ja schon weiße Mäuse, aber die haben heute auch noch nichts gefuttert. Die beiden sind zwar etwas faul, aber laufen normal rum (also immer mir nach ;) ) und sind nicht so apathisch. Gut, Mucki hat gerade sogar ordentlich die Bude gerockt, aber die Panik wird trotzdem immer größer :eek:


Sehe ich genauso wie Du.

Ja.

Schadet im Rahmen der Differenzialdiagnostik nicht und vielleicht kommt man ja so der Ursache für den Durchfall auf die Spur.

Eine Ultraschalluntersuchung.

Danke Dir!
Genau US hatte ich voll vergessen :oops:
 
N

Nicht registriert

Gast
Lass zum normalen Blutbild mit Organwerten noch eine Eiweißelektrophorese und den Coronatiter machen.
fPLI wäre evtl. auch nicht verkehrt.

Das "Röcheln" - wie sah das aus? Hat sie sich verschluckt oder eher gehustet?

Für FIP spricht erst einmal wenig, also Ruhe bewahren, das kann vom Infekt bis zu Zahnproblemen alles sein, da ist FIP nicht die wahrscheinlichste aller Möglichkeiten. Wenn du mal Bauchweh hast, ist es ja auch nicht gleich Darmkrebs ;)
 
friendlycat

friendlycat

Forenprofi
Mitglied seit
31 Oktober 2009
Beiträge
2.698
Ort
Weststeiermark
Ich finde es nicht sehr seriös von deinem TA gleich mal so ne Horrordiagnose in den Raum zu werfen!:mad:
Bei diesen Anzeichen kommen sicher viele andere, weit harmlosere Auslöser auch in Frage. Vielleicht ist es ne Magen/Darmsache?
Betreibt er Diagnostik oder gibt er Medis auf gut Glück? Das kommt mir fast so vor wenn ich lese was du bisher geschrieben hast.
Hast du eine gute Tierklinik in der Nähe?
 
N

Nomos

Gast
Ruhe bewahren ist aber gerade sehr schwer. Vor allem je mehr ich lese, umso mehr Angst bekomme ich. Hab den kleinen Sonnenschein in der doch relativ kurzen Zeit doch so sehr ins Herz geschlossen!

Ich weiß, was Du meinst. Wir haben unseren kleinen Kaleu am Sonntag wegen FIP einschläfern lassen müsse. Aber ohne Blutwerte, etc. ist das alles Raterei. Da kann dein TA noch so erfahren und ruhig sein.

Schau hier im Bereich auch mal in die FIP-Linkliste. Der Link zu catgirly ist sehr informativ!
 
MucklMausl

MucklMausl

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2012
Beiträge
1.319
Lass zum normalen Blutbild mit Organwerten noch eine Eiweißelektrophorese und den Coronatiter machen.
fPLI wäre evtl. auch nicht verkehrt.

Das "Röcheln" - wie sah das aus? Hat sie sich verschluckt oder eher gehustet?

Für FIP spricht erst einmal wenig, also Ruhe bewahren, das kann vom Infekt bis zu Zahnproblemen alles sein, da ist FIP nicht die wahrscheinlichste aller Möglichkeiten. Wenn du mal Bauchweh hast, ist es ja auch nicht gleich Darmkrebs ;)

Danke auch Dir! Werde mir ne Liste machen...

Das Röcheln ist schwer zu beschreiben... Husten war es nicht, eher so ein "chr-chr-chr"-Laut. So als würde sie keine Luft bekommen. War aber auch gleich wieder vorbei :confused:

Ich finde es nicht sehr seriös von deinem TA gleich mal so ne Horrordiagnose in den Raum zu werfen!:mad:
Bei diesen Anzeichen kommen sicher viele andere, weit harmlosere Auslöser auch in Frage. Vielleicht ist es ne Magen/Darmsache?
Betreibt er Diagnostik oder gibt er Medis auf gut Glück? Das kommt mir fast so vor wenn ich lese was du bisher geschrieben hast.
Hast du eine gute Tierklinik in der Nähe?

Er meinte ja schon auch, dass es was anderes sein könnte und deshalb versucht er erstmal das Fieber runter zu bekommen. Wenn die Medis bis Morgen schon Wirkung zeigen, wäre das als positiv zu bewerten, aber dann muss er noch die genaue Ursache finden. So hatte ich das zumindestens verstanden... Aber hängen bleiben tut natürlich immer am meisten das Negative!

Eine TK ist ca. 30 Min Fahrt weg. Soweit ich das beurteilen kann, sind die dort auch kompetent. Vor allem haben sie ein eigenes Labor und auch alle nötigen Geräte.

Werde Morgen erstmal zum TA und wenn der nicht vernünftig untersucht, fahr ich direkt weiter!

Ich weiß, was Du meinst. Wir haben unseren kleinen Kaleu am Sonntag wegen FIP einschläfern lassen müsse. Aber ohne Blutwerte, etc. ist das alles Raterei. Da kann dein TA noch so erfahren und ruhig sein.

Schau hier im Bereich auch mal in die FIP-Linkliste. Der Link zu catgirly ist sehr informativ!

Wie schrecklich... Mein herzliches Beileid! Kleiner Kaleu, lass es Dir gut gehen auf der anderen Seite...

Die Linkliste war mein mein erster Anlaufpunkt und bei catgirly lese ich gerade.
 
Miss_Katie

Miss_Katie

Forenprofi
Mitglied seit
20 Mai 2012
Beiträge
7.705
Ort
Potsdam
Oh Mann, was für ein Schock... lass dich mal drücken. Ich halte die Daumen, dass es der Süßen bis morgen besser geht und dass sich der Verdacht komplett ausräumen lässt.
 
MucklMausl

MucklMausl

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2012
Beiträge
1.319
  • #10
Danke Katie!

Bin gerade wieder vorsichtig optimistisch... Pari hat sich jetzt schon zweimal selbst aufgerafft, ist zu den Futterschüsseln gewackelt und hat gefressen. Zwar nicht die gute Schonkost, sondern das Kaninchen-BARF von den M's, aber ehrlich gesagt ist mir das gerade total egal. Hauptsache sie frisst wieder selbstständig!

Mantra aufsag *alles wird gut - alles wird gut - alles wird gut...*
 
Miss_Katie

Miss_Katie

Forenprofi
Mitglied seit
20 Mai 2012
Beiträge
7.705
Ort
Potsdam
  • #11
Es muss... gerade, wo die Schnuckmaus anfing, anzukommen....
 
Werbung:
MucklMausl

MucklMausl

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2012
Beiträge
1.319
  • #12
So, kurzes Update:
Der Maus geht es grundsätzlich schon besser. Wir waren eben wieder beim TA. Hab ihm erklärt, dass ich grundsätzlich mal einen aktuellen Gesundheitszustand und damit ein Blutbild mit allem Schnick Schnack von ihr haben möchte, da sie ja noch nicht sooo lange bei mir ist und mir egal ist was das kostet. Er hat mich zwar angeschaut als ob ich einen an der Waffel hab, aber hat dann doch gezapft... Werte gibt es Morgen Nachmittag, da müssen wir dann nochmal hin.

Er meinte Ultraschall ist unnötig, aber wir haben uns darauf verständigt, dass wir Morgen das BB zusammen durchgehen und wenn da etwas auffälliges ist, geht es direkt weiter mit der Diagnostik. Damit kann ich erstmal leben.

Kotprofil war gar nicht möglich, da der Fellpopo nichts "ausgespuckt" hat :cool:
Hab gestern und heute nur Hinterlassenschaften von den M's gefunden...

Der erste Weg von Pari nach dem TA war übrigens zur Futterschüssel...
 
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31 Juli 2014
Beiträge
2.900
  • #13
Schön, dass es etwas Berg auf geht. Vielleicht kann man ja noch röntgen um zu sehen ob sich irgendwo Wasser sammelt?
 
N

Nomos

Gast
  • #14
Wie gehts's der Patientin?
 
MucklMausl

MucklMausl

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2012
Beiträge
1.319
  • #15
Danke der Nachfrage. Wir waren eben nochmal beim Doc, nur leider gab es keine Blutwerte, da das Labor die Proben verschludert hat! Jetzt müssen wir am Montag nochmal zum zapfen... Ich könnt grad :massaker:

Der Patientin geht es aber trotzdem schon deutlich besser. Sie futtert weiterhin relativ normal, aber aktuell ist bei allen Fellnasen der Appetit nicht soooo groß.

Außerdem kann sie mich schon wieder den ganzen Tag im Schnellschritt "stalken", Mucki gelegentlich ganz schön anbrummen, mit Mausi näseln und auch wieder ganz schön aufdringlich sein, während im am Laptop arbeiten muss ;)

Ich seh das jetzt mal richtig positiv und schließe FIP mal für mich aus, denn sonst würde es doch nicht wieder so gut bergauf gehen....
 
Miss_Katie

Miss_Katie

Forenprofi
Mitglied seit
20 Mai 2012
Beiträge
7.705
Ort
Potsdam
  • #16
Hat er einen Ultraschall vom Bauch gemacht, um festzustellen, ob sie da Wasseransammlungen hat? Oder wollt ihr erstmal das Labor abwarten?

Gerade in so einem Fall, wo man eh schon wie auf Kohlen sitzt, sind verschluderte Proben nochmal ärgerlicher.

Ich halte natürlich die Daumen, dass es kein FIP ist und sie bald wieder ganz gesund ist!!!

EDIT: hat er begründet, warum er den Ultraschall für unnötig hält? Genrell für unnötig oder nur jetzt für unnötig, bis man mehr Befunde hat?
 
Zuletzt bearbeitet:
MucklMausl

MucklMausl

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2012
Beiträge
1.319
  • #17
Er meinte, da es ihr schon einiges besser geht, warten wir erstmal das BB ab und wenn da etwas auffälliges ist, dann kann er gezielt weiter untersuchen. Sonst wär es u.U. ja nur unnötiger Stress für die Maus.

Das mit den Proben ist echt super ärgerlich...

Heute ist Madame übrigens schon wieder ganz die alte! Was bin ich froh!!!

Kurz OT:
Da wir gestern auf der Couch eingepennt haben, bin ich heute Morgen erst von Pari mit ihrem gewohnt zärtlichen Biss in die Nase (mit anschließendem Augenbrauen zurecht schlecken...) geweckt worden und nachdem ich nach ner kurzen Schmuserunde wieder eingeschlafen hab, kam Mucki und hat mich rabiat an den Haaren gezogen, weil sie dann auch schmusen wollte. Als ich dann schlussendlich richtig wach war, lagen alle drei an mir dran. Mausi und Pari je auf einer Seite meiner Beine und Mucki an meinen Oberkörper gekuschelt. Mein Freund meinte, das war ein Bild für Götter :D
 
Miss_Katie

Miss_Katie

Forenprofi
Mitglied seit
20 Mai 2012
Beiträge
7.705
Ort
Potsdam
  • #18
Das ist super :pink-heart:
 
MucklMausl

MucklMausl

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2012
Beiträge
1.319
  • #19
Mal wieder was Neues:

Ich dreh bald am Rad! Mal der Reihe nach...

Das gehört zwar eigentlich nicht hierher, aber der Vollständigkeit halber schreib ich dennoch:
Nachdem hier die letzten Tage bis auf ein wenig Grummelei komplett Frieden herrschte, ging es heute Nacht leider mal wieder rund... Gepolter, Geschrei, Gefauche, Gesinge - eben das volle Programm! Pari hat ne Schramme am Ohr, ob Mucki was hat, kann ich nicht so genau sagen, da sie schmollend auf 2,1m Höhe liegt und keinerlei Anstalten macht runter zu kommen :(

Am Wochenende ist mir bei Pari aufgefallen, dass ein Knubbel am Bauch, der vorher nur wenig zu spüren war (dachte das wär noch von der Kastra, da das bei Mausi auch ne ganze Weile so war), deutlich größer war als bisher. Gut heute beim TA gleich mit angesprochen - das ist ein Nabelbruch bzw. ein Bruch an der Kastrastelle... Welche Schicht genau betroffen ist, kann er erst bei der nötigen OP sehen. Na super, damit war der Tag ja an sich schon versaut, aber das war noch nicht alles!

Das Blutzapfen heute endete in einem Blutbad... So brav Pari die letzten TA-Besuche war, so wehrhaft war sie heute und dadurch ging eine ganze Ladung Blut nicht ins Röhrchen sondern auf den Behandlungstisch! Dann hat sie auch noch in die Lache gepatscht und damit sich selber noch ordentlich verschmiert :massaker:

Der TA hatte dann schon Angst, dass ich wegkippe, denn das ist bei ihm am Freitag wohl bei einer Tierbesitzerin schon ohne Blutbad passiert... Mir war zwar nicht so ganz wohl, aber ich bin da relativ robust.

Na denn, morgen gibt es dann aller Hoffnung nach endlich die Blutwerte. Kann leider nur mit ihm dazu telefonieren, da ich Morgen und übermorgen geschäftliche Termine habe und es nicht zur Sprechstunde schaffe. Je nach Ergebnis, müssen wir sehen, was wir dann als nächstes tun. Wenn nichts auffälliges ist, erst mal die Bruch-OP, wenn was ist, erstmal da weiter schauen, da der Bruch nur Mini und damit nicht sooo eilig ist.

Armes Mäuseken! Ich leide da ja immer total mit :oops:
 
N

Nomos

Gast
  • #20
Und, habt ihr die Blutwerte bekommen?
 

Ähnliche Themen

  • bischi
  • FIP
2
Antworten
24
Aufrufe
10K
bischi
  • Dexter2011
  • FIP
Antworten
17
Aufrufe
5K
  • Felizitaz
  • FIP
2 3
Antworten
47
Aufrufe
8K
Felizitaz
  • derklotz
  • FIP
2 3 4
Antworten
67
Aufrufe
11K
Liane F.
L
  • x-nameless
  • FIP
Antworten
19
Aufrufe
4K
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben